• Sowohl kurzfristige als auch längerfristige Faktoren können den Preis des edlen Metalls antreiben.

    Leitzinsen befinden sich auf einem Höhepunkt, die Zinssenkungen werden kommen. Damit sind höhere Goldpreise vorprogrammiert. Sinken die Zinssätze, dann steigt die Attraktivität des Goldes. Andere Anlagen wie zum Beispiel Anleihen werfen dann nämlich weniger Renditen ab. Auch sorgen niedrige Zinssätze normalerweise für einen schwächeren US-Dollar, was ebenfalls gut für den Preis des Edelmetalls ist. Und bei der Stärke, die der Goldpreis in der letzten Zeit gezeigt hat, sollte ein Preisanstieg auch nicht klein ausfallen. Mehr oder weniger plötzliche Rekordpreise sind meist von kurzer Dauer und ergeben sich durch Konflikte wie den Ukraine-Krieg oder den Nahost-Konflikt.

    Zu den längerfristigen Faktoren gehört beispielsweise der Goldhunger der Zentralbanken, der vergangenes Jahr und wohl auch dieses Jahr für Freude bei den Goldinvestoren sorgen sollte. Bei der Schmucknachfrage erholt sich der Goldbedarf nach der Pandemie in Indien und China wieder. Bleibt noch die Nachfrage der Investoren. Sollten diese kräftig zugreifen, dann ist der Weg für höhere Goldpreise geebnet, vor allem, da das Angebot eher gleichbleibend sein dürfte. Goldbarren und -münzen waren zu Zeit der Pandemie hierzulande extrem beliebt. Aktuell sieht es da ganz anders aus. Vielleicht liegt es an der Inflation und den hohen Lebenshaltungskosten. Aber die Inflation befindet sich auf dem Rückzug und so könnte auch das Interesse der Goldmünzen- und Goldbarrenkäufer wieder steigen.

    Zu denen, die vom weiteren Ansteigen des Goldpreises ausgehen, gehört etwa die Schweizer Großbank UBS. Als Gründe werden die bevorstehenden Zinssenkungen und die wohl anhaltenden Krisenherde angesehen.

    Wer also schnell noch auf Gold setzen möchte, kann sich mit soliden Goldunternehmen vertraut machen, etwa mit U.S. GoldMining – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/us-goldmining-inc/ -. In Alaska verfügt die Gesellschaft über das sehr aussichtsreiches Gold-Kupfer-Projekt Whistler.

    Zu den bedeutenden Goldproduzenten gehört Sibanye-Stillwater – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/sibanye-stillwater-ltd/ . Die Projekte liegen in Südafrika, Argentinien und in den USA. Daneben produziert Sibanye-Stillwater Platinmetalle und setzt auf Batteriemetalle.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Sibanye-Stillwater (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sibanye-stillwater-ltd/ -) und U.S. GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-goldmining-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Höherer Goldpreis in Sicht

    veröffentlicht am 20. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 42 x angesehen • News-ID 159799
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.