• Ein in der Vergangenheit schwacher Uranmarkt hat zu einem Rückgang der Uranexplorationstätigkeiten geführt. Doch nun wird Uran gebraucht.

    Für den zukünftigen Uranbedarf der Welt gibt es verschiedene Berechnungen. Ein Szenario geht von einer Urannachfrage im Jahr 2030 von knapp 80.000 Tonnen aus und für 2040 von einem Uranbedarf von gut 112.000 Tonnen aus. Ein anderes Szenario erachtet eine Urannachfrage von 99.000 Tonnen für 2030 und für 2040 von rund 156.000 Tonnen Uran für realistischer. Nachdem Uran wieder begehrter geworden ist, Stichwort Energiesicherheit und Deglobabilisierung, werden stillgelegte Minen wieder belebt. Eine jetzt bestehende Versorgungslücke beim Uran wird mit kommerziellen Lagerbeständen, mit der sogenannten Sekundärversorgung, überbrückt. Dabei wird diese im Laufe der Zeit abnehmen, so die Schätzungen.

    Atomenergie ist eine zuverlässige und sichere Art der Energiegewinnung. Länder, die erneuerbare Energie einführen wollen und Länder, die wenig einheimische Energieressourcen besitzen, greifen daher gern auf Kernkraftwerke zurück. Netzstabilität ist bei weitem noch nicht in allen Teilen der Erde eine Selbstverständlichkeit. Auch punktet die Atomenergie mit einer langfristigen Wettbewerbsfähigkeit auf der Kostenseite. So nutzt die Kernkraft den Menschen und auch der Industrie. Denn mit Atomenergie können Wirtschaftsbereiche, die nicht leicht zu dekarbonisieren sind, erreicht werden. Bestehende Reaktoren bekommen jetzt oft eine Laufzeitenverlängerung und an neuen Atommeilern wird eifrig gebaut beziehungsweise sind sie in Planung. Auch in Sachen Uran ist China ein bedeutender Treiber der Urannachfrage. Vom Uran-Boom werden Gesellschaften wie Uranium Energy oder Labrador Uranium profitieren.

    Uranium Energy – https://www.rohstoff-tv.com/play/bergbau-nachrichten-mit-uranium-energy-revival-gold-condor-gold-fury-gold-calibre-mining/ – ist ein bestens aufgestelltes Uranunternehmen in Nordamerika, aktuell von H.C. Wainwright & Co. zum Kauf empfohlen. Die Uranprojekte sind teilweise bereits betriebsbereit.

    Labrador Uranium – https://www.rohstoff-tv.com/play/nachrichten-mit-victoria-gold-gold-terra-tinone-canada-nickel-labrador-uranium-und-mag-silver/ – besitzt in Labrador große Uranprojekte im Central Mineral Belt.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Labrador Uranium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/labrador-uranium-inc/ -) und Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Uranbedarf wächst

    veröffentlicht am 6. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 27 x angesehen • News-ID 137835
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.