• Die Reederei AG Norden-Frisia baut der derzeit einen Elektrokatamaran für die Strecke Norddeich – Norderney. Am Design des innovativen Schiffs kann man sich mit Vorschlägen beteiligen.

    BildWie soll der neue Elektrokatamaran der AG Reederei Norden-Frisia aussehen? Das
    könnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Designwettbewerbs entscheiden,
    der ab sofort startet. Bis Anfang Oktober können kreative Vorschläge über die
    Internetseite www.reederei-frisia.de eingereicht werden.
    Blankozeichnungen von allen Ansichten des neuen Schiffes können von dieser
    Website heruntergeladen und als Vorlage für die eigenen Designideen genutzt
    werden.
    „Wir möchten unsere Kundinnen und Kunden sowie Menschen, die sich für
    Schifffahrt oder Design interessieren, bei diesem auch für uns besonderen Projekt
    mitnehmen und beteiligen“, sagt Carl-Ulfert Stegmann, Vorstand der AG Reederei
    Norden-Frisia. „Denn der E-Kat wird das erste rein elektrisch betriebene deutsche
    Seeschiff und damit auch das erste Elektroschiff der Norden-Frisia sein“.
    „Für die Motive gibt es von uns keine Vorgaben“, sagt Olaf Weddermann, Prokurist
    der Reederei. „Sie können, müssen aber nicht mit unserem Nachhaltigkeitsgedanken
    zu tun haben.“
    Der Strom für den E-Kat kommt aus selbst erzeugter, regenerativer Energie. Aktuelle
    Maßnahmen für die autarke Energiegewinnung und -nutzung sind mit
    Photovoltaikanlagen überdachte Parkflächen der Reederei in Norddeich, die
    Einbindung von Freiflächensolaranlagen und die Installation eines Pufferspeichers
    aus ausgemusterten Batterien von Elektroautos.
    Ab voraussichtlich Juni 2024 wird der E-Kat während der Hauptsaison bis zu achtmal
    täglich CO2 -frei nach Norderney und zurück nach Norddeich fahren. Die Fahrtzeit je
    Strecke wird nur 30 Minuten betragen. In Norddeich wieder angekommen, wird das
    Schiff in rund 28 Minuten vollgeladen und kann anschließend seine nächste Fahrt zur
    Insel starten.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AG Reederei Norden-Frisia
    Frau Anke Wolff
    Mole Norddeich 1
    26506 Norden
    Deutschland

    fon ..: 04931 987-1134
    web ..: http://www.reederei-frisia.de
    email : a.wolff@reederei-frisia.de

    Die heutige AG Reederei Norden-Frisia wurde im späten 19. Jahrhundert unter dem Namen „Frisia“ als reines Schifffahrtsunternehmen gegründet. Seitdem hat sie sich zu einer Unternehmensgruppe mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen rund um die Inselversorgung entwickelt.

    Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe heute rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Etwa 180 davon entfallen auf die eigentliche AG Reederei Norden-Frisia als Kernunternehmen. Die Aufgabe der „Frisia“ ist nach wie vor die eines klassischen Inselversorgers: Mit zwölf Fähr-, Fahrgast und Frachtschiffen bedient sie im Schwerpunkt ab Norddeich im ganzjährigen Liniendienst die Inseln Norderney und Juist.

    Pressekontakt:

    AG Reederei Norden-Frisia
    Frau Anke Wolff
    Mole Norddeich 1
    26506 Norden

    fon ..: 04931 987-1134
    web ..: http://www.reederei-frisia.de
    email : a.wolff@reederei-frisia.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Designwettbewerb für den neuen Elektrokatamaran

    veröffentlicht am 5. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 53 x angesehen • News-ID 150520
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.