• Wenn sich im Frühjahr langsam der Frühling seinen Weg durch die Landschaft bahnt, nutzen traditionell viele Leute diese Gelegenheit, um auch ihr Zuhause gründlich zu säubern.

    Dabei sollte unbedingt auch das Schlafzimmer ein Punkt auf dem Frühjahrputzplan sein, denn schließlich werden hier täglich und nächtlich mehrere Stunden verbracht. Nebst Kleiderschränken und anderem Schlafzimmerinterieur, bedarf vor allem das Bett und die Matratze besonderer Aufmerksamkeit. Denn solange Menschen – und möglicherweise auch Haustiere – sich an einem Ort aufhalten, entsteht auch feiner Schmutz. So sammeln sich natürlicherweise in und unter Betten sowie in der Schlafaustattung wie Kissen und Decken über das Jahr einiges an. Ob Haare, Hautschuppen oder Schweiß: Es gibt viele Gründe, die Bestandteile des eigenen Betts richtig frisch zu machen. Aber einer der wichtigsten Gründe ist, dass sich die verschiedenen organischen Schmutzpartikeln hervorragend als Nahrungsquelle für Bakterien und Milben bis hin zu Schimmelpilzen eignen kann. Daher empfiehlt sich – allerspätestens zum regulären Frühjahrsputz – auch die gewissenhafte Reinigung von Bett, Matratze und Co.

    Deshalb ist die Matratzenreinigung so wichtig: Allergiefaktoren im Schlafgemach

    Lässt sich der übliche Hausstaub unter dem Bett und auf dem Lattenrost meist einfach mit Staubsauger und feuchtem Lappen beseitigen, so müssen für die komplette und hygienische Reinigung der textilen Bettbestandteile andere Mittel her. Sofern es das Fassungsvermögen der eigenen Waschmaschine zulässt, empfiehlt es sich, Bettzeug wie Kissen und Decken und auch den Matratzenüberzug so heiß wie möglich in der Waschmaschine zu waschen. Allerdings sollte auch daran gedacht werden, dass nicht alle Materialien eine heiße Wäsche zwischen 60° und 90° Grad auch vertragen. Besonders Allergiker sollten schon beim Kauf von Bettzeug und auch beim Kauf der Matratze darauf achten, dass spezielle für Allergiker geeignete Produkte erwerben werden, mindestens aber solche Bettsachen, die sich problemlos in der Kochwäsche reinigen lassen. Neben der Möglichkeit, alle abziehbaren Bestandteile des Bettes heiß waschen zu können, gibt es für Allergikerinnen und Allergiker besondere Materialien, die durch ihre spezielle Struktur und Zusammensetzung für weniger Allergene in der Luft und in den Textilien sorgen können. Weiterhin empfiehlt sich auch der regelmäßige Austausch der Matratze, um Allergien so gut wie möglich vorzubeugen. Besonders Kaltschaummatratzen werden dabei für Allergikerinnen und Allergiker empfohlen, zu finden beispielsweise bei mk-matratzen.com. Vor allem in der Kombination mit dem richtigen Überzug halten diese Matratzen die Konzentration von Allergenen auf einem Minimum bedingt durch ihre Materialeigenschaften.

    Matratzenbezüge und Auflagen richtig waschen und trocknen

    Bei so ziemlich allen Matratzentypen sollte beim Bettenputz im Frühjahr auch der Überzug heiß gewaschen werden. Meist lassen sich die Matratzenüberzüge für die Reinigung abnehmen und auch per Reißverschluss halbieren, sodass die Reinigung zuhause mit der Waschmaschine kein Problem darstellen sollte. Wichtig ist: Alle Bettsachen, Überzüge und auch weitere Unter- und Auflagen für die Matratze sollten nach dem Waschen entweder ein geeignetes Trockenprogramm des Trockners durchlaufen oder, falls kein Trockner zu Hand ist, luftig aufgehängt und immer wieder gewendet und aufgeschüttelt werden. Dadurch lösen sich zum einen die Füllmaterialien von Kissen und Decken und werden wieder richtig weich und andererseits können so die verschiedenen Betttextilien gleichmäßig und gut durchtrocknen.

    Matratzen reinigen und pflegen oder ersetzen

    Wenn die Matratze einmal verschmutzt werden sollte – etwa weil der Morgenkaffee des Sonntagsfrühstücks im Bett daneben geht – ist das kein Grund zur Verzweiflung. Denn der Matratzenüberzug dient nicht nur der mechanischen Schonung der Matratze, sondern hält auch bis zu einer gewissen Grenze Schmutz und Nässe von der Matratze fern. Wichtig ist dann, den Überzug zügig zu reinigen und die Matratze nach Möglichkeit luftig aufzustellen, sodass schnell jegliche Restfeuchtigkeit aus dem Material entweichen kann. Der Kaffeefleck in der Matratze lässt sich allerdings nicht wirklich entfernen, aber solange die Matratze sonst frei von Feuchtigkeit ist, kann dieser Fleck ohne Konsequenzen unter dem frisch gewaschenen Bezug versteckt werden. Neben der Reinigung der Bezüge und dem Auslüften und Austrocknen der Matratze, gehört auch das regelmäßige Wenden der Matratze zu einer umfassenden Pflege. Nicht nur zum Frühjahrsputz, sondern am besten mindestens einmal im Monat, sollte die Matratze gewendet werden, damit sie immer gleichmäßig belastet wird und sich keine Kuhlen bilden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    mk-matratzen GmbH
    Herr Manuel Kreft
    Gohfelder Str. 11
    32549 Bad Oeynhausen
    Deutschland

    fon ..: 05731-156604
    fax ..: 05731-156607
    web ..: https://www.mk-matratzen.com/matratzen/kaltschaummatratzen/
    email : info@mk-matratzen.com

    Pressekontakt:

    mk-matratzen GmbH
    Herr Manuel Kreft
    Gohfelder Str. 11
    32549 Bad Oeynhausen

    fon ..: 05731-156604
    web ..: https://www.mk-matratzen.com/matratzen/kaltschaummatratzen/
    email : info@mk-matratzen.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Der Frühjahrsputz für Betten und Matratzen: Hygiene und Pflege für gesunden Schlaf

    veröffentlicht am 10. Februar 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 88906
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.