• Erwerb von Betrieben und Einrichtungen in Kentucky ermöglicht Thoughtful Brands vertikale Integration und Einführung neuer Marken und geschützter Produkte

    Vancouver (British Columbia, Kanada), 21. Oktober 2020. Thoughtful Brands Inc. (CSE: TBI, FWB: 1WZ1, OTCQB: PEMTF) (Thoughtful Brands oder das Unternehmen), ein weltweit tätiges Unternehmen für natürliche Gesundheitsprodukte und E-Commerce-Technologie, freut sich bekannt zu geben, dass es ein endgültiges Abkommen hinsichtlich der Übernahme (die Transaktion) von American CBD Extraction Corp. (American CBD) und seiner in Kentucky (USA) ansässigen Tochtergesellschaft East Kentucky Extractions, LLC (EKE), einem Extraktionsunternehmen für auf Hanf basierten CBD, abgeschlossen hat. Die Transaktion schafft die Voraussetzungen dafür, dass Thoughtful Brands zu einem vertikal integrierten CBD-Einzelhändler wird, der jeden Aspekt der Lieferkette kontrolliert, einschließlich der Produktion, der Logistik und der Wertschöpfungskette.

    Die Übernahme von American CBD wird den Beginn einer neuen Ära für Thoughtful Brands einläuten, sagte CEO Ryan Dean Hoggan. Durch die Fähigkeit, selbst Hanfextrakte zu produzieren, können wir die Qualität unserer Marken und Produkte selbstbewusster als je zuvor sicherstellen und gleichzeitig in einer erstklassigen Position sein, um die Betriebskosten zu senken, den Umsatz zu steigern und die Produktinnovation voranzutreiben.

    Nach dem Abschluss der Transaktion erhält das Unternehmen Zugang zu reichlich Hanf-Biomasse in Kentucky und gelangt in den Besitz einer voll ausgestatteten und lizenzierten, 41.000 Quadratfuß großen Anlage, die über 1.200 Pfund Hanf pro Tag verarbeiten kann. Dies wird mehrere bedeutsame neue Schwerpunkte für Thoughtful Brands über mehrere Produktionsmittel hinweg ermöglichen, einschließlich:
    – CBD-Marken unter dem Dach von Thoughtful Brands werden damit beginnen, aus Hanf gewonnene CBD-Extrakte von den kürzlich erworbenen Betrieben des Unternehmens zu verwenden, was die Produktkosten senken wird.
    – Das Unternehmen wird neue hochwertige CBD-Marken einführen und Produkte aus Hanf anbieten, die es selbst extrahiert und produziert.
    – Thoughtful Brands wird sowohl neue Hanf-CBD-Fertigprodukte, die urheberrechtlich geschützt sind, als auch Produkte, die für zukünftige Markenkunden formuliert werden, entwickeln.
    – Thoughtful Brands wird auch ein Großhandelslieferant von Hanf-Biomasse werden.

    Thoughtful Brands wird auch das Know-how von EKE für die Verbesserung der Formulierungen seiner diversen CBD-Marken im Direktverkauf – Natures Exclusive, Sativida, Golden Path und Wild Mariposa – nutzen können.

    Details der Übernahme

    Am 20. Oktober 2020 unterzeichneten das Unternehmen und eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens (Subco) ein Fusionsabkommen mit American CBD (das Fusionsabkommen), gemäß dem sich das Unternehmen bereit erklärt hat, American CBD im Rahmen einer Dreiecksfusion zu übernehmen, wobei Subco mit American CBD gemäß Abschnitt 269 des Business Corporations Act (British Columbia) zu einer Aktiengesellschaft (Amalco) fusionieren wird. Gemäß dem Fusionsabkommen wird das Unternehmen (i) 110.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Vergütungsaktien) an die Inhaber von Wertpapieren von American CBD im Verhältnis zu jener Anzahl an Wertpapieren von American CBD emittieren, die von jedem Aktionär von American CBD zum tatsächlichen Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion gehalten werden, und (ii) Amalco wird eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens.

    Die Vergütungsaktien werden im Voraus bezahlt und unterliegen einer freiwilligen Pooling-Vereinbarung, aus der 25 % der Vergütungsaktien bei Abschluss der Transaktion freigegeben werden und danach jeweils 25 % nach jedem Folgezeitraum von 90 Tagen.

    In Zusammenhang mit dem Abschluss der Transaktion rechnet das Unternehmen auch mit der Unterzeichnung eines Betriebsabkommens (das Betriebsabkommen) mit 9112-7258 Quebec Inc. (der Betreiber) hinsichtlich des Betriebs der Aktiva von American CBD in Jenkins im US-Bundesstaat Kentucky. Gemäß dem Betriebsabkommen zahlt das Unternehmen an den Betreiber nach der Unterzeichnung des Betriebsabkommens einen Bonus von 1.300.000 kanadischen Dollar, der durch die Emission von 13.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Bonusaktien) beglichen wird. Zusätzlich zu den Bonusaktien ist der Betreiber berechtigt, eine Zahlung in Höhe von 2.000.000 Dollar (die Meilensteinzahlung) vom Unternehmen zu erhalten, wenn (i) ein Gesamtumsatz von über 1.000.000 US-Dollar bei der Anlage in Kentucky, die im Rahmen der Transaktion erworben wurde, erzielt wird; oder (ii) ein Lieferabkommen mit Dritten unterzeichnet wird, um ein Fertigprodukt auf Großhandelsbasis zu einem Preis zu liefern, der unter den Herstellungskosten eines ähnlichen Produkts durch das Unternehmen liegt. Die Meilensteinzahlung wird durch die Emission von Stammaktien des Unternehmens (Meilensteinaktien) beglichen, die auf Grundlage des fünftägigen volumengewichteten durchschnittlichen Schlusskurses der Aktien des Unternehmens an der Canadian Securities Exchange unmittelbar vor der Fälligkeit der Meilensteinzahlungen bewertet werden.

    Der Abschluss der Transaktion unterliegt unter anderem (a) der Verfügbarkeit von American CBD eines Mindestbetrags von 2.250.000 kanadischen Dollar in Form von sofort verfügbaren Barmitteln abzüglich der mit der Transaktion in Zusammenhang stehenden Kosten (die 40.000 kanadische Dollar nicht übersteigen dürfen); (b) den Schulden und Passiva von American CBD, die auf konsolidierter Basis 250.000 kanadische Dollar nicht übersteigen dürfen, ausgenommen die mit der Transaktion in Zusammenhang stehenden Kosten (die 40.000 kanadische Dollar nicht übersteigen dürfen) und etwaige Kosten in Zusammenhang mit dem Audit; (c) der Stornierung aller ausstehenden Wertpapiere von American CBD, die zu Aktien von American CBD umgewandelt werden können; (d) dem Ablauf der Frist für die Ausübung etwaiger Vetorechte von Aktionären von American CBD und der ausbleibenden Ausübung dieser Vetorechte durch die Aktionäre von American CBD; (e) der Überweisung von 300.000 kanadischen Dollar auf ein Bankkonto von American CBD oder einer Tochtergesellschaft von American CBD; sowie (f) der Bereitstellung bestimmter Dokumente durch jede Vertragspartei. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass der Abschluss der Transaktion weiterhin den oben genannten Abschlussbedingungen unterliegt. Die Transaktion kann erst abgeschlossen werden, wenn diese Bedingungen erfüllt werden.

    Das Unternehmen erwartet außerdem die Zahlung einer Verwaltungsgebühr in Form von 1.100.000 Stammaktien an einen Berater, der die Transaktion unterstützt hat.

    Das Unternehmen ist mit American CBD und seinen Aktionären über den Fremdvergleichsgrundsatz verbunden. Die Transaktion wird zu keiner grundlegenden Änderung für das Unternehmen bzw. zu keiner Änderung in den Besitzverhältnissen des Unternehmens im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze sowie der Statuten der Canadian Securities Exchange führen.

    Abgesehen davon gibt das Unternehmen auch bekannt, dass es 1.327.200 Stammaktien zur Begleichung von Schulden in Höhe von 100.000 US-Dollar an Justus Consulting Inc. (der Kreditgeber) unter Annahme eines Preises von 0,10 kanadischen Dollar pro Aktie emittiert hat. Der Kreditgeber hat sich bereit erklärt, Stammaktien zum Schlusskurs der Bank of Canada vom 6. Oktober 2020 in Höhe von 1,3272 kanadischen Dollar zu akzeptieren. Sämtliche Stammaktien des Unternehmens, die an den Kreditgeber emittiert werden, unterliegen gemäß den Richtlinien der Canadian Securities Exchange einer statutenmäßigen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

    Über American CBD Extraction Corp.

    Die Tochtergesellschaft von American CBD hat aufgrund ihres Standortes eine reichliche Verfügbarkeit von Biomasse zu wirtschaftlichen Preisen, die anschließend mittels CO2-Extraktion zu hochwertigem, aus Hanf gewonnenem CBD-Öl für den amerikanischen Markt verarbeitet wird. American CBD verfügt über eine vollständig errichtete, lizenzierte, 41.000 Quadratfuß große Anlage, die in der Lage ist, über 1.200 Pfund pro Tag zu verarbeiten, um mit den aktuellen Extraktionssystemen winterfestes Rohöl zu produzieren.

    Über Thoughtful Brands Inc.

    Thoughtful Brands Inc. ist ein auf den Internethandel spezialisiertes Technologieunternehmen, das nach natürlichen Gesundheitsprodukten forscht, diese entwickelt, und über verschiedene Marken in Nordamerika und Europa vermarktet und vertreibt. Durch laufende strategische Übernahmen hat sich das Unternehmen bereits ein solides Standbein sowohl im CBD-Markt als auch im wachstumsstarken Markt für psychedelische Arzneimittel geschaffen. Thoughtful Brands ist Inhaber und Betreiber einer 110.000 Quadratfuß großen Produktionsanlage in Radebeul (Deutschland), wo ein hochqualifiziertes Team im Rahmen von klinischen Studien natürlich vorkommendes Psilocybin sowie weitere, in Psychedelika enthaltene Wirkstoffe für die Behandlung der Opiatabhängigkeit untersucht. Gleichzeitig werden zukünftige Geschäftschancen zur Herstellung von markenrechtlich geschützten Psilocybinprodukten sondiert.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    THOUGHTFUL BRANDS INC.

    Ryan Hoggan
    Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen werden die Leser ersucht, sich an Joel Shacker, President des Unternehmens, unter der Telefonnummer +1 604.423.4733 oder per E-Mail an info@thoughful-brands.com zu wenden.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung, die von der Unternehmensführung erstellt wurde.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme der Aussagen über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf das Unternehmen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich in Bezug auf den Abschluss der Transaktion, den Geschäftsplänen und -aussichten von American CBD nach Abschluss der Transaktion und die Fähigkeit, in Zukunft eigens entwickelte Psilocybinprodukte herzustellen. Mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen verfolgt das Unternehmen den Zweck, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne im Hinblick auf die Zukunft bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet sind. Diese Informationen sind naturgemäß mit typischen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und dazu führen könnten, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als unrichtig herausstellen, dass Annahmen nicht der Wahrheit entsprechen und dass Ziele, strategische Vorgaben und Prioritäten nicht erreicht werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem auch jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens identifiziert und aufgelistet sind und im Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Das Unternehmen hat, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Thoughtful Brands Inc.
    Joel Shacker
    800-1199 West Hastings St.
    V6E 3T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@thoughful-brands.com

    Pressekontakt:

    Thoughtful Brands Inc.
    Joel Shacker
    800-1199 West Hastings St.
    V6E 3T5 Vancouver, BC

    email : info@thoughful-brands.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Thoughtful Brands schließt Geschäft hinsichtlich Übernahme von American CBD Extraction Corp. ab

    veröffentlicht am 21. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 3 x angesehen • News-ID 80456
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.