• 21. Februar 2023 – Vancouver, British Columbia / IRW-Press / GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSXV: GRSL, OTCQB: GRSLF, FRANKFURT: GPE) – freut sich, weitere Untertagebohrergebnisse im Minengebiet Plomosas bekannt zu geben, die Teil des Infill- und Explorationsbohrprogramms 2022 auf dem unternehmenseigenen Projekt Plomosas in Sinaloa, Mexiko, sind.

    Die Bohrungen hatten folgende Zielsetzungen:

    – Bohrungen an bestimmten Standorten, an denen jüngste geologische Modellierungen auf das Vorhandensein hochgradiger epithermaler Edelmetallgänge hinweisen, die das Vorkommen einer hochgradigen Mineralisierung unterhalb bestehender untertägiger Grubenbaue belegen;
    – Definition der Geometrie und der Grenzen der Silber (Ag)-Gold (Au)-Mineralisierung und detaillierte Aufnahme der Edelmetallmineralisierung in die bevorstehende Aktualisierung der Ressourcenschätzung; und
    – Bestätigung des Vorkommens hochgradiger epithermaler Goldgänge im Hangenden und Liegenden der mineralisierten Hauptzone in neuen Bereichen der historischen Untertagemine.

    Die 35 Bohrungen, über die in dieser Meldung berichtet wird, wurden alle innerhalb des historischen Minengebiets Plomosas niedergebracht, hauptsächlich unterhalb der 900er-Sohle, und stellen den vorletzten Satz von Bohrergebnissen dar, die in die Ressourcenschätzung im Minengebiet Plomosas einfließen werden.

    Wichtigste Goldgehalte der Untertage-Bohrergebnisse (Bohrlängen):

    – PLIP22-30: -14,1 m mit 2,67 g/t Au und 69 g/t Ag (353 g/t AgÄq Siehe Fußnote zu Tabelle 1 für Details zur AgÄq-Berechnung.
    )
    einschließlich: 0,6 m mit 40,18 g/t Au und 219 g/t Ag (4.075 g/t AgÄq)

    – PLI22-52: 9,9 m mit 1,91 g/t Au, einschließlich 0,25 m mit 64,50 g/t Au

    Darüber hinaus weisen die Bohrergebnisse weiterhin auf attraktive hochgradige Silber-Polymetall-Mineralisierungen in nicht abgebauten Bereichen auf den unteren Sohlen der historischen Untertagemine hin. Bohrergebnisse wie die unten hervorgehobenen zeigen weiterhin das Potenzial, mächtige und attraktive polymetallische Ergebnisse in die bevorstehende Ressourcenschätzung einzubeziehen.

    – PLIP22-29: 22,0 m mit 1,01 g/t Au, 55 g/t Ag, 3,1 % Pb, 4,8 % Zn und 0,2 % Cu (441 g/t AgÄq)
    einschließlich: 3,0 m mit 5,42 g/t Au, 299 g/t Ag, 1,8 % Pb, 9,7 % Zn und 0,6 % Cu (1.291 g/t AgÄq)

    – PLIP22-35:-18,5 m mit 1,08 g/t Au, 20 g/t Ag, 0,5 % Pb, 1,5 % Zn und 0,3 % Cu (221 g/t AgÄq)
    einschließlich: 0,8 m mit 6,09 g/t Au, 46 g/t Ag, 2,7% Pb, 8,4% Zn und 0,8% Cu (1.105 g/t AgÄq)

    – PLIP22-42: -3,1 m mit 1,97 g/t Au, 50 g/t Ag, 19,7 % Pb, 15,6 % Zn und 0,3 % Cu (1.422 g/t AgÄq)

    Das Bohrprogramm im Minengebiet Plomosas wurde abgeschlossen und ein Satz von Analyseergebnissen steht noch aus, um bearbeitet und in die Ressourcenschätzung aufgenommen zu werden, die im Laufe des ersten Quartals 2023 veröffentlicht werden soll. Das Programm hat seine Ziele erreicht, nämlich einige spezifische Bereiche zu ersetzen, in denen bei der vorherigen Ressourcenschätzung Nullwerte angenommen wurden, aber auch, was noch wichtiger ist, das Vorhandensein hochgradiger Gold- und Silberzonen abzugrenzen, die Teil eines ausgeprägten Mineralisierungsereignisses sind, das in derselben Struktur sowie im Liegenden als auch im Hangenden der Plomosas-Brekzie beherbergt ist. Diese Ergebnisse liefern wichtige Daten, die in die Ressourcenschätzung einfließen sollen, und deren Zweck die Erhöhung des prozentualen Anteils der Edelmetalle in der aktualisierten Ressource des Plomosas-Minengebiets ist. Auf den tieferen Sohlen der historischen Mine sind häufig Querstrukturen vorhanden, die die Hauptmineralisierungszone kreuzen und schmitzenförmige Geometrien mit mehreren kleinen Gängen bilden, die mächtige Zonen (bis zu 20 Meter) mit Gold- und Silbermineralisierungen definieren. Hochgradiges Gold, das in schmalen epithermalen Gängen beherbergt ist, zeigte Gehalte von z. B. 0,6 m mit 40,2 g/t Au in Bohrung PLIP22-30 und 0,25 m mit 64,5 g/t Au in Bohrung PLI22-52, die Teil eines viel mächtigeren mineralisierten Systems sind.

    Eric Zaunscherb, Chairman und CEO von GR Silver Mining, kommentiert: Die frühere Ressourcenschätzung für das Minengebiet Plomosas beinhaltete viele historische Bohrungen, die selektiv auf Edelmetallmineralisierungen hin beprobt wurden. Das umfangreiche chirurgische Infill-Bohrprogramm, das von GR Silver Mining durchgeführt wurde, lieferte den Konzeptnachweis und ersetzte erfolgreich viele historische Bohrungen im Ressourcenmodell. Dabei haben die Geologen des Unternehmens passend dazu eine hochgradige Edelmetallmineralisierung abgegrenzt, die zuvor nicht erkannt wurde. Diese Fakten deuten auf das Potenzial für eine Erhöhung des Gehalts und des Inhalts im Minengebiet Plomosas in der mit Spannung erwarteten Ressourcenaktualisierung hin.“

    GR Silver Mining schloss das Infill-Bohrprogramm im Minengebiet Plomosas Ende 2022 ab; die letzten Analyseergebnisse sind gerade eingegangen und werden verarbeitet. Im Rahmen dieses Programms wurden 186 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von etwa 11.750 Metern in bestimmten Bereichen des bestehenden NI 43-101-konformen Ressourcenblockmodells niedergebracht, wodurch die Hauptziele erreicht und eine detailliertere geologische Mineralisierungsmodellierung unterstützt wurden, während gleichzeitig die Silber- und Goldgehaltsverteilung in der bevorstehenden Ressourcenschätzung verbessert wurde.

    Die wichtigsten Ergebnisse der Bohrungen, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, werden im Folgenden zusammengefasst:

    Tabelle 1: Plomosas Minengebiet – Highlights der neuesten Ergebnisse

    Bohrloch Von Bis Scheinbare Wahre Ag g/t Au g/t Pb % Zn % Cu % AgÄq g/t
    (m) (m) Mächtigkeit Mächtigkeit
    (m) (m)
    PLI22-32 27,1 36,2 9,1 7,5 65 0,37 0,4 0,9 na 147
    einschl. 31,2 34,6 3,4 2,6 130 0,69 0,4 1,1 na 249
    PLI22-39 0,0 8,0 8,0 7,9 50 0,16 4,3 2,6 0,2 314
    einschl. 6,7 8,0 1,3 0,8 118 0,66 16,2 5,3 0,9 950
    PLI22-49 84,7 119,6 34,9 26,7 6 0,38 0,1 0,3 0,2 73
    einschl. 117,1 118,3 1,2 0,9 29 4,48 0,5 1,1 0,3 541
    einschl. 118,0 118,3 0,3 0,3 78 11,30 1,4 2,6 0,7 1.342
    PLI22-50 9,6 9,9 0,3 0,2 19 0,84 1,1 13,0 0,2 647
    PLI22-52 106,6 116,5 9,9 8,1 2 1,91 na na na 182
    einschl. 109,8 110,1 0,3 0,2 33 64,50 na na na 6.033
    PLI22-54 158,0 160,1 2,1 1,9 11 0,94 0,2 0,1 0,1 120
    PLI22-55 54,3 57,5 3,2 2,6 3 0,09 0,8 1,8 na 105
    PLI22-56 0,8 13,5 12,7 9,7 19 0,61 0,8 0,9 0,3 172
    einschl. 13,0 13,5 0,5 0,4 175 15,50 4,3 13,3 3,2 2.604
    PLI22-57 258,1 264,1 6,0 4,6 34 0,03 na na na 37
    PLI22-58 79,7 96,7 17,0 16,0 20 0,25 2,4 2,8 na 225
    einschl. 89,1 90,5 1,4 1,2 33 0,63 6,5 7,5 na 569
    und 92,5 96,7 4,2 3,9 30 0,51 5,7 5,3 0,1 451
    PLIP22-26 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-27 0,3 6,6 6,3 6,3 42 0,03 0,1 0,2 na 53
    einschl. 6,3 6,6 0,3 0,2 521 0,26 0,2 0,4 na 566
    PLIP22-29 0,0 22,0 22,0 21,7 55 1,01 3,1 4,8 0,2 441
    einschl. 0,0 3,0 3,0 2,8 299 5,42 1,8 9,7 0,6 1.291
    PLIP22-30 0,0 14,1 14,1 14,1 69 2,67 0,1 0,2 0,2 353
    einschl. 0,0 1,6 1,6 1,6 227 5,39 0,3 0,6 0,4 808
    einschl. 4,7 5,3 0,6 0,6 219 40,18 0,3 na 1,0 4.075
    PLIP22-31 0,0 3,0 3,0 2,5 22 0,04 na 0,1 na 31
    PLIP22-32 11,9 14,0 2,1 1,3 9 0,16 2,1 3,0 0,1 213
    PLIP22-33 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-34 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-35 0,0 18,5 18,5 14,2 20 1,08 0,5 1,5 0,3 221
    einschl. 3,2 3,4 0,2 0,2 44 1,10 10,4 15,3 0,3 1.059
    und 14,2 15,0 0,8 0,8 46 6,09 2,7 8,4 0,8 1.105
    PLIP22-36 0,0 1,3 1,3 0,5 17 0,41 2,8 3,4 0,1 272
    PLIP22-37 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-38 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-41 0,0 12,0 12,0 9,2 27 0,07 1,3 3,4 0,2 224
    einschl. 5,7 8,0 2,3 1,8 51 0,05 4,1 10,4 0,4 622
    einschl. 7,1 7,4 0,3 0,3 120 0,09 15,7 14,3 0,7 1.204
    PLIP22-42 0,0 10,0 10,0 8,3 30 0,76 7,9 7,9 0,3 669
    einschl. 2,9 4,2 1,3 0,9 49 0,41 7,8 10,9 1,1 846
    und 5,5 8,6 3,1 2,7 50 1,97 19,7 15,6 0,3 1.422
    PLIP22-45 0,0 5,4 5,4 4,3 19 0,36 1,2 1,7 0,1 160
    PLIP22-63 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-65 0,0 5,3 5,3 5,3 20 1,07 0,2 0,5 0,2 170
    PLIP22-67 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-68 6,8 12,7 5,9 5,1 15 0,02 0,9 0,8 0,1 81
    einschl. 9,8 10,1 0,3 0,2 46 0,28 17,2 16,3 0,5 1.244
    PLIP22-69 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-70 0,0 1,9 1,9 1,9 23 2,31 1,9 3,8 na 437
    PLIP22-77 Keine signifikanten Abschnitte
    PLIP22-81 4,0 15,8 11,8 11,1 57 0,19 1,1 1,0 0,1 152
    einschl. 5,8 6,2 0,4 0,4 552 0,32 1,2 2,0 0,1 705
    PLIP22-83 1,0 2,7 1,7 1,7 21 0,10 0,7 1,6 na 118
    PLIP22-91 0,0 2,9 2,9 2,9 28 0,35 4,0 2,7 0,1 290
    Zahlen können gerundet sein. Die Ergebnisse sind uncut und undiluted. na = kein signifikantes Ergebnis
    * AgÄq-Berechnungen unter Verwendung von 20,00 US$/oz Ag, 1.600 US$/oz Au, 0,90 US$/lb Pb, 1,10 US$/lb Zn und 3,00 US$/lb Cu, mit metallurgischen Gewinnungen von 74 % Ag, 86 % Au, 69 % Pb, 75 % Zn und 80 % Cu. AgÄq = ((Ag-Gehalt x Ag-Preis x Ag-Gewinnung) + (Au-Gehalt x Au-Preis x Au-Gewinnung) + (Pb-Gehalt x Pb-Preis x Pb-Gewinnung) + (Zn-Gehalt x Zn-Preis x Zn-Gewinnung) + (Cu-Gehalt x Cu-Preis x Cu-Gewinnung))/(Ag-Preis x Ag-Gewinnung)

    Tabelle 2: Jüngste Details zu den Bohrlöchern im Minengebiet Plomosas

    Bohrloch Rechtswert (m) Hochwert (m) RL (m) Neigung () Azimut () Tiefe (m) Bohrloch-Typ
    PLI22-32 451.111 2.551.731 730 -20 120 106,8 Untertage
    PLI22-39 451.202 2.551.974 769 -22 94 68,3 Untertage
    PLI22-49 450.908 2.551.874 679 -30 45 185,0 Untertage
    PLI22-50 451.058 2.551.909 677 -40 90 64,5 Untertage
    PLI22-52 450.907 2.551.875 679 -25 20 243,15 Untertage
    PLI22-54 450.906 2.551.875 679 -35 345 265,5 Untertage
    PLI22-55 451.040 2.551.676 739 -50 85 120,0 Untertage
    PLI22-56 451.109 2.551.853 716 30 280 120,0 Untertage
    PLI22-57 450.904 2.551.874 679 -50 315 290,0 Untertage
    PLI22-58 450.910 2.551.874 679 -35 80 151,5 Untertage
    PLIP22-26 451.002 2.551.893 688 -55 265 14,73 Untertage
    PLIP22-27 451.215 2.551.655 769 0 270 10,0 Untertage
    PLIP22-29 451.033 2.551.888 680 -68 130 22,0 Untertage
    PLIP22-30 451.012 2.551.897 679 -45 336 14,1 Untertage
    PLIP22-31 451.219 2.551.628 769 -5 236 11,8 Untertage
    PLIP22-32 451.217 2.551.843 767 -38 80 16,0 Untertage
    PLIP22-33 451.004 2.551.897 689 0 0 14,5 Untertage
    PLIP22-34 451.054 2.551.913 677 -45 26 17,0 Untertage
    PLIP22-35 451.038 2.551.898 677 -30 320 19,2 Untertage
    PLIP22-36 451.197 2.551.887 763 -40 90 4,5 Untertage
    PLIP22-37 451.220 2.551.784 768 -30 80 15,0 Untertage
    PLIP22-38 451.209 2.551.807 780 -40 60 9,0 Untertage
    PLIP22-41 451.126 2.551.923 722 -27 65 19,1 Untertage
    PLIP22-42 451.118 2.551.885 717 -60 118 20,0 Untertage
    PLIP22-45 451.131 2.551.847 727 -22 80 21,5 Untertage
    PLIP22-63 451.277 2.552.030 790 3 349 12,6 Untertage
    PLIP22-65 451.246 2.551.971 786 -60 115 6,25 Untertage
    PLIP22-67 451.173 2.551.851 728 -24 99 44,3 Untertage
    PLIP22-68 451.250 2.551.767 783 -60 85 15,0 Untertage
    PLIP22-69 451.236 2.551.828 781 -30 53 34,6 Untertage
    PLIP22-70 451.254 2.551.888 789 -45 325 4,5 Untertage
    PLIP22-77 451.249 2.551.870 786 -40 70 7,0 Untertage
    PLIP22-81 451.233 2.551.874 800 -29 120 20,5 Untertage
    PLIP22-83 451.254 2.551.697 782 -80 80 6,6 Untertage
    PLIP22-91 451.168 2.551.870 748 -85 90 70,7 Untertage
    Hinweis: WGS84 Datum

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. im mexikanischen Bundesstaat Durango geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby in British Columbia übermittelt. Die Analysemethoden sind ein Aufschluss aus vier Säuren sowie eine optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma mit Bleifusionsbrandprobe mit gravimetrischem Abschluss für Silber oberhalb der Grenzwerte. Bei der Goldanalyse sind die Analysemethoden eine Bleifusions- und Atomabsorptionsspektrometrie-Bleifusionsbrandprobe sowie ein gravimetrischer Abschluss für Gold oberhalb der Grenzwerte (>10 ppm).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects für diese Pressemitteilung ist Marcio Fonseca, P. Geo, President & COO von GR Silver Mining, der den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 Quadratkilometer an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb
    Chairman & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Tel.: +1.604.417.7952
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    GR Silver Mining durchteuft sehr hochgradige Goldgänge in der Tiefe im Minengebiet Plomosas – 0,6 m mit 40,2 g/t Au und 0,25 m mit 64,5 g/t Au

    veröffentlicht am 21. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 30 x angesehen • News-ID 138987
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.