• Stefan Heinze, Geschäftsführer der Minerio GmbH spricht heute über die Aktivitäten der deutschen Banken im Bereich Cryptowährungen.

    Während die FinTechs (=Banken, welche sich auf neue Lösungen von Anwendungsssystemen in der Finanztechnologie spezialisiert haben) bezüglich der Kryptowährungen auf Kurs sind, verschlafen die klassischen Banken in Deutschland den Aufsprung auf den Bitcoin-Zug.

    Der Unternehmergeist und die Innovationsgeschwindigkeit der FinTechs führen zu einem technischen Vorteil, welcher die klassischen Banken in Deutschland nur noch schwer aufholen können. Gerade die junge Kundschaft bevorzugt mehr und mehr moderne Banken, welche auf die Digitalisierung gesetzt haben.

    Stefan Heinze, Geschäftsführer der Minerio GmbH ist der Überzeugung, dass gerade die alteingesessenen Banken den Anschluss bei Kryptowährungen international verloren haben. Selbst Banken aus der konservativen Schweiz haben die Wichtigkeit des Bitcoins erkannt und setzen vehement auf dieses zukunftsträchtige Geschäft. Weltweit entstehen neue Banken, welche sich auf die digitalen Prozesse konzentrieren und damit verbunden sich der Blockchain-Technologie öffnen.

    Die Minerio GmbH ist spezialisiert auf das Bereitstellen von Rechnerleistung, welche für das Schürfen von Kryptowährungen benötigt wird. Weitere Einsatzgebiete sind in der Filmindustrie und Universitäten für die Entwicklung der künstlichen Intelligenz. Die Minerio GmbH bietet privaten und institutionellen Investoren Rechner zum Kauf an, welche an idealen Standorten mit sehr niedrigem Strompreis weltweit in Container aufgestellt werden. Abgerundet wird das Angebot der Minerio GmbH durch einen Full Service vor Ort incl. Vollwartungsvertrag und Allgefahrenversicherung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Minerio GmbH
    Herr Stefan Heinze
    Oberdorfstraße 13
    36093 Künzell/Engelhelms
    Deutschland

    fon ..: +49 5528 999 444
    web ..: http://www.minerio.de
    email : info@minerio.de

    Pressekontakt:

    Minerio GmbH
    Herr Stefan Heinze
    Oberdorfstraße 13
    36093 Künzell/Engelhelms

    fon ..: +49 5528 999 444
    web ..: http://www.minerio.de
    email : info@minerio.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Minerio GmbH: alteingesessene Deutsche Banken verschlafen den Bitcoin-Zug

    veröffentlicht am 8. November 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 8 x angesehen • News-ID 58512
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.