• Der Strompreis steigt von Jahr zu Jahr. Daher sollten Verbraucher nach einer Preiserhöhung oder rechtzeitig vor der Vertragsverlängerung mit einem Strompreisrechner die Preise vergleichen.

    Wenn der aktuelle Stromversorger einen Brief schickt sollte dieser immer genau geprüft werden. Neben viel Text könnte auch die Ankündigung einer Preiserhöhung im Text zu finden sein. Leider sind einige Anbieter höchst kreativ bei solchen Mitteilungen, so dass diese immer wieder schlicht für Werbung gehalten werden. Der Zeitraum für das Sonderkündigungsrecht ist dann schnell abgelaufen und die Kosten steigen.

    Warum sollte überhaupt ein Strompreisrechner genutzt werden? Ein Strompreisrechner – z.B. auf strompreisrechner.net – vergleicht die Strompreise sehr vieler Stromanbieter miteinander. Und das in Sekundenschnelle. Da die über 1000 Stromanbieter in Deutschland zahlreiche Tarife anbieten, ist dies ohne diese Unterstützung viel zu aufwändig und zeitintensiv. Durch die Eingabe von Postleitzahl und dem jährlichen Stromverbrauch in kWh kann schnell und einfach ein erster Vergleich gestartet werden. Allerdings sollten die Optionen dieser Rechner ebenfalls beachtet werden. Wenn Boni im Vergleich berücksichtigt werden sollten Stromkunden beachten, dass diese nur im ersten Jahr gezahlt werden. Unter Umständen kann ein Stromvertrag ab dem zweiten Jahr also deutlich teurer werden. Daher empfehlen wir, nicht einfach den günstigsten Stromanbieter in der Liste auszuwählen. Die Tarifdetails sollten genauer geprüft werden. Was für vergünstigen werden im ersten Jahr gezahlt? Wie hoch ist der Preis pro Kilowattstunde? Wie hoch ist der monatliche Grundpreis? Durch Boni kann sich ein vermeintlich günstiger Vertrag schnell als teuer erweisen, wenn er nicht rechtzeitig gekündigt wird und ein weiteres Jahr läuft.

    Empfehlenswert ist auch eine Preisfixierung von 12 Monaten. So wird verhindert, das kurz nach Beginn der Belieferung plötzlich eine Preiserhöhung fällig wird und wieder ein Anbieterwechsel durchgeführt werden muss. Auch wenn dies durch die Strompreisrechner sehr einfach geworden ist und der Wechsel meist direkt Online beantragt werden kann möchte man unnötigen Aufwand lieber vermeiden.

    Vorsichtig sollten Verbraucher auch bei der Wahl von kWh-Paketen sein. Ist der Verbrauch geringer zahlt man den Paketpreis trotzdem. Ist der Verbrauch höher zahlt man im Vergleich zum durchschnittlichen Strompreis oft sehr stark drauf.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    strompreisrechner.net
    Herr Johannes Neumann
    Pestalozzistr. 40
    26871 Papenburg
    Deutschland

    fon ..: 04961 80 99 737
    web ..: http://www.strompreisrechner.net
    email : mail@strompreisrechner.net

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    strompreisrechner.net
    Herr Johannes Neumann
    Pestalozzistr. 40
    26871 Papenburg

    fon ..: 04961 80 99 737
    web ..: http://www.strompreisrechner.net
    email : mail@strompreisrechner.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Strompreisrechner nutzen und Stromanbieter mit günstigen Strompreisen finden

    veröffentlicht am 18. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 0 x angesehen • News-ID 44335
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.