• VANCOUVER, BC, 24. Juli 2020. PORTOFINO RESOURCES INC. (POR: TSX-V) (POTA: FWB) (Portofino oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen durch Abstecken zusätzlich sieben Claims oder 142 Bergbau-Parzellen erworben hat, mit denen die Größe des Konzessionsgebiets Gold Creek nunmehr von 1.024 Hektar (ha) auf 3.918 ha angewachsen ist. Die neuen Claims wurden erworben, um einerseits die in nordöstlicher Richtung verlaufenden Strukturzonen, bei denen es sich augenscheinlich um Ausläufer von bekannten goldführenden Horizonten handelt, und andererseits die Verwerfung Tinto Lake zu erfassen. (siehe Abbildung 1).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52754/POR – EXPANDS GOLD CREEK CLAIMS COMMENCES FIELD WORK JULY 24 2020 FINAL_DE_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Allgemeine Lage und Geologie des Konzessionsgebiets Gold Creek, Portofino Resources.

    Die regionale Geologie ist in vielerlei Hinsicht mit dem Umfeld anderer erstklassiger Goldbergbaureviere vergleichbar, wie sie auch in den Camps Timmins und Kirkland Lake im Nordosten der Provinz Ontario zu finden sind. Das Konzessionsgebiet Gold Creek wird von dem aus dem Archaikum stammenden Grünsteingürtel Shebandowan unterlagert. Der Shebandowan-Grünstein erstreckt sich über eine Distanz von rund 350 Kilometern (km) westlich von Lake Superior und bildet einen bogenförmigen Komplex aus metamorphosierten felsischen und mafischen Vulkangesteinen, in die Intrusionskörper in Form von felsischen und intermediären Stöcken und Schwellen eingedrungen sind. Ultramafische Intrusionskörper und Vulkansteinformationen sind wichtige Komponenten des Grünsteingürtels Shebandowan und bilden das Wirtsgestein für Nickel-, Kupfer- und Platingruppenmetalllagerstätten wie den ehemaligen Produktionsbetrieb der Mine Shebandowan.

    Der Goldgürtel Matawin wird von zahlreichen Goldvorkommen innerhalb des Grünsteingürtels Shebandowan definiert und steht in räumlichem Bezug zu felsischen Intrusionskörpern, großen Alterierungszonen und einer Sulfidmineralisierung, die auch mit der Verwerfung Crayfish Creek assoziiert sind. Das Vorkommen von klein- und großformatigen Verwerfungen kann auf Merkmale hindeuten, die für eine im Massenabbau förderbare, versprengte und in hochgradigen Erzgängen eingebettete Goldmineralisierung sprechen. Die rund 30 km östlich gelegene Goldlagerstätte Tower Mountain ist in den Goldgürtel Matawin eingelagert und ihre Goldmineralisierung ist – wie auch in den Gold Creek-Claims – mit der Verwerfung Crayfish Creek und einem felsischen Intrusionskomplex assoziiert. Die Goldzonen bei Tower Mountain enthalten laut Berichten sowohl eine hochgradige Goldmineralisierung als auch eine versprengte Goldmineralisierung mit geringeren Erzgehalten. Im Jahr 2005 berichtete ValGold Resources Ltd. über Durchschneidungen im Rahmen von Bohrungen im Projekt Tower Mountain. So wurden in Bohrloch DDH04-6 in der hochgradigen Zone 160,0 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) auf einer Kernlänge von 1,5 Metern (m) durchörtert und in Bohrloch DDH04-31 innerhalb eines breiteren, geringgradigen Abschnitts der Goldzone U-V eine Goldmineralisierung von 0,94 g/t Au auf einer Kernlänge von 106,5 m durchteuft.

    Die ursprüngliche Claim-Gruppe bei Gold Creek umfasste drei Bergbauclaims mit 50 aneinandergrenzenden Parzellen (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 20. Mai 2020). Der Fokus lag auf der Verwerfung Crayfish Lake, in die der Goldgürtel Matawin eingebettet ist und wo mehrere hochgradige Goldvorkommen entdeckt worden waren. Im Bereich des Konzessionsgebiets wurde auf einer Streichlänge von 1,5 km eine bedeutende Goldmineralisierung nachverfolgt; diverse Stichproben lieferten hier Werte von bis zu 759 g/t Au (Begehung des Konzessionsgebiets durch den Geologischen Dienst der Provinz Ontario) und die Firma Golden Share Mining ermittelte im Rahmen von Diamantbohrungen im Jahr 2008 bis zu 2,3 g/t Au auf 8,3 m. Zusätzlich wurde über goldführende Quarzgänge berichtet, die mit Granodiorit- bzw. Syenit-Gängen (Dykes) assoziiert sind, welche von Nordosten nach Südwesten quer durch den Grünstein verlaufen. Es finden sich außerdem Quarz-Trümmerzonen und sulfidreiche Zonen innerhalb der verkieselten und mit Karbonat alterierten Metasedimente. Inco durchteufte im Rahmen von Bohrungen im Jahr 1990 im Bereich eines in Richtung Nordosten ziehenden Granodiorit-Intrusionskörpers einen 15,15 m breiten Abschnitt (zwischen 12,8 m und 27,95 m Lochtiefe) mit 0,466 g/t Au, in dem auch ein 5 m breiter Teilabschnitt mit 0,888 g/t Au enthalten war. Die Ergebnisse aus diesem speziellen Bohrloch müssen anhand von Folgebohrungen noch genauer untersucht werden.

    Start der ersten Feldarbeiten 2020

    Portofino leitete sein erstes Programm mit Bodenprospektionen, Kartierungen und Probenahmen im Konzessionsgebiet Gold Creek am 13. Juli ein. Mehrere Vorkommen, sowohl historische als auch mögliche neue Mineralisierungszonen, wurden von unserem Geologenteam untersucht und Proben daraus gezogen. Das Feldteam bestätigte auch den Zustand der Forststraßen, die eine gute Zufahrt zu weiten Teilen des Claimgebiets ermöglichen. Es wurden bereits Proben an das Labor von Activation Laboratories Ltd. in Thunder Bay übermittelt; die Analyseergebnisse zu den Feldproben werden unmittelbar nach Erhalt veröffentlicht.

    Wir sind sehr zufrieden, dass wir unseren Grundbesitz bei Gold Creek erweitern konnten, freut sich David Tafel, CEO von Portofino Resources. Die historischen hochgradigen Goldwerte, die geologischen Parallelen zu einigen der renommiertesten Goldcamps in Nordost-Ontario und der bis dato geringe Explorationsumfang lassen auf ein potenzialreiches Projekt mit Wertschöpfung schließen. Wir freuen uns auf den Erhalt und die Veröffentlichung der Analyseergebnisse zu den Proben aus unserem ersten Explorationsprogramm.

    Erlös aus der Ausübung von Warrants

    Des Weiteren freut sich Portofino zu berichten, dass 3.736.765 Warrants (die im Rahmen einer Privatplatzierung am 23. Januar 2019 zum Preis von je 0,08 Dollar begeben wurden) von den Anlegern ausgeübt wurden und das Unternehmen daraus bisher 298.941 Dollar erhalten hat.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Herr Mike Kilbourne, P. Geo., hat in seiner Funktion als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung für das Unternehmen geprüft und genehmigt.

    Über Portofino Resources Inc.

    Portofino ist ein im kanadischen Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf die Exploration und die Erschließung von Mineralressourcenprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Seine Projekte South of Otter und Bruce Lake befinden sich im historischen Goldbergbaugebiet Red Lake (Ontario) in der Nähe des hochgradigen Goldkonzessionsgebiets Dixie im Besitz der Firma Great Bear Resources Ltd. Darüber hinaus besitzt Portofino drei Goldprojekte im Nordwesten von Ontario; das Konzessionsgebiet Gold Creek, das sich unmittelbar südlich der historischen Ni-Cu-Mine Shebandowan befindet, sowie die Konzessionsgebiete Sapawe West und Melema West in der Nähe von Atikokan. Das Unternehmen ist auch an aussichtsreichen Lithiumkonzessionen in Salaren im weltweit bekannten Lithiumdreieck in Argentinien beteiligt.

    Für das Board:
    David G. Tafel
    Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David Tafel
    CEO, Director
    604-683-1991

    Suite 520 – 470 Granville Street
    Vancouver, BC, KANADA V6C 1V5
    Telefon: 604-683-1991
    Fax: 604-683-8544
    www.portofinoresources.com
    info@portofinoresources.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Portofino Resources Inc. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Portofino Resources Inc.
    David Tafel
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : davidt@cdnstock.com

    Pressekontakt:

    Portofino Resources Inc.
    David Tafel
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver, BC

    email : davidt@cdnstock.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Portofino erweitert sein Konzessionsgebiet Gold Creek und beginnt mit den Feldarbeiten

    veröffentlicht am 24. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 74250
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.