• (alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

    Vancouver, British Columbia, 24. Mai 2022 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, die Unterzeichnung einer Explorations- und Optionsvereinbarung (die Vereinbarung) durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Bronco Creek Exploration Inc. zum Verkauf von Richmond Mountain LLC, dem Eigentümer des Goldprojekts Richmond Mountain (das Projekt), an Stallion Gold Corp. (TSX-V: STUD) (Stallion) bekannt zu geben. Die Vereinbarung sieht für EMX Barzahlungen und Arbeitsverpflichtungen während des Earn-in-Zeitraums von Stallion sowie nach dem Earn-in eine 4%ige NSR-Lizenzgebührenbeteiligung (Net Smelter Return), jährliche Vorauszahlungen der Lizenzgebührenzahlungen und bestimmte Meilensteinzahlungen vor.

    Richmond Mountain ist ein Goldprojekt vom Carlin-Typ und befindet sich im Eureka-Bezirk im Zentrum von Nevada. Im Eureka-Bezirk lagern sowohl Basismetallmineralisierungen aus der Kreidezeit als auch jüngere Mineralisierungen vom Carlin-Typ aus dem Eozän. Er ist einer der wenigen Bezirke in diesem Bundesstaat, in dem sich mehrere Millionen Unzen schwere Goldvorkommen vom Carlin-Typ finden1. Das Projekt wurde von EMX erworben und obwohl es sich in einem etablierten Bezirk befindet, wurden hier nur in begrenztem Maße Arbeiten durchgeführt, die geochemische Probenahmen und ein oberflächennahes Erkundungsbohrprogramm umfassten, welches das Hauptzielgebiet jedoch nicht erprobte. Der Eureka-Bezirk verzeichnete in jüngster Zeit mit dem Erwerb der ehemaligen Mine Ruby Hill durch i-80 Gold Corp. im Jahr 2021 sowie jüngsten Arbeiten anderer Junior-Unternehmen im Restbereich des Bezirks eine Verstärkung der Explorationsaktivitäten.

    Die Vereinbarung mit Stallion ist die 13. Optionsvereinbarung, die EMX seit 2020 für Goldprojekte im Westen der USA abgeschlossen hat. Richmond Mountain ist ein gutes Beispiel für den Aspekt der Lizenzgebührengenerierung des Geschäftsmodells von EMX, bei dem EMX eine aussichtsreiche Liegenschaft innerhalb eines bedeutenden Goldbezirks in Nevada identifiziert, kostengünstig durch Abstecken von offenem Boden erworben und anschließend für die weitere Exploration dieses Projekts einen Partner gefunden hat, ohne dass dem Unternehmen weitere Kosten entstehen. Das Unternehmen wird über die Vorproduktionszahlungen und die Lizenzgebührenbeteiligung auch weiterhin am Explorationserfolg beteiligt sein, wenn Stallion seine Option ausübt.

    Übersicht über die kommerziellen Rahmenbedingungen. Gemäß der Vereinbarung kann Stallion sämtliche Anteile (100 %) am Projekt erwerben, indem es (a) Ausführungs- und Optionszahlungen in Gesamthöhe von 500.000 Dollar über einen Optionszeitraum von fünf Jahren leistet und (b) vor dem fünften Jahrestag der Vereinbarung Explorationsausgaben in Höhe von 1.500.000 Dollar tätigt.

    Nach der Ausübung der Option und des Earn-in durch Stallion erhält EMX eine 4%ige NSR-Lizenzgebührenbeteiligung für das Projekt. Stallion kann insgesamt bis zu anderthalb Prozent (1,5 %) der Lizenzgebühr zurückkaufen, und zwar zunächst ein halbes Prozent (0,5 %) gegen eine Zahlung von 750.000 Dollar vor dem dritten Jahrestag der Optionsausübung und danach weitere 0,5 % für 1.000.000 Dollar sowie einen dritten 0,5-%-Anteil für 1.200.000 Dollar jederzeit vor Aufnahme der kommerziellen Produktion. Ab dem ersten Jahrestag der Optionsausübung wird Stallion auch jährliche Vorauszahlungen der Lizenzgebühren (AAR-Zahlungen) in Höhe von 100.000 Dollar leisten.

    Darüber hinaus wird Stallion nach Ausübung der Option bei bestimmten Projektmeilensteinen Zahlungen in Unzen Gold (oder dem entsprechenden Gegenwert in US-Dollar) leisten: (a) 200 Unzen Gold bei Abschluss einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA), (b) 400 Unzen Gold bei Abschluss einer Vormachbarkeitsstudie (PFS) und (c) 650 Unzen Gold bei Abschluss einer Machbarkeitsstudie (FS).

    Übersicht über Richmond Mountain. Das Projekt Richmond Mountain befindet sich am südlichen Ende des Battle Mountain-Eureka-Trends und besteht aus 117 nicht patentierten Bergbauclaims mit 9,6 Quadratkilometer Grundfläche (Abbildung 1). Eine Mineralisierung vom Carlin-Typ, die aus Jasperoid und entkalktem carbonathaltigem Gestein besteht, tritt im südlichen Teil des Konzessionsgebiets innerhalb einer strukturellen Feeder-Zone in Nord-Süd-Richtung zutage. Diese Strukturzone verläuft subparallel zu – und ist analog zu – anderen Strukturen, die anderenorts im Eureka-Bezirk eine Goldmineralisierung vom Carlin-Typ aufweisen. Beispiele dafür sind Lookout Mountain, Windfall, die Mine Ruby Hill und die Tagebaugrube Archimedes1NBMG, 2019. The Nevada Mineral Industry 2019. Ruby Hill Mine production and resources: S. 116-117.
    2Dilles, P. A., Monteleone, S. E., & Wright, W. A. (1995). West Archimedes: a new gold discovery at the Ruby Hill property, Eureka district, Eureka County, Nevada. In Geology and ore deposits of the American cordillera, Programs with Abstracts, Geological Society of Nevada symposium, Reno/Sparks, Nevada A (Vol. 24).

    , wo die jüngeren mineralisierten Strukturen aus dem Eozän die eisen- und basismetallreiche Skarn- und Carbonatverdrängungsmineralisierung aus der Kreidezeit durchschneiden und überlagern.

    Ein wichtiges Ziel auf dem Projekt Richmond Mountain ist der Bereich, in dem die zutagetretenden mineralisierten Strukturen auf dem Projektgelände nach Norden unter die postmineralische Deckschicht eintauchen und sich in Richtung der östlichen Grenze der Intrusion Graveyard Flats aus der Kreidezeit und der damit verbundenen Kontaktaureole fortsetzen. Die Kontaktaureole beherbergt anderenorts im Bezirk eine Basismetallmineralisierung und stellt ein günstiges Zielmilieu dar. Darüber hinaus könnten die ältere Basismetallmineralisierung und die damit verbundenen Gesteine mit reduzierter Eisenanreichung in der Kontaktaureole eine chemische Falle für die jüngeren goldhaltigen Flüssigkeiten darstellen, was möglicherweise höhere Gehalte zur Folge hat.

    Bei früheren Arbeiten auf dem Projekt wurden im Zuge von geochemischen Boden- und Gesteinssplitterprobenahmen im Süden und geophysikalischen CSAMT-Messungen im Norden zutagetretende Bohrziele abgegrenzt. Die Messungen wiesen darauf hin, dass die aussichtsreichen Muttergesteinseinheiten innerhalb angemessener Zieltiefen liegen. Auf der Westseite des Konzessionsgebiets wurden von einem früheren Partner zwei oberflächennahe Bohrlöcher (d.h. < 500 m) absolviert, die jedoch nicht in die postmineralische Deckschicht eindrangen, was darauf hindeutet, dass das verborgene Zielgebiet noch völlig unerprobt ist. Darüber hinaus wird angenommen, dass das aussichtsreiche Muttergestein von Westen nach Osten hin auf dem Projekt flacher wird. EMX hält Richmond Mountain für ein äußerst aussichtsreiches Goldprojekt in einem dem Carlin-Trend ähnelndem Bezirk in Nevada, der Standort eines bedeutenden Bergbaubetriebs bei Ruby Hill und im Vergleich zu ähnlichen Bezirken in Nevada unzureichend erkundet ist. Das Unternehmen freut sich auf die zukünftige Prüfung der Zielkonzepte durch das Team von Stallion. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Anmerkungen zu nahegelegenen Lagerstätten und Minen. Die nahegelegenen Lagerstätten und Minen bieten einen geologischen Kontext für das Projekt von EMX, sind jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass das Projekt ähnliche Tonnagen oder Mineralisierungsgehalte beherbergt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Michael P. Sheehan, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX notiert und werden auch an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und CEO
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Kanada
    Tel: (604) 688-6390
    Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. März 2022 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Abbildung 1. Lageplan des Projekts Richmond Mountain.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65933/EMXStallionGoldRichmondMtn-Final_DE_PRcom.001.jpeg

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    EMX vergibt Option auf das Goldprojekt Richmond Mountain in Nevada an Stallion Gold Corp.

    veröffentlicht am 24. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 123802
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.