• Vancouver (British Columbia, Kanada), 15. Oktober 2020. Cross River Ventures Corp. (CSE: CRVC, FWB: C6R) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die jüngste hochauflösende magnetische Flugvermessung beim Goldprojekt Fuchsite im Nordwesten von Ontario (Kanada) abgeschlossen wurde.

    Die Untersuchung ist die erste aufgezeichnete Explorationsarbeit in Gestein aus dem Archaikum bei Fuchsite Lake seit den frühen 1980er Jahren. Dieses Programm bestand aus einer 522 Linienkilometer umfassenden, hochauflösenden magnetischen Flugvermessung über bedeutsame Ausbisse/Alterationsabschnitte der ultramafischen Komatiit- und gebänderten Eisenformation.

    Die Untersuchung definierte und erweiterte erfolgreich eine strukturelle Schlüsselzone, die mit dem vorrangigen Erkundungsgebiet Lette in Zusammenhang steht, in dem anomales Gold, Kupfer, Zink und Blei in Quarz-Carbonat-Brekzien-/Verwerfungszonen gemeldet wurden. Die ostnordöstlich verlaufende Mineralisierung bei Lette kommt innerhalb eines vier Kilometer langen, ähnlich verlaufenden Korridors mit magnetischem Tiefstwert vor, der als Erweiterung des mineralisierten Verwerfungssystems interpretiert wird.

    Die Untersuchungen lieferten positive Daten, die für die Weiterentwicklung des Projekts von entscheidender Bedeutung sind, sagte CEO Alex Klenman. Das Ziel besteht darin, vorrangige Explorationsziele zu generieren und weiter zu definieren – und das haben wir getan. Diese Ergebnisse werden ein wichtiger Bestandteil der nächsten Phase der Bodenerkundungsarbeiten sein. Wir verfolgen bei Fuchsite einen methodischen und strukturierten Explorationsplan und das ist ein großartiger Anfang, sagte Herr Klenman außerdem.

    Im gesamten Konzessionsgebiet wurden auch zusätzliche Strukturen identifiziert, einschließlich der kürzlich identifizierten Scherzone DAlton Lake. Diese nordöstlich verlaufende Zone trennt zwei unterschiedliche magnetische Bereiche, die beide oberhalb von mafischem Vulkangestein liegen. Entlang dieses Abschnitts werden mehrere historische Sulfidzonen gemeldet, die mit stark belastetem und abgeschertem mafischem und ultramafischem Gestein einhergehen (z. B. Fuchsite Lake).

    Zukünftige Arbeiten werden Schürfgrabungen und Bodenarbeiten bei diesen vorrangigen Zielen im Frühjahr 2021 umfassen, die detaillierte Probennahmen, geologische Kartierungen und zusätzliche geophysikalische Untersuchungen, sofern erforderlich, beinhalten werden.

    Erkundungsgebiet Lette

    Der Erkundungsgebiet Lette besteht aus einer Gold- und Basismetallmineralisierung (Kupfer, Zink und Blei), die in einer zu Tage tretenden, in Richtung Ostnordost verlaufenden Verwerfungsbrekzie enthalten ist. Diese Verwerfungsbrekzie variiert in der Breite zwischen zehn und 25 Metern, ist mindestens 80 Meter lang und könnte entlang des Abschnitts unterhalb von sandigem Deckgestein weiterverlaufen. Neue magnetische Flugvermessungsdaten zeigen, dass die Zone in einem umfassenden (mindestens vier Kilometer langen) linearen Bereich mit magnetischem Tiefstwert liegt, was darauf hinweist, dass sich die mineralisierte Verwerfungsbrekzie über die gesamte Breite des aktuellen Schürfrechteblocks erstrecken könnte.

    Die Zone Lette wurde 1956 entdeckt und besteht aus disseminiertem Chalkopyrit, Sphalerit und Bleiglanz in verkieselten Brüchen und hydrothermalen Brekzien. Reichhaltige Quarz-Sulfid-Erzgänge werden auch innerhalb der steil in Richtung Südosten abfallenden tafelförmigen (?) Zone beschrieben (Ontario Assessment Report #52I10SW 0013). Fünf kurze Bohrlöcher wurden 1981 abgeschlossen (auf insgesamt 99 Metern). Die mineralisierte Struktur wurde in jedem Bohrloch durchschnitten, es liegen jedoch keine Analyseergebnisse vor. Geologen der Regierung von Ontario besichtigten den Standort jedoch im Jahr 1980 und entnahmen dabei Proben von zwei Oberflächenaufbissen, die 75 Meter voneinander entfernt waren und Werte von 1,7 bzw. 1,4 Gramm Gold pro Tonne ergaben (OGS Report 251). Seit 1981 wurden keine weiteren Arbeiten bei den Schürfrechten gemeldet.

    Das Erkundungsgebiet Lette ist eine kaum erkundete Zone mit einer umfassenden hydrothermalen Alteration, die mit gemeldeten Edelmetallwerten einhergeht und in einer Verwerfungsbrekzie enthalten ist. Kürzlich erfasste magnetische Flugvermessungsdaten weisen darauf hin, dass sich die größere Struktur, die diese Verwerfungsbrekzien-Zone beherbergt, über mehrere Kilometer (mindestens vier) erstrecken könnte, wodurch das potenzielle mineralisierte Ziel bei Lette innerhalb dieses Korridors erweitert wird.

    Spezifikationen der Untersuchung

    Cross River Ventures hat eine hochauflösende Helikopter-Magnetometeruntersuchung im gesamten, 3.744 Hektar großen Schürfrechteblock Fuchsite Lake durchgeführt. Geo Data Solutions Inc. (GDS) aus Laval (Quebec) hat die Daten im Auftrag von Cross River am 7. und 8. Oktober 2020 mithilfe eines an einem Helikopter montierten Magnetometers erfasst. Das GDS-System unterstützte einen hochempfindlichen Geometrics Cesium G-822A-Sensor, der im Bug untergebracht und an der Unterseite eines A-star 350D-Helikopters befestigt war. Insgesamt wurden 530 Kilometer Luftlinie an detaillierten Magnetfelddaten auf 75 Meter langen, in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Produktionslinien mit 500 Meter langen Ost-West-Begrenzungslinien im Abstand von 500 Metern gesammelt und das Gelände wurde in einer nominellen Sensorhöhe von 35 Metern über dem Boden erfasst. Die Daten wurden bei etwa 144 Kilometern pro Stunde und einer Abtastrate von zehn Hertz gesammelt, was zu einer Messung alle 4,0 Meter entlang der Flugbahn führte.

    Rob Carpenter, Ph.D., P.Geo., ist eine qualifizierte Person (Qualified Person, die QP) gemäß National Instrument 43-101 und hat eine geologische Interpretation früherer Arbeitsberichte sowie der kürzlich erworbenen magnetischen Flugvermessungsdaten für den Schürfrechteblock Fuchsite bereitgestellt.

    Über das Unternehmen

    Cross River ist ein Gold- und Silberexplorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf den Erwerb und die Erschließung von Explorationskonzessionen mit Edelmetallvorkommen konzentriert. Das Unternehmen hat eine Optionsvereinbarung unterzeichnet, um sich 60 % der Anteile am Projekt Fuchsite Lake zu sichern. Das Projekt umfasst rund 3.744 Hektar und befindet sich 20 km nördlich der Stadt Armstrong in der kanadischen Provinz Ontario. Das Unternehmen hat auch eine Optionsvereinbarung unterzeichnet, die den Erwerb einer ungeteilten Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Tahsis vorsieht. Bei diesem Konzessionsgebiet handelt es sich um eine Goldkonzession im frühen Explorationsstadium, die sich im Bergbaurevier Nanaimo auf Northern Vancouver Island (British Columbia) befindet. Die Stammaktien von Cross River werden an der CSE unter dem Börsensymbol CRVC gehandelt.

    Für das Board of Directors

    CROSS RIVER VENTURES CORP.

    Alex Klenman
    CEO
    604-227-6610
    aklenman@crossriverventures.com
    www.crossriverventures.com

    CROSS RIVER VENTURES CORP.
    Suite 1430, 800 West Pender Street
    Vancouver, British Columbia
    V6C 2V6

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenberichts bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der Canadian Securities Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cross River Ventures Corp
    Dan Placzek
    Suite 1430-800 West Pender St.
    V6C 2V6 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : dan@cynosurepe.com

    Pressekontakt:

    Cross River Ventures Corp
    Dan Placzek
    Suite 1430-800 West Pender St.
    V6C 2V6 Vancouver, British Columbia

    email : dan@cynosurepe.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Cross River schließt Flugvermessung bei Goldprojekt Fuchsite in Nordwesten von Ontario ab

    veröffentlicht am 15. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 79980
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.