• Das kanadisch-israelische Pharmaunternehmen Innocan Pharma (ISIN: CA45783P1027) zielt darauf ab, den milliardenschweren CBD-Wachstumsmarkt zu erschließen. Denn Medikamente und Wellness-Produkte auf Cannabinoid-Basis sind aufgrund ihres breiten Wirkungsspektrums, einer wahrscheinlich geringen Toxizität und eines hohen Sicherheitsprofils sehr attraktiv. Sowohl im Human- als auch im Veterinärbereich.

    Innocan Pharma erforscht und entwickelt deshalb Verabreichungssysteme, die die Potenz und Wirkungsdauer von CBD verbessern sollen. Das Geschäftsjahr 2022 war in dieser Hinsicht von zahlreichen Forschungserfolgen und neuen, strategischen Kooperationen geprägt, die auch im Jahr 2023 fortgesetzt werden dürften.

    Rückblick auf ein erfolgreiches 2022
    Auf personelle Ebene konnte Innocan Pharma im vergangenen Jahr zwei Koryphäen auf dem Gebiet der Arzneimittelentwicklung und der Veterinärmedizin gewinnen: Prof. Chezy Barenholz, der Erfinder des liposomenbasierten Krebsmedikaments Doxil®, und Dr. Antonio Benitz (Benitz Consulting), der Innocan bei der Regulierung und Kommerzialisierung von geistigem Eigentum (IP) im Veterinärbereich unterstützt.

    Das gesamte IP-Portfolio von Innocan Pharma besteht derzeit aus LPT CBD, CLX CBD und hochwertigen CBD-basierten Wellness-Produkten für Verbraucher:

    -Innocan Pharma entwickelt und vermarktet ein breites Portfolio innovativer und leistungsstarker Pflegeprodukte zur Förderung eines gesünderen Lebensstils. Die Produkte, die sieben Patentfamilien umfassen, sind in Kanada, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Portugal, Italien und Polen geschützt und werden dort vermarktet. Dazu gehören SHIR-Kosmetika mit CBD sowie CBD-basierte Produkte, die auf Symptome wie Schmerzlinderung, Haarausfall oder Vaginalatrophie abzielen.

    -Die mit CBD beladene Liposomen-Plattform (LPT) ermöglicht eine genaue Dosierung, eine verlängerte Freisetzung und eine kontrollierte Verabreichung von CBD in den Blutkreislauf. Die Forschung an der LPT-Plattform befindet sich in der präklinischen Studienphase für zwei Indikationen: Epilepsie und Schmerzen.

    Zwischen Juni und September 2022 führte Innocan Pharma mehrere erfolgreiche klinische Studien mit Hunden durch, die an refraktärer (arzneimittelresistenter) Epilepsie oder chronischen Schmerzen im Zusammenhang mit Osteoarthritis litten. In der Pilot-Schmerzstudie an Hunden erzielte das Unternehmen mit der LPT-Liposomen-Technologie eine signifikante Linderung der Symptome und eine CBD-Bioverfügbarkeit von nahezu 100 %. Die Ergebnisse der Epilepsiestudie bei Hunden zeigten auch, dass die Häufigkeit und Intensität epileptischer Anfälle durch CBD signifikant abnahm.

    Zwei Patentfamilien aus der LPT-Kategorie befinden sich in fortgeschrittenen Stadien der Patenterteilung in den USA, EU, CA, CN, IN, IL und JP.

    -Die mit CBD beladene Exosomen-Plattform (CLX) zielt auf regenerative und entzündungshemmende Eigenschaften des zentralen Nervensystems (ZNS) ab. Das IP-Portfolio in dieser Kategorie wird im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Ramot (Tel Aviv University Applied Science) entwickelt und umfasst derzeit drei Patentanmeldungen.

    Next steps 2023:
    Sowohl die veterinär- als auch die humanmedizinische Verwendung von CBD-Wirkstoffen, Wellnessprodukten und Verabreichungsplattformen hat das Potenzial, innovative Behandlungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Symptomen zu schaffen. Mit den oben genannten Meilensteinen ist Innocan Pharma auf dem besten Weg, einen potenziellen Milliardenmarkt zu erschließen.

    Auch für das laufende Geschäftsjahr 2023 plant Innocan Pharma mehrere Initiativen, die sich auf die LPT-Plattform konzentrieren und eine Grundlage für die Kommerzialisierung im Veterinärbereich als Teil der zukünftigen Expansion in den Humanbereich bilden.

    Im Veterinärbereich umfassen die nächsten Schritte die Prüfung der Sicherheit und Toxizität für die Einreichung der INAD-Zulassung und die Vorbereitungen für das CVM-Meeting sowie die kommerzielle Erkundung der LPT-Plattform. In der Humanmedizin plant Innocan Pharma, die Bereiche Sicherheit und Toxizität zusammen mit anderen Forschungsaufgaben auszuweiten, um die pre-IND-Einreichung bei der FDA zu erreichen. Und im Segment Wellness-Produkte für Verbraucher strebt Innocan Pharma schließlich noch die weitere Kommerzialisierung und den Vertrieb bestehender Produkt-IPs und White-Label-Produkte an.

    Webinar mit Innocan Pharma: Am 20. März 2023 um 17 Uhr läd Innocan Pharma zum Webniar ein. Interesse? Bitte melden Sie sich bei Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu. Gern schicken wir Ihnen die Einwahldaten.

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit Innocan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Innocan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Innocan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Innocan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Dr. Reuter Investor Relations – Welche Meilensteine Innocan Pharma erreicht hat – und für 2023 plant

    veröffentlicht am 8. März 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 29 x angesehen • News-ID 140030
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.