• 22. Juni 2020 – Sovereign Metals Limited (Sovereign oder das Unternehmen) freut sich, weitere außergewöhnliche Bohrergebnisse von Kasiya, der umfassenden, hochgradigen Rutillagerstätte des Unternehmens in Malawi, bekannt zu geben. Die Ergebnisse ermöglichen eine Erweiterung des mineralisierten Profils und zeigen vermehrt Bereiche mit äußerst hochwertigem Rutil ab der Oberfläche. Diese Ergebnisse werden in eine erste JORC-konforme Mineralressourcenschätzung einfließen, die Ende des dritten Quartals 2020 vorliegen soll.

    HÖHEPUNKTE

    – Die Ergebnisse der Phase-4-Bohrungen verdeutlichen hochgradiges Rutil im südöstlichen Bereich der mineralisierten Hülle, wobei in insgesamt 17 Bohrlöchern Schlüsselergebnisse verzeichnet wurden:
    – 14 m mit 1,24 % Rutil, einschl. 4 m mit 1,95 % Rutil ab der Oberfläche
    – 13 m mit 1,13 % Rutil, einschl. 4 m mit 1,86 % Rutil ab der Oberfläche
    – 9 m mit 1,00 % Rutil, einschl. 4 m mit 1,46 % Rutil ab der Oberfläche
    – 12 m mit 1,23 % Rutil, einschl. 3 m mit 1,43 % Rutil ab der Oberfläche
    – 12 m mit 1,07 % Rutil, einschl. 8 m mit 1,26 % Rutil ab der Oberfläche
    – Außergewöhnlich hohe Rutilgehalte ab der Oberfläche steigern das wirtschaftliche Potenzial von Kasiya beträchtlich.
    – Zahlreiche Rutilbohrabschnitte sind in der Tiefe offen, wo sich die Mineralisierung Interpretationen zufolge bis zur Basis des weichen Saproliths erstreckt, die auf eine vertikale Tiefe von etwa 25 Metern geschätzt wird.
    – Die mineralisierte Zone weist nun eine Streichlänge von über 5,5 Kilometern mit Oberflächenbreiten von bis zu drei Kilometern auf und ist entlang des Streichens sowie seitlich in Richtung Osten weiterhin offen.
    – Die QEMSCAN-Mineralogieanalyse zeigt eine ausgezeichnete Rutilfreisetzung und Partikelgrößenverteilung mit d50 von durchschnittlich 129 Mikrometer – vergleichbar oder besser als andere führende natürliche Rutilprodukte.
    – Die JORC-konforme Mineralressourcenschätzung ist weiterhin auf Kurs für Ende des dritten Quartals 2020.

    Dr. Julian Stephens, Managing Director von Sovereign, sagte:
    Die Bohrergebnisse von Kasiya sind nach wie vor außergewöhnlich. Das Profil der hochgradigen Rutilmineralisierung wird immer größer und weist einige der unserer Meinung nach hochgradigsten, mächtigsten und räumlich ausgedehntesten Rutilbohrabschnitte der Welt auf. Neue Ergebnisse der QEMSCAN-Mineralogie zeigen, dass das Rutil sehr gut freigesetzt wird und hervorragende Größeneigenschaften aufweist, was darauf hinweist, dass es für alle wichtigen Endanwendungsmärkte geeignet sein sollte. Kasiya erweist sich als besondere Entdeckung innerhalb des umfassenderen Lizenzpakets des Unternehmens, in dem wir eine neue Rutilprovinz von potenziell globaler Bedeutung identifiziert haben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52347/200622 Kasiya HA P4_FINAL_de_PRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Der Bohrplan von Kasiya verdeutlicht die Größe der Rutilmineralisierung, wobei durch die Phase-4-Bohrungen neue erweiterte Gebiete definiert wurden. Ausstehende Bohrlöcher sind ebenfalls dargestellt.

    ERWEITERUNGSBOHRPROGRAMM BEI KASIYA – PHASE 4

    Die Ergebnisse der Phase-4-Bohrungen umfassen weitere 17 manuelle Schneckenbohrlöcher auf 175 Metern über vier Bohrlinien. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der gemeldeten Bohrlöcher auf 79 (Phasen 1 bis 4 kombiniert).

    Die Phase-4-Ergebnisse verdeutlichen hochgradige und mächtige Rutilbohrabschnitte, wie sie durch das nunmehr verfeinerte geologische Explorationszielmodell des Unternehmens vorhergesagt wurden. Wichtig ist, dass die hochgradigsten Abschnitte fast immer an der Oberfläche beginnen. Das mineralisierte Profil wird immer größer und wird auf einer Streichlänge von über 5,5 Kilometern mit Oberflächenbreiten von bis zu drei Kilometern definiert. Die gemeldeten Ergebnisse zeigen auch, dass sich die hochgradige Hülle in zwei Zonen in Richtung der südlichen Ausdehnung der gemeldeten Bohrungen gabelt. Die mineralisierte Hülle ist entlang des Streichens sowie seitlich in Richtung Osten weiterhin in beide Richtungen offen.

    Hochgradiges Rutil wurde in einigen Bohrlöchern in einer Tiefe von bis zu 14 Metern unterhalb der Oberfläche vorgefunden (die größtmögliche Tiefe einer manuellen Schneckenbohrung), weist jedoch im Allgemeinen eine durchschnittliche Mächtigkeit von etwa sieben bis acht Metern auf. Die aktuelle geologische Interpretation besagt, dass sich die hochgradige, freigrabbare Rutilmineralisierung in jenen Gebieten, in denen die Bohrlöcher in einer Mineralisierung endeten, wahrscheinlich vertikal zur Saprolithbasis fortsetzt. Diese Tiefe von mineralisiertem Saprolith kann angesichts der bestehenden geologischen Kenntnisse vernünftigerweise mit etwa 25 Meter ab der Oberfläche angenommen werden. Um dies bei Kasiya zu bestätigen, müssen jedoch Tiefenbohrtechniken wie Luftkern-, Diamantkern- oder Schallbohrungen eingesetzt werden.

    Zu den wichtigsten Ergebnissen der Phase-4-Bohrungen, die von den insgesamt 17 Bohrlöchern erhalten wurden, zählen folgende:
    – 14 m mit 1,24 % Rutil, einschl. 4 m mit 1,95 % Rutil ab der Oberfläche
    – 13 m mit 1,13 % Rutil, einschl. 4 m mit 1,86 % Rutil ab der Oberfläche
    – 9 m mit 1,00 % Rutil, einschl. 4 m mit 1,46 % Rutil ab der Oberfläche
    – 12 m mit 1,23 % Rutil, einschl. 3 m mit 1,43 % Rutil ab der Oberfläche
    – 12 m mit 1,07 % Rutil, einschl. 8 m mit 1,26 % Rutil ab der Oberfläche
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52347/200622 Kasiya HA P4_FINAL_de_PRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Querschnitt 8479200mN zeigt die mächtige, hochgradige Mineralisierung mit mehreren in der Tiefe offenen Bohrlöchern

    Die vollständige Meldung finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20200622/pdf/44jtjn83hfrdnr.pdf

    ZUKÜNFTIGER PLAN

    Sovereign hat bei Kasiya in Malawi eine Rutillagerstätte von potenziell globaler Bedeutung identifiziert. Die bis dato identifizierte Rutilmineralisierung wurde im Allgemeinen mittels Bohrungen räumlich nicht eingeschränkt und das Potenzial wird als enorm eingeschätzt.

    Zu den laufenden Rutil-Arbeitsprogrammen von Sovereign für Kasiya und seine anderen Rutil-Erkundungsgebiete innerhalb der Rutilprovinz in Malawi zählen folgende:

    – Ausfall- und regionale Bohrungen bei Kasiya und der weiteren Umgebung zur Identifizierung von Erweiterungen und mineralisierten Satellitenzonen
    – Arbeiten an der ersten JORC-konformen Ressourcenschätzung für Kasiya, die für Ende des 3. Quartals 2020 geplant ist
    – Umfassende metallurgische Testarbeiten an einer repräsentativen 1-Tonnen-Probe von Kasiya im Gange
    – Schubrohrbohrungen bei Kasiya zur Bohrung zweier manueller Schneckenbohrlöcher sowie zur Gewinnung von Bohrkernproben für die Ermittlung des spezifischen Gewichts und erste geotechnische Analysen
    – Abbau- und Bergestudien sind im Gange, um in eine künftige Rahmenuntersuchung einzufließen
    – Regionale Desktop-Zielermittlung unter Anwendung aller verfügbaren Kenntnisse und Datensätze fortgesetzt, um in weiterer Entfernung zusätzliche hochgradige Rutilmineralisierungen zu entdecken, die jenen bei Kasiya ähnlich sind
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52347/200622 Kasiya HA P4_FINAL_de_PRcom.003.jpeg

    Abb. 3: Bohrplan mit Phasen 1, 2, 3 und 4 der gemeldeten und ausstehenden oberflächennahen manuellen Schneckenbohrungen bei Kasiya

    Die vollständige Meldung finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20200622/pdf/44jtjn83hfrdnr.pdf

    BOHRERGEBNISSE
    Die oberflächennahen Bohrergebnisse von Phase 4 bei Kasiya sind in Tabelle 2 unten dargestellt.

    Bohrloch-ID Mächtigkeit Rutil % von (m) Kommentar
    des Bohrloch

    Abschnitt
    KYHA0096 11m 0,93 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 9m 1,00 ab
    Oberflächenni
    veau

    inkl. 4m 1,46 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0097 12m 1,23 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 3m 1,43 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0098 13m 1,13 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 8m 1,30 ab
    Oberflächenni
    veau

    inkl. 4m 1,86 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0099 Keine nennenswerten Ergebnisse
    KYHA0100 6m 0,90 ab
    Oberflächenni
    veau

    inkl. 2m 1,67 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0101 3m 0,79 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0102 4m 1,05 ab
    Oberflächenni
    veau

    inkl. 2m 1,51 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0103 4m 1,13 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0104 12m 1,07 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 8m 1,26 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0105 14m 0,77 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 6m 1,05 ab 8m
    inkl. 2m 1,24 ab 8m
    KYHA0106 8m 0,72 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 2m 1,04 ab 6m
    KYHA0107 Keine nennenswerten Ergebnisse
    KYHA0108 4m 0,56 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0109 Keine nennenswerten Ergebnisse
    KYHA0110 9m 0,72 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    KYHA0111 14m 1,24 ab in der
    Oberflächenni Tiefe
    veau offen

    inkl. 8m 1,48 ab
    Oberflächenni
    veau

    inkl. 4m 1,95 ab
    Oberflächenni
    veau

    KYHA0112 4m 1,10 ab
    Oberflächenni
    veau
    *Für nennenswerte Ergebnisse gilt ein unterer Grenzwert von 0,5 % Rutil.

    Die vollständige Meldung finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20200622/pdf/44jtjn83hfrdnr.pdf

    Stellungnahme des Sachverständigen
    Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen basieren auf Daten, die von Dr Julian Stephens, seines Zeichens Sachverständiger (Competent Person) und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG), zusammengestellt wurden. Dr, Stephens ist Geschäftsführer von Sovereign Metals Limited und Inhaber von Stammaktien und nicht notierten Optionen von Sovereign Metals Limited. Dr Stephens verfügt über ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Dr Stephens stimmt zu, dass die auf seinen Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

    Sovereign Metals Limited | ASX : SVM
    Enquires: Julian Stephens/Sam Cordin (Perth): +61 8 9322 6322
    Sapan Ghai (London): +44 207 478 3900
    Email: info@sovereignmetals.com.au
    www.sovereignmetals.com.au
    Level 9, 28 The Esplanade, PERTH WA 6000 | ABN: 71 120 833 427

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie erwartet, antizipiert, angenommen, voraussichtlich, geplant und ähnliche Begriffe gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Sovereigns Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen. Sovereign hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

    Diese ASX-Ankündigung wurde vom Geschäftsführer des Unternehmens, Julian Stephens, genehmigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    ANHANG 1: BOHRLOCHDATEN
    Bohrloch- ID Osten Norden RL Tiefe
    (m)
    KYHA0096 540799 8479196 1109 11
    KYHA0097 541201 8479202 1115 12
    KYHA0098 541600 8479206 1118 13
    KYHA0099 542000 8479196 1116 9
    KYHA0100 542398 8479204 1114 11
    KYHA0101 540002 8478799 1082 7
    KYHA0102 540390 8478801 1099 11
    KYHA0103 538399 8477997 1074 13
    KYHA0104 538798 8477998 1080 12
    KYHA0105 539192 8477995 1081 14
    KYHA0106 539650 8477992 1068 8
    KYHA0107 539658 8478199 1065 3
    KYHA0108 539996 8478219 1078 6
    KYHA0109 540400 8478201 1091 8
    KYHA0110 540798 8478202 1099 9
    KYHA0111 541199 8478202 1108 14
    KYHA0112 541599 8478203 1106 14
    * Alle Bohrlöcher waren vertikal.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH
    Australien

    email : info@sovereignmetals.com.au

    Pressekontakt:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH

    email : info@sovereignmetals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Sovereign Metals: Zusätzliche außergewöhnliche Rutilbohrergebnisse erweitern Kasiya

    veröffentlicht am 22. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 72120
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.