• Immer für Sie da

    Was muss auf dem Kurztrip nach Bayern beachtet werden?

    Wie in vielen Teilen Deutschlands gelten auch im Bundesland Bayern diverse Sicherheitsvorkehrungen für Reisende und Einheimische. Egal, ob Touristen nach Baden-Württemberg, Bayern oder in sonstige Regionen reisen – überall müssen gewisse Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Nur so lässt sich die Ausbreitung des Virus vermeiden. Gerade in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Hotel steigt die Ansteckungsgefahr deutlich an. Wer auch auf Reisen sichergehen und sich ohne einer Ansteckung wieder auf den Weg in die Heimat machen möchte, darf einige Punkte beachten.

     

    * Desinfektionsmittel sollte immer parat stehen

    Reisende, die sich häufig auf öffentlichen Plätzen, in Restaurants, in Geschäften oder in der Bahn aufhalten, sollten ihre Hände regelmäßig waschen und desinfizieren. Es gibt zwar zahlreiche Stellen, an denen Spender mit dem Desinfektionsmittel stehen, doch jeder darf zusätzlich eines in der Tasche haben. Damit können Reisende sichergehen, jederzeit Desinfektionsmittel auftragen zu können. Um sich gut zu schützen, ist es wichtig, immer wieder die Hände zu waschen und nach dem Anfassen von Gegenständen, die von mehreren Personen berührt worden sind, Desinfektionsmittel aufzutragen. Bei der Auswahl des Mittels darf auf eine gute Qualität sowie auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Ansonsten kann es zu Hautreizungen kommen. 

     

    * Mindestabstand einhalten und Mund-Nasenschutz tragen

    Um sich konsequent vor der Ansteckung zu schützen, dürfen mindestens 1,5 Meter Abstand gehalten werden. Wenn dies nicht möglich ist, sollte man diesen Ort vermeiden bzw. zumindest den Mund-Nasenschutz tragen. In vielen Geschäften oder Supermärkten ist der Abstand dank Streifen auf dem Boden deutlich gekennzeichnet. So weiß jeder Mensch, wie weit entfernt man stehen sollte. Der Mund-Nasenschutz ist an allen öffentlichen Plätzen, in Bus und Bahn sowie Geschäften ein Muss, daneben ist er auch in Restaurants, auf den Behörden usw. verpflichtend.

     

    * Vielbesuchte Geschäfte, Plätze usw. vermeiden

    Die Ansteckungsgefahr ist deutlich höher, wenn sich viele Menschen auf einem Haufen befinden. Demnach ist es ratsam im Urlaub in Bayern darauf zu achten, Ausflüge in die Natur zu machen. Die Landschaftskulisse hat vieles zu bieten und kann auch während kalter Wintermonate ideal für lange Spaziergänge oder Wanderungen genutzt werden. Wer dennoch lieber in der Stadt unterwegs ist, sollte Geschäfte oder Restaurants, die von vielen Menschen aufgesucht werden, vermeiden und damit sich selbst und die anderen schützen. 

    Veröffentlicht auf: http://www.bayern-im-web.de/urlaubsland-bayern-attraktiv-zu-jeder-jahreszeit/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SHG-PR
    Frau Andrea Koch
    Otto-Suhr-Allee 115
    10585 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0178326523572
    web ..: http://shg-pr.com
    email : andrea@shg-pr.com

    Immer für Sie da

    Pressekontakt:

    Presseagentur SHG-PR
    Frau Andrea Koch
    Otto-Suhr-Allee 115
    10585 Berlin

    fon ..: 0178326523572
    email : andrea@shg-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Reisen während Corona

    veröffentlicht am 11. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen • News-ID 86183
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.