• Herzliya, Israel und Calgary, Alberta – (8. Dezember 2021) – Innocan Pharma Corporation (CSE:INNO) (FWB:IP4) (das Unternehmen oder Innocan) freut sich, heute bekannt geben zu können, dass nach den enorm positiven Ergebnissen, die schon früh mit der Plattform zur Verabreichung von mit CBD beladenen Exosomen (CLX) erzielt wurden, seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Innocan Pharma Ltd. (InnoCan Israel) am 6. Dezember 2021 eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung (die neue Vereinbarung) mit Ramot, dem Technologietransferarm der Universität Tel Aviv (TAU), unterzeichnet hat. Mit der neuen Vereinbarung soll die bereits im Vorfeld angekündigte Forschungs- und Optionsvereinbarung zwischen InnoCan Israel und Ramot vom 17. April 2020 (die Ramot-Vereinbarung) umgesetzt und erweitert werden.

    Die Unterzeichnung der neuen Vereinbarung ist ein weiterer bedeutender Meilenstein in der strategischen Planung des Unternehmens.

    Mit der neuen Vereinbarung werden bestimmte Bedingungen der ursprünglichen Vereinbarung finalisiert und die Lizenzgebühren und Zahlungen, die Ramot im Rahmen verschiedener Szenarien erhalten würde, definiert.

    Mit der neuen Vereinbarung wird die ursprüngliche Vereinbarung im Hinblick auf die Forschungsplanung dahingehend ergänzt, dass ein noch umfassenderes Forschungsarbeitsprogramm eingeführt wird, dessen Umsetzung in den nächsten 21 Monaten erfolgen soll. Damit wird die Entwicklung der CLX-Plattform fortgesetzt und die potenziellen Anwendungsbereiche für die von Ramot entwickelte Technologie können so möglicherweise ebenfalls erweitert werden. Das Unternehmen wird die Kosten des Arbeitsprogramms mit einem Gesamtbetrag in Höhe von 1.177.200 US-Dollar finanzieren, der in vier Teilraten ausbezahlt wird. Im Rahmen der neuen Vereinbarung erhält InnoCan Israel die exklusive, weltweite und gebührenpflichtige Lizenz zur Vermarktung der Forschungsergebnisse und der Produkte, die auf Basis der Technologie entwickelt werden. Das Unternehmen behält sich im Rahmen der neuen Vereinbarung auch das Recht vor, die Lizenz in Form einer Unterlizenz an Dritte zu vergeben.

    Keren Primor Cohen, der als CEO bei Ramot verantwortlich zeichnet, erklärt: Ramot freut sich sehr über den Abschluss dieser Lizenzvereinbarung, die es Innocan ermöglicht, die Technologie weiterzuentwickeln und hoffentlich ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

    Iris Bincovich, CEO von Innocan, fügt hinzu: Mit dem kanadischen Know-how in puncto CBD, der israelischen Spitzenforschung und -entwicklung und der nordamerikanischen Finanzierung als Rückhalt setzen wir von Innocan Pharma einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Entwicklung und Kommerzialisierung unseres Pharmabestandes. Und weiter: Wir sind überzeugt, dass unsere Fachkompetenz im Bereich der wissenschaftlichen Forschung unter der Leitung der Universität Tel Aviv und der Hebräischen Universität Jerusalem sowie die jahrzehntelange Geschäftserfahrung unseres Teams wichtige Wachstumstreiber für Innocan sind.

    Die CLX-Plattform (zur Verabreichung von mit Cannabinoiden beladenen Exosomen) könnte auf hoch synergistische Weise geweberegenerierende und entzündungshemmende Eigenschaften entfalten und unter anderem zur Heilung von infizierten Lungenzellen und Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) beitragen. Exosomen haben sich als vielversprechende Nanoträger für die Verabreichung von Arzneimitteln und Zieltherapeutika erwiesen. Exosomen können als eine Art Lenkflugkörper fungieren, die auf bestimmte geschädigte Organe gerichtet sind, und spielen eine wichtige Rolle in der Kommunikation zwischen den Zellen. Exosomen können mit therapeutischen Wirkstoffen beladen werden, damit diese ihr Potenzial besser entfalten.

    Innocans Beziehung zur Universität Tel Aviv

    Innocan Israel hat Ramot darüber in Kenntnis gesetzt, dass es seine Option auf den Abschluss einer weltweiten exklusiven Lizenz- und Forschungsvereinbarung im Hinblick auf mit CBD (oder anderen Cannabinoiden) beladene Exosomen gemäß den bereits in der ursprünglichen Vereinbarung festgelegten Lizenzbedingungen ausüben wird. Die Leitung der Forschungs- und Entwicklungsinitiative übernimmt Professor Daniel Offen, der Leiter des Neurologielabors der Universität Tel Aviv am Institut für Humangenetik und Biochemie. Professor Daniel Offen hat bereits mehr als 150 wissenschaftliche Originalpublikationen zu neurodegenerativen Erkrankungen veröffentlicht und ist an der Erfindung von über einem Dutzend Patenten beteiligt. Er ist Mitbegründer einer Reihe von Biotechnologieunternehmen, welche auf die Entwicklung von Gen- und Zelltherapien für neurologische Erkrankungen spezialisiert sind.

    Über Innocan
    Innocan Pharma ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von CBD- Medikamenten konzentriert. Innocan Pharma und Ramot von der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Corona Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

    Innocan Pharma hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden einzigartige Liposome zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, sowohl die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Alle Gründer und leitenden Angestellten von Innocan Israel verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Innocan Pharma Corporation:
    Iris Bincovich, CEO
    +972-54-3012842
    info@innocanpharma.com

    Lytham Partners, LLC
    Ben Shamsian, CPA | Vice President
    Tel: 646-829-9701
    Mobil: 516-652-9004
    shamsian@lythampartners.com

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

    Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen über Forschung und Entwicklung, Kooperationen, das Potenzial für die Behandlung von Krankheiten und andere therapeutische Wirkungen, die sich aus den Forschungsaktivitäten und/oder den Produkten des Unternehmens ergeben, erforderliche behördliche Genehmigungen und der Zeitplan für den Markteintritt, sind zukunftsorientierte Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Informationen sind naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Innocan liegen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten Schlüsselerwartungen und Annahmen von Innocan, einschließlich Erwartungen und Annahmen bezüglich der erwarteten Vorteile der Produkte, der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten und des zufriedenstellenden Abschlusses der erforderlichen Produktions- und Vertriebsvereinbarungen.

    Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Erfahrungen erheblich von den in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen oder Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigsten Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine globale und lokale (nationale) Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; staatliche und behördliche Anforderungen und Maßnahmen von Regierungsbehörden; sowie Beziehungen zu Lieferanten, Herstellern, Kunden, Geschäftspartnern und Konkurrenten. Es gibt auch Risiken, die mit dem Produktvertrieb verbunden sind, einschließlich Import-/Exportangelegenheiten, das Ausbleiben der erforderlichen behördlichen und anderen Genehmigungen (oder das Ausbleiben, diese rechtzeitig zu erhalten) und der Verfügbarkeit von Vorprodukten und Fertigprodukten auf jedem Markt. Der voraussichtliche Zeitplan für den Eintritt in die Märkte kann sich aus einer Reihe von Gründen ändern, einschließlich der Unfähigkeit, die erforderlichen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, oder der Notwendigkeit zusätzlicher Zeit für den Abschluss und/oder die Erfüllung der Herstellungs- und Vertriebsvereinbarungen. Infolge des Vorstehenden sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des Zeitpunkts der Einführung des Vertriebs von Produkten verlassen. Eine umfassende Erörterung anderer Risiken, die sich auf Innocan auswirken, ist auch in den öffentlichen Berichten und Einreichungen von Innocan zu finden, die unter dem Profil von Innocan unter www.sedar.com abrufbar sind.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Informationen gesetzt werden sollte, da die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Innocan verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird durch geltendes Recht verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    InnoCan Pharma Corporation
    Iris Bincovich
    10 Hamenofim Street Herzliya,
    4672561 Herzliya
    Kanada

    email : irisb@innocanpharma.com

    Pressekontakt:

    InnoCan Pharma Corporation
    Iris Bincovich
    10 Hamenofim Street Herzliya,
    4672561 Herzliya

    email : irisb@innocanpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Innocan schließt mit Ramot, dem Technologietransferarm der Universität Tel Aviv, eine Forschungs- und Lizenzvereinbarung für die Plattform zur Verabreichung von mit Cannabinoiden beladenen Exosomen (CLX)

    veröffentlicht am 9. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 3 x angesehen • News-ID 113313
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.