• Vancouver, British Columbia, Kanada, den 2. August 2022 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen), ein kanadisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von immunonkologischen Vakzinen und Technologien zur Arzneimittelverabreichung konzentriert, freut sich, bekannt zu geben, dass bei einem seiner Leitkandidaten eine neuartige Funktion zur DNA-Schädigung entdeckt wurde: AccuTOXTM löst diese Schädigung aus, die auf effektive Weise den Zelltod von Krebszellen verursacht.

    Krebs kann allgemein als Zustand unkontrollierter Zellwucherung beschrieben werden. Dies ist hauptsächlich auf den Verlust der Fähigkeit einer bestimmten Zelle zurückzuführen, ihren eigenen Zelltod über spezifische Proteine, die ungewöhnliche Aktivitäten feststellen können, zu aktivieren. Obwohl es schwierig ist, diese spezifischen Signalwege zur Verursachung des Tods von Krebszellen zu reaktivieren, kann AccuTOXTM dieses Problem beheben.

    Defence hat schon früher (siehe Pressemitteilung vom 22. Juni 2021) die Entdeckung einer AccumTM-Variante, AccuTOXTM, bekanntgegeben, die in der Lage ist, das Krebswachstum zu kontrollieren, wenn sie direkt in Tumore injiziert wird. Der Einsatz von AccuTOXTM in Kombination mit multiplen Immuncheckpoints führt auf der Basis der präklinischen Tumormodell-Studien an Mäusen zu einer Überlebensrate zwischen 60% und 100%. Bei der in einer ergebnisoffenen Studie für AccuTOXTM angestrebten Wirkungsweise handelt es sich um eine transkriptomische Anwendung und es zeigte sich, dass der Kandidat verschiedene wesentliche Signalwege einschließlich derjenigen zur DNA-Replikation, Zellteilung, Zellintegrität und multipler Modifizierungen, die sich auf die DNA-Aktivität auswirken, beeinträchtigt. Die Akkumulierung von durch AccuTOXTM ausgelösten umfassenden Zellreparaturmechanismen, kombiniert mit dem Aufbau von fehlgefalteten Proteinen und der Erzeugung von freien Radikalen führt zu irreversiblen DNA-Schäden, die wiederum einen allgemeinen Zusammenbruch von verschiedenen zellulären Signalwegen bewirken und so zum effektiven Tod der Krebszelle führen.

    Die bahnbrechende Entdeckung von Defence mit seiner AccuTOXTM-Formel als neuartiges und hochwirksames kleines Molekül, das Krebszellen abtöten kann, ist ein signifikanter Fortschritt und eine wichtige Entwicklung für die onkologischen Anwendungen zur Krebsbehandlung mit AccumTM. Die Feststellung, dass AccuTOXTM als chemotherapeutischer Wirkstoff gezielt gegen die DNA von Krebszellen und als Booster für Immuncheckpoint-Inhibitoren eingesetzt werden kann, stellt eine neue Entdeckung dar, die besonders wertvoll für die Produktpipeline von Defence und künftige potenzielle Entwicklungen ist. AccuTOXTM stellt eine neuartige Entdeckung in Form einer Plattform zur gezielten Bekämpfung mehrerer Krebsarten dar. Diese neuartige Entdeckung schafft einen erheblichen Mehrwert und Anwendungsmöglichkeiten für unsere Antibody Drug Conjugate (ADC, Antikörper-Wirkstoff-Konjugat)-Pipeline. Die Ergebnisse zeigen auf überzeugende Weise, dass AccuTOXTM das perfekte hochwirksame kleine Molekül ist, das bei der Entwicklung unseres eigenen ADCs einzusetzen ist, erklärt Herr Plouffe, CEO von Defence Therapeutics.

    Defence führt derzeit GLP-Studien über AccuTOXTM durch, bevor eine Phase I-Studie in Nordamerika eingeleitet wird.

    Über Defence:
    Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie von:
    Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
    Tel.: (514) 947-2272
    Splouffe@defencetherapeutics.com
    www.defencetherapeutics.com

    Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : sebas.plouffe@gmail.com

    Pressekontakt:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC

    email : sebas.plouffe@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Defence Therapeutics Inc.: Bahnbrechende Entdeckung: AccutoxTM tötet Krebszellen auf effektive Weise ab, indem es deren DNA direkt schädigt

    veröffentlicht am 2. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 0 x angesehen • News-ID 128045
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.