• – Die Ergebnisse belegen, dass Cannabidiol die Herzfunktion verbessert, den Entzündungsstatus vermindert und die Entwicklung von Hypertrophie und Fibrose im Herzgewebe verhindert

    – Vorstellung des Datenmaterials anlässlich der 72. wissenschaftlichen Jahrestagung des American College of Cardiology und des Weltkongresses für Kardiologie

    Oakville, Ontario – 7. März 2023 / IRW-Press / Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) (Cardiol oder das Unternehmen), ein Biowissenschaftsunternehmen im klinischen Stadium, das auf die Erforschung und klinische Entwicklung von antiinflammatorischen und antifibrotischen Therapiemethoden für die Behandlung von Herzerkrankungen spezialisiert ist, hat Studienergebnisse aus einem seiner internationalen Kooperationsforschungszentren bekannt gegeben, die belegen, dass das vom Unternehmen pharmazeutisch hergestellte Cannabidiol in einem präklinischen Modell der Herzinsuffizienz die Herzdysfunktion und die Entwicklung von Fibrose und Kardiomyozytenhypertrophie signifikant verhindert und die Expression wichtiger entzündlicher und fibrotischer Marker senkt. Cannabidiol ist der aktive pharmazeutische Wirkstoff, der in CardiolRx – dem führenden oralen Arzneimittelkandidaten des Unternehmens, der sich derzeit in klinischen Phase-II-Studien zur Behandlung der rezidivierenden Perikarditis und akuten Myokarditis befindet – sowie in der neuartigen subkutan verabreichten Arzneimittelformulierung, die für die Behandlung von Herzinsuffizienz vorgesehen ist und sich derzeit in der präklinischen Entwicklung befindet – enthalten ist.

    Die Studienergebnisse wurden von Forschern des Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey in Mexiko (TecSalud) anlässlich der 72. wissenschaftlichen Jahrestagung des American College of Cardiology und des Weltkongresses für Kardiologie (ACC.23/WCC) präsentiert. TecSalud ist eines der internationalen Kooperationsforschungszentren des Unternehmens, die alle auf das gemeinsame Ziel hinarbeiten, Therapien für die Behandlung von Herzkrankheiten zu entwickeln.

    Dr. Andrew Hamer, Chief Medical Officer und Head of Research & Development bei Cardiol Therapeutics, erklärt: Die positiven Auswirkungen von Cannabidiol in einem präklinischen Modell der Herzinsuffizienz sind von großem Interesse und sehr wichtig für unsere ARCHER-Studie, in der die Wiederherstellung der Herzfunktion bei Patienten mit Myokarditis untersucht wird. Die Daten liefern weitere Belege für die entzündungshemmenden und antifibrotischen Wirkungen von CardiolRx sowie neue Erkenntnisse über die Auswirkungen des Arzneimittels auf die Mitochondrienfunktion, die beide für die weitere Aufklärung des Wirkmechanismus von Cannabidiol bei Herzerkrankungen von Bedeutung sind.

    Das Poster mit dem Titel Cannabidiol Therapy for Chronic Heart Failure Prevents Cardiac Pathological Remodeling in a Non-ischemic Cardiomyopathy Murine Model (Cannabidiol-Therapie bei chronischer Herzinsuffizienz verhindert pathologischen Herzumbau in einem Mäusemodell der nicht-ischämischen Kardiomyopathie) wurde am 4. März im Tagungsblock Heart Failure and Cardiomyopathies: Basic and Translational Science 1 (Herzinsuffizienz und Kardiomyopathien: Grundlagen- und Translationswissenschaft 1) der ACC.2023/WCC präsentiert. Diese Arbeiten bauen auf bestehendem Wissen auf, indem sie die kardioprotektiven Eigenschaften von Cannabidiol bestätigen und in diesem Modell auch zeigen, dass Cannabidiol eine entzündungshemmende Wirkung besitzt und das Herzgewebe vor Hypertrophie und Fibrose schützen kann. Außerdem liefern sie bessere Einblicke in die Fähigkeit von Cannabidiol, die Herzfunktion zu verbessern und in isolierten Kardiomyozyten die Kalziumverarbeitung und die Gesundheit der Mitochondrien zu steigern.

    Ein zweites Poster mit dem Titel Abnormal Mitochondrial Calcium Content in Angiotensin-Induced Hypertrophy is Ameliorated by Cannabidiol Mimicking PPAR- Activation (abnormer mitochondrialer Kalziumgehalt bei Angiotensin-induzierter Hypertrophie wird durch die Nachahmung der PPAR–Aktivierung von Cannabidiol gelindert) wurde am 5. März im Rahmen des Tagungsblocks Heart Failure and Cardiomyopathies: Basic and Translational Science 8 der ACC.2023/WCC vorgestellt. Dieses Poster lieferte Datenmaterial zur Rolle von Cannabidiol bei der mitochondrialen Kalziumdynamik in hypertrophen Zellen. Cannabidiol war in der Lage, sowohl eine hypertrophiebedingte Kalziumüberladung der Mitochondrien als auch den hypertrophiebedingten Anstieg mehrerer mitochondrialer Funktionsmarker wie reaktive Sauerstoffradikale und Kalziumaufnahme zu verhindern. Darüber hinaus deutet diese Arbeit darauf hin, dass die Wirkungen von Cannabidiol möglicherweise auf der PPAR–Aktivierung beruhen, die wiederum NF-B – einen Transkriptionsfaktor, der pro-inflammatorische und pro-hypertrophe Gene reguliert – hemmen kann. Insgesamt tragen diese Ergebnisse zur weiteren Aufklärung des Wirkmechanismus von Cannabidiol bei der Bekämpfung der Herzhypertrophie bei.

    Über die 72. wissenschaftliche Jahrestagung des American College of Cardiology und des Weltkongresses für Kardiologie

    Anlässlich der ACC.23/WCC kommen Akademiker, Forscher, Kliniker und Branchenvertreter aus der ganzen Welt zusammen, um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Innovationen zu erforschen und sich über praxisverändernde Neuerungen zur Verbesserung der kardiovaskulären Versorgung zu informieren. Die dreitägige Veranstaltung bietet Teilnehmern die Möglichkeit, sich in mehr als 200 Tagungsblöcken und 11 Lernpfaden über ein breites Spektrum topaktueller Themen zu informieren, die von internationalen Experten ihres Fachs vorgetragen werden.

    Über Cardiol Therapeutics

    Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) ist ein Biowissenschaftsunternehmen, im klinischen Stadium, das sich auf die Erforschung und klinische Entwicklung von entzündungshemmenden und antifibrotischen Therapien zur Behandlung von Herzerkrankungen konzentriert. Der führende Produktkandidat des Unternehmens, CardiolRx (Cannabidiol), ist eine pharmazeutisch hergestellte orale Lösungsformulierung, die für den Einsatz bei Herzkrankheiten klinisch entwickelt wird. Cannabidiol hemmt bekanntermaßen die Aktivierung des Inflammasom-Signalweges, eines intrazellulären Prozesses, von dem bekannt ist, dass er eine wichtige Rolle bei Entzündungen und Fibrose in Verbindung mit Myokarditis, Perikarditis und Herzinsuffizienz spielt.

    Cardiol hat von der US-amerikanischen Food and Drug Administration die Genehmigung zur Durchführung klinischer Studien erhalten, um die Wirksamkeit und Sicherheit von CardiolRx bei zwei Herzkrankheiten zu untersuchen: (i) eine multinationale, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase II Studie (die ARCHER-Studie) zur akuten Myokarditis, die nach wie vor eine wichtige Ursache für die akute und fulminante Herzinsuffizienz bei jungen Erwachsenen und die Hauptursache für den plötzlichen Herztod bei Menschen unter 35 Jahren darstellt; und (ii) eine offene multi-zentrische Phase II Pilotstudie zur rezidivierenden Perikarditis (Herzbeutelentzündung), die mit Symptomen wie lähmenden Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und starker Müdigkeit einhergeht und zu körperlichen Einschränkungen, einer verminderten Lebensqualität, Besuchen in der Notaufnahme sowie Krankenhausaufenthalten führt.

    Cardiol entwickelt außerdem eine neuartige, subkutan verabreichte Arzneimittelformulierung von Cannabidiol, die zur Verwendung bei Herzinsuffizienz, eine der führenden Ursachen für Tod und Krankenhausaufenthalte in den Industrieländern, die in den USA jährlich Gesundheitskosten in Höhe von über 30 Milliarden Dollar verursacht, bestimmt ist.

    Nähere Informationen über Cardiol Therapeutics erhalten Sie unter cardiolrx.com.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen:

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen Cardiol glaubt, erwartet oder annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden, können oder könnten, sind zukunftsgerichtete Informationen. Zu den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf den Schwerpunkt des Unternehmens auf der Entwicklung entzündungshemmender und antifibrotischer Therapien zur Behandlung von Herzerkrankungen, die molekularen Ziele und Wirkmechanismen unserer Produktkandidaten, die geplanten klinischen Studien- und Versuchsaktivitäten des Unternehmens und die mit diesen Aktivitäten verbundenen Zeitpläne sowie die Tatsache, dass TecSalud und das Unternehmen auf das gemeinsame Ziel hinarbeiten, Therapien zur Behandlung von Herzerkrankungen zu entwickeln, die kardioprotektiven Eigenschaften von Cannabidiol und seine Fähigkeit, Entzündungen zu reduzieren und Hypertrophie und Fibrose im Herzgewebe zu verhindern, die Fähigkeit von Cannabidiol, die Herzfunktion zu verbessern und in isolierten Kardiomyozyten die Kalziumverarbeitung und die Gesundheit der Mitochondrien zu verbessern, PPAR–Aktivierung kann NF-B hemmen, einen Transkriptionsfaktor, der pro-inflammatorische und pro-hypertrophe Gene reguliert, und der Plan des Unternehmens, die Entwicklung einer neuartigen subkutanen Formulierung von CardiolRx zur Anwendung bei Herzinsuffizienz voranzutreiben. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen von Cardiol wider, die auf den derzeit verfügbaren Informationen beruhen und basieren auf bestimmten Annahmen und unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen (und sollten auch nicht als solche angesehen werden). Zu diesen Risiken und Ungewissheiten und anderen Faktoren gehören die Risiken und Ungewissheiten, auf die im Jahresbericht des Unternehmens vom 23. März 2022 verwiesen wird, sowie die Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Produktvermarktung und den klinischen Studien. Diese Annahmen, Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren sollten sorgfältig geprüft werden, und Investoren sollten sich nicht übermäßig auf die zukunftsgerichteten Informationen verlassen, und solche Informationen sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet. Alle zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich nur auf das Datum dieser Pressemitteilung und Cardiol lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Trevor Burns, Investor Relations +1-289-910-0855
    trevor.burns@cardiolrx.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cardiol Therapeutics Inc.
    Trevor Burns
    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    L6H 0G5 Oakville, Ontario
    Kanada

    email : trevor.burns@cardiolrx.com

    Pressekontakt:

    Cardiol Therapeutics Inc.
    Trevor Burns
    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    L6H 0G5 Oakville, Ontario

    email : trevor.burns@cardiolrx.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Cardiol Therapeutics gibt Studienergebnisse seines Kooperationsforschungszentrums bekannt, die Cannabidiol in einem Modell der Herzinsuffizienz eine kardioprotektive Wirkung bescheinigen

    veröffentlicht am 7. März 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 27 x angesehen • News-ID 139978
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.