• Höhepunkte
    – Durch den Erwerb von 13 weiteren Zielobjekten wird das Potenzial in den Bezirken konsolidiert.
    – Kombinierte Zielfläche von 37,7 Quadratkilometern – 40 Mal größer als die aktuelle Ressource der Crawford Main Zone von 0,85 Quadratkilometern.
    – Zehn Zielgrundstücke haben eine größere Grundfläche als Crawford, und bei neun wurde bestätigt, dass sie dieselbe Grundmineralisierung enthalten wie Crawford.
    – Das Zielgrundstück Sothman verfügt über eine historische hochgradige, Oberflächen-Ressource von etwa 190.000 Tonnen mit 1,24 % Nickel (mit einer Streichlänge von 300 Metern) Siehe Erklärung zu den historischen Ressourcenschätzungen auf Seite 27 dieser Pressemitteilung.
    ; die restlichen 2,2 km Streichlänge sind weitgehend unerprobt.
    – In vier Zielgebieten wurden bei Bohrungen Abschnitte mit mehr als 0,3 % Nickel gefunden, darunter:
    – Sothman: 2,31 % Nickel und 0,19 % Kupfer über eine wahre Breite von 3,2 Metern innerhalb von 1,58 % Nickel und 0,12 % Kupfer über eine wahre Breite von 8,6 Metern ab 41 Metern;
    – Deloro: 0,38 % Nickel und 0,22 g/t PGM auf einer Kernlänge von 15,5 Metern innerhalb von 0,28 % Nickel und 0,09 g/t PGM auf einer Kernlänge von 299 Metern ab 241 Metern;
    – Midlothian: 0,24 % Nickel auf einer Kernlänge von 345 Metern, einschließlich 0,30 % Nickel ab 42 Metern;
    – Mann Southeast: mehrere 3-Meter-Abschnitte mit einem Nickelgehalt von 0,31-0,33% innerhalb von 111 Metern Dunit auf der gesamten Kernlänge

    TORONTO, 22. November 2021 – Canada Nickel Company Inc. („Canada Nickel“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: CNC) (OTCQX: CNIKF – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/canada-nickel-company-inc/) gab heute bekannt, dass das Unternehmen 18 separate Transaktionen abgeschlossen hat, die zum direkten Erwerb oder zur Beteiligung an 13 weiteren Zielgrundstücken in einem Umkreis von 95 km um das unternehmenseigene Vorzeige-Nickelsulfidprojekt Crawford führten, wodurch die Position von Canada Nickel in der Region Timmins gefestigt wurde. Jedes der zusätzlichen Grundstücke enthält ein oder mehrere ultramafische Ziele, die auf einer Kombination aus historischen geophysikalischen Arbeiten und Bohrungen der letzten 65 Jahre basieren. Eine Zusammenfassung der Übernahmebedingungen finden Sie in der Transaktionsübersicht am Ende der Pressemitteilung.

    „Der Erwerb dieser äußerst aussichtsreichen Zielgrundstücke stellt für Canada Nickel einen Meilenstein der Transformation dar, der mit der ersten Entdeckung unseres Vorzeigegrundstücks Crawford vergleichbar ist. Die Konsolidierung dieser Grundstücke unterstreicht unseren festen Glauben an das bezirksweite Potenzial der Region Timmins und unseren Weg, ein führender Anbieter der nächsten Generation von Nickelvorkommen zu werden – große, skalierbare, kohlenstoffarme Nickelvorkommen“, sagte Mark Selby, Chair & CEO von Canada Nickel. „Diese Grundstücke verfügen über kombinierte Zielstrukturen, die 40 Mal so groß sind wie die Struktur, die unsere aktuelle Ressource Crawford Main Zone beherbergt (1,56 Millionen Tonnen Nickel in der M&I-Zone + 0,76 Millionen Tonnen in der abgeleiteten Zone Siehe die vorläufige wirtschaftliche Bewertung mit dem Titel „Technischer Bericht und vorläufige wirtschaftliche Bewertung für das Nickel-Sulfid-Projekt Crawford gemäß National Instrument 43-101“, die am 21. Mai 2021 in Kraft trat.
    ), und wie Crawford befinden sich alle diese Zielstrukturen in der Nähe einer hervorragenden Infrastruktur. Jedes Ziel wurde in der Vergangenheit bereits in gewissem Umfang erkundet, in einigen Fällen sogar in weitaus größerem Umfang als bei Crawford, was bestätigt, dass diese Ziele denselben serpentinisierten Dunit und/oder Peridotit enthalten, der auch die Crawford-Mineralisierung beherbergt und, wie in unserer letzten Pressemitteilung berichtet, das Potenzial hat, dauerhaft CO2 zu binden.“

    Abbildung A – Der Nickel-Distrikt von Timmins

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.001.png

    Das Unternehmen wird heute, Montag, 22. November 2021, um 10:00 Uhr EDT eine Telefonkonferenz und einen Webcast veranstalten, um die Grundstückserwerbe zu erörtern und Fragen im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung des Nickeldistrikts Timmins zu beantworten (siehe Einzelheiten am Ende dieser Meldung).

    Sothman
    Sothman ist ein Grundstück mit einer Fläche von etwa 1.000 ha, das 70 km südlich von Timmins liegt. Das Projekt wurde von Glencore erworben.

    Das Grundstück Sothman enthält eine ultramafische Schwelle, die hauptsächlich aus Dunit besteht (siehe Abbildung 2), die schätzungsweise bis zu 200-300 Meter dick, 2,2 km lang und in der Tiefe offen ist. Eine nicht klassifizierte historische Ressourcenschätzung, die mit 189.753 Tonnen mit einem Nickelgehalt von 1,24 % (die Zone Sothman West) Siehe Erklärung zu den historischen Ressourcenschätzungen auf Seite 27 dieser Pressemitteilung.
    angegeben wird, befindet sich 500 Meter westlich der Schwelle (die 2,2 km lange Dunitschwelle ist weitgehend unerprobt).

    Die Zone Sothman West kommt am nördlichen ultramafischen Kontakt innerhalb einer etwa 300 Meter breiten und in der Tiefe offenen Fußwand vor. Der beste historische Abschnitt war Bohrloch DG50-S04 mit 1,58 % Nickel auf 12,2 Metern (8,6 Meter geschätzte wahre Breite) auf 41,2 Metern im Bohrloch, einschließlich 4,6 Metern (3,2 Meter geschätzte wahre Breite) mit 2,31 % Nickel und 0,19 % Kupfer. Ein Auszug aus den historischen Bohrergebnissen ist in Tabelle 1a und 1b dargestellt. Zwei Bohrlöcher durchschnitten während des letzten Bohrprogramms im Jahr 1971 einen tieferen Bereich mit einer ähnlichen Sulfidmineralisierung (3,4 Meter mit 1,32 % Nickel auf 398 Metern in SM71-1 und 5,5 Meter mit 0,49 % Nickel auf 353,2 Metern in SM71-2) außerhalb der Ressource.

    Die Zone Sothman Main wurde bisher nur in sehr begrenztem Umfang erkundet, enthält jedoch bekanntermaßen Dunit und Peridotit und ist ähnlich groß wie die Zone East bei Crawford. Die Bohrlöcher SM67-B25, SM67-B26 und SM67-B27 durchschnitten beispielsweise alle Peridotit unterhalb des Deckgebirges und erbohrten 54,56 Meter Peridotit auf 36,6 Metern, 112,47 Meter Peridotit auf 7,6 Metern bzw. 109,43 Meter Peridotit auf 12,19 Metern. Alle drei Bohrungen endeten in Peridotit. Bohrloch SM67-B28 endete im Peridotit (und durchschnitt 46,02 Meter Ultramafit auf 15,24 Metern) und kreuzte den südlichen Kontakt zum Vulkangestein auf 61,26 Metern, womit der einzige geologische Abschnitt in der Zone Sothman Main abgeschlossen wurde.

    Bohrloch DG53-S41A ist das einzige Bohrloch, das im östlichen Bereich der Zone Sothman Main gebohrt wurde, und durchteufte 60,1 Meter Peridotit ab einer Tiefe von 23,8 Metern, der in Peridotit endet. Der südliche Kontakt der Zone Sothman Main wurde in drei Bohrlöchern (DG51-S09, DG51-S12 und SM67-B28) durchteuft, wobei alle Bohrlöcher im Peridotit beginnen und in Vulkanit enden.

    Tabelle 1a – Historische Bohrungen – Zone Sothman West – Signifikante Abschnitte
    Bohrung Von (m)Bis (m)Länge GeschätztNi % Cu %.
    ID (m) e wahre
    Breite
    (m)

    SM56-K1193.2 102.4 9.2 4.6 1.58 0.17
    einschli93.2 97.5 4.3 2.2 2.58 0.34
    eßlich

    SM67-B0628.7 40.5 11.8 8.4 1.57 0.11
    einschli28.7 33.8 5.1 3.6 2.28 0.16
    eßlich

    DG50-S0441.2 53.3 12.2 8.6 1.58 0.12
    einschli41.2 45.7 4.6 3.2 2.31 0.19
    eßlich

    DG51-S2089.9 95.8 5.9 4.0 1.56 0.13
    DG50-S0519.8 21.0 1.2 0.9 7.51 0.62
    SM71-1 398.1 409.0 11.0 4.1 0.66 0.04

    Tabelle 1a – Historische Bohrungen – Zone Sothman West – Signifikante Abschnitte (Fortsetzung)
    Bohrung Von (m)Bis (m)Länge GeschätztNi % Cu %.
    ID (m) e wahre
    Breite
    (m)

    einschli398.1 401.4 3.4 1.2 1.32 0.05
    eßlich

    SM71-2 353.3 358.8 5.5 2.5 0.49 0.03

    Tabelle 1b – Historische Bohrungen – Grundstück Sothman – ausgewählte Lithologien
    Bohrung ID Von (m) Bis (m)* Gesteinstyp
    DG-50-S04 32.4 107.9 Ultramafit –
    Peridotit

    DG-50-S05 22.9 82.0 Ultramafit –
    Peridotit

    DG-51-S09 7.3 217.0 Ultramafit –
    Peridotit

    DG-51-S12 7.0 111.4 Ultramafit –
    Peridotit

    DG-51-S12 111.4 114.1 Ultramafit –
    Gabbro

    DG-51-S12 114.1 118.3 Ultramafit –
    Peridotit

    DG-51-S12 118.3 142.8 Ultramafit –
    Gabbro

    DG-51-S20 19.8 96.9 Ultramafit –
    Peridotit

    DG-53-S41A 23.8 83.8 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-56-K11 85.7 148.4 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-67-B06 25.5 101.8 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-67-B25 36.6 91.1 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-67-B26 7.6 120.1 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-67-B27 12.2 121.6 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-67-B28 15.2 47.7 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-71-01 394.0 426.7 Ultramafit –
    Peridotit

    SM-71-02 351.1 366.7 Ultramafit –
    Peridotit
    * Bezeichnet das Ende der Mineralisierung

    Abbildung 1 – Grundstück Sothman – Historische Bohrlöcher über der magnetischen Gesamtintensität („TMI“).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.002.png

    Deloro
    Deloro ist ein Grundstück mit einer Fläche von etwa 1.800 ha, das 10 km südöstlich von Timmins liegt. Es enthält eine ultramafische Einheit mit einer Länge von 1,4 km und einer Breite von bis zu 450 Metern, die in süd-südöstlicher Richtung verläuft und durch eine Anomalie mit hoher magnetischer Intensität und historische Bohrungen identifiziert wurde (siehe Abbildung 2). Sechs Löcher (FY-02-02, FY-02-06, FY-02-10, FY-02-11, FY-02-12, FY-02-13) wurden innerhalb und am Rande der Anomalie gebohrt. Fünf der sechs Löcher durchschnitten serpentinisierten Dunit/Peridotit mit einer Kernlänge von 24,2 Metern in Loch FY-02-10 bis zu 138,4 Metern in Loch FY-02-13, wobei vier der fünf Löcher in serpentinisiertem Dunit/Peridotit endeten.

    In allen fünf Bohrlöchern wurden Magnetit (bis zu 20-25 % Magnetit im Abschnitt 39,4-89,5 Meter von Bohrloch FY-02-02) und vereinzelte Sulfide festgestellt. Es wurden nur bestimmte, nicht aufeinanderfolgende Abschnitte untersucht. Zwei der vier Löcher wiesen eine Nickelmineralisierung von über 0,40 % Nickel auf: FY-02-02 mit 0,42 % Nickel auf einer Kernlänge von 4,2 Metern, mit bis zu 0,73 g/t Pd und 0,23 g/t Pt auf 1,2 Metern, und FY-02-10 mit 0,48 % Nickel, 0,28 g/t Pd und 0,14 g/t Pt auf 2,8 Metern. Siehe Tabelle 2a und 2b unten.

    Abbildung 2 – Grundstück Deloro – Historische Bohrlöcher über TMI
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.003.png

    Tabelle 2a – Historische Bohrungen – Grundstück Deloro – Signifikante Abschnitte*
    Bohrung Von (m)Bis (m)Länge Ni % Cu %. Pd g/tPt g/t
    ID (m)

    FY-02-02241.0 314.5 73.5 0.28 0.03 0.06 0.03
    Einschli299.0 314.5 15.5 0.38 0.06 0.15 0.07
    eßlich

    FY-02-02324.2 345.0 20.8 0.24 0.03 0.03 0.01
    einschli342.8 343.1 0.4 0.74 0.23 0.16 0.17
    eßlich

    FY-02-1054.7 59.7 5.0 0.27 0.03 0.01 0.00
    FY-02-1095.8 98.6 2.8 0.48 0.03 0.28 0.14
    FY-02-13122.8 152.9 30.1 0.25 0.01 0.02 0.01
    FY-02-13177.5 200.5 23.0 0.24 <0.01 0.00 0.00
    FY-02-13298.0 318.0 20.0 0.26 <0.01 0.00 0.00
    Unzureichende Bohrungen zur Bestimmung der Neigung und der tatsächlichen Breite des Erzkörpers

    Tabelle 2b – Historische Bohrungen – Grundstück Deloro – ausgewählte Lithologien
    BohrungVon (m)Bis (m)Länge (Gesteinstyp
    ID m)

    FY-02-04.0 11.0 7.0 Peridotit
    1

    FY-02-011.0 14.1 3.1 Serpentinit
    1

    FY-02-014.8 18.2 3.4 Serpentinit
    1

    FY-02-018.2 29.9 11.7 Peridotit
    1

    FY-02-029.9 31.3 1.4 Peridotit
    1

    FY-02-031.3 34.8 3.5 Peridotit
    1

    FY-02-036.5 98.5 62.0 Peridotit
    1

    FY-02-098.5 102.0 3.5 Serpentinit
    1

    FY-02-05.8 21.3 15.5 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-023.1 33.7 10.6 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-033.7 34.7 1.0 Serpentinit
    2

    FY-02-039.4 89.5 50.1 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-089.5 90.4 0.8 Pyroxenit
    2

    FY-02-092.1 117.1 25.0 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-0117.1 120.7 3.6 Serpentinit
    2

    FY-02-0132.5 134.4 1.9 Peridotit
    2

    FY-02-0135.4 136.8 1.4 Pyroxenit
    2

    FY-02-0137.1 138.6 1.5 Serpentinit
    2

    FY-02-0138.6 149.8 11.2 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-0151.7 206.1 54.4 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-0210.6 217.9 7.2 Serpentinit
    2

    FY-02-0219.3 314.7 95.4 Peridotit
    2

    FY-02-0316.7 319.0 2.3 Pyroxenit
    2

    FY-02-0319.0 319.7 0.7 Peridotit
    2

    FY-02-0319.7 321.2 1.5 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-0321.2 324.2 3.0 Peridotit
    2

    FY-02-0324.2 324.8 0.6 Peridotit
    2

    FY-02-0324.8 325.8 1.0 Peridotit
    2

    FY-02-0325.8 332.2 6.4 Peridotit
    2

    FY-02-0332.2 333.5 1.3 Serpentinit
    2

    FY-02-0333.5 339.7 6.2 Peridotit
    2

    FY-02-0339.7 365.7 26.0 Serpentinit
    2

    FY-02-0373.5 381.1 7.7 Serpentinit
    2

    FY-02-025.0 110.3 85.3 Serpentinit
    6

    FY-02-0110.9 208.9 98.0 Serpentinit
    6

    Tabelle 2b – Historische Bohrungen – Grundstück Deloro – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)
    BohrungVon (m)Bis (m)Länge Gesteinstyp
    ID (m)

    FY-02-0211.2 301.0 89.8 Serpentinit
    6

    FY-02-131.7 50.0 18.3 Pyroxenit
    0

    FY-02-154.7 59.7 5.0 Pyroxenit
    0

    FY-02-169.9 73.8 3.8 Peridotit
    0

    FY-02-175.5 97.6 22.1 Pyroxenit/Peri
    0 dotit

    FY-02-197.6 113.5 15.9 Peridotit/Duni
    0 t

    FY-02-1113.5 121.9 8.4 Peridotit
    0

    FY-02-1121.9 123.5 1.7 Serpentinit
    0

    FY-02-1123.9 124.6 0.7 Serpentinit
    0

    FY-02-1124.8 130.7 5.9 Peridotit
    0

    FY-02-1130.7 135.0 4.3 Peridotit
    0

    FY-02-152.4 58.6 6.2 Pyroxenit
    2

    FY-02-158.6 64.7 6.1 Serpentinit
    2

    FY-02-175.3 79.1 3.8 Serpentinit
    2

    FY-02-180.0 80.3 0.3 Serpentinit
    2

    FY-02-180.3 82.3 2.0 Serpentinit
    2

    FY-02-185.6 86.2 0.6 Serpentinit
    2

    FY-02-186.2 97.3 11.1 Peridotit
    2

    FY-02-197.3 113.5 16.2 Pyroxenit
    2

    FY-02-1113.5 118.2 4.7 Peridotit
    2

    FY-02-1119.4 122.0 2.5 Peridotit
    2

    FY-02-1122.0 133.3 11.3 Peridotit/Duni
    2 t

    FY-02-1133.3 146.4 13.2 Dunite
    2

    FY-02-1146.6 272.0 125.4 Dunite
    2

    FY-02-1114.3 156.0 41.6 Peridotit
    3

    FY-02-1166.1 168.1 2.0 Peridotit
    3

    FY-02-1168.1 171.9 3.8 Peridotit
    3

    FY-02-1171.9 177.5 5.6 Dunite
    3

    FY-02-1177.5 179.6 2.1 Peridotit
    3

    FY-02-1179.6 318.0 138.4 Dunite
    3

    Mann
    Mann liegt 25 km östlich von Crawford und ist insgesamt 7.800 ha groß. Die Länge des ultramafischen Gesteins wird auf insgesamt 21 km geschätzt, die Mächtigkeit ist variabel und es gibt mindestens drei dunitische Hauptkerne wie bei Crawford (Mann Central, Mann Northwest und Mann Southeast). Das Unternehmen hat von Noble das Recht erworben, eine 80%-Beteiligung an der Liegenschaft Mann zu erwerben, und zwar durch eine erste Zahlung von 100.000 $ in bar und 150.000 Aktien sowie durch die Zahlung von weiteren 100.000 $ pro Jahr während des vierjährigen Optionszeitraums (insgesamt 400.000 $ in bar) und durch die Emission von weiteren 250.000 Stammaktien sowie durch Explorationsausgaben von insgesamt 1,7 Millionen $ während des Optionszeitraums. Noble wird eine Netto-Schmelabgabe („NSR“) von 2,00 % einbehalten und 1,00 % an Canada Nickel für 1,0 Mio. $ plus 50 % der Rückkaufsrückstellungen, die sich auf insgesamt 4,5 Mio. $ (2,25 Mio. $ an CNC) belaufen, zurückverkaufen.

    Mann Central
    Das Gebiet des Grundstücks Mann Central umfasst eine einzelne ultramafische Intrusion mit einer Länge von 4 km und einer Breite von bis zu 1 km (siehe Abbildung 3), die in den geophysikalischen Untersuchungen von TMI erkennbar ist. Historische Bohrungen haben bereits eine ultramafische Mineralisierung auf einer Streichlänge von 2.700 Metern und einer Breite von 690 Metern abgegrenzt. Nur ein historisches Bohrloch wies Untersuchungsergebnisse auf – Falconbridge Ltd. durchteufte 79 Meter (MAN43-03) ultramafischen Gesteins, das zeitweise beprobt wurde – mit dem höchsten gemeldeten Untersuchungsergebnis von 0,29 % Nickel auf ~1 Meter (siehe Tabelle 3a unten). Historische Bohrungen begannen im Jahr 1951, wobei sieben von acht Löchern serpentinisierten Peridotit mit Magnetit durchschnitten. Die längste Durchschneidung erfolgte in Bohrloch M-1 mit 212 Metern gut serpentinisiertem Peridotit entlang der gesamten Kernlänge. Eine Bohrkampagne aus dem Jahr 1976 meldete breite Abschnitte von serpentinisiertem ultramafischem Intrusivgestein mit sichtbaren Sulfiden und durchdringendem Magnetit. Das Bohrloch MA5-2-76 war mit 114 Metern serpentinisierten Ultramafits entlang der gesamten Kernlänge das längste (siehe Tabelle 3a unten).

    Tabelle 3a – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Central – ausgewählte Lithologien
    Bohrung Von (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    ID

    INCO-1 5.2 162.5 157.3 Peridotit
    M-1 1.5 213.7 212.1 Peridotit
    M-2 7.3 214.9 207.6 Peridotit
    M-3 7.6 14.9 7.3 Peridotit
    M-3 18.0 96.3 78.3 Peridotit
    M-3 96.3 141.7 45.4 Pyroxenit
    M-3 141.7 155.1 13.4 Peridotit
    M-3 165.8 172.8 7.0 Pyroxenit
    M-4 11.3 50.0 38.7 Dunite
    M-4 50.0 54.6 4.6 Pyroxenit
    M-4 54.6 88.4 33.8 Dunite
    M-4 88.4 191.4 103.0 Peridotit
    M-4 191.4 196.0 4.6 Pyroxenit
    M-5 10.1 41.1 31.1 Pyroxenit
    M-5 41.1 153.3 112.2 Peridotit
    M-5 161.5 172.5 11.0 Pyroxenit
    M-6 7.9 114.9 107.0 Peridotit
    M-6 123.1 128.0 4.9 Pyroxenit
    M-7 11.3 107.3 96.0 Peridotit
    M-7 113.4 127.1 13.7 Peridotit
    M-7 129.2 172.8 43.6 Peridotit
    1A 0.9 7.0 6.1 Peridotit
    1A 51.5 54.6 3.1 Peridotit
    2A 2.4 8.7 6.3 Peridotit
    2A 22.0 52.1 30.2 Peridotit
    2A 83.8 111.3 27.4 Peridotit
    3A 1.2 57.3 56.1 Peridotit

    Tabelle 3a – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Central – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)
    Bohrung Von (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    ID

    3A 61.3 80.5 19.2 Peridotit
    4A 0.6 10.4 9.8 Peridotit
    4A 11.0 37.5 26.5 Peridotit
    MA4-2-7684.4 90.8 6.5 Gabbro
    MA4-2-7690.8 121.9 31.1 Pyroxenit
    MA4-2-76121.9 123.1 1.2 Peridotit
    MA5-1-76102.4 108.8 6.4 Gabbro
    MA5-1-76108.8 138.1 29.3 Peridotit
    MA5-2-768.7 123.1 114.4 Ultramafisch
    MN87-3 32.3 200.0 167.7 Ultramafisch
    MAN43-019.0 188.0 179.0 Ultramafisch
    MAN43-0378.6 158.0 79.4 Ultramafisch

    Tabelle 3b – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Central – Signifikante Abschnitte
    Bohrung Von (m) Bis (m) Länge (m)Ni %
    ID

    MAN43-0389.1 90.3 1.2 0.29

    MAN43-0395.1 95.5 0.4 0.15
    MAN43-03107.2 107.6 0.4 0.16
    MAN43-03116.0 116.5 0.5 0.19
    MAN43-03122.0 122.4 0.4 0.21
    MAN43-03131.0 131.6 0.6 0.23
    MAN43-03142.7 143.0 0.3 0.21
    MAN43-03149.0 149.5 0.5 0.22

    Abbildung 3 – Grundstück Mann Central – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.004.png

    Mann Northwest
    Das Grundstück Mann Northwest umfasst eine ultramafische Intrusion mit einer Länge von 3,5 km und einer Breite von 600-800 Metern (siehe Abbildung 4). Die Intrusion wird größtenteils als Peridotit beschrieben, der in der Regel serpentinisiert ist und von Leuco-Gabbro und Pyroxenit überlagert wird.

    First Point Minerals Corp. führte im Jahr 2002 ein Bohrprogramm mit drei Bohrlöchern (468 Meter) durch, das auf PGMs in Pyroxeniten abzielte, die die ultramafischen Einheiten überlagern. Während das erste Bohrloch (FHR-01-01) auf den Kontakt zwischen dem Vulkangestein und dem ultramafischen Gestein abzielte, durchteufte das zweite Bohrloch (FHR02-02) serpentinisierten Peridotit, der Magnetit und einige Sulfid-Stringer in Brüchen enthält. Die Nickelproben wurden in ausgewählten Abschnitten entnommen und reichten von einem niedrigen Wert von 0,10 % Nickel bis zu einem hohen Wert von 0,31 % Nickel mit Durchschnittswerten von über 0,20 % Nickel (siehe Tabelle 4a).

    Die von Tres-Or Resources Ltd. durchgeführten Bohrungen durchgeführten Bohrungen meldeten keine Nickelergebnisse, durchschnitten jedoch breite Abschnitte von serpentinisiertem Peridotit mit Magnetit- und/oder Sulfidmineralien (z.B. MAN-87-1), die in 22 Bohrlöchern beobachtet wurden (siehe Tabelle 4b), sowie erhöhte PGM-Werte (z.B. 0,57-0,59 g/t PGM) in mehreren Schlitzproben. Die geologischen Beschreibungen und die Geochemie dieser Programme ähneln denen, die auf dem Grundstück Crawford von Canada Nickel beobachtet wurden.

    Tabelle 4a – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Northwest – Signifikante Abschnitte
    BohrunVon Bis (m)Länge Ni % S % Cr % Co % Pd Pt
    g (m) (m) (g/t (g/t
    ID ) )

    FHR01-25.3 29.0 3.7 0.22 0.06 0.20 0.01 0.001-
    02

    FHR01-73.0 76.0 3.0 0.21 0.07 0.11 0.01 – –
    02

    FHR01-86.0 89.0 3.0 0.23 0.06 0.08 0.01 0.002-
    02

    FHR01-89.0 92.3 3.3 0.24 0.05 0.07 0.01 0.002-
    02

    FHR01-92.6 95.0 2.4 0.23 0.05 0.06 0.01 0.003-
    02

    FHR01-98.0 101.0 3.0 0.24 0.05 0.06 0.01 0.0020.007
    02

    FHR01-101.0 104.0 3.0 0.23 0.05 0.08 0.01 0.001-
    02

    FHR01-131.0 134.0 3.0 0.25 0.04 0.08 0.01 0.0020.007
    02

    FHR02-33.5 35.0 1.5 0.22 0.07 0.23 0.01 0.0630.048
    02

    FHR02-75.4 76.4 1.0 0.21 0.10 0.14 0.01 0.003-
    02

    FHR02-113.0 114.3 1.3 0.31 0.17 0.10 0.02 0.0210.013
    02

    FHR02-117.0 118.6 1.6 0.21 0.09 0.08 0.01 0.002-
    02

    FHR02-121.7 122.3 0.6 0.29 0.12 0.15 0.01 0.0380.017
    02

    FHR02-134.7 135.4 0.7 0.28 0.19 0.19 0.01 0.0440.021
    02

    FHR02-158.0 161.0 3.0 0.27 0.14 0.07 0.01 0.0310.009
    02

    FHR03-27.5 32.0 4.5 0.17 0.10 0.08 0.01 0.0040.014
    02

    FHR03-133.0 137.0 4.0 0.15 0.18 0.18 0.01 0.005-
    02

    Tabelle 4b – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Northwest – ausgewählte Lithologien
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    D

    FHR01-02 25.3 63.5 38.2 Peridotit
    FHR01-02 63.5 87.5 24.0 Peridotit
    FHR01-02 87.5 92.3 4.8 Peridotit
    FHR01-02 92.6 111.8 19.2 Peridotit
    Tabelle 4b – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Northwest – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)

    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    D

    FHR01-02 116.9 119.1 2.2 Peridotit
    FHR01-02 119.1 137.0 17.9 Peridotit
    FHR02-02 7.0 33.5 26.5 Peridotit
    FHR02-02 33.7 43.5 9.8 Peridotit
    FHR02-02 43.5 150.0 106.5 Peridotit
    FHR02-02 150.8 161.0 10.2 Peridotit
    FHR03-02 15.0 123.8 108.8 Peridotit
    MAN-73-6 12.2 112.3 100.1 Peridotit
    MAN-73-6 115.5 119.9 4.4 Peridotit
    MAN-73-6 119.9 128.0 8.1 Pyroxenit
    MAN-73-6 152.1 167.6 15.5 Peridotit
    MAN-00-015.2 100.3 95.1 Peridotit
    MAN-00-01100.3 104.0 3.8 Gabbro
    MAN-00-01104.0 106.5 2.4 Peridotit
    MAN-00-01106.5 128.8 22.3 Gabbro
    MAN-00-01128.8 200.3 71.5 Peridotit
    MAN-01 5.2 100.3 95.1 Peridotit
    MAN-01 100.3 104.0 3.8 Gabbro
    MAN-01 104.0 106.5 2.4 Peridotit
    MAN-01 106.5 128.8 22.3 Gabbro
    MAN-01 128.8 200.3 71.5 Peridotit
    M-01-1 – 192.0 192.0 Peridotit
    M-01-2 – 212.3 212.3 Gabbro
    M-01-2 212.3 237.1 24.8 Karbonatisier
    te
    Zone

    M-01-2 237.1 251.0 13.9 Peridotit
    M-01-3 – 150.0 150.0 Peridotit
    M-01-4 – 102.0 102.0 Peridotit
    M-01-5 – 40.2 40.2 Peridotit
    M-01-5 40.2 59.8 19.6 Gabbro
    M-01-5 59.8 73.6 13.8 Pyroxenit
    M-01-5 73.6 116.9 43.3 Gabbro
    M-01-5 116.9 150.0 33.1 Peridotit
    M-01-6 – 51.6 51.6 Peridotit
    M-01-6 51.6 70.2 18.6 Gabbro
    M-01-6 70.2 81.5 11.3 Pyroxenit
    M-01-6 81.5 107.9 26.4 Gabbro
    M-01-6 107.9 147.5 39.6 Peridotit

    Tabelle 4b – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Northwest – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    D

    M-01-6 147.5 156.0 8.5 Gabbro
    MAN-87-1 – 9.7 9.7 Gabbro
    MAN-87-1 9.7 41.2 31.4 Peridotit
    MAN-87-2 – 11.6 11.6 Gabbro
    MAN-87-2 11.6 35.4 23.8 Peridotit
    MAN-88-1 – 61.6 61.7 Peridotit
    MAN-88-1 61.6 64.0 2.4 Gabbro
    MAN-88-2 – 61.0 61.0 Peridotit
    MAN-88-3 – 60.7 60.7 Peridotit
    MAN-91-1 1.8 79.6 77.7 Gabbro
    MAN-91-1 79.6 138.9 59.4 Peridotit
    MAN-91-1 138.9 155.5 16.6 Gabbro
    MAN-91-1 155.5 166.2 10.7 Gabbro
    MAN-91-1 166.2 181.9 15.7 Pyroxenit
    MAN-91-1 181.9 246.0 64.1 Peridotit
    MAN-96-1 1.5 42.1 40.5 Gabbro
    MAN-96-1 42.1 107.3 65.2 Peridotit
    MAN-96-1 107.3 115.2 7.9 Pyroxenit
    MAN-96-1 115.2 227.1 111.9 Peridotit
    MAN-96-1 227.1 248.7 21.6 Pyroxenit
    MAN-96-1 248.7 279.8 31.2 Peridotit
    MAN52-02 96.6 179.0 82.4 Ultramafisch
    MAN07-01 6.4 37.8 31.4 Peridotit
    MAN07-01 37.8 47.7 9.9 Gabbro
    MAN07-01 47.7 53.5 5.8 Pyroxenit
    MAN07-01 53.5 76.7 23.2 Gabbro
    MAN07-01 76.7 102.0 25.3 Peridotit
    MAN07-02 14.2 30.0 15.8 Pyroxenit
    MAN07-02 30.0 110.0 80.1 Gabbro
    MAN07-02 110.0 129.0 19.0 Peridotit
    MAN07-03 40.5 41.9 1.4 Gabbro
    MAN07-03 41.9 61.7 19.8 Peridotit
    MAN07-03 61.7 82.0 20.3 Pyroxenit
    MAN07-03 82.0 107.3 25.3 Peridotit
    MAN07-04 9.0 21.5 12.5 Peridotit
    MAN07-04 21.5 22.3 0.8 Pyroxenit
    MAN07-04 22.3 76.8 54.5 Gabbro

    Tabelle 4b – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Northwest – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    D

    MAN07-04 76.8 141.0 64.2 Peridotit
    MAN08-05 14.5 26.9 12.4 Pyroxenit
    MAN08-05 26.9 60.0 33.1 Gabbro
    MAN08-06 13.0 25.8 12.8 Peridotit
    MAN08-06 25.8 38.3 12.5 Pyroxenit
    MAN08-06 38.3 60.0 21.7 Gabbro
    MAN08-07 16.0 33.9 17.9 Peridotit
    MAN08-07 33.9 46.3 12.4 Pyroxenit
    MAN08-07 46.3 54.0 7.7 Gabbro
    MAN08-07 54.0 57.5 3.5 Pyroxenit
    MAN08-07 57.5 75.0 17.5 Gabbro

    Abbildung 4 – Grundstück Mann Northwest – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.005.png
    Mann Southeast
    Mann Southeast ist durch eine bogenförmige ultramafische Intrusion gekennzeichnet, die sich im Südosten des Township Mann befindet und ungefähr 6,2 km lang und bis zu 800 Meter breit ist (siehe Abbildung 5). Acht weit auseinander liegende Bohrlöcher, die in die Anomalie gebohrt wurden, umrissen 5 km serpentinisierten Dunit/Peridotit quer durch die Anomalie (siehe Tabelle 5c unten).

    Im Jahr 1996 bohrte Falconbridge Ltd. 111 Meter stark serpentinisierten Peridotit (MAN-35-01) mit ausgewählten Proben mit einem Nickelgehalt von: 0,31-0,33% Nickel über 3 Meter lange Probenabschnitte. Siehe Tabelle 5a.

    Ein Bohrprogramm, das 1973 im Bereich des südöstlichen Mann-Ultramafiks durchgeführt wurde, durchschnitt in fünf Bohrlöchern breite Abschnitte mit serpentinisiertem Peridotit, wobei die Ergebnisse bis zu 0,29 % Nickel betrugen (siehe Tabelle 5b unten). Der südlichste und größte Abschnitt des ultramafischen Gesteins – 1,2 km mal 800 Meter – wurde noch nicht erprobt, da keine historischen Bohrungen gemeldet wurden.

    Tabelle 5a – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Southeast – Signifikante Abschnitte
    Bohrung IDVon (m) Bis (m) Ni %
    MAN-35-01 47.0 50.0 0.33
    MAN-35-01 71.0 74.0 0.32
    MAN-35-01 101.0 104.0 0.31

    Tabelle 5b – Historische Bohrungen – Grundstück Mann Southeast – Signifikante Abschnitte
    Bohrung IDVon (m) Bis (m) Ni %
    73-1 41.1 42.7 0.25
    73-1 73.2 74.8 0.23
    73-1 86.7 88.4 0.22
    73-1 103.6 105.2 0.24
    73-1 120.4 121.9 0.23
    73-1 137.2 138.7 0.22
    73-1 153.9 155.4 0.25
    73-3 41.1 42.7 0.25
    73-3 56.4 57.9 0.28
    73-3 73.2 74.7 0.18
    73-3 88.4 89.9 0.16
    73-3 103.6 105.2 0.20
    73-3 120.4 121.9 0.25
    73-3 136.2 137.8 0.29
    73-3 150.9 152.1 0.29
    73-4 69.2 70.7 0.28
    73-4 86.0 87.5 0.23
    73-4 103.6 105.2 0.23
    73-4 120.4 121.9 0.23
    73-4 137.5 139.0 0.29
    73-6 61.6 63.1 0.27
    73-6 76.2 77.7 0.23
    73-6 94.5 96.0 0.23
    73-6 99.1 100.6 0.22
    *Bohrung 73-2 wies alle Proben unter 0,15% auf

    Tabelle 5c – Historische Bohrungen – Mann Southeast – Ausgewählte Lithologien
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m) Gesteinstyp
    D

    73-1 38.4 159.7 121.3 Peridotit
    73-2 39.9 166.7 126.8 Peridotit
    73-3 36.6 152.1 115.5 Peridotit
    73-4 55.2 64.9 9.8 Peridotit
    73-4 64.9 144.5 79.6 Peridotit
    73-6 12.8 48.5 35.7 Peridotit
    73-6 48.5 112.5 64.0 Peridotit
    MAN-35-0138.0 149.0 111.0 Dunite
    MAN-45-0199.0 155.0 56.0 Peridotit
    MAN-45-01195.0 245.0 50.0 Peridotit
    MAN-45-0295.0 211.0 116.0 Peridotit

    Abbildung 5 – Grundstück Mann Southeast – Historische Bohrlöcher über TMI.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.006.png
    Reaume
    Reaume ist ein etwa 5.800 ha großes Grundstück 54 km nordnordöstlich von Timmins und enthält eine große ultramafische Intrusion mit einem ungefähren Umriss von 3 km (Ost-West) mal 1,8 km (Nord-Süd), wie durch den magnetischen Fußabdruck und historische Bohrungen definiert (siehe Abbildung 6). Die Inco-Bohrungen 28482 und 28483 ergaben eine Peridotit-/Dunitmineralisierung über die gesamte Kernlänge. Bohrloch 28483 durchteufte von der Oberfläche aus etwa 264 Meter serpentinisierten Peridotit/Dunit, der Magnetit und einige vereinzelte Sulfide enthält. Bohrloch 28482 durchteufte 108 Meter serpentinisierten Peridotit/Dunit mit bis zu 20 % Magnetit und vereinzelten Sulfiden. Beide Bohrlöcher endeten in Peridotit/Dunit.

    Sieben Bohrlöcher von Falconbridge (1995) durchschnitten mächtige Abschnitte von Peridotit und Dunit (bis zu 168 Meter Dunit in Bohrloch REA-45-07). Diese historischen Bohrungen beschrieben eine Peridotit/Dunit-Einheit mit einer Ost-West-Ausdehnung von etwa 1.200 Metern und einer Nord-Süd-Ausdehnung von 900 Metern.

    Vier der Bohrungen von Falconbridge endeten in Peridotit/Dunit. Sechs der sieben Bohrlöcher meldeten das weit verbreitete Vorhandensein von Magnetit sowie von disseminierten Sulfiden. Es wurden keine Untersuchungsergebnisse gemeldet; der TMI-Wert übersteigt jedoch die Spitzenwerte in der Crawford Main Zone in der Nähe des Zentrums der Intrusion und ist im gesamten ultramafischen Bereich stark anomal.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.007.png
    Abbildung 6 – Grundstück Reaume – Historische Bohrlöcher über TMI.

    Tabelle 6 – Historische Bohrungen – Grundstück Reaume – ausgewählte Lithologien
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m) Gesteinstyp
    D

    28483 37.0 89.0 52.0 Peridotit
    28483 89.0 147.0 58.0 Peridotit
    28483 147.0 301.0 154.0 Peridotit/Dunit
    28482 140.0 158.0 18.0 Peridotit/Dunit
    28482 158.0 248.0 90.0 Peridotit
    REA-45-0321.0 89.0 68.0 Peridotit
    REA-45-0389.0 117.0 28.0 Pyroxenit
    REA-45-03117.0 164.0 47.0 Peridotit
    REA-45-03164.0 198.0 34.0 Pyroxenit
    REA-45-03198.0 278.0 80.0 Peridotit
    REA-45-03294.0 335.0 41.0 Pyroxenit
    REA-45-0429.0 99.0 70.0 Dunite
    Tabelle 6 – Historische Bohrungen – Grundstück Reaume – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m) Gesteinstyp
    D

    REA-45-04101.1 156.5 55.4 Dunite
    REA-45-04160.3 198.5 38.3 Peridotit
    REA-45-04198.5 344.9 146.4 Dunite
    REA-45-0530.0 123.8 93.8 Dunite
    REA-45-05123.8 223.1 99.3 Peridotit
    REA-45-05238.6 244.4 5.8 Pyroxenit
    REA-45-05244.4 293.0 48.6 Peridotit
    REA-45-05293.0 300.6 7.6 Dunite
    REA-45-05300.6 308.0 7.4 Peridotit
    REA-45-0621.7 320.0 298.3 Peridotit
    REA-45-0745.2 131.1 85.9 Peridotit
    REA-45-07131.1 299.0 167.9 Dunite
    REA-45-0833.0 54.5 21.5 Dunite
    REA-45-0854.5 64.4 9.9 Pyroxenit
    REA-46-0115.0 28.4 13.4 Dunite
    REA-46-0128.4 136.8 108.4 Dunite
    REA-46-01136.8 259.5 122.7 Peridotit
    REA-46-01259.5 310.0 50.5 Pyroxenit
    REA-46-01310.0 337.9 27.9 Peridotit
    REA-46-01350.3 388.5 38.2 Pyroxenit
    REA-46-01388.5 419.4 30.9 Peridotit

    Midlothian
    Midlothian erstreckt sich über eine Fläche von 3.257 ha und liegt 70 km südsüdöstlich von Timmins. Der ultramafische Körper wird durch eine 2,7 km lange und bis zu 700 m breite magnetische Anomalie definiert (siehe Abbildung 7 unten).

    In den letzten 50 Jahren wurden insgesamt 30 Löcher von verschiedenen Betreibern gebohrt, wobei 23 Löcher serpentinisierten Peridotit/Dunit durchschnitten und 17 Löcher noch im Ultramafit endeten. Sechs Bohrlöcher durchschnitten jeweils mehr als 100 Meter durchgängigen, ununterbrochenen Dunit/Ultramafit, wobei LM08-01 263,8 Meter bis zum Ende des Bohrlochs durchteufte. (Siehe Tabelle 7a).

    In sieben Bohrlöchern wurden Nickelproben entnommen, wobei der beste Abschnitt in Bohrloch LM08-01 zu finden war, das auf einer Kernlänge von 345 Metern 0,24 % Nickel ergab, wobei die letzten 42 Meter einen Nickelgehalt von 0,30 % aufwiesen (siehe Tabelle 7b). Die Nickelproben wurden in den meisten Bohrlöchern nicht kontinuierlich entnommen.

    Die oben genannten Bohrlöcher umreißen serpentinisierten Dunit/Peridotit über eine Streichlänge von 3,1 km und eine Breite von 670 Metern.

    Abbildung 7 – Grundstück Midlothian – Historische Bohrlöcher über TMI.

    Tabelle 7a – Historische Bohrungen – Grundstück Midlothian – ausgewählte Lithologien
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    D

    LM08-01 51.6 60.2 8.6 Peridotit/Dunit
    LM08-01 60.2 135.8 75.7 Serpentinit
    LM08-01 136.4 400.2 263.8 Peridotit/Dunit
    LL1 7.0 165.8 158.8 Dunite
    LL2 8.8 163.1 154.3 Dunite
    LL3 9.8 160.0 150.3 Dunite
    A-121 2.7 48.8 46.0 Dunite
    A-126 7.6 37.2 29.6 Dunite
    A-126 41.8 92.0 50.3 Dunite
    A-126 92.7 152.7 60.1 Dunite
    501 133.2 196.3 63.1 Dunite
    506 206.0 301.8 95.7 Dunite
    507 106.1 280.7 174.7 Dunite
    A-131 0.9 13.1 12.2 Dunite
    A-131 36.6 39.9 3.4 Dunite
    A-131 102.7 106.7 4.0 Dunite
    A-131 110.9 113.1 2.1 Dunite
    503 3.7 20.4 16.8 Dunite
    504 6.7 114.0 107.3 Dunite

    Tabelle 7a – Historische Bohrungen – Grundstück Midlothian – ausgewählte Lithologien (Fortsetzung)
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    D

    MD-17-00120.5 20.5 0.0 Serpentinit
    MD-17-00120.5 26.1 5.6 Serpentinit
    MD-17-00126.1 29.0 2.9 Dunite
    MD-17-00220.0 29.0 9.0 Serpentinit
    MD-17-0030.0 31.1 31.1 Serpentinit
    MD-17-0030.0 35.0 35.0 Dunite
    MD-17-00418.4 19.9 1.5 Dunite
    MD-17-00541.0 53.0 12.0 Dunite
    MD-17-00632.0 38.0 6.0 Dunite
    MD-17-00728.8 35.0 6.2 Serpentinit
    MD-17-00735.0 67.0 32.0 Dunite
    MD-17-00829.3 38.0 8.8 Serpentinit
    514 45.9 52.1 6.2 Dunite
    514 52.1 70.7 18.6 Dunite
    514 70.7 92.7 21.9 Dunite
    514 92.7 107.3 14.6 Dunite
    514 117.7 149.4 31.7 Dunite
    515 32.6 33.8 1.2 Dunite
    515 33.8 78.3 44.5 Peridotit/Dunit
    515 78.3 86.3 7.9 Dunite
    515 86.3 125.6 39.3 Peridotit/Dunit
    515 125.6 143.3 17.7 Dunite
    516 48.5 84.7 36.3 Peridotit/Dunit
    516 92.0 105.2 13.1 Dunite
    516 107.9 119.8 11.9 Peridotit/Dunit
    516 119.8 137.2 17.4 Dunite

    Tabelle 7b – Historische Bohrungen – Grundstück Midlothian – Signifikante Abschnitte
    Bohrung IVon (m) Bis (m) Länge (m)Ni %
    D

    LM08-01 52.0 397.0 345.0 0.24
    einschlie352.0 397.0 45.0 0.30
    ßlich

    Reid
    Das Grundstück Reid befindet sich 16 km südwestlich von Crawford und umfasst eine Fläche von 3.800 ha. Das Grundstück enthält eine Reihe von gefalteten ultramafischen Körpern, die sich in Nord-Süd-Richtung über 3,3 km und in Ost-West-Richtung über 2,1 km erstrecken (siehe TMI). Siehe Abbildung 8.

    Nur vier Bohrungen wurden jemals innerhalb oder in der Nähe des Randes des ultramafischen Gesteins niedergebracht (von 1966 bis 1972), und zwar von drei verschiedenen Unternehmen. Alle vier Löcher endeten in ultramafischem Gestein, wobei die Löcher in einer Tiefe von 59,7 bis 71,0 Metern endeten und die Abschnitte mit ultramafischem Gestein zwischen 44,5 und 123,7 Metern lagen. Obwohl keines der Bohrlöcher untersucht wurde, durchschnitten alle vier Bohrlöcher Peridotit mit bis zu 5-10 % verstreutem Magnetit (siehe Tabelle 8 unten).

    Tabelle 8 – Historische Bohrungen – Grundstück Reid – ausgewählte Lithologien
    Bohrung IDVon (m) Bis (m) Gesteinstyp
    R-22 29.0 106.7 Serpentinisierter
    Gabbro bis
    Peridotit

    R-22 125.0 171.0 Serpentinisierter
    Peridotit

    R-18 54.6 96.9 Peridotit
    T67-1 20.7 128.3 Serpentinisierter
    Peridotit

    T67-2 15.2 59.7 Serpentinisierter
    Peridotit

    Abbildung 8 – Grundstück Reid – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.009.png

    Adam McCool
    Adam McCool wurde direkt von Canada Nickel abgesteckt und umfasst 2.832 ha. Die Liegenschaft befindet sich 92 km östlich von Timmins. Die Hauptintrusion wurde anhand ihres anomalen TMI identifiziert und hat eine geschätzte Länge von 4,6 km und eine Breite von bis zu 800 Metern (siehe Abbildung 9).

    Mid-North Engineering Ltd. bohrte 1963 drei Löcher in McCool Township und stieß in allen drei Löchern in geringer Tiefe (bis 495 Fuß oder 151 m) auf serpentinisierten Dunit. Siehe Tabelle 9. Es wurden keine Untersuchungsergebnisse vorgelegt.

    Tabelle 9 – Historische Bohrungen – Grundstück Adam McCool – ausgewählte Lithologien
    Bohrung IDVon (m) Bis (m) Länge (m)Gesteinstyp
    1-63 33.5 121.9 88.1 Serpentinisierter
    Dunit

    1-62 38.1 150.9 112.8 Serpentinisierter
    Dunit

    1-63 3.0 33.8 30.8 Serpentinisierter
    Dunit

    1586-1 48.6 139.7 91.1 Peridotit
    1586-1 139.7 153.3 13.6 Gabbro
    D-1 29.3 279.5 250.2 Serpentinit

    Abbildung 9 – Grundstück Adam McCool – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.010.jpeg

    Powell
    Das Grundstück Powell befindet sich 74 km südöstlich von Timmins und besteht aus mehreren einzelligen Bergbau-Claims mit einer Gesamtfläche von etwa 1.000 ha. Die Bergbau-Claims umfassen eine ultramafische Intrusion mit einer Größe von 1,4 km x 1,0 km, die eine stark anomale TMI aufweist. Zwei oberflächennahe Bohrlöcher, die am südöstlichen Rand der Anomalie gebohrt wurden, enthielten eine durchdringende mafische metavulkanische Einheit mit hohen Konzentrationen von Magnetit und Abschnitten mit bruchfüllendem Sulfid, was eher typisch für serpentinisierte Ultramafite ist. Siehe Abbildung 10.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.011.png
    Abbildung 10 – Grundstück Powell – Historische Bohrlöcher über TMI.

    Moody
    Das Grundstück Moody umfasst eine Fläche von 1.940 ha und wurde von Canada Nickel abgesteckt. Die Claims befinden sich 72 km östlich des Crawford-Projekts und sind nur 3 km von einer Allwetter-Bergbaustraße entfernt. Mistango River Mines Limited hat auf der Suche nach ultramafischem Gestein insgesamt 34 Diamantbohrlöcher niedergebracht. Die Bohrergebnisse wurden zwar von Utah Mines Ltd. im Jahr 1964 gemeldet, doch wurden die Standorte der Bohrlöcher und die Bohrergebnisse nicht in das Mining Lands Administration System (MLAS“) aufgenommen. Die Ausdehnung des Ultramafics wird auf 4,2 km Länge und bis zu 700 m Breite geschätzt.

    Das Programm von Utah Mines Ltd. bestand aus Reverse-Circulation-Bohrungen in mehreren Löchern im Jahr 1984 (nur sieben wurden dem MLAS gemeldet), wobei kein Kern geborgen wurde. An der Schnittstelle zwischen Abraum und Gestein wurde das Gestein häufig als dunkelgrün und mafisch beschrieben.

    Abbildung 11 – Grundstück Moody – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.012.png
    Mortimer
    Das Grundstück Mortimer umfasst zwei ultramafische Intrusionen, die sich über eine Gesamtlänge von 10 km erstrecken, in einem von Canada Nickel abgesteckten Gebiet von insgesamt 2.732 ha. Die Hauptintrusion hat eine Länge von 1,8 km und eine Breite von bis zu 400 Metern und wurde noch nie durch Bohrungen durchteuft. Die sekundäre Intrusion, die sich zwar über einen längeren Streich erstreckt, weist im TMI nicht die gleiche hohe Intensität auf, weist jedoch drei lokal hohe Reaktionen innerhalb der Intrusion auf, von denen keine gebohrt worden zu sein scheint. Das Grundstück ist über eine Allwetter-Forststraße leicht zugänglich. Siehe Abbildung 12.

    Abbildung 12 – Grundstück Mortimer – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.013.png

    Stimson
    Das Grundstück Stimson erstreckt sich über 1.491 ha und umfasst einen schwach magnetischen Ultramafic mit einer Streichlänge von mindestens 2 km und einem TMI mit einer höheren Amplitude von 400 Metern. Man geht davon aus, dass es sich bei dem Ultramafic um eine weiter entfernte Erweiterung der stärker magnetischen Ultramafic handelt, die in den Townships Mortimer und Moody gefunden wurden und zur gleichen Zeit von Canada Nickel abgesteckt wurden. Siehe Abbildung 13.

    Abbildung 13 – Grundstück Stimson – Historische Bohrlöcher über TMI.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62781/22112021_DECanadaNickel_PRCOM.014.png

    Kauf- und Optionsvereinbarungen
    Das Unternehmen hat 18 Vereinbarungen zum Erwerb der in der Pressemitteilung beschriebenen Grundstücke ausgehandelt. Bei Unterzeichnung wird das Unternehmen insgesamt 371.500 $ in bar und 2.044.000 Aktien bezahlen. 25.000 $ dieser Barzahlung wurden bereits geleistet und 125.000 Aktien wurden bereits ausgegeben.
    Tabelle 10 – Konsolidierte Zusammenfassung der Gegenleistung in bar und in Aktien: 18 Transaktionen
    BarzahlunAktienausgabe
    gen

    Zur $371,500 2,044,000
    Unterzeichnu
    ng

    Jahr 1 $350,000 926,000
    Jahr 2 $200,000 35,000
    Jahr 3 $600,000 425,000
    Jahr 4 $500,000 140,000
    Insgesamt $2,021,503,570,000
    0

    Sothman
    Canada Nickel hat mit der Glencore Canada Corporation (Glencore) eine Vereinbarung über den Erwerb von 50 Bergbaupachtverträgen in den Townships Sothman, Kemp und Moon geschlossen, von denen 45 mit Bergbau- und Oberflächenrechten und fünf nur mit Bergbaurechten verbunden sind. Glencore wird auch ein bedingtes Recht auf eine Bonuszahlung in Höhe von 10.000.000 $ (je nach Wahl des Unternehmens in bar oder in Aktien) haben, falls das Unternehmen eine Mineralressource gemäß National Instrument 43-101 von 10.000 Tonnen oder mehr Nickel oder Nickeläquivalent bekannt gibt. Glencore behält auch das Recht, das Erz, das Konzentrat oder andere Mineralprodukte, die auf dem Grundstück produziert werden, zu Marktpreisen zu kaufen. Canada Nickel hat weitere neun Bergbau-Claims abgesteckt, die an die Bergbau-Pachtverträge angrenzen.

    Deloro
    Das Deloro-Projekt besteht aus Bergbau-Claims und Patenten, die von zwei Verkäufern in separaten Kaufverträgen erworben wurden. Mit dem ersten Kaufvertrag wurden 35 Bergbau-Claims und 30 Bergbaupatente zu 100 % erworben. Die Bergbau-Claims unterliegen einer NSR von 2,00 %, während die Patente verschiedenen NSRs unterliegen, die von 2,00 bis 5,50 % reichen. Im Rahmen des zweiten Kaufvertrags erwarb Canada Nickel ein 100%iges Eigentum an vier aneinander grenzenden Bergbaupatenten. Der Verkäufer behält eine 3,00%ige NSR auf jede beschriebene Goldressource.

    Mann
    Das Grundstück Mann wurde von Noble Mineral Exploration („Noble“) im Rahmen einer Optionsvereinbarung erworben, die Arbeitsverpflichtungen, Barzahlungen, Aktienemissionen, NSRs und Rückkaufbestimmungen enthält. Das Unternehmen hat von Noble das Recht erworben, eine 80%ige Beteiligung am Grundstück Mann zu erwerben. Die Arbeitsverpflichtungen belaufen sich auf 1,7 Millionen $ während der Optionslaufzeit, wobei im ersten Jahr 500.000 $ zu zahlen sind. Noble wird eine 2,00%ige NSR (die verschiedenen Verkäufern zusteht) mit einer 1,00%igen Rückkaufsklausel an Canada Nickel für $ 1,0 Millionen plus 50% der Rückkaufsklauseln, die sich auf insgesamt $ 4,5 Millionen belaufen ($ 2,25 Millionen an CNC), einbehalten. Sobald Canada Nickel seine 80 %-Beteiligung erworben hat, wird es ein Jointventure mit Noble bilden, um die Exploration des Grundstücks auf einer 80%-20 %-Basis fortzusetzen. Es besteht eine Beschleunigungsklausel, die es dem Unternehmen ermöglicht, seine 80 %-Beteiligung früher als im Optionszeitraum zu erreichen.

    Reaume
    Das Grundstück Reaume wurde durch eine Kombination aus Kauf- und Optionsverträgen erworben. In einem Kaufvertrag erwarb Canada Nickel ein 100%iges Recht auf 65 zusammenhängende Bergbau-Claims mit einer NSR von 2,00% für den Verkäufer und einer Rückkaufsklausel von 1,00%. In einem zweiten Optionsvertrag hat Canada Nickel die Option, durch Arbeitsaufwand (2.100 Meter Diamantbohrungen) innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten eine 100%ige Beteiligung an 48 Bergbau-Claims zu erwerben. In einem dritten Kaufvertrag erwarb Canada Nickel eine 100%-Beteiligung an einer Gruppe von 201 In-Fill-Claims (die die ultramafischen Einheiten umgeben), wobei der Verkäufer eine NSR von 2,00% mit einer Rückkaufsklausel von 1,00% behielt. In einem vierten Kaufvertrag erwarb Canada Nickel eine kleine Gruppe von Claims, die eine NSR von 2,00 % mit einem Rückkauf von 1,00 % aufweisen.

    Midlothian
    Das Grundstück Midlothian wurde im Rahmen einer Optionsvereinbarung mit Canadian Gold Miner Corp. (70%ige Beteiligung) und Laurion Mineral Exploration Inc. (30 % Anteil), die gemeinsam die Verkäufer sind. Gemäß den Bedingungen des Abkommens kann Canada Nickel durch Bar- und Aktienzahlungen sowie durch die Verpflichtung zu Explorationsausgaben in Höhe von 500.000 $ innerhalb der ersten zwölf Monate des Abkommens eine 100%-Beteiligung am Grundstück erwerben. Am oder vor dem vierten Jahrestag wird Canada Nickel ein Explorationsprogramm mit einem kumulativen Wert von 2,5 Millionen $ (einschließlich der Ausgaben von 0,5 Millionen $ im ersten Jahr) abschließen. Die Zahlungen in bar und in Aktien betragen im ersten Jahr 50.000 $ bzw. 100.000 $. In den Folgejahren betragen die Zahlungen 100.000 $ und 35.000 $ (18 Monate), 200.000 $ und 70.000 $ (27 Monate), 300.000 $ und 105.000 $ (Jahr 3) und 400.000 $ und 140.000 $ (Jahr 4), was insgesamt Barzahlungen von 1.050.000 $ und Aktienemissionen von 450.000 $ ergibt. Die Verkäufer werden eine NSR von 4,00 % für Gold und 2,00 % für Nickel einbehalten und eine Zahlung für die kommerzielle Produktion in Höhe von 4,0 Millionen $ leisten. Canada Nickel wird ein 1,00%iges NSR-Rückkaufsrecht für eine Gesamtzahlung von $ 2,5 Millionen behalten. Das Optionsabkommen enthält Klauseln zur Beschleunigung des Explorationsprogramms und zur Zahlung anstelle von Explorationsausgaben.

    Reid
    Das Grundstück Reid wurde durch Kaufverträge mit mehreren verschiedenen Verkäufern erworben. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, ein 2.500 m langes Bohrprogramm durchzuführen und eine Luftvermessung über dem Grundstück vorzunehmen. Der Verkäufer behält eine 2,00%ige NSR auf den Claims mit bestimmten Buy-down-Bestimmungen. In einem zweiten Kaufvertrag wurden 14 einzellige Bergbau-Claims mit einer NSR von 2,00 % für den Verkäufer und einem Rückkauf von 1,00 % erworben. Im Rahmen eines dritten Abkommens erwarb Canada Nickel eine 100%ige Beteiligung an 18 Bergbau-Claims mit einer NSR von 2,00% für den Verkäufer und einem Rückkauf von 1,00% der NSR.

    Adam McCool
    Das Grundstück Adam McCool wurde direkt von Canada Nickel als 72 zusammenhängende Bergbau-Claims (1.152 ha) abgesteckt, wobei zusätzliche Claims von lokalen Schürfern erworben wurden, sodass ein Gesamtlandpaket von 2.832 ha entsteht, das vollständig aus Bergbau-Claims besteht, die zu 100 % im Besitz von Canada Nickel sind. Die von Canada Nickel erworbenen Bergbau-Claims unterliegen einer NSR von 2,00 %, von denen 1,00 % für 1 Million $ zurückgekauft werden können. Die Claims mit einer NSR machen etwa 60 % des Grundstücks aus.

    Powell
    Das Grundstück Powell wurde durch einen Kaufvertrag mit einem einzigen Verkäufer erworben. Der Verkäufer behält eine 2,00%ige NSR mit einer 1,00%igen Rückkaufoption für 1 Million $.

    Stimson-Mortimer-Moody
    Die Grundstücke Stimson, Mortimer und Moody wurden direkt von Canada Nickel als einzellige Bergbau-Claims abgesteckt und unterliegen nicht der NSR. Die Gesamtkosten für die Absteckung betrugen $10.750. Es gibt 215 Bergbau-Claims mit einer Gesamtfläche von 3.440 ha. Jeder Bergbau-Claim ist 16 ha groß. Die Claims sind zwei Jahre lang gültig und erfordern danach einen Explorationsaufwand von 400 $/Claim, der jährlich zu erneuern ist.

    Zusätzlicher Flächenerwerb – Gemeinden Kingsmill und Mabee
    Das Unternehmen hat sich bereit erklärt, die verbleibenden Patente in Kingsmill und Mabee Township, die sich über etwa 15.000 Hektar erstrecken, von Noble Mineral Exploration im Tausch gegen 500.000 Aktien des Unternehmens zu erwerben.

    Erklärung zu TSX Venture
    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Der Abschluss der in dieser Pressemitteilung erwähnten Transaktionen unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der endgültigen Genehmigung der TSX Venture Exchange. Die Stammaktien, die im Rahmen der oben erwähnten Akquisitionen emittiert werden, unterliegen einer viermonatigen Haltefrist gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Einige Transaktionen könnten bereits vor dieser Pressemitteilung genehmigt worden sein.

    Erklärung zu den historischen Ressourcenschätzungen
    Die historische Ressourcenschätzung von Sothman ist nicht klassifiziert und entspricht nicht den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven, wie sie in NI 43-101 vorgeschrieben sind. Die historische Ressource wurde von D. R. Bell für Sothman Mines Limited am 1. Oktober 1969 als 189.753 Tonnen mit 1,24 % Nickel und 0,15 % Cu über eine durchschnittliche Breite von 17,8 Fuß (unverwässert) unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 1,00 % Nickel gemeldet. Die Zuverlässigkeit der historischen Ressource wird als angemessen erachtet, jedoch hat eine qualifizierte Person keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historische Ressourcenschätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren und das Unternehmen behandelt die historische Ressourcenschätzung nicht als aktuelle Ressource. Das Unternehmen plant die Durchführung eines Explorationsprogramms, einschließlich des Twinnings von historischen Bohrlöchern, um die historische Ressource als aktuelle Mineralressourcenkategorie neu zu definieren.

    Qualifizierte Person und Datenüberprüfung
    Stephen J. Balch P.Geo. (ON), VP Exploration von Canada Nickel und eine „qualifizierte Person“ im Sinne von National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Daten überprüft und die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung im Namen von Canada Nickel Company Inc. geprüft und genehmigt.

    Details zur Telefonkonferenz
    Datum: Montag, November 22, 2021
    Uhrzeit: 10:00 Uhr ET
    Die Teilnehmer können sich wie folgt an dem Gespräch beteiligen:
    Ortsgespräch Toronto: +1-416-764-8688
    Gebührenfreie Anrufe in Nordamerika: +1-888-390-0546
    Internationale gebührenfreie Anrufe: auf Anfrage erhältlich

    Webcast-URL: produceredition.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1514838&tp_key=41b4857d60
    Bestätigungsnummer: 94728691

    Für diejenigen, die nicht an der Konferenz teilnehmen können, steht ein webbasiertes Archiv der Telefonkonferenz zur Verfügung, das unter der gleichen Publikums-URL abgespielt werden kann, die auch für den Zugriff auf den Live-Webcast verwendet wird. Außerdem wird ab Montag, 22. November 2021, 12:30 Uhr Eastern Time, bis Montag, 13. Dezember 2021, eine Audioaufzeichnung zur Verfügung stehen. Um die Aufzeichnung abzurufen, rufen Sie bitte 1-888-390-0541 (gebührenfrei in Nordamerika) oder 1-416-764-8677 (lokal oder international) an und geben Sie den Bestätigungscode 728691# ein.

    Über das Unternehmen Canada Nickel
    Canada Nickel Company Inc. treibt die nächste Generation von Nickel-Sulfid-Projekten voran, um das für die Versorgung der stark wachsenden Märkte für Elektrofahrzeuge und Edelstahl erforderliche Nickel zu liefern. Canada Nickel Company hat in mehreren Gerichtsbarkeiten Markenrechte für die Begriffe NetZero NickelTM, NetZero CobaltTM und NetZero IronTM beantragt und verfolgt die Entwicklung von Verfahren, die die Produktion von kohlenstofffreien Nickel-, Kobalt- und Eisenprodukten ermöglichen. Canada Nickel bietet Investoren eine Hebelwirkung auf Nickel in Ländern mit geringem politischen Risiko. Canada Nickel wird derzeit von seinem zu 100 % unternehmenseigenen Vorzeigeprojekt Crawford Nickel-Cobalt-Sulfid im Herzen des produktiven Timmins-Cochrane-Bergbaugebiets unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.canadanickel.com.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Mark Selby
    Vorsitz und CEO
    Telefon: 647-256-1954
    E-Mail: info@canadanickel.com
    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen „zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen könnten. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem Bohr- und Explorationsergebnisse in Bezug auf die hierin beschriebenen Zielgrundstücke (die „Grundstücke“), das Potenzial des Nickelsulfidprojekts Crawford und der Grundstücke, der Zeitplan für wirtschaftliche Studien und Mineralressourcenschätzungen, die Fähigkeit, marktfähige Materialien zu verkaufen, strategische Pläne, einschließlich zukünftiger Explorations- und Erschließungsergebnisse, sowie Unternehmens- und technische Ziele. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen notwendigerweise auf mehreren Annahmen, die zwar als vernünftig angesehen werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, gehören unter anderem künftige Preise und das Angebot an Metallen, die künftige Nachfrage nach Metallen, die Ergebnisse von Bohrungen, die Unfähigkeit, die erforderlichen Mittel aufzubringen, um die für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Grundstücks erforderlichen Ausgaben zu tätigen, (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen, allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten, die Ergebnisse von Explorationsprogrammen, die Risiken der Bergbaubranche, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, das Versäumnis, behördliche oder aktionärsbezogene Genehmigungen zu erhalten, und die Auswirkungen von COVID-19-bezogenen Störungen in Bezug auf den Geschäftsbetrieb des Unternehmens, einschließlich der Auswirkungen auf seine Mitarbeiter, Zulieferer, Anlagen und andere Interessengruppen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements sowie auf den Informationen, die dem Management zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Canada Nickel lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Anhang
    Tabelle A – Kragenbänder
    BohrungEigentum Norden Östliche Azimut Dip Länge
    ID Ausricht
    ung

    (mN-NAD27(mE-NAD27(o) (o) (m)
    ) )

    SM56-K1Sothman 5,299,305481,535.0180 -60 148.4
    1 West .0

    SM67-B0Sothman 5,299,281481,575.8180 -45 101.8
    6 West .8

    DG50-S0Sothman 5,299,235481,714.0131 -45 107.9
    4 West .0

    DG51-S2Sothman 5,299,112481,750.50 -48 111.0
    0 West .9

    DG50-S0Sothman 5,299,224481,767.0180 -45 82.0
    5 West .0

    SM71-01Sothman 5,299,404481,638.0180 -68 426.7
    West .0

    SM71-02Sothman 5,299,385481,487.0180 -63 366.7
    West .0

    SM67-B2Sothman 5,299,144482,936.8207 -45 91.2
    5 .5

    SM67-B2Sothman 5,299,069482,692.9207 -45 120.1
    6 .3

    SM67-B2Sothman 5,299,007482,659.2200 -45 121.6
    7 .8

    SM67-B2Sothman 5,298,937482,650.8191 -45 107.9
    8 .8

    DG51-S1Sothman 5,298,954482,617.8180 -45 148.4
    2 .6

    DG51-S0Sothman 5,299,124482,107.5206 -44 229.8
    9 .3

    DG53-S4Sothman 5,298,932483,982.2175 -55 83.8
    1A .2

    FY-02-0Deloro 5,361,223480,883.0270 -45 102.0
    1 .0

    FY-02-0Deloro 5,361,232480,387.0223 -40 472.0
    2 .0

    GJ-02-0Deloro 5,360,750481,376.0180 -45 100.0
    3 .0

    FY-02-0Deloro 5,360,987481,945.0345 -45 147.0
    4 .0

    GJ-02-0Deloro 5,361,019482,117.0343 -50 172.0
    5 .0

    FY-02-0Deloro 5,361,309480,561.0100 -45 301.0
    6 .0

    FY-02-0Deloro 5,361,678481,022.070 -45 77.0
    7 .0

    FY-02-0Deloro 5,361,629481,012.075 -45 77.0
    8 .0

    FY-02-0Deloro 5,361,564480,990.082 -45 125.0
    9 .0

    FY-02-1Deloro 5,361,124480,240.037 -45 135.0
    0 .0

    FY-02-1Deloro 5,361,216480,192.022 -45 115.0
    1 .0

    FY-02-1Deloro 5,361,085480,267.055 -45 272.0
    2 .0

    FY-02-1Deloro 5,361,161480,224.060 -60 318.0
    3 .0

    1A Mann 5,410,706498,457.0180 -60 57.9
    Zentrale.6

    2A Mann 5,410,850498,694.2180 -50 128.7
    Zentrale.6

    3A Mann 5,410,906498,782.2180 -45 80.6
    Zentrale.2

    4A Mann 5,410,641498,291.4180 -70 37.5
    Zentrale.2

    INCO-1 Mann 5,409,763497,819.1180 -45 162.5
    Zentrale.7

    M-1 Mann 5,410,084497,893.6360 -45 213.7
    Zentrale.4

    M-2 Mann 5,410,312496,873.2180 -45 214.9
    Zentrale.5

    M-3 Mann 5,410,447496,891

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada Nickel Company Inc.
    Mark Selby
    130 King Street West, Suite 1900
    M5X1E3 Toronto, ON
    Kanada

    email : markselby@canadanickel.com

    Pressekontakt:

    Canada Nickel Company Inc.
    Mark Selby
    130 King Street West, Suite 1900
    M5X1E3 Toronto, ON

    email : markselby@canadanickel.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Canada Nickel erweitert Nickeldistrikt Timmins – erwirbt 13 weitere vielversprechende Nickelgrundstücke in der Region Timmins

    veröffentlicht am 22. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 112000
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.