• Vanadium Resources arbeitet derzeit an einer Finanzierung, um sein Vanadium-Vorkommen Steelpoortdrift in Südafrika in Produktion zu bringen. Eine entscheidende Rolle dürfte dabei John Ciganek, der jüngst in den Vorstand des australischen Unternehmens aufgerückt ist, spielen.

    Vanadium Resources hat in den vergangenen Jahren das Steelpoortdrift-Vanadium-Projekt in Südafrika vorangetrieben. Nun steht das Unternehmen vor dem wichtigsten Jahr seit der Gründung, denn die Lagerstätte ist bereit, um die Produktion vorzubereiten. Dafür hatte das australische Unternehmen im Herbst 2022 eine Machbarkeitsstudie erstellt, die die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Projekts aufzeigt.

    Demnach kommt Steelpoortdrift auf einen Net Present Value des geplanten Minenbetriebs von 1,2 Mrd. US-Dollar. Das entspricht etwa dem sechsfachen der nötigen Investitionskosten (Capex) in Höhe von 211 Mio. US-Dollar. Diese Relation sucht seinesgleichen im Bergbausektor. Auch die weiteren Kennzahlen lassen aufhorchen: So wird mit einem jährlichen Free Cashflow in Höhe von 152 Mio. US-Dollar gerechnet. Diese Einnahmen übersteigen den gesamten Börsenwert des Unternehmens von umgerechnet 28 Mio. US-Dollar um ein Mehrfaches.

    Das Management um Chairman Jurie Wessels arbeitet nun an der Finanzierung des Projekts und ist auf der Suche nach einem Offtake-Partner. Dazu hat sich das Unternehmen im Vorstand mit John Ciganek verstärkt. Er ersetzt Eugene Nel als CEO des Unternehmens, der seine Ziele – die rechtzeitige Fertigstellung der Machbarkeitsstudie im Rahmen des Budgets – erreicht hat.

    Nun aber tritt Vanadium Resources in eine neue Unternehmensphase. Mit Ciganek ist man dafür gut aufgestellt. Und dessen Arbeitsauftrag steht bereits fest: Er soll die Beschaffung von Fremd- und Eigenkapital für den Minenbau organisieren, geeignete Partner für eine Abnahmevereinbarung (Offtake) finden und den Bau der Vanadium-Mine managen.

    Da John Ciganek bereits in den zwei Jahren zuvor als nicht-exekutives Board-Mitglied für Vanadium Resources tätig war, dürfte er keine lange Einarbeitungszeit benötigen. Auf der technischen Seite bringt er ohnehin genug Erfahrung mit. Denn der studierte Bergbauingenieur ist bereits seit drei Jahrzenten in der Industrie tätig. So war Ciganek unter anderem bei Tagebau- und Untertageprojekten tätig.

    Zum anderen hat John Ciganek aber auch einen Wirtschaftsabschluss (Master of Business Administration) und war im Finanzbereich ebenfalls in führenden Positionen aktiv. Ciganek hat bei Projektfinanzierungen auf der Banken- wie auf der Unternehmensseite mitgewirkt. Zudem konnte er bereits Erfahrungen bei den für die Branche typischen und nun für Vanadium Resources wichtigen Abnahmeverträgen sammeln. In seiner bisherigen Laufbahn konnte Ciganek insgesamt mehr als 5 Mrd. AUD an Fremd- und Eigenkapitalmitteln bei verschiedenen Unternehmen beschaffen, was ihm das nötige Rüstzeug für die Finanzierung des Minenbaus auf Steelpoortdrift gibt. Dabei war er als Manager bei Unternehmen wie Euclase Capital, BurnVoir, der Commonwealth Bank oder auch bei Hargraves Resources, Reynolds Yilgarn Gold und Comalco/Rio Tinto aktiv.

    Somit dürfte Vanadium Resources nun auch personell gut aufgestellt sein, um die nächsten Meilensteine zu erreichen. Entgegen kommt Ciganek die gute Marktentwicklung bei Vanadium. Der Rohstoff kommt vermehrt in der Luftfahrtindustrie und bei Vanadium Redox Flow Batterien als Energiespeicher zum Einsatz. Die Nachfrage nach Vanadium aus diesen Bereichen soll sich allein bis 2025 verdoppeln bis verdreifachen.

    Vanadium Resources
    ISIN: AU0000053522
    WKN: A2PPPU
    vr8.global/
    Land: Australien / Südafrika

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der Vanadium Resources Ltd existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Vanadium Resources Ltd. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Vanadium Resources Ltd abgerufen werden: vr8.global/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Vanadium Resources Ltd vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Vanadium Resources Ltd können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an e.reuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Dr. Reuter Investor Relations – Vanadium Resources: Mit dem richtigen Personal zum Minenbau

    veröffentlicht am 23. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 32 x angesehen • News-ID 139159
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.