• Die Nachfrage nach Kupfer steigt ständig an. Nicht nur aufgrund der zunehmenden Elektrofahrzeuge.

    Die Welt wird zusehends elektrifiziert, dies fördert den Kupferverbrauch. Viele der großen derzeit produzierenden Kupferminen sind schon Jahrzehnte alt und befinden sich daher nahe ihrem Produktionsende. Mehr Kupfer wird gebraucht, aber es ist nicht leicht das Angebot an Kupfer zu steigern. Bis eine große Kupfermine genehmigt wird, vergehen viele Jahre, oft 15 bis 20 Jahre. Die Corona-Pandemie wird unter Kontrolle gebracht werden. Dann ist mit einer Wirtschaftserholung zu rechnen, damit mit einem starken Kupferbedarf. Einer der Hauptnachfrager ist natürlich China.

    Seit Ende Februar befindet sich der Kupferpreis auf einem Konsolidierungsweg. Und mit einem anziehenden Wirtschaftswachstum sehen auch die meisten Analysten steigende Kupferpreise, oft mehr als 10.000 US-Dollar je Tonne. Denn zu den Faktoren Elektrifizierung und Elektroautos kommt noch die zunehmende Verringerung von fossilen Brennstoffen hinzu. Dadurch kommen nämlich die klimafreundlichen Energiegewinnungssektoren wie Windkraft und Solarenergie hinzu, die ebenfalls Kupfer brauchen.

    Ein weiteres treibendes Moment sind die Lagerbestände, die eher bescheiden, weil unterdurchschnittlich, ausfallen. Und aufgrund der Pandemie wird das Wachstum der Minenproduktion ebenfalls zurückbleiben. Führend in der Kupferproduktion sind Chile und Peru.

    In Chile ist beispielsweise Torq Resources – https://www.youtube.com/watch?v=Ii4WVXr_rGg&t=93s – mit seinem Eisen-Oxid-Kupfer-Gold-Projekt Margarita (1.045 Hektar Land) vertreten. Nachbarprojekte mit erstklassigen Ressourcen sind vorhanden, auch die Infrastruktur ist bestens. Im dritten Quartal 2021 soll das erste Bohrprogramm starten.

    Hannan Metals – https://www.youtube.com/watch?v=f2GjpTKLTvc&t=1s – ist in Peru mit seinem San Martin Kupfer-Silber-Projekt angesiedelt. Ebenfalls mit bester Infrastruktur ausgestattet ist die San Martin-Liegenschaft ein neu identifiziertes hochgradiges Kupfer-Silber-System.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Torq Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/torq-resources-inc/ -) und Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Elektrifizierung erfordert viel Kupfer

    veröffentlicht am 13. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 3 x angesehen • News-ID 93943
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.