• 15. Januar 2021 – Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTCQB: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Silver Cobalt) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit SGS Canada Inc. eine Vereinbarung unterzeichnet hat, um mit der Re-2OX-Pilotanlage fortzufahren. Mit diesem kritischen Schritt wird das Unternehmen die Produktion von Batteriemetallen entsprechend der Spezifikationen von Kunden für den nordamerikanischen Markt für Elektrofahrzeuge (EV) forcieren – eine Schlüsselstrategie für das Unternehmen.

    Wichtigste Ergebnisse der Arbeiten von SGS
    – Optimierungsprogramm im Labormaßstab
    – Erarbeitung des Fließschemas der Pilotanlage
    – Bau und Betrieb der Phase-I-Pilotanlage in Lakefield (Ontario)

    Im Jahr 2018 gelang SGS Lakefield mit dem umweltfreundlichen Re-2OX-Verfahren die Gewinnung von 99 % des Kobalts und 81 % des Nickels aus einer Verbundprobe von Gravitationskonzentraten und entfernte dabei gleichzeitig 99 % des Arsens, welches im kobaltreichen Cobalt Camp seit langem ein Problem darstellt. Die Gravitationskonzentrate hatten einen Gehalt von 9,25 % Kobalt, 5,65 % Nickel, 49,9 % Arsen und 9.250 g/t Silber. SGS setzte das Re-2OX-Verfahren ein, um direkt aus den kobaltreichen Gravitationskonzentraten, die aus Material aus der ersten Sohle der Mine Castle hergestellt wurden, ein für technische Anwendungen geeignetes Kobaltsulfat-Hexahydrat mit einem Gehalt von 22,6 % zu produzieren. Die 22,6-%-Kobaltsulfatverbindung übertraf die von Batterieherstellern zu diesem Zeitpunkt geforderten Spezifikationen.

    Laut Plan wird SGS die Phase-I-Pilotanlage entwerfen und in Lakefield (Ontario) errichten. Das Einsatzmaterial für diese Testarbeiten stammt aus dem Untertagebau in der Mine Castle, der hochgradigen Silberentdeckung in der Robinson Zone, der Zone Beaver, den Bergehalden bei Castle, recycelten Batterien und neu erworbenen Konzessionsgebieten.

    Temiskaming Testing Laboratories (TTL) ist eine Analyseeinrichtung, die das Unternehmen im Jahr 2020 übernommen hat. Als ein prominentes Explorationsunternehmen für Silber und Kobalt in der Region werden wir alle notwendigen Schritte unternehmen, um uns zu einem Produzenten von Silber und Batteriemetallen für den EV-Markt zu entwickeln und gleichzeitig all unsere Aktiva voll zu erschließen. Das Einsatzmaterial ist nordamerikanischen Ursprungs und die Produktion ist speziell auf den nordamerikanischen EV-Markt ausgerichtet.

    Die Re-2OX-Pilotanlage bietet nach Einschätzung des Managements einen langfristigen strategischen Nutzen und wird die Produktion von Batteriemetallen für den EV-Markt für viele Jahre ermöglichen. Noch wichtiger ist, dass die Produktion im Rahmen der strengen kanadischen Umweltstandards als ethisch unbedenklich zertifiziert werden kann; außerdem wäre eine rückverfolgbare Verifizierung einer geschlossenen Lieferkette möglich, die dafür sorgen wird, dass das Produkt stark nachgefragt ist und aufgrund der Ursprungsverifizierung möglicherweise gar einen Premium-Preis erzielen könnte. Das Kobalterz wird aus der Region Cobalt stammen, u.a. auch aus dem Konzessionsgebiet Castle, in dem derzeit offensive, auf hochgradige Silber- und Batteriemetallvorkommen ausgerichtete Bohrungen stattfinden.

    Frank Basa, CEO und Director, meint dazu: Früher war der Ansatz im Cobalt Camp einfach: Man folgte den hochgradigen Silbererzgängen und warf sämtliches anderes Material weg, wobei es sich aber tatsächlich um Batteriemetalle handelte. Das Material enthielt Basismetalle mit einem Gehalt von mehr als 10 Prozent Kobaltäquivalent. Die Wirtschaftlichkeit der Gewinnung von Basismetallen und Silber sowie die anschließende Wertschöpfung durch die Verarbeitung zu hochwertigen EV-Batteriemetallen wird dem Unternehmen zwei solide Einnahmequellen bescheren und wir sehen der Zukunft als führendes Unternehmen für hochgradige und Technologiemetalle in Kanadas Silber- und Kobaltzentrum mit Begeisterung entgegen.

    Das Unternehmen hat außerdem ONSite Labs als unabhängigen Vertragsbetreiber der TTL-Anlage unter Vertrag genommen. ONSite ist ein Unternehmen, das kommerzielle Betriebsleistungen für Analyselabore anbietet. In den nächsten vier Monaten wird ONSite Labs Proben verarbeiten, um seine Fähigkeit zur Lieferung von brauchbaren Daten unter Einhaltung der höchsten Qualitätskontrollstandards unter Beweis zu stellen. Das Labor wird voraussichtlich im Sommer 2021 voll betriebsbereit und für den Geschäftsbetrieb geöffnet sein. CEO Frank Basa merkt an, dass die Beauftragung von ONSite ein großes Plus sein wird und die Bearbeitungszeiten deutlich kürzer sein sollten als bisher. Der Schlüssel dazu ist, dass ONSite zwar bei TTL tätig sein wird, aber dennoch unabhängig ist, weshalb wir dessen Dienste im Rahmen einer unabhängigen Beziehung in Anspruch nehmen können.

    Elektrofahrzeuge werden zwar verstärkt in den Nachrichten behandelt und sind auch mit zunehmender Regelmäßigkeit auf den Straßen zu sehen, der EV-Megatrend steht jedoch tatsächlich erst am Anfang. Jeden Monat verkündet ein anderes Land, ein Staat, eine Provinz oder ein Rechtsgebiet das Datum, ab dem sie den Verkauf von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor nicht länger zulassen werden. EV-Industrieanalysten haben angemerkt, dass Elektrofahrzeuge von der breiten Öffentlichkeit vollständig angenommen werden, sobald der Preis für ein neues Fahrzeug dem eines Benzinfahrzeuges entspricht. Ihrer Meinung nach sollte die Nachfrage infolgedessen senkrecht in die Höhe schnellen. Die primäre Antriebsquelle für Elektrofahrzeuge sind nach wie vor Lithiumionenbatterien, in deren chemischer Zusammensetzung Kobalt für Stabilität und eine erhöhte Reichweite sorgt.

    Kobalt ist aufgrund seines breiten Anwendungsspektrums zusätzlich zu Batterietechnologien ein strategisches Metall. Kobalt kommt unter anderem auch in medizinischen Geräten zum Einsatz und spielt eine wichtige Rolle in Verteidigungs- und Militäranwendungen. Nordamerika, insbesondere die USA, ist dringend auf eine sichere Versorgung angewiesen. Der Mangel und die ungewollte Unabhängigkeit von externen Quellen traten am 9. Januar 2020 zutage, als die Vereinigten Staaten und Kanada eine gemeinsame Pressemeldung mit dem Titel Canada and the U.S. Finalize Joint Action Plan on Critical Metals Collaboration (in etwa: Kanada und die USA legen endgültigen gemeinsamen Aktionsplan hinsichtlich Zusammenarbeit im Bereich kritische Metalle vor) herausgaben.

    Es gibt andere Batteriemetall, die ebenfalls gefragt sein werden, wie etwa Nickel und Mangan, weshalb das Unternehmen zusätzliche Konzessionsgebiete erworben hat, die Potenzial für diese und andere Batteriemetalle aufweisen. Es wurden mehrere Konzessionsgebiete – hauptsächlich in Quebec – erworben oder abgesteckt, um ein Portfolio von Konzessionsgebieten zu schaffen.

    Standort

    Das Konzessionsgebiet Castle liegt 15 Kilometer östlich der von Pan American Silver betriebenen Goldlagerstätte Juby, 30 Kilometer südlich der Mine Young-Davidson (Alamos Gold), 75 Kilometer südwestlich des Macassa Complex (Kirkland Lake Gold) sowie 100 Kilometer südöstlich der neuen Goldentdeckungen in der Region Timmins West.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden unter der Aufsicht von Herrn Matthew Halliday, P.Geo., (APGO), seines Zeichens President von Canada Silver Cobalt Works Inc. und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, erstellt.

    Canada Silver Cobalt Works veröffentlichte die allererste Ressourcenschätzung im Gowganda Camp bzw. im Großraum des Cobalt Camp im Mai 2020. Es ergaben sich insgesamt 7,56 Millionen Unzen Silber in der abgeleiteten Kategorie. In 27.400 Tonnen Material aus zwei Teilbereichen (1A und 1B) der Robinson Zone, beginnend ab einer senkrechten Tiefe von rund 400 Metern, war sehr hochgradiges Silber (8.582 Gramm pro Tonne [ungedeckelt] oder 250,2 Unzen pro Tonne) enthalten. Die Entdeckung ist in allen Richtungen offen (1A und 1B sind rund 800 Meter von den gegen Osten ausgerichteten Abbaustätten der Mine Capitol Mine entfernt). Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel (siehe Pressemeldung von Canada Silver Cobalt Works vom 28. Mai 2020). Referenzierter Bericht: Rachidi, M., 2020, NI 43-101 Technical Report Mineral Resource Estimate for Castle East, Robinson Zone, Ontario, Canada, Gültigkeitsdatum 28. Mai 2020; Unterschriftsdatum 13. Juli 2020.

    Der Vorzeigebetrieb Castle und das 78 km² große Konzessionsgebiet Castle, beide in Besitz von Canada Silver Cobalt, befinden sich im ehemals produktiven, ertragreichen Silberbergbaurevier Gowganda im Norden der Provinz Ontario und bergen im Hinblick auf Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer beachtliches Explorationspotenzial. Mit einem unterirdischen Zugang zu Castle, einer Pilotanlage für die Herstellung von kobaltreichem Konzentrat mittels Gravitation vor Ort, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und einem geschützten hydrometallurgischen Verfahren, dem Re-2OX-Verfahren, für die Herstellung von Kobaltsulfat in technischer Qualität sowie Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Formulierungen, ist Canada Silver Cobalt aus strategischer Sicht bestens gerüstet, um sich als kanadischer Marktführer im Silber-Kobalt-Sektor zu positionieren.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa, P. Eng.
    Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner:

    Frank J. Basa, P.Eng.
    Chief Executive Officer
    416-625-2342

    Canada Silver Cobalt Works Inc.
    3028 Quadra Court
    Coquitlam, B.C., V3B 5X6
    CanadaSilverCobaltWorks.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada Silver Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC
    Kanada

    email : frank@grupomoje.com

    Pressekontakt:

    Canada Silver Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC

    email : frank@grupomoje.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Canada Silver Cobalt beauftragt SGS mit der Re-2OX-Pilotanlage für die Produktion von Batteriemetallen

    veröffentlicht am 15. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 86801
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.