• Neues WILD-Portal des Deutschen Jagdverbands (DJV) ist online

    BildWie sich die Bestandsdichte heimischer, aber auch invasiver Wildtierarten entwickelt, zeigt das neue WILD-Portal des Deutschen Jagdverbands (DJV). Es wurde auf Basis der Datenanalyse-Plattform Cadenza des Karlsruher Unternehmens Disy Informationssysteme GmbH umgesetzt und bietet erstmalig einen Online-Zugriff auf Auswertungsmöglichkeiten der bundesweiten Monitoringdaten.

    Ist der Feldhasenbestand in den letzten Jahren zurückgegangen? Oder wie haben sich die Bestände invasiver Arten wie Waschbär, Marderhund und Nilgans entwickelt? Fragen wie diese lassen sich dank des Wildtier-Informationssystems der Länder Deutschlands „WILD“ des Deutschen Jagdverbands e. V. (DJV) und seiner Landesjagdverbände beantworten. Seit 2001 werden im Rahmen dieses bundesweiten Monitoring-Programms Daten zum Vorkommen, zur Häufigkeit und zur Bestandsentwicklung von Wildtieren erhoben, ausgewertet und im WILD-Jahresbericht gedruckt und auch digital als PDF bereitgestellt. Die Ergebnisse des Projekts haben sich als eine unverzichtbare Grundlage für die Erarbeitung von Strategien zum Erhalt von Wildtieren und deren nachhaltige Nutzung erwiesen.

    Umsetzung mit der Datenanalyse-Plattform Cadenza
    Jetzt hat der DJV eine neue Plattform für das Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands (WILD) geschaffen, welche die Auswertungen nun auch online für Wissenschaftler, Journalisten, Behörden und die breite Öffentlichkeit verfügbar macht. Umgesetzt wurde das WILD-Portal mit der Datenanalyse-Plattform Cadenza der Karlsruher Disy Informationssysteme GmbH – so wie bereits zuvor das Tierfund-Kataster (TFK) des DJV. Als Ergänzung zum Druck- und PDF-Bericht bietet das Datenportal vielfältige Möglichkeiten, zu 17 Wildtierarten zu recherchieren und die Ergebnisse individuell zusammenzustellen. Mit den neuen interaktiven Möglichkeiten werden die Wildtierdaten und damit der Wissensschatz der Jägerschaft zusätzlich in Wert gesetzt. Das WILD-Portal bietet dem Nutzer außerdem grundlegende Metainformationen zur dahinter liegenden Methodik, zu den Datenquellen und der Beteiligungsintensität.

    Verschiedene Aufbereitungsformen der Daten
    Für die Auswertung der WILD-Daten stehen verschiedene Aufbereitungsformen zur Auswahl: Abfrageergebnisse können in Form von Karten, Tabellen und Diagrammen angezeigt werden, deren Inhalte sich dynamisch den Abfragekriterien anpassen. Der Anwender kann die Ergebnisse dann als Grafik (für Diagramme), Excel-Datei (für Tabellen) oder als Karte im PDF-Format und in verschiedenen Bildformaten speichern. Neben der flexiblen Auswertung bietet das WILD-Portal des DJV über Cadenza auch vordefinierte Auswertungen der WILD-Daten an, mit denen man sich schnell einen Überblick über die Entwicklung vom Vorkommen einzelner Arten verschaffen kann. Jäger, Behörden und weitere Interessierte können mit wenigen Klicks Auswertungen nach Region, Besatzdichte und Wildtierart filtern und ansehen. Die Grafiken lassen sich natürlich auch herunterladen – etwa für Präsentationen oder zur Bearbeitung weiterführender, wissenschaftlicher Fragestellungen.

    Cadenza ist für die Darstellung und Auswertung der WILD-Monitoringdaten das ideale Werkzeug. Nicht nur die Mitglieder, sondern auch die interessierte Öffentlichkeit können nun mit der Datenanalyse-Software flexibel auf die Auswertungen zugreifen. Damit ergänzt Cadenza das bisherige WILD-Portfolio in zeitgemäßer Art und Weise und unterstützt erheblich das zentrale Anliegen des DJV, ein Bewusstsein für das Thema Wildtiere auch außerhalb der Jägerschaft zu schaffen.

    Weitere Information
    o Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands (WILD):
    www.wild-monitoring.de
    o Tierfund-Kataster des Deutschen Jagdverbands e.V.: https://www.disy.net/de/unternehmen/aktuelles/news-2019/wildunfaelle-bundesweit-erfassen-und-analysieren/
    o Datenanalyse-Plattform Cadenza:
    https://www.disy.net/cadenza

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Disy Informationssysteme GmbH
    Frau Astrid Fennen-Weigel
    Ludwig-Erhard-Allee 6
    76131 Karlsruhe
    Deutschland

    fon ..: 0721 16006000
    web ..: http://www.disy.net
    email : astrid.fennen-weigel@disy.net

    Pressekontakt:

    Disy Informationssysteme GmbH
    Herr Dr. Wassilios Kazakos
    Ludwig-Erhard-Allee 6
    76131 Karlsruhe

    fon ..: 0721 16006000
    web ..: http://www.disy.net
    email : presse@disy.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Wildtier-Informationen für jedermann

    veröffentlicht am 2. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 6 x angesehen • News-ID 66805
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.