• Im Internet gibt es ganz verschiedene Anbieter, die eine Handyortung im Angebot haben.

    Oftmals nutzen aber Smartphone Besitzer, die Funktion, die direkt vom Telefon zur Verfügung gestellt wird. Sowohl beim iOS, Android als auch bei Microsoft System ist diese Funktion integriert und kann vom Nutzer aktiviert werden. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass diese Funktion nicht immer standardmäßig aktiviert ist. Man sollte also im Vorfeld darauf achten, ob die Suchfunktion eingeschaltet ist oder nicht, um später keine Probleme beim Wiederfinden zu haben. Doch wie sehen die Erfahrungsberichte zu den einzelnen Möglichkeiten aus? Dies soll im folgenden Abschnitt einmal genauer betrachtet werden.

    Zwei Varianten die man kennen sollte, wenn es um Handyortung geht

    Auf https://www.24vest.de/ratgeber/handy-gestohlen-das-koennen-sie-tun-90041986.html werden zwei wesentliche Varianten vorgestellt, wie man ein Smartphone orten kann. Beide Varianten sollen hier natürlich betrachtet und die Meinungen bzw. die Erfahrungsberichte der User berücksichtigt werden. Beginnen soll es mit dem bekanntesten Prinzip, nämlich der Ortung über GPS. Die Ortung über GPS ist jenes Prinzip, welches in den einzelnen Betriebssystemen integriert ist. Das Smartphone wird mithilfe der Geo-Daten ermittelt und der Standort lokalisiert. Dies funktioniert jedoch nur dann, wenn diese Funktion im Smartphone auch eingeschaltet ist. Ist dies nicht der Fall, so kann die Ortung darüber auch nicht erfolgen, was zu häufiger Kritik führt. Prinzipiell sehen aber die Erfahrungsberichte nahezu durchweg positiv aus, was deutlich macht, dass das Prinzip doch sehr effektiv und gut durchdacht ist.

    Nun zur zweiten Option, wie das Smartphone geortet werden kann. Dieses Prinzip nennt sich Ortung über GSM, Global System for mobile Communication. Eine solche Ortung bzw. die Idee dahinter ist nicht neu, sondern wurde auch schon in der Zeit vor den Smartphones praktiziert. Diese Technik ist also etwas älter als das Orten über GPS, dennoch aber nicht weniger effektiv. Die Ortung funktioniert dabei über die SIM-Karte des Smartphones mithilfe des jeweiligen Anbieters. Der Anbieter kann genau feststellen, wo sich die SIM-Karte gerade eingeloggt hat. Wie diese Variante genau funktioniert, kann auch auf https://www.24vest.de/ratgeber/handy-gestohlen-das-koennen-sie-tun-90041986.html nachgelesen werden. Der einzige Nachteil, der in diesem Prinzip besteht, ist die Tatsache, dass die SIM-Karte im Smartphone sein muss, um diese orten zu können. Bei einem Diebstahl wird jedoch sehr häufig genau jene als erstes entfernt und weggeworfen. Das stellt gegenüber der Ortung über GPS ein Problem dar. Dennoch kann man die GSM Ortung als mögliche Alternative in Betracht ziehen, insbesondere, wenn der Ortungsdienst im Smartphone selbst nicht aktiviert wurde.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Verbraucher-Zentralle
    Frau Sabine Thelen
    Handelsweg 12
    20097 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 01752318734651
    web ..: http://www.Verbraucher-Zentralle.net
    email : ST@verbraucher-zentralle.net

    Pressekontakt:

    Verbraucher-Zentralle
    Frau Sabine Thelen
    Handelsweg 12
    20097 Hamburg

    fon ..: 01752318734651
    web ..: http://www.Verbraucher-Zentralle.net
    email : ST@verbraucher-zentralle.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Gibt es Handy orten Erfahrungsberichte?

    veröffentlicht am 1. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 4 x angesehen • News-ID 78912
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.