• Im Bereich Displayschutz gibt es unzählige Produkte auf dem Markt – Schutzfolien, Panzerglas, aber vor allem der flüssige Displayschutz ist derzeit in aller Munde.

    BildDie Firma HKE-Commerce UG (Haftungsbeschränkt) aus dem Rheinland ist ein im Jahr 2017 gegründetes Unternehmen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, Produkte für Smartphones in höchster Qualität zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

    Dabei steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stets der Kunde, getreu nach dem Motto: „Der Kunde ist König“.

    Bei bestimmten Handys ist der Austausch eines defekten Displays mit so hohen Kosten
    verbunden, dass sich die Reparatur oft nicht mehr lohnt und ein neues Handy
    angeschafft werden muss. So entstehen beispielsweise bei der Reparatur eines iPhone Displays schnell Kosten von über 300,- EUR. Auch bei den Flagschiffen von Samsung, dem S 7, dem S7 edge und dem S 8 sowie dem Samsung S8 plus entstehen schnell Reparaturkosten von über 200,- EUR. Ab März 2018 wird die Einführung des neuen Samsung S 9 erwartet. Die Kosten für eine Reparatur dieses Displays werden hierfür wesentlich höher eingeschätzt.

    Nach Auffassung des Firmengründers Heribert Krahforst lässt sich die Reparatur eines Smartphones oder sogar die Neuanschaffung eines Handys mit ganz geringen Kosten, durch die Verwendung seiner Produkte vermeiden. Insbesondere legt er einen Schwerpunkt seines Angebots auf flüssigen Displayschutz.

    Flüssiger Displayschutz ist eine auf Nanotechnologie beruhende Innovation, die seinerzeit für die Weltraumtechnik entwickelt wurde, um Glasoberflächen zu versiegeln und diese resistenter zu machen.

    Werbeanzeige

    Im Unterschied zu vielen Mitbewerbern bietet die Firma HKE ein ausschließlich in Deutschland hergestelltes Produkt „Made in Germany“ an. Zwar gibt es günstigere Angebote auf dem Markt, diese sind jedoch zum größten Teil alle in China hergestellt. Welche Qualitätsmerkmale bei diesen Produkten vorhanden sind, lässt sich nicht sagen. Ob sie besser vor Kratzern schützen, lässt sich ebenfalls nicht sagen, da manche Produkte als Inhaltsstoffe nur Wasser oder Alkohol besitzen. Hierbei entsteht jedoch keinerlei Schutzwirkung. Herr Krahforst weist auf das strenge Qualitätsmanagement bei HKE hin, damit die Kunden möglichst lange Freude an ihrem Smartphone haben.

    Viel wichtiger als der Schutz eines Smartphones ist jedoch die Gesundheit eines Menschen. Deshalb werden in naher Zukunft zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Diese sollen ebenfalls „Made in Germany“ sein und höchsten Qualitätsanforderungen genügen.

    Auf dass der Kunde nicht nur ein geschütztes Smartphone hat, sondern im Alltag und erst recht im Alter fit und gesund ist.

    Hier geht es direkt zum Hersteller!

    Über:

    HKE-Commerce UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Heribert Krahforst
    Hauptstr. 135
    53474 Bad Neuenahr
    Deutschland

    fon ..: 02641/8939515
    web ..: https://www.hkecommerce.de
    email : info@hkecommerce.de

    Pressekontakt:

    HKE-Commerce UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Heribert Krahforst
    Hauptstr. 135
    53474 Bad Neuenahr

    fon ..: 02641/8939515
    web ..: https://www.hkecommerce.de
    email : info@hkecommerce.de

    HKE bringt flüssigen Displayschutz auf den Markt

    veröffentlicht am 29. Januar 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 26 x angesehen • News-ID 8937
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.