• „Mensch sein heißt verantwortlich sein“ (Antoine de Saint-Exupéry). In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift DIE MEDIATION beschäftigen wir uns mit dem Schwerpunkt „Von Schuld und Verantwortung“.

    BildFehler gehören zum menschlichen Alltag – sowohl beruflich als auch privat. Sind sie passiert, stellt sich häufig zuerst die Frage: Wer trägt die Schuld? Bei der auf Strafe gerichteten Suche nach dem Täter geraten Opfer und Schaden meist aus dem Blick. Viel wichtiger ist es daher zu fragen: Wer übernimmt die Verantwortung?

    Auch wenn es schwerfällt, gilt es für begangene Fehler geradezustehen – und im Idealfall Lösungsmöglichkeiten zu finden. Kontraproduktiv ist es, sich rückblickend auf das Vergangene mit Schuldgefühlen zu martern, Sie sind Gift für das Wohlbefinden eines jeden Menschen. Dann besser doch in die Zukunft schauen und Verantwortung übernehmen! Wie dies gelingt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der „Mediation“ mit dem Schwerpunkt „Von Schuld und Verantwortung“. Freuen Sie sich unter anderem auf folgende Beiträge:

    o Schuld, Sünde und Vergebung – eine theologische Perspektive,
    o Die Unschuld auf der Couch: Schulverdrängung als Lebenshindernis,
    o Der Motivationsfaktor „Schuld“ bei zwischenbetrieblichen Konflikten,
    o Ausgleich statt Strafe: Täter und Opfer an einem Tisch,
    o Die Last und Lehre von Schuldgefühlen.

    Neben dem Schwerpunkt berichten wir über weitere spannende Themen, unter anderem:

    o Gary Friedman – ein Pionier der Mediation,
    o Nicht besser. Nicht schlechter. Nur anders. – Hochbegabte in der Mediation,
    o Von Kim Jong Un lernen oder Die Kunst, mit Strategemen Politik zu gestalten,
    o Lob der Zärtlichkeit,
    o Marketing für Berater: Wie sinnvoll sind PR-Unterstützer?,
    o In fremden Kulturen unterwegs: Arabische Republik Ägypten.

    Zum Abschluss noch eine Anmerkung in eigener Sache: Die seit Jahren währende Kooperation mit dem Steinbeis-Mediationsforum e. V. wird um zwei Verbände erweitert. Von dieser Ausgabe an ist „Die Mediation“ ebenfalls Mitgliederzeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Mediation e. V. (DGM) und des Österreichischen Bundesverbandes für Mediation (ÖBM).

    Bestellen Sie unter https://www.die-mediation.de/product/die-mediation-schuld-und-verantwortung/ die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift.

    Die Mediation erscheint vierteljährlich im deutschsprachigen Raum und ist das auflagenstärkste Medium, welches sich schwerpunktmäßig mit Konfliktmanagement und Mediation beschäftigt. Das Einzelheft ist sowohl unter www.die-mediation.de als auch an über 3.300 Verkaufsstellen im deutschsprachigen Raum erhältlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DIE MEDIATION
    Frau Judith Eichberger
    Hohe Straße 11
    04107 Leipzig
    Deutschland

    fon ..: 0341 – 26 376 293
    web ..: http://www.die-mediation.de
    email : leserservice@die-mediation.de

    Mit 13.000 Exemplaren sind wir die auflagenstärkste Mediationszeitschrift und in über 3.300 Verkaufsstellen verfügbar. Zu unseren Lesern gehören unter anderem Führungskräfte, Personaler, Mediatoren, Berater, Coaches sowie Juristen. Nutzen Sie die wirkungsvollen Anzeigenformate in unserem Fachmagazin für Ihre Kommunikation.
    Die Mediation informiert über Möglichkeiten, Konflikte außergerichtlich und auf alternative Weise zu lösen. Wichtig ist es uns dabei, das Magazin spannend, lebendig und praxisnah zu gestalten. Wir richten uns nicht nur an Mediatoren und „Brancheninterne“, sondern auch an all jene, die sich für die nachhaltige und gewinnbringende Lösung von Auseinandersetzungen interessieren. Unser Ziel ist es, ein abwechslungsreiches, aber dennoch anspruchsvolles Magazin anzubieten, das es dem Leser ermöglicht, theoretisches Wissen problemlos in die Praxis umzusetzen.

    Pressekontakt:

    DIE MEDIATION
    Frau Judith Eichberger
    Hohe Straße 11
    04107 Leipzig

    fon ..: 0341 – 26 376 293
    web ..: http://www.die-mediation.de
    email : leserservice@die-mediation.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    „Die Mediation“, Ausgabe Quartal IV/2018: „Von Schuld und Verantwortung“

    veröffentlicht am 14. September 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen • News-ID 33068
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.