• Eine ausreichende Uranversorgung wird immer wichtiger. Aber jahrelange niedrige Preise haben das Angebot verknappt.

    Die niedrigen Uranpreise der letzten Jahre haben die Produktion von Uran eingeschränkt. Investitionen wurden oft zurückgehalten. Einige große Minen befinden sich zudem am Ende ihrer Lebensdauer. Im Mai 2020 kostete das Pfund Uran mit 33,93 US-Dollar so viel wie seit vier Jahren nicht mehr. Produktionsunterbrechungen sowie -rückgänge und eine höhere Nachfrage führten zu höheren Uranpreisen. Und da der Uranmarkt ein kleiner Markt ist, haben Schließungen und Produktionsverringerungen auch einen großen Einfluss auf den Markt. Heute ist die Stimmung gegenüber Uran positiver geworden, nicht zuletzt durch den neuen amerikanischen Präsidenten.

    Denn saubere Energie steht auf der Agenda vieler großer Volkswirtschaften ganz oben. So konnte auch eine verstärkte Aktivität auf der Aktienseite verbucht werden, Uran als Anlagethema ist im vergangenen Jahr um rund 107 Prozent angestiegen. Vor Fukushima kostete ein Pfund Uran 2011 gut 72 US-Dollar, danach sank der Preis bis auf knapp 19 US-Dollar je Pfund Uran, damit auf ein Zwölf-Jahres-Tief. Für die nächsten Jahre rechnen die meisten Uran-Kenner mit einem Defizit. Atomkraftwerke sind meist wirtschaftlicher als umweltfreundliche Energiequellen wie Sonne und Wind und rund 70-mal weniger kohlendioxidintensiv als Kohle. So haben sich schon einige Unternehmen in weiser Voraussicht positioniert, denn nicht das Wenn, sondern nur das Wann steht im Raum, um bei einem Ausbruch des Uranpreises gerüstet zu sein.

    Positioniert hat sich beispielsweise Uranium Energy – https://www.youtube.com/watch?v=yBYkmWidYzw -. Im Portfolio ist das größte ISR-Projekt, das gerade in den USA entwickelt wird, zahlreiche weitere teilweise bereits genehmigte Projekte, eine Aufbereitungsanlage sowie gelagertes physisches Uran. H.C.Wainwright & CO empfiehlt das Unternehmen zum Kauf bei einem Kursziel von fünf US-Dollar.

    In Saskatchewan im Athabascabecken dürfte auch IsoEnergy – https://www.youtube.com/watch?v=tPkBdRV_lew – mit mehreren aussichtsreichen Projekten einmal für Urannachschub sorgen können. Auf der Laroque East-Liegenschaft befindet sich die hochgradige Hurricane-Zone.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -) und IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Uran – Stoff der Zukunft

    veröffentlicht am 26. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 97834
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.