• Waldemar Hahn erzählt in „Inspektor Alexander Teil II“ von brutalen Erlebnissen der Bürger der ehemaligen Sowjetunion beim Untergang des Sozialismus.

    BildEs beginnt alles mit einem Diebstahl von mehreren Ballen Angorawolle aus einem Lagerhaus Im Jahr 1991. „Inspektor Alexander Teil II“ ist ein Krimi, der auf wahren Begebenheiten beruht und sich rund um die brutalen Erlebnisse der Bürger der ehemaligen Sowjetunion nach dem Untergang des Sozialismus und der Entstehung der Volkswirtschaft dreht. Der Autor erfuhr von Alexander (Namen wurden verändert), wie er viele Jahre mit Marcus Wagner, Thomas Ring und anderen Kollegen Verbrechen gegen Personen in Verbindung mit Korruption, einschließlich Bestechung, untersucht hat. Die Verbrechen, die er und sein Kollege in den 90ern mitansehen mussten, hatten sie sich selbst in ihren Träumen nie ausmalen können. Mit besonderer Grausamkeit wurde den Opfern ihr Vermögen durch die Geschäftsführungen der Banken, Beamte, die Staatsanwaltschaft, das Innenministerium, Zollbeamte und selbstverständlich auch durch Inspektore der Steuerbehörden geraubt.

    Es geht in dem fesselnden Krimi „Inspektor Alexander Teil II“ von Waldemar Hahn um Beamte, die ihre Macht ausnutzen, um Menschen, die denken, dass alle Handlungen in Ordnung sind, solange sie nicht ausdrücklich verboten sind, und um die Menschen, die sich trotz aller Ungerechtigkeiten nicht geschlagen geben. Es liefert zudem einen etwas anderen und sehr informativen Einblick in das Leben von Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion, die sich an ein neues System gewöhnen mussten, aber von niemandem unterstützt wurden.

    „Inspektor Alexander Teil II“ von Waldemar Hahn ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-1133-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Werbeanzeige

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Inspektor Alexander Teil II – Kriminalroman enthüllt Betrug und Grausamkeit

    veröffentlicht am 20. März 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 14 x angesehen • News-ID 11645
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.