• CEO von Global Health Clinics präsentiert auf dem Kamloops Summit zum Thema Opioid- und Cannabinoidforschung

    NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

    3. Oktober 2018 – Global Health Clinics Ltd. (das Unternehmen) (CSE: MJRX) (Frankfurt: L002) und seine Tochtergesellschaft Medicinal Cannabis Resource Center (MCRCI) freuen sich, bekannt zu geben, dass der CEO des Unternehmens, Terry Roycroft, das Unternehmen auf dem Kamloops Summit on Opioid and Cannabinoid Research (Fachveranstaltung über Opioid- und Cannabinoidforschung) präsentieren wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Aufklärung der kanadischen Gesundheitsfachkräfte über den gesundheitlichen Nutzen von Cannabis und die bevorstehende Legalisierung.

    Herr Roycroft wird auf den folgenden Veranstaltungen anwesend sein:

    Mastermind Studios
    3. Oktober 2018
    13:00 bis 17:00 Uhr Ortszeit (Pazifische Zeit)

    Irving Barber Studio
    3. Oktober 2018
    19:00 bis 21:00 Uhr Ortszeit (Pazifische Zeit)

    Der Kamloops Summit on Opioid and Cannabinoid Research wird von Tilray in Zusammenarbeit mit dem British Columbia Center for Substance Abuse und Cannsolve ausgerichtet. Das Unternehmen hofft, politische Entscheidungsträger, Patienten und andere Teilnehmer des Gesundheitswesens zusammenzubringen, um das Bewusstsein für Cannabis in der Öffentlichkeit zu fördern.

    Wir sind überaus begeistert, Teil dieses hochkarätigen Forums zu sein und mit medizinischem Fachpersonal in Berührung zu kommen und das zu einem Zeitpunkt, an dem wir uns auf dem Weg zur Legalisierung befinden. Damit werden wir auf Kurs bleiben können, um uns zu Kanadas führenden Cannabiskliniken zu entwickeln, sagte CEO Terry Roycroft.

    Global Health Clinics Ltd.

    Terry Roycroft
    _______________________
    Terry Roycroft, CEO

    Kontaktdaten:
    Tel.: 1.855.537.6272

    Global Health Clinics Ltd.
    200-460 Nanaimo Street
    Vancouver, BC V5L 4W3
    Tel: 1.855.537.6272

    Zukunftsgerichtete Informationen Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die von Leo Resources Inc. (das Unternehmen) erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, erfolgreiche Förderung und Exploration, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Global Health Clinics Ltd.
    Terry Roycroft
    200-460 Nanaimo Street
    V5L 4W3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@globalhealthclinics.co

    Pressekontakt:

    Global Health Clinics Ltd.
    Terry Roycroft
    200-460 Nanaimo Street
    V5L 4W3 Vancouver, BC

    email : info@globalhealthclinics.co


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    CEO von Global Health Clinics präsentiert auf dem „Kamloops Summit“ zum Thema Opioid- und Cannabinoidforschung

    veröffentlicht am 4. Oktober 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 7 x angesehen • News-ID 34380
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.