• Vancouver, British Columbia, 16. Februar 2023 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) / IRW-Press / – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, über die aktuellen Fortschritte in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Yarrol in Queensland (Australien) zu informieren. Das Projekt Yarrol enthält Zonen mit einer Gold- und Kupfermineralisierung sowie Gebiete, die eine Manganoxidmineralisierung mit Kobaltanreicherung aufweisen, und Schwermineral-Sandlagerstätten (siehe Abbildungen 1 und 2). Ein kürzlich durchgeführtes Erkundungsbohrprogramm zielte auf alle drei Mineralisierungstypen ab. Die Analyseergebnisse eines Bohrlochs im Zentrum der in der Vergangenheit definierten Goldmineralisierungszone beinhalten unter anderem einen Abschnitt von 17,8 Metern mit durchschnittlich 4,01 g/t Gold auf 61 Metern in Bohrloch DD22-YA187 Die wahren Mächtigkeiten sind nach wie vor unbekannt, werden aber auf 50 bis 70 % des gemeldeten Bohrabschnitts geschätzt. Der Abschnitt wurde unter Anwendung eines Cutoff-Wertes von 0,5 g/t Gold berechnet.
    (siehe Abbildung 3). Ein zweites Bohrloch (DD22-YA188) durchteufte mehrere Abschnitte mit einer Goldmineralisierung, unter anderem 12 Meter mit 0,91 g/t Gold ab 92 Metern (siehe Abbildung 4)1. Diese Bohrungen sollten die Art der Goldmineralisierung bestätigen, die in der Vergangenheit bei Yarrol gefördert und erkundet wurde. Bemerkenswert ist, dass die ausgewählten Probenabschnitte aus beiden Bohrlöchern innerhalb einer Goldmineralisierung begannen und endeten Mineralisierung wird definiert als Proben mit einem Gehalt von > 0,1 g/t Gold.
    ; weitere Abschnitte aus beiden Löchern werden erprobt und analysiert.

    Die Bohrlöcher DD22-YA187 und DD22-YA188 wurden im Rahmen eines 15 Bohrungen umfassenden Programms niedergebracht. Zwei tiefere Kernlöcher wurden in den Goldmineralisierungszonen absolviert, während 13 flache Diamant- und Luftkernlöcher auf die Mangan-Kobalt-Mineralisierung und Mineralsande abzielten. EMX rechnet in den kommenden Wochen mit dem Eingang zusätzlicher Analyseergebnisse für die Mangan-Kobalt-Mineralisierung und die Mineralsandlagerstätten. Die Ergebnisse dieser Bohrlöcher werden in einer separaten Meldung erörtert werden.

    Das Projekt Yarrol steht im Einklang mit dem Aspekt der Lizenzgebührengenerierung des Geschäftsmodells von EMX derzeit für eine Partnerschaft zur Verfügung.

    Projekt Yarrol. Das 55.900 Hektar umfassende Projekt Yarrol befindet sich zwischen dem EMX-Projekt Queensland Gold und der Goldmine Mt Rawdon von Evolution Mining und erstreckt sich entlang der regionalen Verwerfungszone Yarrol. Entlang des Strukturtrends der Verwerfung Yarrol liegen noch mehrere andere historische Minen und aktive Explorationsprojekte.

    Bei Yarrol fanden seit dem 19. Jahrhundert bis in die 1930er-Jahre historische Goldbergbauaktivitäten statt, wobei der Durchschnittsgehalt der historischen Goldproduktion bei ~10 g/t Unabhängiger geologischer Bericht für MGT Mining Ltd, 2010. www.nsx.com.au/ftp/news/021723444.PDF. EMX hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die Ergebnisse der historischen Proben und Produktionszahlen zu verifizieren, auf Grundlage der Prüfungen des Konzessionsgebiets Yarrol durch EMX vor Ort werden diese Daten jedoch als verlässlich und relevant eingestuft.
    lag. Weitere Explorationsarbeiten und Bewertungen, die in den 1980er- und 1990er-Jahren absolviert wurden, führten zur Definition von zwei historischen Goldressourcen im Projekt Yarrol (siehe Anmerkungen in Bezug auf historische Mineralressourcen unten). Wie in den Bohrlöchern DD22-YA187 und DD22-YA188 bestätigt wurde, liegt die Goldmineralisierung bei Yarrol in Form von Quarzsulfiderzgängen und Verkieselungszonen vor, die in und um dioritische Intrusionen aus dem Perm entstanden sind.

    Ende 2021 stießen die Geologen von EMX während der Durchführung von Explorationsprogrammen zur Erweiterung der bekannten Goldmineralisierungszonen auf Zonen mit einer Manganoxidmineralisierung mit Kobaltanreicherung auf der Nordseite des Projektgebiets. Diese Entdeckung veranlasste EMX zur Erweiterung des Grundbesitzes sowie der Durchführung neuer Explorationsprogramme, die auf die Mangan- und Kobaltmineralisierung abzielten. Probenahmen an der Oberfläche zeigten, dass die angetroffenen Manganoxidmineralisierungszonen durchweg einen durchschnittlichen Kobaltgehalt von über 1 % aufwiesen, zusätzlich zu Anreicherungen von Nickel und Kupfer (siehe EMX-Pressemeldung vom 4. Januar 2022).

    Dr. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Anmerkungen zu Probenahmen, Analysen und Qualitätssicherung/ Qualitätskontrolle (QA/QC). Die Bohr- und Oberflächenproben von EMX wurden in Übereinstimmung mit anerkannten Industriestandards und bewährten Verfahren entnommen. Die Proben wurden zur Probenaufbereitung und -analyse an die Einrichtung von ALS Laboratories in Brisbane überstellt. Gold wurde mittels der Au_AA24-Methode – Brandprobe und AAS-Verfahren (50 g nominales Probengewicht) – analysiert; die Multi-Element-Analysen erfolgten mittels ME-MS61-Methode, die einen Vier-Säuren-Aufschluss mit abschließendem ICP-MS-Verfahren umfasst. Das Unternehmen führt routinemäßig QA/QC-Analysen für alle Analyseergebnisse durch, unter anderem durch die systematische Verwendung von zertifizierten Referenzmaterialien, Leerproben und Feldduplikaten.

    Anmerkungen zu historischen Mineralressourcen bei Yarrol sowie nahegelegenen Minen und Lagerstätten. Die historischen Mineralressourcen bei Yarrol wurden 2010 von MGT Mining Ltd veröffentlicht, welches zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein börsennotiertes australisches Unternehmen (ASX:MGT) war. EMX hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Ressourcen zu verifizieren.

    Die nahegelegenen Minen und Lagerstätten in der Region bieten einen geologischen Kontext für das Projekt von EMX, sind jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass im Projekt eine ähnliche Mineralisierung lagert.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver
    British Columbia V6C 1X8
    Kanada
    Tel: (604) 688-6390
    Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und zu den Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserve und -ressource, zu Arbeitsprogrammen, zu Kapitalausgaben, zur zeitlichen Planung, zu strategischen Plänen, zu Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2022 endende Quartal (das MD&A) und in dem zuletzt eingereichten revidierten Annual Information Form (das AIF) für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Abbildung 1. Lageplan des Projekts Yarrol
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69306/EMX_160223_DEPRCOM.001.jpeg

    Abbildung 2. Geologische Karten und Bohrstandorte
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69306/EMX_160223_DEPRCOM.002.jpeg

    Abbildung 3. Querschnitt durch DD22-YA187
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69306/EMX_160223_DEPRCOM.003.jpeg

    Abbildung 4. Querschnitt durch DD22-YA188
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69306/EMX_160223_DEPRCOM.004.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    EMX durchteuft bei Bohrungen auf seinem Projekt Yarrol in Australien 17,8 Meter mit durchschnittlich 4,01 g/t Gold

    veröffentlicht am 16. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 37 x angesehen • News-ID 138671
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.