• 95 Bohrkernproben aus 14 bei Hearty Bay absolvierten Diamantbohrungen werden derzeit auf strahlungsbedingte Schäden im Quarz untersucht

    30. August 2022

    Vancouver, British Columbia – Traction Uranium Corp. (das Unternehmen oder Traction) (CSE: TRAC) (OTC: TRCTF) (FWB: Z1K), ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf die Erschließung von Prospektionsgebieten mit Entdeckungspotenzial in Kanada, einschließlich seiner drei erstklassigen Uranprojekte in der weltberühmten Region Athabasca, konzentriert, freut sich, ein Update des Forscherteams von Traction zur Untersuchung der strahlungsinduzierten Schäden im Quarz des Bohrkernmaterials aus Hearty Bay zu veröffentlichen.

    Die Forschungsgeologen von Traction haben gemeinsam mit dem Explorationsteam von F3 insgesamt 95 Kernproben aus 14 Diamantbohrlöchern entnommen.

    Die Auswahl der Proben erfolgte auf der Grundlage mehrerer Überlegungen:

    1) systematische Erfassung aus unterschiedlichen Tiefen
    2) Gesteinstypen
    3) Strukturen
    4) Alterierungsstile
    5) Radioaktivität

    Die Proben wurden größtenteils aus den verkieselten Zonen innerhalb des metamorphosierten Grundgesteins gewonnen; in einem Loch (Nr. 4) finden sich jedoch auch Athabasca-Sandsteine.

    Hier die Zusammenfassung der ersten Beobachtungen:

    – Das metamorphe Grundgestein setzt sich aus granathaltigen Metagraniten, metamorphosierten Pegmatiten, Metapeliten und Metapsammiten zusammen.
    – Das Grundgestein, insbesondere jenes in den Bohrlöchern Nr. 8 und Nr. 9, weist eine fortgeschrittene Chloritisierung und Hämatitisierung sowie eine Verkieselung und Kaolinitisierung auf, was auf hydrothermale Aktivitäten in den lokalen Scherungszonen in Verbindung mit einer Hauptverwerfung hindeutet.
    – Der Zusammenhang zwischen Tonalterierung, Hämatitisierung und Verkieselung in Verbindung mit Pyritfunden in einem mafischen Gesteinsgang, der das Wirtsgestein durchschneidet, wird petrographisch und geochemisch untersucht.
    – Die Athabasca-Sandsteine in Bohrloch Nr. 4 weisen eine gebänderte Tonalterierung und Verkieselung sowie stellenweise auch eine Hämatitisierung auf.
    – Die höchste Strahlendosis wurde mit dem tragbaren Szintillationszähler in Granofelsproben gemessen, die aus Bohrloch Nr. 5 aus 91,5 m Tiefe stammen (280 cps).

    Nächste Schritte:

    Von ausgewählten Proben werden polierte Dünnschliffe angefertigt, die für petrographische Beobachtungen sowie für das Bildgebungsverfahren der Kathodolumineszenz zum möglichen Nachweis von strahlenbedingten Schäden im Quarz verwendet werden.

    Die Mineralabscheidung von Athabasca-Sandsteinen aus Bohrloch Nr. 4 wurde bereits eingeleitet (siehe Abbildung 1), um Quarzkörner für die spektroskopische Analyse mittels elektronenparamagnetischer Resonanz (EPR) zu gewinnen. Diese Methode ist im Hinblick auf den Nachweis von strahlenbedingten Schäden weitaus empfindlicher als die Kathodolumineszenz.

    Abbildung 1:
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67251/TractionNR-HeartyQuartz1_DE_PRcom.001.png

    Anhand der Ergebnisse der Untersuchung des Quarzabbaus ist unser Team in der Lage, die Bohrziele zu verfeinern und die Genauigkeit zu verbessern. So können wir unser Augenmerk auf die richtigen Bereiche richten und für unsere Anleger ein maximale Wertsteigerung des Projekts erzielen. Wir freuen uns schon darauf, über die weiteren Fortschritte zu berichten.

    Über Traction Uranium Corp.

    Traction Uranium (CSE: TRAC) (OTC: TRCTF) (FRA: Z1K) ist in den Bereichen Mineralexploration und Erschließung von Prospektionsgebieten in Kanada tätig und verfügt unter anderem über zwei Uran-Vorzeigeprojekte in der Region Athabasca.

    Wir laden Sie ein, unter www.tractionuranium.com mehr über unsere Aktivitäten im Explorationsstadium in der westlichen Region Kanadas zu erfahren.

    Über Fission 3.0 Corp.

    Fission 3 ist ein Unternehmen, das Uranprojekte generiert und erkundet und sich auf Projekte im Athabasca-Becken konzentriert, in dem einige der weltweit größten hochgradigen Uranentdeckungen lagern. Fission 3 verfügt derzeit über 16 Projekte im Athabasca-Becken. Mehrere der Projekte von Fission 3 befinden sich in der Nähe von großen Uranentdeckungen, unter anderem nahe den Lagerstätten Arrow, Triple R und Hurricane. Fission 3 plant derzeit ein Winter-Explorations-/Bohrprogramm für sein PLN-Projekt.

    twitter.com/Fission3Corp

    Qualifizierte Person

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Linglin Chu, M.Sc., P. Geo. geprüft und genehmigt, die eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects, ist. Die Informationen geben einen Hinweis auf das Explorationspotenzial des Grundstücks, sind jedoch möglicherweise nicht repräsentativ für die erwarteten Ergebnisse.

    Für das Board of Directors

    Lester Esteban
    Chief Executive Officer
    +1 (604) 561 2687
    info@tractionuranium.com

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Leistungen, einschließlich Aussagen über die erwartete Verwendung der Erlöse aus der Privatplatzierung, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen der Geschäftsführung des Unternehmens wider, die auf den ihr derzeit verfügbaren Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich jener, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Traction Uranium Corp.
    Michael Malana
    6th Floor, 905 West Pender Street
    V6C 1L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : michael.malana@gmail.com

    Pressekontakt:

    Traction Uranium Corp.
    Michael Malana
    6th Floor, 905 West Pender Street
    V6C 1L6 Vancouver, BC

    email : michael.malana@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Traction Uranium berichtet über den aktuellen Stand des Forschungsprogramms bei Hearty Bay

    veröffentlicht am 30. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 129475
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.