• Vancouver, British Columbia — (8. Juli 2021) – Lynx Global Digital Finance Corporation (CSE: LYNX) (OTC Pink: CNONF) (FWB: 3CT0) (Lynx oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen in Verbindung mit seiner zuvor angekündigten Übernahme (die Übernahme) von 100 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien der Firma Ausphil Technologies Pty. Ltd. (Ausphil) (siehe Pressemeldung vom 13. Mai 2021) nunmehr eine finale Aktienkaufvereinbarung (die Vereinbarung) unterzeichnet hat. Ausphil ist ein australisches Privatunternehmen, das 52,15 % der Aktienanteile an einem lizenzierten Finanzinstitut auf den Philippinen, Binangonan Rural Bank Inc. (BRB und/oder die Bank), hält (die Transaktion).

    Nach Abschluss dieser Übernahme wird unsere Organisation eine Mehrheitsbeteiligung an BRB, einem lizenzierten ländlichen Bankinstitut auf den Philippinen, erwerben. Durch die Aufnahme einer lizenzierten Bank mit einer Lizenz als E-Geld-Institut in unser Lynx-Zahlungs-Ökosystem können wir in- und ausländischen Firmen eine umfassende Palette von Zahlungs- und Finanzdienstleistungen anbieten. Dieser Schritt ermöglicht unserer Organisation auch in Zukunft, durch die nahtlose Einbindung der bestehenden Finanzinfrastruktur in die neue digitale Wirtschaft eine echte finanzielle Inklusion zu erreichen – mit einer umfassenden Palette von Zahlungsmethoden, sagt Michael Penner, CEO von Lynx.

    Über BRB

    Binangonan Rural Bank Inc. startete im Oktober 1961 als ländliche Bank auf den Philippinen ihren Betrieb. Im August 2017 sicherte sich BRB eine Lizenz als Electronic Money Issuer (EMI), die es der Bank ermöglichte, ihren Kunden E-Geld-Dienste anzubieten. E-Geld ist ein monetärer Wert, der elektronisch in bequemen Zahlungsinstrumenten gespeichert ist, die von Verbrauchern genutzt werden können, um Waren und Dienstleistungen zu kaufen oder zu bezahlen, Geldbeträge zu übertragen bzw. zu überweisen und/oder Geldbeträge abzuheben. Zu solchen Instrumenten zählen Cash Cards, die elektronische Geldbörse (E-Wallet) auf dem Smartphone, Speicher-Wertkarten und ähnliche Produkte. BancNet, wo BRB ein registriertes Mitglied ist, ist der einzige ATM-Switch-Operator auf den Philippinen. Er bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, Transaktionen an ATMs, Kassenterminals, im Internet und über das Smartphone zu tätigen. Zusätzlich nimmt BRB am Philippine Payments Settlements System (PhilPaSS) teil. Dieses System wird bei der Verarbeitung und Abwicklung von großen Interbank-Zahlungstransaktionen über die bei der Bangko Sentro Pilipinas (BSP) geführten Sichteinlagenkonten der Bank unterstützen.

    Finanzkennzahlen zum Abschluss der Transaktion

    Die Übernahme wird voraussichtlich bis spätestens 15. Juli 2021, oder zu einem anderen, von den Parteien einvernehmlich festgelegten Termin, abgeschlossen (das Abschlussdatum). Gemäß der Vereinbarung erwirbt das Unternehmen zum Abschlussdatum 100 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Ausphil im Tausch gegen 2.543.897 Stammaktien des Unternehmens (die Vergütungsaktien), die auf die derzeitigen Aktionäre von Ausphil übertragen werden, zuzüglich einer Barzahlung in Höhe von insgesamt 565.600 USD. Ein zusätzlicher Betrag in Höhe von 232.733 USD ist 30 Tage nach dem Abschlussdatum zur Zahlung fällig und ein weiterer Betrag in Höhe von 86.250 USD am 1. Dezember 2021. Lynx wird 1.775.000 Aktienkaufwarrants (die Vergütungswarrants“) ausgeben, welche die jeweiligen Inhaber zum Kauf von zusätzlich 1.775.000 Stammaktien von Lynx (Aktien) zum Preis von 1,24 Dollar pro Aktie berechtigen. Die Vergütungswarrants verlieren 24 Monate nach dem Ausgabedatum ihre Gültigkeit. Bestimmte zusätzliche Aktien von Lynx kommen dann zur Auszahlung, wenn die Bank bestimmte vereinbarte Finanzmeilensteine erreicht.

    Lynx hat bei Abschluss außerdem zugestimmt, die von Ausphil an bestimmte Gläubiger geschuldeten Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 1.136.496 USD durch die Ausgabe von 1.269.433 Stammaktien des Unternehmens (die Schuldentilgungsaktien) sowie eine Barzahlung in Höhe von 276.667 USD zu erwerben; die Auszahlung hat 10 Werktage nach dem Abschlussdatum zu erfolgen.

    Die Vergütungsaktien, Schuldentilgungsaktien und bei Ausübung der Vergütungswarrants ausgegebenen Aktien unterliegen beim Weiterverkauf bis zu den jeweiligen Terminen einer behördlichen bzw. freiwilligen Weiterveräußerungsbeschränkung in der jeweiligen Gesamthöhe wie folgt: (a) 65 % der Vergütungsaktien, Schuldentilgungsaktien und bei Ausübung der Vergütungswarrants ausgegebenen Aktien unterliegen einer Weiterveräußerungsbeschränkung bis zu jenem Datum, das vier Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum liegt; (b) weitere 15 % der Vergütungsaktien und Schuldentilgungsaktien sowie weitere 15 % der bei Ausübung der Vergütungswarrants ausgegebenen Aktien unterliegen einer Weiterveräußerungsbeschränkung bis bis zu jenem Datum, das 6 Monate nach dem Abschlussdatum liegt; (c) weitere 10 % der Vergütungsaktien und Schuldentilgungsaktien sowie weitere 10 % der bei Ausübung der Vergütungswarrants ausgegebenen Aktien unterliegen einer Weiterveräußerungsbeschränkung bis zu jenem Datum, das 9 Monate nach dem Abschlussdatum liegt; und (d) weitere 10 % der Vergütungsaktien und Schuldentilgungsaktien sowie weitere 10 % der bei Ausübung der Vergütungswarrants ausgegebenen Aktien unterliegen einer Weiterveräußerungsbeschränkung bis zu jenem Datum, das 12 Monate nach dem Abschlussdatum liegt. 100 % der Vergütungsaktien, Schuldentilgungsaktien und bei Ausübung der Vergütungswarrants ausgegebenen Aktien sind ab dem Abschlussdatum an eine gesetzliche Haltedauer von vier Monaten und einem Tag gebunden.

    In Verbindung mit der Transaktion wird das Unternehmen 158.994 seiner Stammaktien als Finders Fee (die Finder’s Fee) emittieren. Alle im Zusammenhang mit der Finder’s Fee emittierten Aktien unterliegen den gleichen Weiterveräußerungsbeschränkungen wie die vorgenannten Vergütungsaktien.

    Die Übernahme führt für das Unternehmen zu keinen grundlegenden Änderungen bzw. zu keiner Änderung in den Besitzverhältnissen des Unternehmens (im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze und der Statuten der Canadian Securities Exchange).

    ÜBER LYNX DIGITAL GLOBAL FINANCE:

    Lynx ist bestrebt, durch die Integration in seine digitale Zahlungsplattform ein führender Anbieter von Finanztechnologien, Lösungen und Dienstleistungen für große Händler, Finanzinstitute und andere B2B-Branchenpartner zu werden. Das Angebot des Unternehmens zu Lösungen im Zahlungsverkehr wird durch eine breite Palette von Technologien und Dienstleistungen zu Zahlungsmöglichkeiten unterstützt. Das Unternehmen unterhält zielgerichtete Beziehungen im Bank- und Fintech-Bereich in der Region ASEAN und Ozeanien einer Region mit einer Bevölkerung von annähernd 700 Millionen Menschen, denen Lynx einen Standort für ein Finanznetzwerk bieten kann, um eine globale traditionelle und digitale Finanzinfrastruktur zu warten und zu betreiben. Durch die Zusammenarbeit mit ausgewählten Banken und EWI-Partnern ist das Unternehmen in der Lage, eine digitale Zahlungsplattform mit einer Vielzahl an Lösungen im Zahlungsverkehr, wie z.B. Akquisition von Händlern, Kartenausgabe, Überweisung und Devisen und Verwaltung digitaler Anlagen, einschließlich Dienstleistungen wie die Digitale Brieftasche, anzubieten. Das Unternehmen strebt ein organisches Wachstum an und prüft gleichzeitig potenzielle strategische Übernahmen, die wichtige Technologieanwendungen, weitere Dienstleistungen und Umsätze bescheren können, die das bestehende Angebot ergänzen oder verbessern und den Weg zu einer zukünftigen Profitabilität potenziell steigern oder beschleunigen können. Obwohl Lynx der Auffassung ist, dass für die strategischen Initiativen des Unternehmens in naher Zukunft beträchtliche Möglichkeiten bestehen, kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass die Ziele erreicht werden oder dass die zugrunde liegenden Bemühungen oder Vereinbarungen erfolgreiche oder positive Ergebnisse liefern, sofern sie umgesetzt werden.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Michael Penner, CEO
    (604) 396-9974
    mpenner@lynxglobal.io
    www.lynxglobal.io

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen können gemäß der kanadischen Wertpapiergesetzgebung „zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen, einschließlich des Abschlusses der Übernahme von Ausphil durch das Unternehmen, der beschriebenen Initiativen von BRB und der Ziele und Zielsetzungen von Lynx. Die wirtschaftliche Bedeutung des Erwerbs einer kontrollierenden Beteiligung an BRB ist aufgrund der ungewissen Natur der Ergebnisse, die möglicherweise erzielt werden, unbekannt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Lynx der Ansicht, dass die Übernahme von BRB wahrscheinlich keinen wesentlichen kurzfristigen wirtschaftlichen Nutzen für Lynx oder BRB bringen wird, Lynx und BRB sind jedoch der Ansicht, dass die Geschäftsbeziehung die strategischen Wachstumspläne des Unternehmens unterstützt. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie z.B. wird sein oder Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf der Einschätzung des Unternehmens und unterliegen sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken sowie Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitäts- und Leistungsniveau bzw. die Erfolge von Lynx erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu zählen unter anderem auch Investitionsaufwendungen, anderweitige Kosten bzw. abgeleitete Prognosen für die Zukunft. Das Unternehmen weist außerdem darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Lynx hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lynx Global Digital Finance Corp.
    Christopher Cherry
    413 – 375 Water Street
    V6B 5C6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : chris@cherryconsulting.ca

    Pressekontakt:

    Lynx Global Digital Finance Corp.
    Christopher Cherry
    413 – 375 Water Street
    V6B 5C6 Vancouver, BC

    email : chris@cherryconsulting.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Lynx Global unterzeichnet finale Vereinbarung zum Erwerb einer kontrollierenden Beteiligung an einer EMI-Bank auf den Philippinen

    veröffentlicht am 8. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 101546
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.