• In einer sich verändernden Welt ist effektive Kommunikation besonders wichtig. Die Gewaltfreie Kommunikation bietet einen Ansatz, um zwischenmenschliche Konflikte auf eine konstruktive Weise zu lösen.

    BildDie Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg ist eine Kommunikations- und Konfliktlösungsmethode, die darauf abzielt, empathisch zu verstehen und auszudrücken, was in uns vorgeht, ohne andere anzugreifen oder zu beschuldigen. Daher besteht die Gewaltfreie Kommunikation aus vier Schritten. Der erste Schritt (Beobachtung) erfordert die reine Beobachtung einer Situation oder eines Verhaltens, ohne dabei zu bewerten oder zu urteilen. Es geht darum, konkret und objektiv zu beschreiben, was geschieht oder geschehen ist. Nachdem die Fakten klar dargelegt sind, geht es im zweiten Schritt darum, die eigenen Gefühle zu benennen, die durch die Situation ausgelöst wurden. Wichtig ist hierbei, zwischen tatsächlichen Gefühlen und Gedanken oder Interpretationen zu unterscheiden. Auf die Benennung der Gefühle folgt die Identifikation der Bedürfnisse, Wünsche oder Werte, die hinter diesen Gefühlen stehen. Oft sind es unerfüllte Bedürfnisse, die zu Konflikten oder Missverständnissen führen. Der letzte Schritt besteht darin, eine konkrete Bitte zu formulieren, die darauf abzielt, die Situation zu verbessern oder die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen. Diese Bitte sollte positiv formuliert sein und das ausdrücken, was man sich wünscht – nicht, was man nicht möchte.

    „Die Gewaltfreie Kommunikation eröffnet neue Wege des Miteinanders, indem sie dazu anregt, achtsam zu beobachten, authentisch Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken und respektvoll um das zu bitten, was zur Erfüllung dieser Bedürfnisse beitragen kann. Durch diesen Ansatz werden Missverständnisse reduziert, Konflikte konstruktiv gelöst und das gegenseitige Verständnis sowie die Beziehung zwischen den Kommunikationspartnern gestärkt“, sagt Prof. Dr. Patrick Peters, Berater und Trainer für Kommunikation in Mönchengladbach mit seiner Marke „Klare Botschaften“ (www.pp-text.de). Er befasst sich wissenschaftlich und in seinen Trainings schon länger mit dem Konzept der Gewaltfreien Kommunikation und betont: „Diese Methode hat sich nicht nur im persönlichen Bereich, sondern auch in der internen und externen Unternehmenskommunikation als äußerst wirksam erwiesen. Die Implementierung der GFK kann sowohl die Beziehung zwischen Mitarbeitern als auch die Beziehung zu Kunden nachhaltig verbessern und so zu einem positiveren Arbeitsumfeld und einer stärkeren Kundenbindung beitragen.“

    In der internen Kommunikation fördert die Gewaltfreie Kommunikation ein Klima des Vertrauens und der Offenheit. Durch den Einsatz von GFK lernen Teammitglieder, ihre Bedürfnisse und Gefühle auf konstruktive Weise auszudrücken, ohne dabei in Schuldzuweisungen oder Kritik zu verfallen. Dies führt zu einer Reduktion von Missverständnissen und Konflikten, da Mitarbeiter lernen, einander zuzuhören und empathisch auf die Bedürfnisse des anderen zu reagieren. Eine solche Kommunikationskultur kann die Mitarbeitermotivation und -zufriedenheit erheblich steigern, da sich alle Teammitglieder wertgeschätzt und verstanden fühlen. Auch in der Kommunikation mit Kunden kann die Gewaltfreie Kommunikation erhebliche Vorteile bringen. Indem Unternehmen GFK-Prinzipien anwenden, sind sie in der Lage, Kundenanliegen auf eine Weise zu adressieren, die Empathie und Verständnis zeigt. Dies führt nicht nur zu einer effizienteren Lösung von Problemen, sondern auch zu einer tieferen emotionalen Bindung zwischen Unternehmen und Kunden. Kunden, die sich verstanden und wertgeschätzt fühlen, entwickeln eine stärkere Loyalität zur Marke und sind eher bereit, positive Erfahrungen zu teilen.

    „Kommunikationsberater und -trainer können Unternehmen entscheidend dabei unterstützen, die Gewaltfreie Kommunikation erfolgreich zu implementieren. Ihre Expertise ermöglicht es, maßgeschneiderte Schulungen und Workshops für Mitarbeiter aller Ebenen zu konzipieren, um die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation zu vermitteln und praktische Übungen anzubieten. Sie helfen dabei, eine Kommunikationsstrategie zu entwickeln, die die Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation in allen Unternehmensbereichen verankert. Darüber hinaus können Kommunikationsberater als Vermittler und Moderatoren bei internen Konflikten fungieren und dazu beitragen, eine dauerhafte Kultur der Wertschätzung und des gegenseitigen Verständnisses zu etablieren“, stellt Patrick Peters heraus.

    Er sagt weiter: „Indem sie regelmäßiges Feedback und fortlaufende Unterstützung anbieten, stellen Kommunikationsberater sicher, dass die Prinzipien der GFK dauerhaft in der Unternehmenskultur verankert bleiben. Sie können außerdem dazu beitragen, die Kommunikation nach außen so zu gestalten, dass Kundenbeziehungen auf einer Basis von Ehrlichkeit, Empathie und gegenseitigem Respekt aufgebaut werden. Die Implementierung der Gewaltfreien Kommunikation durch die Unterstützung von Kommunikationsberatern kann somit einen signifikanten Beitrag zum Erfolg eines Unternehmens leisten. Sie verbessert nicht nur das Arbeitsklima und die Effizienz intern, sondern stärkt auch die Beziehung zu Kunden, was letztendlich zu einer verbesserten Marktposition und einem nachhaltigen Unternehmenserfolg führt.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
    Herr Prof. Dr. Patrick Peters
    Heintgesweg 49
    41239 Mönchengladbach
    Deutschland

    fon ..: 0170 5200599
    web ..: http://www.pp-text.de
    email : info@pp-text.de

    Prof. Dr. Patrick Peters ist Berater für PR und Kommunikation in Mönchengladbach. Der ausgebildete Finanz- und Wirtschaftsjournalist begleitet seit vielen Jahren Unternehmen und Berufsverbände bei der Medienarbeit, Expertenpositionierung, Kundenkommunikation und internen Kommunikation über alle Kanäle hinweg. Dabei übernimmt er als redaktioneller Dienstleister auch die Erstellung aller Texte und Formate und wird als Ghostwriter für Aufsätze und Bücher tätig. Im Mittelpunkt stehen die langfristige, vertrauensvolle Beziehung und der kontinuierliche Austausch mit den Mandant:innen auf einer dezidiert werteorientierten Basis, um gemeinsam die Zukunft einer Organisation positiv und wertvoll zu gestalten. Dabei versteht sich Prof. Dr. Patrick Peters als Trusted Advisor seiner Mandant:innen in allen Fragen rund um PR und Kommunikation und den angrenzenden Themenbereichen. Neben seiner Rolle als Berater für Kommunikation und Redaktion ist Patrick Peters als freier Wissenschaftler, Publizist und Vortragsredner tätig. Er ist Professor für PR, Kommunikation und digitale Medien sowie Prorektor für Forschung und Lehrmittelentwicklung an der Allensbach Hochschule, an der er auch Wirtschaftsethik und Diversity Management lehrt, und unterrichtet Wirtschaftsethik an der Hochschule Niederrhein. Darüber hinaus ist er Herausgeber der Reihe „Wirtschaft kontrovers“ im Kohlhammer Verlag. Mit seinem Seminarangebot im Bereich Kommunikation bietet Prof. Dr. Patrick Peters auf Basis seiner umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen in Kommunikation, Bildung und Lehre die Möglichkeit, kommunikative Fähigkeiten auf ein neues Level zu heben. Die Seminare richten sich an Einzelpersonen, Teams und Organisationen, die effektiver kommunizieren möchten. Mit einem Mix aus theoretischem Wissen und praktischen Übungen tauchen die Teilnehmenden tief in die Kunst der Kommunikation ein. Mehr Informationen unter www.pp-text.de

    Pressekontakt:

    Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
    Herr Prof. Dr. Patrick Peters
    Heintgesweg 49
    41239 Mönchengladbach

    fon ..: 0170 5200599
    web ..: http://www.pp-text.de
    email : info@pp-text.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Gewaltfreie Kommunikation: Unternehmen können davon profitieren

    veröffentlicht am 22. März 2024 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 48 x angesehen • News-ID 161707
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.