• Ein weiterer Schritt in der Entwicklung einer voll integrierten US-amerikanischen Lieferkette für Seltenerdelemente

    22. April 2021

    – Energy Fuels und Hyperion unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Bewertung der potenziellen Lieferung von Monazitsanden aus dem Projekt Titan in Tennessee an Energy Fuels Hüttenwerk White Mesa in Utah zur Produktion von Seltenerdprodukten
    – Monazit ist ein äußerst wertvolles, seltenerdhaltiges Mineral, das im Projekt Titan als Bestandteil seines schweren Mineralsandkonzentrats verarbeitet werden soll
    – Die Absichtserklärung unterstreicht die Bedeutung von Hyperions Projekt Titan für die Weiterentwicklung von Energy Fuels Initiativen zur Einrichtung einer voll integrierten, kostengünstigen US-amerikanischen Lieferkette für Seltenerde.
    – Energy Fuels und Hyperion werden außerdem eine potenzielle Kooperation in der Entwicklung einer integrierten US-amerikanischen Lieferkette für Seltenerde bewerten.

    Energy Fuels Inc. (Energy Fuels) (NYSE: UUUU) (TSX: EFR) und Hyperion Metals Limited (Hyperion) (ASX: HYM) freuen sich, die Ausführung einer nicht bindenden Absichtserklärung (Memorandum of Understanding MOU) zur Lieferung von natürlichen Monazitsanden (Monazit) aus Hyperions Projekt Titan in Tennessee (das Project Titan) bekanntzugeben. Energy Fuels plant, in seinem Hüttenwerk White Mesa in Utah durch die Verarbeitung des Monazits gemischte Seltenerdelemente (SEE) zu produzieren.

    Die Parteien haben darüber hinaus die Bewertung einer potenziellen Teamarbeit, eines Joint Ventures, einer Kapitalbeteiligung oder eines anderen Abkommens vereinbart, nach dem Hyperion mit Energy Fuels, und möglicherweise anderen Parteien, an der Weiterentwicklung von Energy Fuels Initiativen zur Einrichtung einer voll integrierten US-amerikanischen Mine-to-Market-Lieferkette von Seltenerde für die Industriebereiche Elektrische Fahrzeuge und Erneuerbare Energien sowie andere besondere Verwendungszwecke zusammenarbeitet.

    Die Kollaboration zwischen Energy Fuels und Hyperion wird sich zunächst auf die potenzielle kommerzielle Lieferung von Monazit aus Hyperions Projekt Titan an Energy Fuels Hüttenwerk White Mesa konzentrieren. Im Rahmen der Absichtserklärung vereinbarten die Parteien, einen endgültigen Kaufvertrag für die Lieferung von Monazit auszuhandeln. Unter der Voraussetzung, dass Hyperion Energy Fuels genügend Mengen an Monazit aus dem Projekt Titan innerhalb eines vernünftigen Zeitrahmens liefert, werden Hyperion und Energy Fuels außerdem den Abschluss eines Joint Ventures oder eines ähnlichen Abkommens bewerten, nach dem Hyperion mit Energy Fuels, und möglicherweise anderen Parteien, an der kontinuierlichen Entwicklung und dem Betrieb einer integrierten, kostengünstigen und nachhaltigen, unabhängigen US-amerikanischen Lieferkette von Seltenerde teilnimmt. Im Rahmen einer solchen Vereinbarung würde Monazit von den US-Projekten des Unternehmens The Chemours Company (NYSE: CC) (Chemours), dem Projekt Titan, und möglicherweise anderen US-amerikanischen und internationalen Minen, geliefert und in Energy Fuels Hüttenwerk White Mesa getrennt und in wertsteigernde Seltenerdprodukte verarbeitet werden. Die Produktion von Seltenerdmetallen könnte potenziell ebenfalls erfolgen.

    Hyperions Projekt Titan umfasst ein großes Gebiet von Liegenschaften mit schweren Mineralsanden in Tennessee, die Titanium, Zirkon, Monazit und andere wertwolle Mineralien wie hochgradigen Quarzsand und andere hitzebeständige Mineralien enthalten. Im Projekt Titan führten DuPont, BHP und andere Unternehmen zwischen 1960 und 1990 umfangreiche historische Explorationsarbeiten durch. Hyperion glaubt, dass die strategisch günstige Lage des Projekts im Südosten der USA, in der Nähe bedeutender Produktionskapazitäten, einen wichtigen logistischen Vorteil im Vergleich zu anderen Vorräten von importiertem Titanium in den USA bietet.

    Hyperions Drei-Phasen-Bohr- und Großproben-Programm im Projekt Titan ist fast abgeschlossen. Die bisherigen Ergebnisse bestätigten die hochgradige und bedeutende Mächtigkeit der Mineralisierung über ungefähr 3,6 km Streichenlänge. Proben aus den Bohrprogrammen ergaben mächtige Zonen mit hochgradigen Schwermineralen (Total Heavy Mineral THM) nahe der Oberfläche, mit Highlights wie folgt:

    – 47,2 m @ 3,69 % THM einschließlich 10,7 m @ 8,09 % THM und 10,7 m @ 5,47 % THM
    – 36,6 m @ 3,37 % THM einschließlich 12,2 m @ 7,65 % THM
    – 35,1 m @ 3,04 % THM einschließlich 10,7 m @ 8,16 % THM
    – 41,1 m @ 2,14 % THM einschließlich 9,1 m @ 5,55 % THM
    – 33,5 m @ 2,21 % THM einschließlich 12,2 m @ 5,64% THM

    Hyperions Großproben-Programm zur Entwicklung eines Arbeitsablaufdiagramms ist fast abgeschlossen. Die Produktion einer Anzahl von Mineralprodukten wird bewertet, einschließlich:

    – Titaniummineralien – verwendet zur Produktion von Titaniummetall, Farben und Pigmenten,
    – Monazit – verwendet zur Produktion von Seltenerdprodukten,
    – Zirkon – verwendet für die Bereiche Keramik und Gießerei, und
    – Hochwertige Kieselerde – verwendet in Spiegelglas, Glas für Solarmodule, Glas für pharmazeutische Zwecke

    Ein Phase 3-Bohrprogramm mit 70 Bohrlöchern ist fast abgeschlossen und bildet zusammen mit dem Großproben-Programm die Grundlage für Hyperions erste Mineralressourcenschätzung, die im zweiten Quartal 2021 erwartet wird. Weitere Information zum Projekt Titan ist unter www.hyperiometals.us erhältlich.

    Energy Fuels und Neo Performance Materials Inc. (TSX: NEO) (Neo) gaben vor kurzem die gemeinsame Einführung einer US-amerikanisch-europäischen SEE-Lieferkette unter Beteiligung von Energy Fuels, Neo und Chemours bekannt. Im Rahmen dieser beginnenden Initiative kauft Energy Fuels 2.500 Tonnen Monazit pro Jahr von den Betriebsstätten für schwere Mineralsande des Unternehmens Chemours in Georgia (USA). Energy Fuels verarbeitet dieses Monazit derzeit in ein sauberes, gemischtes SEE-Karbonat und betreibt die Rückgewinnung des darin enthaltenen Urans in seinem Hüttenwerk White Mesa in Utah. Energy Fuels verkauft das SEE-Zwischenprodukt an Neos SEE-Trennungsanlage in Sillamäe, Estland, zur Produktion kommerzieller wertgesteigerter SEE-Produkte für den US-amerikanischen und europäischen Markt.

    Neben der Produktion gemischten SEE-Karbonats bewertet Energy Fuels auch das Potenzial zur Entwicklung der Trennung, Produktion von Metallen und Verbindungen und anderer nachgelagerter SEE-Verarbeitung in den USA im Hüttenwerk White Mesa, oder in der Nähe, und damit einer voll integrierten US-amerikanischen Lieferkette von Seltenerde in den nächsten Jahren. Energy Fuels arbeitet daran, die Monazit-Lieferung im Rahmen dieser Initiative auf ungefähr 15.000 Tonnen pro Jahr (oder mehr) zu erweitern. Vorausgesetzt, dass Genehmigungen, Entwicklung und Betriebsbeginn termingerecht abgeschlossen werden, soll das Projekt Titan in Zukunft potenziell zusätzlichen Bedarf für Chemours Monazit-Lieferungen an Energy Fuels decken.

    Die Absichtserklärung unterstreicht die Bedeutung von Hyperions Projekt Titan als potenzielle wichtige Quelle hochwertigen US-amerikanischen Seltenerdminerals, die eine bedeutende Rolle beim Wiederaufbau einer nachhaltigen, robusten und widerstandsfähigen Transport-, Energie- und Verteidigungsindustrie und für Energy Fuels Bestreben nach diversifizierten und bedeutenden Monazit-Vorräten aus verschiedenen Quellen spielt.

    Zur Ansicht der vollständigen Originalpressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
    cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02365834-6A1029307?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Energy Fuels Inc.
    Curtis Moore – VP – Marketing & Corporate Development
    (303) 974-2140 or Toll free: (888) 864-2125
    investorinfo@energyfuels.com
    www.energyfuels.com

    Hyperion Metals Limited
    Anastasios (Taso) Arima – Managing Director
    +1 347 899 1522
    info@hyperionmetals.us
    www.hyperionmetals.us

    Hyperion Metals Limited
    Dominic Allen – Corporate Development
    +61 468 544 888
    info@hyperionmetals.us
    www.hyperionmetals.us

    Diese Pressemitteilung wurde vom Managing Director von Hyperion zur Veröffentlichung freigegeben.

    Über Energy Fuels: Energy Fuels ist ein in den USA ansässiges führendes Uranabbau-Unternehmen, das wichtige Nuklearanlagen mit U3O8 beliefert. Das Unternehmen produziert außerdem den Marktbedingungen entsprechend Vanadium aus einigen seiner Projekte und ist im Begriff, die kommerzielle Produktion von SEE-Karbonat im Jahr 2021 weiterzuentwickeln. Der Firmensitz des Unternehmens ist in Lakewood, Colorado, nahe Denver, und alle Anlagen und Angestellten befinden sich in den Vereinigten Staaten. Energy Fuels unterhält drei der wichtigsten Produktionszentren für Uranium in Amerika: das Hüttenwerk White Mesa in Utah, die Nichols Ranch, ein ISR-Projekt zum Rückgewinnungsverfahren vor Ort (in-situ recovery ISR) in Wyoming und das ISR-Projekt Alta Mesa in Texas. Das Hüttenwerk White Mesa ist das einzige konventionelle Uranwerk, das derzeit in den USA in Betrieb ist. Es ist lizenziert für eine Kapazität von 8 Millionen Pfund U3O8 pro Jahr und die Anlange ist in der Lage, Vanadium zu produzieren, wenn die Marktbedingungen es erfordern, sowie SEE-Karbonat und Uran aus Monazit. Das ISR-Projekt Nichols Ranch ist derzeit in Stand-by. Zusätzlich zu den obengenannten Produktionsstätten besitzt Energy Fuels eines der größten Portfolios NI 43-101-konformer Uranressourcen in den USA und mehrere Uran- und Uran/Vanadiumabbau-Projekte in Stand-by und in verschiedenen Genehmigungs- und Entwicklungsstufen. Der wichtigste Börsenmarkt für Energy Fuels Stammaktien ist die Börse von New York (NYSE American) unter dem Börsenkürzel UUUU. Die Stammaktien des Unternehmens sind auch an der Börse von Toronto (Toronto Stock Exchange) unter dem Börsenkürzel EFR notiert. Die Website von Energy Fuels ist www.energyfuels.com.

    Über Hyperion: Hyperion Metals folgt der Mission, der führende Entwickler von kohlenstofffreien, nachhaltigen, kritischen Material-Lieferketten für fortschrittliche amerikanische Industriebereiche wie Weltraum, Luft- und Raumfahrt, elektrische Fahrzeuge und 3D-Druck zu sein. Das Unternehmen hält eine hundertprozentige Beteiligung am Projekt Titan in Tennessee, USA, das fast 4000 Acres mit Liegenschaften, die Titanium, Seltenerdmineralien, hochgradigen Quarzsand und Zirkon-Mineralsande enthalten, umfasst. Das Unternehmen hat außerdem eine Option, eine exklusive Lizenz zur Produktion kohlenstoffarmen Titaniummetalls basierend auf der bahnbrechenden HAMR-Technologie zu sichern. Diese Technologie wurde von Dr. Z. Zak Fang und seinem Team an der Universität von Utah mit staatlicher Förderung von ARPA-E entwickelt. Der wichtigste Börsenmarkt für Hyperions Stammaktien ist die australische Börse (Australian Stock Exchange) unter dem Börsenkürzel HYM. Die Website von Hyperion ist www.hyperionmetals.us.

    Zur Ansicht der vollständigen Originalpressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
    cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02365834-6A1029307?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hyperion Metals Limited
    Patrick Glovac
    Level 9, 28 The Esplanade
    6000 Perth, WA
    Australien

    email : info@hyperionmetals.us

    Pressekontakt:

    Hyperion Metals Limited
    Patrick Glovac
    Level 9, 28 The Esplanade
    6000 Perth, WA

    email : info@hyperionmetals.us


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Energy Fuels und Hyperion unterzeichnen Absichtserklärung zur Lieferung von Monazit für die Herstellung von Seltenerdprodukten

    veröffentlicht am 22. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 94821
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.