• Vancouver, B.C., 26. Februar 2024 / IRW-Press / – First Hydrogen Corp. (First Hydrogen oder das Unternehmen) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FWB: FIT) freut sich, erste Ergebnisse der einmonatigen Fahrzeugerprobung durch den Gasnetzbetreiber Wales & West Utilities (WWU) bekannt zu geben. Sie zeigen eine bemerkenswerte Leistung des wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellenfahrzeugs (FCEV) des Unternehmens. Die nach der Hälfte des Testzeitraums gewonnenen Erkenntnisse belegen die Vorteile des FCEV von First Hydrogen im realen Betrieb, und zwar ohne Einbußen bei Leistung oder Reichweite bei kälteren Temperaturen.

    Die Daten der bordeigenen Telematik, die über mehr als 1.000 km gesammelt wurden, zeigen, dass dieses erste Fahrzeug seiner Art zwischen 6 und 7 Stunden pro Tag bei Temperaturen zwischen 2°C (36°F) und 17°C (63°F) betrieben wurde, ohne dass die Reichweite beeinträchtigt wurde. Dies ist ein wichtiger Leistungsindikator für viele Flottenbetreiber, die Lösungen für emissionsfreie Fahrzeuge sondieren. In kühleren oder heißeren Klimazonen leiden batteriebetriebene Elektrofahrzeuge (BEVs) insbesondere unter einer Verschlechterung der Batterieleistung. Eine Studie des norwegischen Automobilverbands aus dem Jahr 2023 ergab, dass die Reichweite von BEVs, die bei kälterem Wetter betrieben werden, im Durchschnitt um 20 % unter der nach dem Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure (WLTP) ermittelten Reichweite liegt, die sich aus dem Betrieb des Fahrzeugs bei 23 °C ohne eingeschaltete Hilfsmittel wie Heizung oder Klimaanlage ergibt. Bei Fahrzeugen mit älteren Batterien oder bei eingeschalteter Heizung oder Klimaanlage kann sich dieser Wert auf bis zu 40 % erhöhen.

    Solche Reichweitenunterschiede machen es für Flottenbetreiber schwierig, BEVs in bestimmten Betriebszyklen effektiv einzusetzen. Für Unternehmen, die in kühleren Regionen wie Südwales tätig sind, ist es unerlässlich, dass sie sich auf vorhersehbare Reichweitenerwartungen verlassen können. WWU ist das ganze Jahr über im Einsatz, um wichtige Gasnetzdienstleistungen für mehr als 7,5 Millionen Kunden in Wales und im Südwesten Englands zu erbringen, und in den Wintermonaten sind die Flottenfahrzeuge des Betreibers aufgrund von Erdgasnotfällen und der Wartung des Gasnetzes am meisten gefragt.

    Weitere Einzelheiten über die Einsatztests des FCEV durch WWU finden Sie hier: tinyurl.com/mvu8m644.

    First Hydrogen hat auch demonstriert, wie der Brennstoffzellen-Antriebsstrang bei Bedarf Energie liefert; er erreicht beim Beschleunigen eine Leistung von 60 kW. Bei früheren Testläufen hat das Fahrzeug gar eine Spitzenreichweite von 630 km (400 Meilen) erzielt. Dies deutet darauf hin, dass das Fahrzeug auch anspruchsvollere Aufgaben für WWU übernehmen kann, z. B. die Beförderung schwerer Nutzlasten, die Fahrt über hügeliges Gelände oder die Stromversorgung von Zusatzgeräten (Bordstrom).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73712/FirstHydrogen_260224_DE_PRcom.001.png

    Maximale Fahrzeugleistung, die während des Einsatztests durch WWU am 5. Februar 2024 erreicht wurde

    Die Einsatztests durch WWU werden von Protium Green Energy Solutions und Hyppo Hydrogen Solutions unterstützt. Gemeinsam mit First Hydrogen haben sie ein Ökosystem für die Wasserstoffbetankung geschaffen, um die für den Einsatz der Fahrzeuge durch WWU erforderliche Infrastruktur bereitzustellen.

    Steve Gill, Executive Director Automotive, sagt: Dank des Teams von Wales & West Utilities, das eng mit unseren Ingenieuren zusammengearbeitet hat, konnten wir bei diesen Einsatztests mehr Daten sammeln als bei früheren Versuchen. Die Tests liefern interessante Erkenntnisse, die wir zur aktuellen Berechnung der Gesamtbetriebskosten des Fahrzeugs nutzen können. Dieser Wert ist für das Kaufinteresse potenzieller Kunden entscheidend.

    Eine der Hauptbeschwerden, die wir von BEV-Fahrern hören, ist die Diskrepanz zwischen der WLTP-Reichweite und der Leistung unter realen Bedingungen. Die Tatsache, dass unser Prototyp-Fahrzeug im realen Betrieb die erwartete Leistung erbringt, ist ein starkes Verkaufsargument für Flottenbetreiber und stärkt das Vertrauen in FCEVs.

    Stephen Offley, Transport Manager bei Wales & West Utilities, meint: Wir sind beeindruckt von der Leistung des FCEV von First Hydrogen und die Tests geben uns einen echten Einblick in die Vorteile und den potenziellen Einsatz von Wasserstofffahrzeugen in unserer Flotte. Eine zuverlässige und wiederholbare Reichweite ist für Flottenmanager wichtig, damit wir den täglichen Betrieb planen können, ohne uns aufgrund von kälterem Wetter einzuschränken und mehr Zeit für das Aufladen einzuplanen. Februar ist einer der kältesten Monate in Südwales und einer der Monate mit den meisten Notfalleinsätzen für WWU, doch die kühleren Temperaturen haben sich nicht auf die Fähigkeit des Fahrzeugs ausgewirkt und unsere Techniker konnten auf alle erforderlichen Einsätze reagieren.

    Wenn Sie mehr über die Erprobung des FCEV von First Hydrogen durch Wales & West Utilities erfahren möchten, sehen Sie sich dieses kurze Video an:
    tinyurl.com/mvu8m644
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73712/FirstHydrogen_260224_DE_PRcom.002.png

    Über First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com)

    First Hydrogen Corp. ist ein Unternehmen mit Sitz in Vancouver (Kanada), Montreal (Kanada) und London (Vereinigtes Königreich), das sich auf emissionsfreie Fahrzeuge, die Produktion und den Vertrieb von grünem Wasserstoff spezialisiert hat. In Partnerschaft mit den Firmen AVL Powertrain und Ballard Power Systems Inc. hat das Unternehmen leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen (FCEV) mit einer Reichweite von über 630 Kilometern geplant und konstruiert. Diese Fahrzeuge werden derzeit bei Flottenbetreibern im Vereinigten Königreich erprobt. Außerdem entwickelt First Hydrogen eine Anlage zur Produktion von 35 MW grünem Wasserstoff und ein Fahrzeugmontagewerk in Shawinigan (Quebec).

    Für das Board of Directors von

    FIRST HYDROGEN CORP.
    Balraj Mann
    Chairman und Group CEO

    Kontakt:
    Balraj Mann
    First Hydrogen Corp.
    +1 604-601-2018
    investors@firsthydrogen.com

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält Informationen oder Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Entwicklungen erheblich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten.

    Zukunftsgerichtete Informationen können unter anderem Aussagen über den Betrieb, das Geschäft, die finanzielle Lage, die erwarteten finanziellen Ergebnisse, die Leistung, die Aussichten, die Möglichkeiten, die Prioritäten, die Ziele, die laufenden Ziele, die Meilensteine, die Strategien und die Aussichten von First Hydrogen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen werden zu dem Zweck bereitgestellt, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft darzustellen, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Aussagen sind nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen.

    Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Annahmen und Analysen der Geschäftsleitung und anderen Faktoren, die von der Geschäftsleitung herangezogen werden können, um Schlussfolgerungen zu ziehen und Prognosen oder Projektionen zu erstellen, einschließlich der Erfahrungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu historischen Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen. Obwohl die Geschäftsleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen, Analysen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Abgabe der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen angemessen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Beispiele für Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: der Zeitpunkt und die Unvorhersehbarkeit von behördlichen Maßnahmen; behördliche, gesetzliche, rechtliche oder andere Entwicklungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit; begrenzte Marketing- und Vertriebskapazitäten; das frühe Stadium der Branche und der Produktentwicklung; limitierte Produkte; die Abhängigkeit von Dritten; unvorteilhafte Publicity oder Verbraucherwahrnehmung; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen und Finanzmärkte; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs, der Verlust von Führungskräften in Schlüsselpositionen, der Kapitalbedarf und die Liquidität, der Zugang zu Kapital, der Zeitpunkt und die Höhe von Kapitalausgaben, die Auswirkungen von COVID-19, Verschiebungen in der Nachfrage nach den Produkten von First Hydrogen und der Größe des Marktes, die Reform des Patentrechts, Patentstreitigkeiten und geistiges Eigentum und Interessenkonflikte.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von First Hydrogen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich zu keinem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. First Hydrogen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

    WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Hydrogen Corp.
    Balraj Mann
    440 – 755 Burrard Street
    V6Z 1X6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : balraj@pureextraction.ca

    Pressekontakt:

    First Hydrogen Corp.
    Balraj Mann
    440 – 755 Burrard Street
    V6Z 1X6 Vancouver, BC

    email : balraj@pureextraction.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Fahrzeug von First Hydrogen beeindruckt bei Einsatztests durch Wales & West Utilities auch bei kälteren Temperaturen

    veröffentlicht am 26. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 38 x angesehen • News-ID 160193
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.