• Von einigen Analysten wurde GoverMedia Plus bereits als ,Alibaba of Russia‘ bezeichnet.

    BildDas Wachstum der Internetnutzung und innerhalb dessen die Entwicklung von mobilen Lösungen hat die Art und Weise beeinflusst, wie die Menschen interagieren.

    Betrachtet man die Entwicklung verschiedener Bereiche im russischsprachigen Raum analog zum chinesischen Markt, so fällt auf, dass die im Westen bekannten Player aus dem Silicon Valley eher eine untergeordnete Rolle spielen; Lösungen aus dem eigenen Land werden deutlich bevorzugt. Statt Google wird in China auf Baidu gesucht, Einkäufe werden nicht über Amazon sondern Alibaba getätigt, ,Alipay‘ für mobiles Zahlen ist ein de facto Standard und selbst ,Apple Pay‘ hat diese Zahlmethode in seinen eigenen Dienst integriert, um konkurrenzfähig zu bleiben. Im russischsprachigen Raum wird Google durch Yandex ersetzt, lernt man in Russland Leute kennen, fragt man nicht nach dem Facebook-Namen, sondern dem Profil auf VKontakte.

    Ein kanadisches Unternehmen bietet eine attraktive Wachstumsstrategie in Russland an. GoverMedia Plus Canada Corp. (ISIN: CA3836541001 / CSE: MPLS) hat es sich zur Aufgabe gemacht, über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in Russland eine vollständige Palette von Online-Diensten zu liefern. Das Unternehmen hat mit der MFLY+ -Plattform ein voll funktionsfähiges E-Commerce- und Social-Media-System speziell für den russischen Markt entwickelt.

    Das System hat die beliebtesten Internetfunktionen wie E-Mail und Instant-Messaging, Online-Auktionen und -Marketing sowie Social-Media-Anwendungen integriert und bietet die Möglichkeit, ein persönliches Profil zu erstellen welches über Single-Sign-On auf alle Bereiche der Plattform zugreifen kann. Dies ist sowohl für Händler als auch Kunden sehr interessant.

    Seit dem Börsengang im Februar wird das Unternehmen an der kanadischen CSE unter dem Symbol MPLS gehandelt. Mit weniger als 45 Millionen ausstehenden Aktien übersteigt die Marktkapitalisierung derzeit kaum das Niveau von 20 Millionen USD. Dies bietet aufgrund der noch recht jungen Plattform enormes Wachstumspotential, denn anstatt mit etablierten Schwergewichten der Branche zu konkurrieren, hat sich GoverMedia darauf konzentriert, die besten Eigenschaften des E-Commerce-Geschäftsmodells zu nutzen, einige gezielte Verbesserungen hinzuzufügen und alle Funktionen in einem kohärenten System zu kombinieren. Dies wird in russischer Sprache und in Übereinstimmung mit den russischen Steuergesetzen dargestellt, um direkt auf einen unterversorgten Markt zu zielen.

    Von einigen Analysten wurde GoverMedia Plus bereits als ,Alibaba of Russia‘ bezeichnet. Nach der Erfolgswelle, die eBay zuvor erreicht hatte, wurde die Alibaba Group Holding Ltd. ins Leben gerufen, um den Online-Auktionsmarkt in China aufzubauen und erreicht seitdem ungeahnte Zuwächse. GoverMedia Plus will diesen Erfolg nun in russischsprachige Länder portieren. Nach dem Rollout ist der erste Meilenstein, 100.000 registrierte Benutzer für die Plattform MFLY + zu gewinnen.

    Da das System an Popularität gewinnt, erwartet das Unternehmen ein schnelles Wachstum und hat sich für das erste Quartal 2019 ein Ziel von 1 Million Kunden gesetzt.

    Russischsprachige Regionen bilden den zweitgrößten europäischen Internetmarkt, der auf mehr als 100 Millionen Menschen geschätzt wird. Dieser ehrgeizige Plan ist also durchaus realisierbar.

    Onlineshopping in Russland wird immer populärer und Online-Werbung wird auch dort immer wichtiger und kann den herkömmlichen Werbepräsenzen wie Print oder TV immer mehr Marktanteile abnehmen. Die Kombination aus einem großen Markt, einem schnellen Wachstum des registrierten Kundenstamms und steigenden Trends für den Online-Vertrieb vereint sich in einem sehr leistungsstarken Geschäftsmodell von GoverMedia Plus.

    Der Lebensstandard und das verfügbare Einkommen sind für Einzelpersonen in Russland gestiegen. Außerhalb der großen Metropolen sind die Einkaufsmöglichkeiten und der Zugang zu Gütern jedoch weiterhin begrenzt. Online-Shopping wächst in diesen Bereichen rasant und wird bis 2020 voraussichtlich 7 % des russischen Einzelhandels ausmachen – Tendenz stark steigend. Die moderne MFLY + Plattform ist ideal, um Einzelhändler mit dieser Kundenbasis zu verbinden.

    Das Geschäftsmodell hat seine Attraktivität für Online-Nutzer bereits unter Beweis gestellt. Das erfahrene Management-Team wurde mit Schwerpunkt auf E-Commerce und Software-Entwicklung sowie einer direkten Kenntnis des russischen Marktes ausgewählt. Das Unternehmen ist gut positioniert, um Einnahmen durch Auktionsgebühren, Werbung und Abonnements zu generieren.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Schlagwörter: , , , , ,

    GoverMedia Plus Canada Corp. die „Alibaba“ of the Russian speaking countries

    veröffentlicht am 2. Mai 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen • News-ID 26681
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.