• 14. Juni 2022 – Carlyle Commodities Corp. (CSE:CCC, FWB:1OZA, OTC: DLRYF) (Carlyle oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es eine aktualisierte Berechnung (die Newton-Ressourcenberechnung) gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) der vermuteten, auf die Grube begrenzten Mineralressourcen für das zu 100 % unternehmenseigene Projekt Newton, das sich in der Bergbaudivision Clinton in der Provinz British Columbia befindet (das Projekt Newton) und von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Isaac Newton Mining Corp. gehalten wird, abgeschlossen hat.

    Zur Durchführung der aktualisierten Newton-Ressourcenberechnung, einer aktualisierten, auf die Grube begrenzten Ressourcenschätzung, beauftragte das Unternehmen RockRidge Consulting (RockRidge). RockRidge hat seinen Sitz in Maple Ridge, British Columbia, Kanada, und berät in Kanada, den USA, Afrika, Asien, Ozeanien und Europa. Das Team von RockRidge verfügt über ein breites Spektrum an geologischen Erfahrungen, Kenntnissen und Fachwissen und führt Projekte von der Exploration im Frühstadium bis hin zur Erschließung und zum Betrieb durch oder unterstützt diese.

    Die aktualisierte Newton-Ressourcenberechnung verwendet Begrenzungen des optimierten Grubenmantels, um die Anforderungen hinsichtlich vernünftiger Aussichten für einen eventuellen wirtschaftlichen Abbau zu erfüllen. Die vermutete Mineralressourcenschätzung enthält 861.400 Feinunzen Au und 4.678.000 Feinunzen Ag mit einem Durchschnittsgehalt von 0,63 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,25 g/t Au in 42.396.600 Tonnen. Die vermutete Mineralressourcenschätzung wird im Folgenden zusammengefasst.

    Ressource in Gehalt Metallgehalt
    der
    optimierten
    Grube
    (vermutet)

    Cut Off Masse Au Ag AuÄQ³ Au Ag

    Au t (g/t) (g/t) (g/t) (t. oz) (t. oz)
    0,25 42.396.60,63 3,43 0,68 861.400
    00 4.678.00
    0
    Anmerkungen
    1. Für die Schätzung der Mineralressourcen wurden die CIM Definition Standards for Mineral Resources and Mineral Reserves [Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven] (Mai 2014) und die CIM Estimation of Mineral Resources and Mineral Reserves Best Practice Guidelines (November 2019) verwendet.
    2. Die verwendeten Gewinnungsfaktoren betragen 92 % für Au und 45 % für Ag.

    Morgan Good, President und Chief Executive Officer von Carlyle, sagte dazu: Das Team von Carlyle ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis dieser neuen vermuteten Ressourcenschätzung, die den Durchschnittsgehalt auf 0,63 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,25 g/t Au erhöht hat und 861.400 Unzen Gold liefert. Derartige Zahlen sind in diesem Markt ermutigend und bieten Carlyle einen positiven Weg nach vorne, um den Shareholder Value durch weitere Explorationen auf dem Projekt Newton zu steigern.

    Jeremy Hanson, Director und VP Exploration von Carlyle, erklärte: Wir glauben, dass das Projekt Newton ein großartiges Mineralsystem ist, das geologisch mit der Lagerstätte Blackwater von Artemis Gold Inc. (TSXV:ARTG) vergleichbar ist. Diese Ressourcenschätzung bietet uns eine hervorragende Ausgangsbasis, da das hydrothermale System in mehrere Richtungen offen ist und das Projekt zahlreiche Explorationsziele mit hoher Priorität enthält.

    Das Projekt Newton enthielt eine historische, nicht grubengebundene geschätzte Mineralressource von 1,6 Mio. Unzen Gold und 7,7 Mio. Unzen Silber auf dem vermuteten Konfidenzniveau, wie in einem technischen Bericht gemäß NI 43-101 vom 19. Dezember 2012 mit dem Titel Technical Report on the Initial Mineral Resource Estimate for the New Project, Central British Columbia, Canada, erstellt von Reno Pressacco, M.Sc.(A), P.Geo. von Roscoe Postle and Associates Ltd. (der Technische Bericht Newton) dargestellt wurde. Die aktualisierte Newton-Ressourcenberechnung verwendet optimierte Grubenmantelbegrenzungen, um die Anforderungen an vernünftige Aussichten für einen eventuellen wirtschaftlichen Abbau zu erfüllen. Die vermutete Mineralressource enthält 861.400 Unzen Au und 4.678.000 Unzen Ag mit einem Durchschnittsgehalt von 0,63 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,25 g/t Au in 42.396.600 Tonnen.

    Die Lagerstätte des Projekts Newton ist nach wie vor in mehrere Richtungen offen und bietet das Potenzial für eine Erweiterung, einen höheren Gehalt und zusätzliche mineralisierte Bereiche. Die aktuellen und historischen vermuteten Mineralressourcen nehmen nur 7 % der Fläche einer darunter liegenden breiten induzierten Polarisationsanomalie (IP) ein. Zu den unmittelbaren Gebieten, die weiterverfolgt werden müssen, gehören der Süden und Südwesten der aktuellen vermuteten Mineralressource, wo historische Bohrungen mineralisiertes Vulkangestein durchschnitten haben, das nicht Teil der aktualisierten Newton-Ressourcenberechnung ist, sowie neigungsabwärts im Südwesten, wo die Mineralisierung weiterhin offen ist. Ein Großteil der großen sulfidhaltigen Alterationszone des Projekts Newton, wie sie in der IP-Untersuchung von Amarc Resources Ltd. (Amarc) aus dem Jahr 2010 definiert wurde, wurde noch nicht gründlich erkundet. Die Goldlagerstätte des Projekts Newton liegt innerhalb eines nach Nordwesten verlaufenden magnetischen Tiefs, das sich etwa 500 m nach Nordwesten über die durch sehr dichte Bohrungen definierte Lagerstätte hinaus in ein Gebiet erstreckt, in dem die wenigen Explorationsbohrungen geologisch wichtige Abschnitte mit mehr als 100 ppb (0,1 g/t) Au ergaben, wie etwa Bohrloch 92-03, das 54 m mit einem Gehalt von 0,50 g/t Au, einschließlich 30 m mit einem Gehalt von 0,70 g/t Au, erbrachte, und Bohrloch 10023, das 39 m mit 1,21 Au erbrachte, was auf das Potenzial für zusätzliche Ressourcen hinweist. Darüber hinaus wurde im Norden die Mineralisierung in Bohrloch 12076 noch nicht vollständig erkundet und im Süden deuten die mineralisierten Abschnitte in Bohrloch 12086 auf ein Ressourcenpotenzial in dieser Umgebung hin.

    Künftige Arbeiten auf dem Projekt Newton könnten Explorationsbohrungen bei diesen zusätzlichen Zielen innerhalb des 7 km2 großen hydrothermalen Systems sowie Infill-Bohrungen zur Verbesserung der Erzgehaltsbestimmung und zur Aktualisierung der Ressourcenklassifizierung umfassen.

    Highlights des Projekts Newton

    – Das Projekt Newton ist eine große epithermale Goldlagerstätte mit geringer bis mittlerer Sulfidierung und großen Tonnagen, bei der zwischen 2009 und 2012 fast 30.000 m Bohrungen zur Exploration und Erschließung der historischen Ressource durchgeführt wurden.
    – Die aktualisierte vermutete, auf die Grube begrenzte Mineralressource enthält 861.400 Unzen Au und 4.678.000 Unzen Ag mit einem Durchschnittsgehalt von 0,63 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,25 g/t Au in 42.396.600 Tonnen.
    – Das Projekt Newton umfasst mehr als 24.000 ha und enthält eine historische Ressource von 1,6 Mio. oz Au und 7,7 Mio. oz Ag, die auf dem vermuteten Konfidenzniveau veranschlagt wird. Carlyle ist der Ansicht, dass das Projekt Newton ein hervorragendes Erschließungsprojekt darstellt (siehe den technischen Bericht über Newton).
    – Die Mineralisierung kommt in einem 800 x 400 m großen Gebiet vor, das durch Bohrungen bis in eine Tiefe von 560 m abgegrenzt wurde, wobei die Mehrzahl der Bohrlöcher eine Tiefe von 300 m nicht überschreitet.
    – Unterhalb der Lagerstätte befindet sich eine große IP-Anomalie, die 4 km x 2 km misst und eine Fläche von mehr als 7 km2 bedeckt – die historische vermutete Mineralressource nimmt jedoch etwas mehr als 0,5 km2 oder nur 7 % der Anomalie ein.
    – Gold und damit verbundene Basismetall-Mineralisierungen haben sich in ausgedehnten Zonen mit starker Quarz-Serizit-Alteration sowie in mafischem Vulkangestein und klastischem Sedimentgestein und entlang Verwerfungs- und Bruchzonen abgelagert.
    – Die Alterationsanordnungen und Metallassoziationen auf dem Projekt Newton ähneln der Lagerstätte des Blackwater-Goldprojekts von Artemis Gold Inc. (Artemis). Das Blackwater-Goldprojekt, das sich in der Bauphase befindet, liegt etwa 185 km nordöstlich von Newton und ist eine der größten Goldlagerstätten Kanadas im Tagebau und eines der größten Goldentwicklungsprojekte der Welt, für das eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt wurde. Blackwater verfügt über eine nachgewiesene und angedeutete Ressource, die auf 11,7 Millionen Unzen Au und 122 Millionen Unzen Ag geschätzt wird (siehe den Bericht von Artemis Blackwater Gold Project British Columbia NI 43-101 Technical Report on Pre-Feasibility Study, verfasst von Sue Bird, Daniel Fontaine, Tracy Meintjes, Marc Schulte und John Thomas, 26. August 2020; www.artemisgoldinc.com).

    Eine Kopie des NI 43-101-konformen Technical Report on the Updated Mineral Resources Estimate for the Newton Project, British Columbia, Canada vom 13. Juni 2022, verfasst von Michael F. OBrien, P.Geo., und Douglas Turnbull, P.Geo., der die aktualisierte Newton-Ressourcenberechnung enthält, ist im Profil von Carlyle auf SEDAR verfügbar.

    Qualifizierte Person

    Michael F. O’Brien, M.Sc., P.Geo., eine qualifizierte Person im Sinne von NI 43-101, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen, die die Grundlage dieser Pressemitteilung bilden, geprüft und die darin enthaltenen Informationen genehmigt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen historischen Informationen können nicht als verlässlich angesehen werden, da Herr O’Brien diese weder erstellt noch überprüft hat.

    Über Carlyle

    Carlyle ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Konzessionsgebieten mit Mineralressourcen gerichtet ist. Carlyle besitzt sämtliche Anteile am Projekt Newton in der Clinton Mining Division in B.C. und ist an der Canadian Securities Exchange (CSE) unter dem Symbol CCC notiert.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON
    CARLYLE COMMODITIES CORP.
    Morgan Good

    Morgan Good
    Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an:

    Morgan Good, CEO und Director
    T: 604-715-4751
    E-Mail: morgan@carlylecommodities.com
    W: www.carlylecommodities.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet) im Sinne der geltenden kanadischen Gesetze. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen und beinhalten Aussagen zu Überzeugungen, Plänen, Erwartungen und Orientierungen in Bezug auf die Zukunft, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen zu geologischen Ähnlichkeiten zwischen dem Projekt Newton und dem Projekt Blackwater von Artemis, zu erwarteten zukünftigen Ressourcenergebnissen oder Erkenntnissen in Bezug auf das Projekt Newton sowie zu Plänen für weitere Explorationen auf dem Projekt Newton. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind und Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen und andere Faktoren widerspiegeln, die das Management für vernünftig und relevant hält, kann das Unternehmen keine Gewähr dafür geben, dass sich diese Erwartungen als korrekt erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehört unter anderem, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, den vorgeschlagenen Geschäftsplan umzusetzen, die geplanten zukünftigen Aktivitäten durchzuführen, die abgeleitete Mineralressource von Newton hochzustufen und weitere Explorationen auf dem Projekt Newton durchzuführen. Der neuartige Coronavirus-Stamm COVID-19 und die anhaltenden Streitigkeiten zwischen der Ukraine und Russland stellen ebenfalls Risiken dar, die derzeit unbeschreiblich und unermesslich sind. Anadere Faktoren können sich ebenfalls nachteilig auf die zukünftigen Ergebnisse oder Leistungen des Unternehmens auswirken, einschließlich der allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage; zukünftiger Preise für Gold oder andere Edelmetalle; Änderungen auf den Finanzmärkten und der Nachfrage nach Gold oder anderen Edelmetallen; Änderungen von Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, die sich auf die Mineralexplorationsbranche auswirken; und Risiken im Zusammenhang mit den Investitionen und dem Betrieb des Unternehmens im Mineralexplorationssektor; sowie die Risiken und Ungewissheiten, die im jährlichen und vierteljährlichen Lagebericht des Unternehmens (MD&A) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen des Unternehmens – verfügbar unter dem Unternehmensprofil unter www.sedar.com – ausführlicher beschrieben sind. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen, und wird dementsprechend davor gewarnt, sich aufgrund der inhärenten Ungewissheit solcher Aussagen in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen könnten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Haftungsausschluss zu historischen Informationen

    Die historische Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen im Newton Technical Report wurde von Amarc erstellt. Dementsprechend können die in dieser Pressemitteilung und im technischen Bericht Newton enthaltenen historischen Informationen nicht als verlässlich angesehen werden, da keine qualifizierte Person, die für das Unternehmen arbeitet, ausreichende Arbeiten durchgeführt hat, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren, und das Unternehmen behandelt die Schätzung als historische Mineralressource.

    Haftungsausschluss zu angrenzendem Eigentum

    Diese Pressemitteilung enthält Informationen über angrenzende Grundstücke, auf denen Carlyle keine Explorations- oder Abbaurechte besitzt. Investoren werden darauf hingewiesen, dass Mineralvorkommen auf angrenzenden Grundstücken nicht auf Mineralvorkommen auf den Grundstücken des Unternehmens schließen lassen. Das Unternehmen geht nicht davon aus, dass die Informationen oder Ergebnisse des Projekts Newton derzeit oder in Zukunft mit jenen des Projekts Blackwater von Artemis oder anderer großer epithermaler Projekte vergleichbar sein werden.

    Weder die CSE noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Carlyle Commodities Corp.
    Morgan Good
    #202, 5626 Larch Street
    V6M 4E1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : morgan@carlylecommodities.com

    Pressekontakt:

    Carlyle Commodities Corp.
    Morgan Good
    #202, 5626 Larch Street
    V6M 4E1 Vancouver, BC

    email : morgan@carlylecommodities.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Carlyle schließt aktualisierte Ressourcenberechnung gemäß NI 43-101 für das zu 100 % unternehmenseigene Projekt Newton in BC ab

    veröffentlicht am 14. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 125145
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.