• Halsschmerzen, ein Ziehen im Rachen, Schmerzen in der Kehle, Schluckzwang, diese eher unspezifischen Symptome können auf eine ganz bestimmte Erkrankung hinweisen, dem sog. Eagle-Syndrom.

    BildDillingen, 19.12.2022 – Symptome die auf ein Eagle Syndrom deuten können, richtig verstehen.

    Das Eagle Syndrom – der Fachausdruck lautet Stylo-kerato-hyoidalen – ist nicht leicht herauszufinden, können viele der Symptome doch auch auf andere Erkrankungen hindeuten. Diese Erkrankung zu diagnostizieren ist also nicht einfach, und erfordert viel Erfahrung und Kompetenz.

    Zu den Symptomen gehören unter anderem Halsschmerzen oder auch Schluckbeschwerden, die durch unterschiedlichen Kopfbewegungen zu spüren sind. In manchen Fällen verstärken sich die Beschwerden bei Bewegungen des Kopfes. Die Symptome und Schmerzen können außerdem bis in das Gesicht strahlen, die Folge sind Gesichtsschmerzen. Bei diesen Beschwerden kann das Eagle Syndrom die Ursache sein.

    Ursachen des Eagle Syndrom (Stylo-kerato-hyoidalen)

    Die häufigste Ursache des Eagle Syndroms ist ein zu langer Griffelfortsatz des Schläfenbeins. Ist der Griffelfortsatz verlängert, oder das Band, dass den Fortsatz und das Zungenbein verbindet, verknöchert, kann es zu dem Eagle Syndrom – benannt nach dem HNO-Arzt Watt Weems Eagle – führen.

    Eine weitere Ursache der Entstehung des Syndroms kann ein vorliegendes Trauma sein, die Entfernung der Mandeln beispielsweise, oder eine angeborene Fehlbildung, stehen in Verdacht eine Verknöcherung des Verbindungsbands zu begünstigen.

    Der Griffelfortsatz ist ein Knochen unterhalb des Ohrs. Der spitze Knochen weist in der Regel eine Größe von 2 – 3 cm auf und verursacht keine Beschwerden, ist er zu lang, sind Gesichtsschmerzen ein häufiges Symptom, die häufig auch Schluckbeschwerden nach sich ziehen. Schluckbeschwerden und Gesichtsschmerzen werden durch den Druck und die Verknöcherung ausgelöst, da es hier an Flexibilität in diesem Bereich fehlt.

    Wie sieht die Behandlung des Syndroms beim Zahnarzt aus?

    Zunächst wird der Arzt durch Ertasten eine erste Diagnose stellen. Danach folgt eine Computer Tomographie, da hiermit sowohl der Griffelfortsatz als auch das Ligamentum stylohyoideum sehr exakt darstellen lassen. Die Behandlung erfordert je nach Schwere der Symptome meist einen chirurgischen Eingriff, vor allem, wenn medikamentöse oder physiotherapeutische Behandlung nicht den erhofften und gewünschten Erfolg gebracht haben.

    Der chirurgische Eingriff kann über den Halsbereich erfolgen, über den Mund – und Rachenraum oder minimal-invasiv. Je nachdem welche der Methoden zur Anwendung kommt, wird dann ein Teil des Griffelfortsatzes entfernt und verknöcherte Teile des Ligamentum stylohyoideum (Verbindungsband) dabei entnommen. Nach dem Eingriff gehen die Beschwerden in der Regel in kurzer Zeit zurück.

    Fachärzte für Oralchirurgie sind die richtigen Spezialisten für einen solchen Eingriff

    Solche Eingriffe gehören zur Expertise von Fachzahnärzten für Oralchirurgie, die beispielsweise in Zahnkliniken diese Behandlung sicher und auf höchstem Niveau durchführen. Dazu gehört auch die Praxis Dr. Lamest (ZahnklinikSaarland), die ihren Patienten durch modernste Technik, zeitgemäße Ausstattung und neueste Behandlungsmethoden eine optimale Versorgung bietet, sowohl für Patienten, die am Eagle Syndrom leiden, als auch für andere oralchirurgischen, implantologischen und zahnmedizinischen Behandlungen.

    Dr. Lamest ist Fachzahnarzt für Oralchirurgie, für seine Weiterbildung zum Oralchirurg absolvierte er eine 4-jährige zusätzliche Facharztausbildung. Seine umfangreiche Erfahrung in der Zahnmedizin sind weitreichend, als Spezialist in der Implantologie, Parodontologie und der Oralchirurgie, sichert Dr. Lamest und sein Team ein hohes Behandlungsniveau durch regelmäßige Fortbildungen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen
    Deutschland

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

    Die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut, befindet sich in Dillingen.

    Pressekontakt:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Worum handelt es sich bei dem Eagle Syndrom und wie sieht die Behandlung aus?

    veröffentlicht am 19. Dezember 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 135881
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.