• BildHameln, 03. September 2018 – CBD als Medizin

    Cannabis wird seit Jahrtausenden als Arzneimittel verwendet. In der chinesischen Medizin zum Beispiel findet die Pflanze schon vor fast 5.000 Jahren Erwähnung. Hierzulande denken die meisten beim Begriff Cannabis an die berauschende Wirkung. Weniger bekannt ist, dass die berauschende Wirkung durch den Wirkstoff THC hervorgerufen wird. Die medizinische und therapeutische Wirkung allerdings wird vor allem durch die bislang 113 identifizierten aktiven Cannabinoide ausgelöst.

    Eines dieser Cannabinoide, das in letzter Zeit zunehmende Aufmerksamkeit erfährt, ist das Cannabidiol oder kurz CBD genannt. Inzwischen gibt es eine große Anzahl sog. CBD Produkte, die in der Regel auch legal verkauft und erworben werden können, da hier das THC entweder völlig fehlt, oder max. 0,2 Prozent beträgt, dem gesetzlich erlaubten Höchstwert in Deutschland. Daraus folgt, dass diese Produkte keine psychoaktive (also keine berauschende) Wirkung haben, sehr wohl jedoch therapeutische und sogar medizinische Wirkung.

    Verwirrend ist, dass es CBD als Medizin in verschiedenen Formen gibt, diese Produkte sind aber verschreibungspflichtig. Die medizinische Wirkung ist inzwischen schon recht gut erforscht, immerhin kennt man den Stoff bereits seit vielen Jahrzenten. Es ist bekannt und nachgewiesen, dass CBD entkrampfend, entzündungshemmend und angstlösend wirken kann. Es gibt Anzeichen dafür, dass CBD auch eine antipsychotische Wirkung hat, hier gibt es noch laufende Forschungen dazu. In den USA wird auch eine mögliche, positive Wirkung bei Epilepsie Erkrankungen erforscht. Selbstverständlich unterliegen die medizinischen CBD Produkte der strengen Kontrolle sowie den strengen Zulassungs- Voraussetzungen die für Medikamente in Deutschland gelten.

    Als Arzneimittel zugelassene Produkte enthalten unterschiedliche Wirkstoffe in unterschiedlichen Konzentrationen. So gibt es Medikamente die auch andere Cannabinoide enthalten als nur das CBD oder auch teilweise THC in geringen Mengen aber über der gesetzlich zugelassenen Mindestmenge für frei verkäufliche Produkte. Das hat damit zu tun, dass es offensichtlich bei bestimmten Erkrankungen eine sich ergänzende Wechselwirkung zwischen THC und CBD gibt, die aber genau auf die Krankheit bzw. die gewünschte positive Wirkung abgestimmt sein muss. Es versteht sich von selbst, dass dies nicht als Selbstmedikation möglich ist, sondern es dazu einen erfahrenen Arzt braucht.

    Frei verkäufliche CBD Produkte

    Wie bereits erwähnt konzentriert sich die Forschung mehr und mehr auf die Wirkung des Cannabidiol (CBD), weil das Wirkspektrum und die beobachteten positiven Wirkungen sehr beeindruckend sind. Schaut man sich die Übersicht an, bei welchen Erkrankungen die verschiedenen Wirkstoffe der Hanfpflanze positive Wirkung haben können, sticht CBD eindeutig heraus.

    Therapeutisch positive Auswirkungen werden in folgenden Bereichen beobachtet und berichtet: Vorrangig begeistert die schmerzlindernde Eigenschaft, die bei chronischen Schmerzen zum Einsatz kommt. Aber auch gegen einzelne Schmerzen oder Entzündungen kann das CBD Öl wirken. Weitere mögliche Anwendungsgebiete sind Arthritis, Sklerose, Parkinson, Fibromyalgie und Migräne. Selbstverständlich kann das Öl noch sehr viel mehr Beschwerden lindern. Wichtig: Es handelt sich hier insbesondere um Erfahrungsberichte. Die frei verkäuflichen CBD Öle dürfen nicht als Medizin bezeichnet oder verkauft werden, was jedoch nichts an ihrer Wirksamkeit ändert.

    Therapeutische Wirkung von frei verkäuflichem CBD Öl

    Wovon hängt die Wirkung des CBD Öls ab? Das ist nicht von der CBD Öl Herstellung abhängig, sondern vom eigenen Körper. Nicht jeder kann durch CBD Öl eine Linderung erreichen, sondern das Öl kann sehr unterschiedlich wirken. Daher ist kein Heilversprechen möglich, denn bei dem Einen wirkt das CBD Öl hervorragend und lindert Schmerzen, wohingegen das CBD Öl als bei anderen scheinbar kaum eine therapeutische Wirkung zeigt. Hier kommt noch ein wichtiger Faktor hinzu: Das CBD Öl muss aus hochwertigen, biologisch angebauten Pflanzen in modernsten Extraktionsverfahren gewonnen werden und es sollte die höchstmögliche Reinheit aufweisen. Deshalb ist es entscheidend, bei wem das CBD Öl gekauft wird. Eine sehr empfehlenswerte Bezugsquelle, bei der Sie sich auf die genannten Qualitätskriterien verlassen können ist das Portal https://www.cbd-kauf.de/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CBD-KAUF.DE
    Herr Nino Brandt
    Eichhörnchenweg 5
    31789 Hameln
    Deutschland

    fon ..: 0176/68280544
    web ..: https://www.cbd-kauf.de
    email : info@cbd-kauf.de

    CBD-Kauf hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden die reinste Form und biologische Qualität der angebotenen Produkte zu gewährleisten. Doch damit nicht genug. CBD-Kauf hat den Ehrgeiz, auch durch den angebotenen Service positiv aufzufallen und gibt seinen Kunden die Zusicherung, vor, während als auch nach dem Kauf für sie da zu sein. Das Ziel ist es, den Kunden ein unvergleichliches Einkaufserlebnis zu ermöglichen.

    Pressekontakt:

    CBD-KAUF.DE
    Herr Nino Brandt
    Eichhörnchenweg 5
    31789 Hameln

    fon ..: 0176/68280544
    web ..: https://www.cbd-kauf.de
    email : info@cbd-kauf.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    CBD Öl – therapeutische Wirkung oder nur Unfug?

    veröffentlicht am 3. September 2018 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 9 x angesehen • News-ID 32494
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.