• Zacatecas verkündet Pläne für die Erweiterung der Zielgebiete beim Esperanza Gold Projekt an

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 13. März 2023 – Zacatecas Silver Corp. (Zacatecas Silver oder das Unternehmen) (TSXV: ZAC – WKN: A2QQCM – FRA: 7TV) freut sich, seine Explorationspläne für ein wichtiges tiefes Intrusionsziel in der Nähe des Goldprojekts Esperanza sowie für andere oberflächennahe Ziele rund um das Goldprojekt Esperanza bekannt zu geben.

    Highlights:

    · Die vor kurzem abgeschlossene Überprüfung historischer Bohrungen deutet darauf hin, dass gold- und silberangereicherte Fluide aus einer tieferen mineralisierten Intrusion stammen (siehe Lagerstättenmodell in Abbildung 1).
    · An der tieferen mineralisierten Intrusion sollen geophysikalische Studien durchgeführt werden, um potenzielle Zieltypen zu bestimmen.
    · Mehrere oberflächennahe Prioritätsziele für oberflächennahe Gold- und Silbermineralisierungen.
    · Die Explorationsplanung folgt der kürzlich bekannt gegebenen strategischen Allianz mit der Gemeinde Tetlama, der Heimat des Goldprojekts Esperanza

    Western Limb Deep Intrusion Related Target

    Die früheren Betreiber bohrten mehrere Löcher, die auf eine Mineralisierung am westlichen Rand des Goldprojekts Esperanza unterhalb der geplanten Tiefe des Tagebaus abzielten. Die Bohrergebnisse enthalten Abschnitte in der primären (hypogenen) Sulfidmineralisierung:

    · 9 m @ 2,04 g/t Au von 256,5 bis 265. 5 m und 9 m @ 106 g/t Ag von 246 bis 255 m in Loch 11-219.
    · 30 m @ 2,56 g/t Au von 324 bis 354 m, einschließlich 7,5 m @ 7,36 g/t Au von 324 bis 331,5 m, und 27 m @ 26,0 g/t Ag und 0,18 % Cu von 321 bis 348 m in Bohrloch 11-214.
    · 25,5 m @ 1,14 g/t Au von 303 bis 328,5 m, einschließlich 9 m @ 2,26 g/t Au von 319,5 bis 328,5 m, und 36 m @ 38,4 g/t Ag, 0,97 % Zn und 0,15 % Cu von 283,5 bis 319,5 m in Loch 11-213.

    Die Mineralisierung in den oben genannten drei Bohrlöchern ist in der Tiefe und entlang des Streichens offen, was darauf hindeutet, dass die gold- und silbermineralisierten Fluide aus einer tieferen mineralisierenden Intrusion stammen. Zu den potenziellen Zieltypen zählen Stockwork-, disseminierte und brekzienhaltige Gold- und Silbermineralisierungen in der Nähe der mineralisierenden Intrusion sowie Skarn- und disseminierte Gold- und Silbermineralisierungen in Kalkstein und kalkhaltigen Sedimenten (siehe Abbildung 1). Obwohl die Zink- und Kupfergehalte im Allgemeinen niedrig waren, steigen die Gehalte im Bohrloch an, was das Potenzial für tiefe Basismetallziele verdeutlicht. Die höchsten Gehalte dieser Proben waren in 1,5 m mit 0,52 % Cu und 7,82 % Zn enthalten und stützen diese Hypothese weiter.

    Das bisher nicht bebohrte Grundstück Southwest Extension ist an der Oberfläche durch Skarnfazies und Marmor mit Quarz-Eisenoxid-Adern definiert. Dieses Konzessionsgebiet liegt entlang des Streichens der Lagerstätte Esperanza und des Feldspatporphyrs sowie des Konzessionsgebiets Coatetelco 3,5 km südwestlich. Das Konzessionsgebiet Southwest Extension scheint innerhalb eines von Nordost nach Südwest verlaufenden Korridors zu liegen, der die Mineralisierung bei Esperanza wesentlich beeinflusst hat. Es ist ein robustes, tiefes Explorationsziel.

    Abbildung 1: Schematische Darstellung der oxidierten Gold-Skarn-Lagerstätte Esperanza, die auch eine tiefer liegende mineralisierende Intrusion mit einer Vielzahl von gültigen Lagerstättentypen in Betracht zieht.

    Falls Abbildung nicht vollständig angezeigt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_13_ZAC_News1_5d86f9d17d.png

    Mehrere oberflächennahe Ziele

    Historische geochemische Probenahmen und Diamantbohrungen definierten vier Gebiete in der Nähe der Lagerstätte Esperanza, die vorrangige Ziele für die oberflächennahe Entdeckung von Gold-Silber-Mineralisierungen darstellen. Drei der Ziele befinden sich am Kontakt des Feldspatporphyrs und sind als Northern Contact, Northeastern Contact und Colotepec Prospects bekannt (siehe Abbildung 2). Ein viertes Ziel, bekannt als Maize, befindet sich etwa 0,5 km nordwestlich des Feldspatporphyrs am nordwestlichen Rand der Lagerstätte Esperanza.

    – Nördlicher Kontakt. Das Prospektionsgebiet Northern Contact befindet sich am nördlichen Kontakt zwischen Feldspatporphyr und Kalkstein. Dieses Ziel ist von postmineralisiertem Cuernavaca-Vulkangestein bedeckt und wurde noch nie erprobt.

    – Nordöstlicher Kontakt. Das Prospektionsgebiet Northeastern Contact ist eine Zone mit anomaler Goldmineralisierung mit einer Streichenlänge von mindestens 400 m, die mit der Kontaktzone zwischen Feldspatporphyr und Kalkstein zusammenfällt. Dieses Grundstück wurde noch nie durch Bohrungen erprobt.

    – Colotepec. Das Prospektionsgebiet Colotepec liegt am südlichen Rand der Lagerstätte Esperanza. Es handelt sich um eine 500 m lange und 50 m breite Zone aus Marmor, die von Quarz-Eisenoxid-Adern durchzogen ist. Eine ähnliche Alteration wurde in historischen Diamantbohrlöchern unmittelbar über einer hochgradigen Gold-Skarn-Mineralisierung beobachtet.

    Abbildung 2: Geologische Übersichtskarte der Lagerstätte Esperanza und der umliegenden Geologie mit den oberflächennahen Explorationszielen der Lagerstätte, den tiefen Zielen und dem Coatetelco-Prospekt.

    Falls Abbilidung nicht vollständig angezeigt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_13_ZAC_News2_df22ab2a49.png

    Geplantes Explorationsprogramm

    Auf der Grundlage der oben genannten vorrangigen Explorationsziele plant das Unternehmen ein gezieltes geochemisches Probenahmeprogramm und ein geophysikalisches Probenahmeprogramm vor Ort:

    · Die geochemischen Bodenuntersuchungen werden auf allen Schürfstellen in einem anfänglichen Raster von 50 x 100 m durchgeführt. Das Programm wird bei den oberflächennahen Zielen beginnen, wo die Bodenanomalien wahrscheinlich am stärksten sind, und sich dann auf die tieferen Ziele konzentrieren.

    · Magnetische Feldstudien sind ein effektives Explorationsinstrument für Porphyr und damit verbundene Lagerstättentypen. Die Magnetik liefert wichtige Informationen über die Verteilung von Wirtsgestein und Intrusivgestein (aufgrund von Unterschieden im primären Magnetitgehalt), Alterationsfazies und regionale Strukturen.

    · Ein gezieltes Programm zur induzierten Polarisation und Widerstandsmessung ist geplant, um Gebiete mit geochemischen Anomalien und günstigen magnetischen Signaturen zu untersuchen, um sulfid- und kieselsäurereiche Ziele abzugrenzen.

    · Abhängig von den Ergebnissen der oben genannten Studien können die Tiefensensorik-Audiofrequenz-Magnetotellurik (AMD) oder die großmaßstäbliche kontrollierte Audio-Magnetotellurik (CSAMT) eingesetzt werden, um die Tiefensuche auf dem westlichen Teil des Goldprojekts Esperanza zu unterstützen. Diese Techniken werden zunehmend bei der Exploration von tief vergrabenen mineralisierten Systemen eingesetzt (CSAMT wurde erfolgreich bei der Entdeckung der Kupfer-Gold-Porphyr-Lagerstätte Cukari Peku in Serbien eingesetzt).

    Qualifizierte Person

    Der Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Chris Wilson, B.Sc. (Hons), PhD, FAusIMM (CP), FSEG, Chief Operating Officer von Zacatecas, geprüft und genehmigt. Dr. Wilson ist eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 und ist für alle technischen Informationen in dieser Pressemitteilung verantwortlich.

    Über Zacatecas Silver Corp.

    Das Unternehmen verfügt über zwei wichtige Projekte. Das Goldprojekt Esperanza im mexikanischen Bundesstaat Morelos und das Silberprojekt Zacatecas im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas.

    Esperanza ist ein fortgeschrittenes, attraktives Wachstumsprojekt im mexikanischen Bundesstaat Morelos mit niedrigen Kosten, geringer Kapitalintensität und geringem technischem Risiko. Alamos hat das Projekt durch fortgeschrittene technische Arbeiten, einschließlich metallurgischer Arbeiten, vorangetrieben und sich gleichzeitig auf die Einbindung der Interessengruppen, einschließlich des Aufbaus von Beziehungen zu den Gemeinden, konzentriert. Das Unternehmen meldete eine Mineralressourcenschätzung bei Esperanza, bestehend aus einer gemessenen und angezeigten Mineralressourcenschätzung von 30,5 Millionen Tonnen mit 0,97 g/t AuEq für 956 Tausend Unzen AuEq und einer abgeleiteten Mineralressourcenschätzung von 8,7 Millionen Tonnen mit 0,98 g/t AuEq für 277 Tausend Unzen AuEq (siehe Pressemitteilung vom 16. November 2022).

    Das Silberprojekt Zacatecas befindet sich im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas innerhalb des äußerst viel versprechenden Fresnillo-Silbergürtels, in dem bereits über 6,2 Milliarden Unzen Silber gefördert wurden. Das Unternehmen besitzt ein 7.826 Hektar (19.338 Acres) großes Gebiet, das sehr vielversprechend für eine niedrig- und intermediär-sulfidierte Silber-Basismetall-Mineralisierung und eine potenziell niedrig-sulfidierte, golddominierte Mineralisierung ist. Das Unternehmen gab eine Mineralressourcenschätzung bei der Lagerstätte Panuco bekannt, die 2,7 Millionen Tonnen mit 187 Gramm pro Tonne (g/t) Silberäquivalent (AgEq) (171 g/t Silber (Ag) und 0,17 g/t Gold (Au)) für 16,4 Millionen Unzen AgEq (15 Millionen Unzen Silber und 15.000 Unzen Gold) umfasst (siehe Pressemitteilung vom 14. Dezember 2021).

    Das Grundstück liegt 25 Kilometer (km) südöstlich der Mine Juanicipio von MAG Silver Corp. und der Mine Fresnillo PLC von Fresnillo. Das Grundstück hat gemeinsame Grenzen mit den Claims von Pan American Silver Corp. und El Orito, das sich im Besitz von Endeavour Silver befindet.

    Im Namen des Unternehmens
    Bryan Slusarchuk
    Chief Executive Officer und Director

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

    Rechtliche Hinweise

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung beruhen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Einschätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen der Geschäftsführung wider. Sie stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar. Zacatecas weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Leistung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die begrenzte Betriebsgeschichte von Zacatecas, die geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf dem Goldprojekt Esperanza und dem Silberprojekt Zacatecas sowie die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und behördlichen Vorschriften. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für das Goldprojekt Esperanza wurde eine Vormachbarkeitsstudie in Angriff genommen, die weitere Informationen zu den wirtschaftlichen Prognosen und Annahmen in Bezug auf das Projekt liefern wird. Es gibt jedoch derzeit keine Garantien dafür, dass das Projekt wirtschaftlich lebensfähig sein wird, und auch keine Garantien dafür, dass die für die Erschließung erforderlichen Finanzierungen, Genehmigungen und Metallpreise vorhanden sein werden. Zacatecas verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Adam Ross, Investor Relations, Telefon: +1 604 229-9445, Gebührenfrei (Nordamerika): +1 833 923-3334, Email: info@zacatecassilver.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Zacatecas Silver Corp.
    Charles Hethey
    Suite 488, 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver
    Kanada

    email : cch@stockslaw.com

    Pressekontakt:

    Zacatecas Silver Corp.
    Charles Hethey
    Suite 488, 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver

    email : cch@stockslaw.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Zacatecas verkündet Pläne für die Erweiterung der Zielgebiete beim Esperanza Gold Projekt an

    veröffentlicht am 13. März 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 46 x angesehen • News-ID 140274
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.