• Nur Tage nach dem Gang an die Börse hat die kanadische First Phosphate Corp. (CSE: PHOS; FRA: A3DQCH) eine weitreichende Kooperationsvereinbarung mit Prayon SA aus Engis, Belgien, geschlossen. Prayon ist ein weltweit tätiger Hersteller und Technologieanbieter im Bereich der gereinigten Phosphorsäure. First Phosphate und Prayon haben sich per Absichtserklärung verpflichtet, das Potenzial einer langfristigen Abnahmevereinbarung über Phosphatkonzentrat, das von First Phosphate in seinen eventuellen Bergbaubetrieben in Quebec hergestellt werden soll, zu untersuchen.

    Die Vereinbarung ermöglicht es First Phosphate außerdem, sein Phosphatkonzentrat in den Anlagen von Prayon zu gereinigter Phosphorsäure in Batteriequalität zu verarbeiten. Was das Große und Ganze angeht, wird die Technologie von Prayon an 130 Standorten weltweit zur Herstellung von Phosphorsäure eingesetzt. Darüber hinaus betreibt Prayon fünf eigene Werke. www.prayon.com/en/

    Die Kooperation zwischen dem Start-Up First Phosphate und dem Global Player Prayon ist unternehmerisch ein Paukenschlag. Außerdem dürften First Phosphate und Prayon starke politische Unterstützung erhalten, da sowohl Belgien als auch Kanada französischsprachige Länder und Mitglieder der Frankophonie sind. Politiker in Québec haben deutlich gemacht, dass die Beibehaltung der französischen Sprache ein klares Ziel für Québec bei der Entwicklung seiner Batterieindustrie ist. Die beiden Partner kündigen denn auch an, direkt mit den Regierungen von Quebec, Kanada, den Vereinigten Staaten, Wallonien, Belgien und Europa zusammenzuarbeiten. Das erklärte Ziel sei es, Europa und Nordamerika die Unabhängigkeit von grüner Energie und wichtigen Mineralien zu ermöglichen. Seit 15. Februar kann man dazu auf der Website von Wallonie Entreprendre nachlesen, dass sich Belgien soeben 100 Mio. EUR Fördermittel aus einem neu aufgelegten Topf der Europäischen Investitionsbank gesichert hat. Der Fond soll vielversprechenden Technologie-Start-ups helfen im globalen Wettbewerb gegen ausländische Konkurrenten zu bestehen. 25 Mio. EUR Förderung wird Wallonie Entreprendre in Wallonien verteilen. Vielleicht kommt zur politischen Schützenhilfe ja auch noch eine finanzielle Unterstützung hinzu?

    Jetzt den ganzen Artikel lesen:

    First Phosphate schmiedet Allianz mit europäischem Technologieführer für Phosphorchemie

    Jetzt den Goldinvest.de-Newsletter abonnieren
    Goldinvest.de auf LinkedIn folgen

    Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

    Gemäß §34b WpHG i (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von First Phosphate halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen First Phosphate und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein eindeutiger Interessenkonflikt gegeben ist.

    Aussender:
    GOLDINVEST Consulting GmbH (Anbieter i.S.d. §§ 5 TMG, 55 RStV)
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg
    redaktion(at)goldinvest.de
    Internet: www.goldinvest.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GOLDiNVEST.de
    Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg
    Deutschland

    email : b.junker@goldinvest.de

    GOLDINVEST.de ist ein Angebot der
    GOLDINVEST Consulting GmbH (Anbieter i.S.d. §§ 5 TMG, 55 RStV)
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg

    Pressekontakt:

    GOLDiNVEST.de
    Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg

    email : b.junker@goldinvest.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    GOLDiNVEST.de – First Phosphate geht Allianz mit europäischem Technologieführer für Phosphorchemie ein

    veröffentlicht am 27. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 33 x angesehen • News-ID 139340
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.