• Berührungsloses WC-Trennwandsystem mit innovativer Türöffnung

    BildDas Trennwandsystem Look & Wave smart der Schäfer Trennwandsysteme GmbH komplementiert das kontaktlose Hygienekonzept in öffentlichen Sanitäranlagen. Denn die Kabinentüren sind mit einem LED-Sensor ausgestattet und ermöglichen ein berührungsloses Öffnen und Schließen. Das Infektionsrisiko wird so erheblich gesenkt, da ein direkter Kontakt mit der Tür entfällt. Zudem erleichtert das System den Reinigungsvorgang und überzeugt durch seine zurückhaltende, elegante Optik.

    Die Besucherzahlen in öffentlichen Sanitäranlagen sind deutlich höher als im heimischen stillen Örtchen. Deswegen ist hier auch die Übertragung von Krankheitserregern besonders hoch, da diese insbesondere über gemeinsam benutzte Objekte verbreitet werden. Vor allem in Krankenhäusern oder Schulen können hygienisch einwandfreie Toiletten das Infektionsrisiko erheblich senken und immunschwache Patienten oder Kinder vor Erkrankungen schützen. Dabei stellen die Türklinken eine besondere Gefährdung dar. Diese werden nach dem Toilettengang oftmals mit nicht gründlich oder gar nicht gewaschenen Händen berührt, sodass sich Keime, Bakterien sowie Viren dort ansammeln. Diese werden dann durch den direkten Hautkontakt weitergetragen. In diesem Kontext kann eine keimfreie Sanitäranlage maßgeblich zur Gesundheit aller beitragen. Einzelne Komponenten sind daher schon häufig mit unterschiedlichen Sensortechniken ausgestattet – so lassen sich Wasserhahn, WC-Spülung, Seifenspender und Handtrockner bereits vielfach berührungslos bedienen. Lediglich die Türklinken stellen eine zentrale Lücke in diesem Konzept dar. Schäfer bietet hier mit dem Trennwandsystem Look & Wave smart die passende Ergänzung.

    Moderne LED-Sensortechnologie
    Im Fokus des Systems steht die Hygiene und Infektionsprävention. Es lässt sich berührungslos öffnen, leicht reinigen und verfügt über eine porenfreie Oberfläche, sodass Keime sich nicht ablagern können. Der Öffnungs- und Schließmechanismus der Türen wird mit Hilfe einer modernen LED-Sensortechnologie gesteuert. Je nach Benutzungszustand leuchtet die Anzeige rot oder grün und vereinfacht so die Suche nach einer freien Kabine.

    Einfaches, sicheres Handling
    Zum Öffnen der Türen muss der Besucher lediglich die Hand vor den Sensor halten. Selbiges gilt für das Schließen und Verriegeln der Tür. In einer Notlage lässt sich die Kabine über einen versteckten Knopf oder einen Magnetschlüssel von außen entriegeln – diese Funktion kann auch genutzt werden, um sie temporär zu schließen. Bei einem Stromausfall entriegeln sich die Türen selbstständig. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist das Stoppen der Tür sobald sie auf Widerstand trifft. Erst nach Entfernen des störenden Objektes bewegt sie sich weiter.

    Stimmiges und intelligentes Produktdesign
    Die Trennwände bestehen aus 36 Millimeter starken Sandwichpaneelen, welche beidseitig mit einer drei Millimeter starken HPL-Oberfläche beschichtet sind. Eingefasst werden die Trennwände von einem innenliegenden Aluminiumrahmen. Die Füße sind nach hinten versetzt, sodass eine schwebende Optik entsteht und die Reinigung des Fußbodens deutlich erleichtert wird. Auch die LED-Anzeige fügt sich in das elegante Design der Kabinen ein, sodass ein stimmiges Gesamtbild entsteht. Die dazugehörige Kabelführung verläuft innerhalb der Anlage und ist somit nicht sichtbar. Die dazugehörige Kabelführung verläuft innerhalb der Anlage und ist somit nicht sichtbar. Die bündigen Flächen der Front runden das intelligente Produktdesign ab. Dadurch gibt es keine schwer erreichbaren Stellen, die bei der Reinigung hinderlich sein können.

    Look & Wave smart ist ein elegantes, pflegeleichtes WC-Trennwandsystem für den öffentlichen Sanitärbetrieb. Durch das kontaktlose Bedienen wird das Risiko, dass sich Bakterien und Viren über Hautkontakte verbreiten, erheblich minimiert.

    Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.schaefer-tws.de. Zur Übersicht der WC-Trennwände gelangen sie über folgenden Link: https://schaefer-tws.de/de/wc-trennwaende.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schäfer Trennwandsysteme GmbH
    Frau Sandra Faßbender
    Industriepark 37
    56593 Horhausen
    Deutschland

    fon ..: 026 87/91 51 – 0
    fax ..: 026 87/91 51 – 30
    web ..: http://www.schaefer-tws.de
    email : info@schaefer-tws.de

    Individualität und Qualität zeichnen die Schäfer Trennwandsysteme GmbH aus Horhausen aus. Das inhabergeführte Unternehmen produziert WC-Trennwände, Umkleideeinrichtungen, Garderobenschränke und diverses Zubehör für die Sanitär- und Wellnessbranche. Hierbei kommen hochwertige Materialien wie Glas, Aluminium, Stahl sowie Holz- und Kunststoffwerkstoffe zum Einsatz. Im Fokus stehen intelligente Produkte zum Beispiel für Hotellerie, Krankenhäuser, Pflege- und öffentliche Einrichtungen sowie architektonisch außergewöhnliche Bauten. Als Vorreiter der raumhohen Trennwandsysteme ist es dem Westerwälder Unternehmen gelungen, dem Anspruch an Privatsphäre im öffentlichen Sanitärbereich mit ästhetischen Lösungen Rechnung zu tragen.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Frau Malina Drees
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Don’t touch – Viren stoppen

    veröffentlicht am 4. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 74904
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.