• VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA – (3. September 2019) – FireFox Gold Corp. (FireFox oder das Unternehmen) berichtet über den aktuellen Stand des Geländeprogramms 2019 auf seinem vollständig genehmigten Goldprojekt Jeesiö im Greenstone Belt in Zentral-Lappland, Finnland.

    Das Unternehmen hat die Ergebnisse kürzlich abgeschlossener geophysikalischer und geochemischer Untersuchungen zusammengestellt und die Hauptkrustenstruktur, von der angenommen wird, dass sie die Fortsetzung der Sirkka-Scherzone darstellt, weiter abgegrenzt (siehe FireFox-Pressemitteilung vom 22. März 2019). Die Sirkka-Scherzone bietet die tektonische Kontrolle für die meisten bekannten Goldvorkommen in Zentral-Lappland. Die Zusammenstellung hat vor allem eine interpretierte Kontaktzone hervorgehoben, die oft für die mit der Sirkka-Struktur vergesellschafteten Goldvorkommen typisch ist. FireFox plant jetzt ein Bohrprogramm, um den nördlichen Teil des Projekts Jeesiö im Oktober zu überprüfen.

    Das Gebiet Utsamo in unserem Projekt Jeesiö entwickelt sich zu einem aufregenden Bohrziel, sagte Carl Löfberg, Chief Executive Officer der FireFox Gold Corp. Die bis dato aus unserem multidisziplinären Explorationsprogramm erhaltenen Ergebnisse lenkten unsere Aufmerksamkeit wiederholt auf einen wichtigen tektonischen Korridor, der laut unserer Ansicht eine wichtige Kontrolle der Goldablagerung in der Region ist.

    Integriertes Explorationsprogramm

    Das laufende Explorationsprogramm konzentrierte sich auf das Ziel Utsamo in Jeesiö. Die Geologen von FireFox haben in dem Gebiet konventionelle geologische Prospektions- und Erkundungskartierungen durchgeführt. Das Team hat fast 200 Proben aus Quarzgängen und hydrothermal alterierten Quarzit entnommen, einschließlich einer Probe mit 4,6 g/t Au. Diese neu identifizierte Vererzung umfasst einen stark alterierten sulfid-karbonat-führenden Quarzit. In diesem südlichen Teil des Zielgebiets Utsamo werden derzeit Nachfolgeprobenahmen durchgeführt und Schürfgräben ausgehoben.

    Ungefähr 3 km nördlich hat das Unternehmen eine 2,8 km lange tektonische Struktur identifiziert, die mit zahlreichen Goldanomalien und geophysikalischen Anomalien in Zusammenhang steht. Zusätzlich zur geologischen Kartierung des Gebiets, die im Sommer 2019 durchgeführt wurde, liegen nun die Ergebnisse der detaillierten geochemischen und geophysikalischen Erkundungen vor.

    Im nördlichen Teil dieser 2,8 km langen tektonischen und geophysikalischen Struktur wurde eine detaillierte IP-Erkundung (induzierten Polarisation) durchgeführt. Das Gebiet von Interesse ist durch ein Band geringen Magnetismus mit diskreten magnetischen Einliegern charakterisiert, das durch stärker magnetische Gesteine verläuft. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der anvisierte tektonische Korridor durch einen geringen spezifischen Widerstand gekennzeichnet ist und die goldhaltigen Bottom-of-Till-Proben (BOT, bis zur Untergrenze des Geschiebemergels entnommene Proben) räumlich mit dem scharfen nordöstlichen Kontakt zwischen Domänen mit niedrigem und hohem spezifischen Widerstand in Zusammenhang stehen. Diese Grenze wird als die Kontaktzone zwischen hydrothermal alterierten Metasedimenten und gabbroartigen Lagergängen interpretiert – eine häufige Vergesellschaftung mit Goldvorkommen in der Region.

    Ein Großteil des Zielgebiets ist von Marschland bedeckt, in dem Verwitterungsböden und Geschiebemergel für die Probenahme nicht zur Verfügung stehen könnten. Das FireFox-Team bewertet geochemische Methoden zur Untersuchung dieser Deckschichten, um das Targeting durch die Deckschichten hindurch zu unterstützen. Im Rahmen dieser Tests sammelten die Geologen ungefähr 103 Proben entlang von 6 über die Zielstruktur verlaufender Linien. Diese Proben wurden einer partiellen Auslaugungsgeochemie und ultrasensitiven Analyse mittels induktiv gekoppelter Plasma-Massenspektrometrie (ICP-MS) unterzogen. Die vorläufigen Ergebnisse der partiellen Auslaugungsgeochemie ähneln der nahe gelegenen BOT-Geochemie und zeigen anomale Gehalte von Gold, Kupfer und anderen Elementen entlang der interpretierten Kontaktzonen.

    Die neuen IP- und geochemischen Ergebnisse scheinen hilfreich für die Fokussierung der Explorationsarbeiten entlang des fast 3 km langen Zielkorridors zu sein, der sich aus Metasedimenten und Gabbro zusammensetzt. Die Geologen von FireFox arbeiten weiterhin in diesem Gebiet, um den Fokus und die Ziele für zukünftige Bohrungen zu verbessern.

    FireFox wird voraussichtlich im Oktober die Bohrarbeiten zur Überprüfung der Ziele im nördlichen Teil des Projekts Jeesiö fortsetzen.

    Methodik

    Die IP-Erkundungskonfiguration, die bei Jeesiö angewendet wurde, war ein doppelt versetzter Dipol-Dipol-3D-IP (2.5D-Datenerfassung) mit 40-m-Empfänger-Dipolen und 50-m-Sender-Dipolen. Die Empfänger-Dipole wurden entlang der Vermessungslinien bewegt (16 × 2 Dipole für zwei 640-Meter-Linien) und alle Dipole waren bei jeder Messung aktiv.

    FireFox verwendet Qualitätssicherungsverfahren, um die Zuverlässigkeit der Laborergebnisse zu überwachen. Diese Praktiken umfassen das Einfügen von analytischen Kontrollproben zu allen an die Labors geschickten Proben. Die hier veröffentlichten Ergebnisse erfüllen die Qualitätssicherungsstandards von FireFox. Labtium Laboratory Oy führte eine Brandprobe auf Gold an 25 Gramm-Teilproben durch, gefolgt von einer Analyse mittels ICP-OES (Methode 704P; Nachweisgrenze 0,01 ppm). Labtium Laboratory Oy ist eine unabhängige Einrichtung, die nach der Norm SFS-EN ISO / IEC 17025: 2005 akkreditiert ist. Das Qualitätssystem von Labtium erfüllt auch die Anforderungen des Standards Council of Canada (CAN-P-1579) Richtlinien für die Akkreditierung von Laboratorien für Mineralanalysen.

    Qualitätssicherung

    Dr. Petri Peltonen, Exploration Manager von FireFox Gold, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects. Dr. Peltonen hat die Erhebung und Auswertung der im Zuge des Feldprogramms des Unternehmens gewonnenen technischen Daten überwacht. Außerdem hat er bei der Aufbereitung der technischen Informationen in dieser Pressemeldung mitgewirkt und diese genehmigt.

    Patrick Highsmith, Certified Professional Geologist (AIPG CPG # 11702) und ein Director des Unternehmens, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101. Herr Highsmith hat bei der Aufbereitung der technischen Informationen in dieser Pressemeldung mitgewirkt und diese genehmigt.

    Über FireFox Gold Corp.

    FireFox Gold Corp ist an der TSX Venture Stock Exchange unter dem Börsenkürzel FFOX notiert. Das Unternehmen konzentriert sich ausschließlich auf die Goldexploration in Finnland, wo es sein über 150.000 Hektar aussichtsreiches Gelände umfassendes Projektportfolio erkundet.

    Finnland ist eines der führenden Bergbau-Investmentgebiete der Welt, wie die zahlreichen Top-10-Rankings in den jüngsten Umfragen bezüglich Bergbauunternehmen des Fraser Institutes zeigen. Finnland verfügt über ein starkes Bergbaurecht und eine lange Bergbautradition, ist jedoch nach wie vor nur unzureichend nach Gold erkundet worden. Die jüngsten Explorationsergebnisse aus dem Land untermauern sein Potenzial und FireFox ist stolz, einen CEO und ein technisches Team mit Sitz in Finnland zu haben.

    Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie im Profil des Unternehmens auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com.

    Für das Board of Directors,

    Carl Löfberg
    Chief Executive Officer

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    KONTAKT:

    FireFox Gold Corp.
    E-Mail: info@firefoxgold.com
    Telefon: 604-558-7687

    Zukunftsgerichtete Aussagen: Die Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren unterworfen sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen in unseren zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die solche Abweichungen bewirken können, beinhalten: Änderungen auf den globalen Rohstoffmärkten; die Aktienmärkte; die Kosten und Lieferung von Materialien, die für den Bergbausektor wichtig sind; Regierungswechsel und Änderungen von Vorschriften, die den Bergbausektor betreffen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung können Aussagen über den Abschluss des Angebots und den Zeitpunkt des Angebots sowie die Verwendung der daraus resultierenden Erträge beinhalten. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angenommen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse anders ausfallen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung stellen die Erwartungen von FireFox zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung dar und können sich daher nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichtete Aussagen nicht überbewerten und sich nicht zu einem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. FireFox verpflichtet sich nicht, diese Informationen zu einem bestimmten Zeitpunkt zu aktualisieren, sofern dies nicht von den geltenden Gesetzen gefordert wird.

    Es sei zudem darauf hingewiesen, dass obwohl sich die Konzessionsgebiete von FireFox zwar manchmal neben oder in der Nähe von aktiven oder historischen Goldminen bzw. aktiven Goldprojekten befinden, die von anderen Unternehmen ausgebaut werden, die Mineralisierung in diesen Konzessionsgebieten unweit der Grundbesitze von FireFox jedoch nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Mineralisierung in den Konzessionsgebieten von FireFox zulässt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FireFox Gold Corp.
    Carl Löfberg
    Suite 650 1021 West Hastings Street
    V6E 0C3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@firefoxgold.com

    Pressekontakt:

    FireFox Gold Corp.
    Carl Löfberg
    Suite 650 1021 West Hastings Street
    V6E 0C3 Vancouver, BC

    email : info@firefoxgold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Firefox Gold präzisiert das Ziel Utsamo und plant Bohrprogramm auf Goldprojekt Jeesiö, Finnland

    veröffentlicht am 4. September 2019 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 0 x angesehen • News-ID 54534
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.