• Zu einem strahlend schönen und sympathischen Lächeln gehören einfach schöne, weiße und gepflegte Zähne. Doch der natürliche Alterungsprozess steht dem manchmal entgegen. Hier kommt Bleaching ins Spiel

    BildLudwigshafen, 27.05.2019 – Ist Bleaching gefährlich?

    Bleaching ist im Trend. Doch immer wieder wird auch vor Risiken und Nebenwirkungen der Behandlung zur Zahnaufhellung gewarnt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zahngesundheitspraxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen klären in einer professionellen Beratung über die notwendige Vor- und Nachsorge für gesunde Zähne nach der Bleaching-Behandlung auf. Mit sach- und fachkundiger Unterstützung wird der Traum von strahlenden Zähnen und einem unwiderstehlichen Lächeln erfüllt.

    Die Verfärbung der Zähne kann durch verschiedene Abläufe geschehen. Für einige besteht bereits eine genetische Vorbelastung oder der Alterungsprozess verdunkelt die ehemals weißen Zähne. Auch Lebensmittel wie Kaffee oder Rotwein verursachen Beläge auf den Zähnen. Einige Beläge können bereits durch eine professionelle Zahnreinigung beseitigt werden und erfordern keine chemische Zahnaufhellung. Diese Optionen werden in der professionellen Beratung besprochen und umgesetzt.

    Vor dem Bleaching steht in der Praxis eine Zahnreinigung und Untersuchung der Zahnsubstanz. Diese ist notwendig, da Füllungen, Kronen oder abgestorbene Zähne den Aufhellungsprozess erschweren. Nach der Reinigung und Untersuchung folgt in der Regel ein sog. In-Office Bleaching. Dabei wird in der Praxis das Bleichmittel, ein spezielles Gel, aufgetragen. Dieses Gel dringt oberflächlich in den Zahn ein und hat die Aufgabe, die unerwünschten Verfärbungen zu entfernen. Die Wirkung des Gels wird noch durch eine dafür speziell entwickelte Lampe verstärkt.

    Die Behandlung dauert in der Regel nicht länger als ein bis zwei Stunden. Durch die höhere Dosierung des Wasserstoffperoxids kann bereits mit nur einer Sitzung die gewünschte Aufhellung erreicht werden. Das so erzielte Ergebnis kann, je nach Lebensstil, bis zu 1-3 Jahre anhalten. Das In-Office Bleaching Verfahren bringt das beste Ergebnis. Wer das Bleaching lieber zu Hause durchführt, kann dies ebenfalls mit seinem Zahnarzt besprechen. Auch diese Variante ist um ein Vielfaches besser als all die frei verkäuflichen Bleichmittel, die selten in der Wirkung überzeugen. Für eine Behandlung zu Hause kann der Zahnarzt eine individuelle Schiene anfertigen, auf die das Bleichmittel aufgetragen wird. Diese Behandlung benötigt einen Zeitraum von zwei bis sechs Wochen.

    Die Kosten für eine professionelle Bleaching Behandlung schwanken je nach Aufwand und je nach verwendeter Methode zwischen 300 und 700 Euro. In seltenen Fällen übernehmen private Zahnzusatzversicherungen sowie private Krankenversicherungen diese Kosten zumindest teilweise , je nach Vertragsgestaltung. Im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erfolgt in der Regel keine Übernahme der Kosten. Da liegt der Griff zu den scheinbar günstigen Produkten aus der Drogerie nahe. Doch wem es auf ein vorzeigbares Ergebnis ankommt, dem sei davon abgeraten. Die höheren Kosten beim Zahnarzt sind gut investiert durch eine deutlich bessere Wirkung, die zudem noch relativ lange anhält.

    Hinzu kommt noch, dass die beim Zahnarzt durchgeführte Voruntersuchung, die mögliche Gefahren oder Beeinträchtigungen der Zahnsubstanz aufdecken kann, völlig fehlt. Bleaching kann, wenn es nicht professionell durchgeführt wird, den Zahnschmelz angreifen. Nach der Behandlung reagieren die Zähne für einige Tage empfindlich gegen Hitze oder Kälte und säurehaltige Lebensmittel sollten in den ersten Wochen gemieden werden. Bei einer professionellen Behandlung ist jedoch nicht mit Schmerzen oder einer dauerhaften Schädigung der Zahnsubstanz zu rechnen. Nach dem Bleaching hält die Aufhellung bei guter Zahnpflege ein bis drei Jahre an, und kann mit ausreichendem Abstand wiederholt werden.

    Die Praxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen in Ludwigshafen berät mit einem speziell geschulten Prophylaxe-Team rund um das aktuelle Thema Bleaching. Das In-Office Bleaching mit Unterstützung durch die Philips ZOOM Lichtaufhellung hellt die Zähne auf lange Zeit und effizient auf. Die Vor- und Nachsorge trägt ebenfalls zu einem gesunden Ergebnis bei, mit dem Sie sehr lange, sehr zufrieden sein werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH (März 2018)
    Herr Prof. Dr. Günter Dhom
    Bismarckstraße 27
    67059 Ludwigshafen
    Deutschland

    fon ..: 0621-68124444
    web ..: http://www.prof-dhom.de/
    email : praxis@prof-dhom.de

    Die zahnärztliche Praxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH verfügt über insgesamt vier Standorte, die in Ludwigshafen, Frankenthal und Schifferstadt zu finden sind. Mit über 80 hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer hochwertigen technischen Ausstattung sowie eigenen wissenschaftlichen Aktivitäten gestaltet sie die Zukunft der Zahnheilkunde, Zahnchirurgie und Implantatologie mit. Der hohe Behandlungsstandard zeigt sich auch in der Beurteilung von Kollegen und Fachjournalisten. Als einzige zahnärztlich-implantologische Praxis in der Metropolregion Rhein Neckar ist die Praxis mit der Höchstbewertung von 3 Punkten in der Ärzteliste des Magazins Focus ausgezeichnet.

    Pressekontakt:

    Praxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH
    Herr Prof. Dr. Günter Dhom
    Bismarckstraße 27
    67059 Ludwigshafen

    fon ..: 0621-68124444
    web ..: http://www.prof-dhom.de/
    email : praxis@prof-dhom.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Fragen zum Thema Bleaching

    veröffentlicht am 27. Mai 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 5 x angesehen • News-ID 48813
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.