• 31. Mai 2022. Vancouver, British Columbia – Traction Uranium Corp. (das Unternehmen oder Traction) (CSE: TRAC) (OTC: TRT) (FWB: Z1K) und Fission 3.0 Corp. (Fission 3) freuen sich, ein Update zu den Bohrungen auf dem Projekt Lazy Edward Bay in der Region südöstliches Athabasca-Becken bekannt zu geben, die am 17. Mai 2022 begonnen haben. Die Bohrungen auf dem Leiter Horse West trafen mit Bohrloch LEB22-004 in der Nähe der Diskordanz zwischen Sandstein und Grundgebirge in 164,6 m Tiefe auf eine anomale Radioaktivität, die in mit einer antithetischen Verwerfung in Zusammenhang steht.

    Das Bohrloch LEB22-004 ist die vierte Bohrung, die im Rahmen des laufenden Sommerbohrprogramms niedergebracht wurde und eine erhöhte Radioaktivität durchteufte, die mit einer antithetischen Verwerfung an der Diskordanz zwischen 163,50 und 164,0 m Tiefe in Zusammenhang steht. Am Bohrkern wurde ein Maximalwert von 430 cps mit einem tragbaren Szintillometer von Radiation Solutions RS-125 gemessen. Dies entspricht einem Spitzenwert von 1320 cps mit der Bohrloch-Gammasonde innerhalb eines 1,6 m langen Intervalls von 162,56 m bis 164,16 m, der über 500 cps liegt. Diese Ergebnisse bestätigen die Resultate, die von Uranerz Exploration and Mining Limited aus der im Jahr 1989 niedergebrachten historischen Bohrung LE-73 berichtet wurde. Geochemische Analysen von Uranerz zeigten, dass die in LE-73 in der Nähe der Diskordanz angetroffenen radiometrischen Anomalien in erster Linie auf hohe Thoriumgehalte zurückzuführen sind, aber auch mit erhöhten Urangehalten einhergehen (170,4 m bis 170,6 m mit 40 ppm U und 733 ppm Th).

    Die nachfolgende Bohrung LEB-005 wird derzeit von diesem Abschnitt in Fallrichtung niedergebracht, um das Liegende zu überprüfen, wo die antithetische Verwerfung das Grundgebirge durchschneidet, was ein ähnliches Milieu wie in der Uranmine McArthur River darstellt.

    Die natürliche Gammastrahlung im Bohrkern, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, wurde mit einem tragbaren RS-125-Szintillometer von Radiation Solutions in Counts per Second (cps, Zählimpulse pro Sekunde) gemessen. Die natürliche Gammastrahlung in den Bohrlochuntersuchungen, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, wurde in Counts per Second (cps) mit einer QL40-GRA-Bohrloch-Gammasonde von Mount Sopris Instruments gemessen. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die Szintillometer-Messwerte nicht direkt oder gleichförmig mit den Urangehalten der gemessenen Gesteinsprobe in Zusammenhang stehen und nur als vorläufiger Hinweis auf das Vorhandensein von radioaktivem Material verwendet werden sollten. Alle Abschnitte befinden sich im Bohrloch. Alle angegebenen Tiefen der Radioaktivitätsmessung an Bohrkernabschnitten sind nicht immer repräsentativ für die wahre Mächtigkeit.

    Über das Konzessionsgebiet

    Das Konzessionsgebiet Lazy Edward Bay befindet sich auf halbem Weg zwischen der von Cameco betriebenen Mine Key Lake und der Uranlagerstätte Centennial; es beherbergt nach Nordosten streichende leitfähige Korridore, die jenen ähneln, die mit den Vorkommen bei Key Lake und Centennial in Zusammenhang stehen. Die wichtigsten Uranlagerstätten im östlichen Teil des Athabasca-Beckens, einschließlich Key Lake, McArthur River und Cigar Lake, erstrecken sich entlang der nach Nordosten verlaufenden Übergangszone Wollaston-Mudjatik und des damit verbundenen leitfähigen Korridors. Im Westen des Konzessionsgebiets befindet sich die Lagerstätte Centennial entlang des nach Nordosten streichenden leitfähigen Korridors Virgin River, der sich durch das gesamte Athabasca-Becken zieht. Die Mine Key Lake, die rund 50 km östlich des Konzessionsgebiets liegt, ist über den Provincial Highway 914 erreichbar, ist an das Stromnetz der Provinz angeschlossen und verfügt über eine in Betrieb befindliche Mühlenanlage, in der das Erz aus McArthur River verarbeitet wird.

    Über Traction Uranium Corp.

    Traction Uranium (CSE: TRAC) (OTC: TRCTF) (FWB: Z1K) ist in den Bereichen Mineralexploration und Erschließung von Prospektionsgebieten in Kanada tätig und verfügt unter anderem über zwei Uran-Vorzeigeprojekte in der Region Athabasca.

    Wir laden Sie ein, unter www.tractionuranium.com mehr über unsere Aktivitäten im Explorationsstadium in der westlichen Region Kanadas zu erfahren.

    Über Fission 3.0 Corp.

    Fission ist ein Unternehmen, das Uranprojekte generiert und erkundet und sich auf Projekte im Athabasca-Becken konzentriert, in dem einige der weltweit größten hochgradigen Uranentdeckungen lagern. Fission 3 verfügt derzeit über 16 Projekte im Athabasca-Becken. Mehrere der Projekte von Fission 3 befinden sich in der Nähe von großen Uranentdeckungen, unter anderem nahe den Lagerstätten Arrow, Triple R und Hurricane. Fission 3 plant derzeit ein Winter-Explorations-/Bohrprogramm für sein PLN-Projekt.

    twitter.com/Fission3Corp

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen dieser Pressemeldung wurden gemäß den behördlichen Bestimmungen Kanadas gemäß National Instrument 43-101 erstellt und von Raymond Ashley, P.Geo., Vice President, Exploration von Fission 3.0 Corp., im Namen des Unternehmens geprüft.

    Für das Board of Directors
    Lester Esteban
    Chief Executive Officer
    +1 (604) 561 2687
    info@tractionuranium.com

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Leistungen, einschließlich Aussagen über die erwartete Verwendung der Erlöse aus der Privatplatzierung, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen der Geschäftsführung des Unternehmens wider, die auf den ihr derzeit verfügbaren Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich jener, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Traction Uranium Corp.
    Michael Malana
    6th Floor, 905 West Pender Street
    V6C 1L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : michael.malana@gmail.com

    Pressekontakt:

    Traction Uranium Corp.
    Michael Malana
    6th Floor, 905 West Pender Street
    V6C 1L6 Vancouver, BC

    email : michael.malana@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bohrungen von Traction Uranium und Fission 3.0 treffen auf anomale Radioaktivität in Lazy Edward Bay

    veröffentlicht am 31. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 124258
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.