• Vancouver (British Columbia), 6. Oktober 2020 – Blue Lagoon Resources Inc. (CSE: BLLG, FWB: 7BL, OTCQB: BLAGF) (das Unternehmen) freut sich, den Abschluss der Feldphase der geophysikalischen Flugvermessungen bei seinem Goldprojekt Dome Mountain bekannt zu geben, das nur 50 Autominuten von der Stadt Smithers (British Columbia) entfernt ist.

    Diese Untersuchungen, die von Precision GeoSurveys Inc. aus Kanada durchgeführt wurden, liefern dem Unternehmen detaillierte (mittels Helikopter durchgeführte) magnetische, elektromagnetische (EM) und radiometrische Daten in niedriger Höhe und wurden in zwei unterschiedlichen Phasen mit magnetischen/radiometrischen Untersuchungen auf 1.173,3 Kilometern und EM/magnetischen Untersuchungen auf 1.475,5 Kilometern durchgeführt – beide in Linienabständen von 100 Metern.

    Dies ist ein wichtiger Meilenstein für Dome Mountain, da es das erste Mal ist, dass diese Art von hochmoderner, tief eindringender Flugvermessung in einem Konzessionsgebiet durchgeführt wurde, von dem 90 % noch nie zuvor erkundet worden waren. Dies wird uns insbesondere hervorragende Daten liefern, damit wir in der Lage sein werden, Leiter und Explorationsziele für unser nächstes Bohrprogramm zu identifizieren, zu lokalisieren und besser zu definieren, das wir zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr beginnen und voraussichtlich bis in das Jahr 2021 hinein fortsetzen werden, sagte Rana Vig, President und CEO von Blue Lagoon Resources. Nachdem wir kürzlich eine Finanzierung in Höhe von 7,5 Millionen Dollar abgeschlossen haben und schuldenfrei sind, sind wir fokussiert und entschlossen, das Projekt Dome Mountain rasch weiterzuentwickeln, und mithilfe dieser neuen technischen Daten planen wir das bis dato größte Explorationsprogramm, das in diesem Konzessionsgebiet jemals durchgeführt wurde, fügte er hinzu.

    Die neuen Magnetbilder zeigen eine markante, nach Nordwesten verlaufende Strukturzone, die durch zwei parallele, lineare magnetische Anomalien definiert ist, die Interpretationen zufolge mafische Erdwalle widerspiegeln, die entlang eines Verwerfungspaares intrudiert sind. Mehrere kleinere lineare magnetische Anomalien kommen zwischen und neben diesen Hauptstrukturen vor und weisen auf ein komplexes Bruchsystem hin, das Standorte für erzgangartige Goldmineralisierungen bieten könnte. Darüber hinaus werden mindestens fünf positive, kreisförmige magnetische Anomalien interpretiert, die kleine (Durchmesser von etwa 400 bis 800 Metern) Intrusionen in das vulkanische und sedimentäre Muttergestein der Hazelton Group widerspiegeln. Mindestens eine davon ist von einer konzentrischen magnetischen Senke umgeben, die auf mögliche Alterationssysteme hinweist (siehe weiß gepunktete Ellipse in Abbildung 1, Nummer 3). Diese fünf kreisförmigen magnetischen Anomalien stellen potenzielle Porphyr-Kupfer/Gold/Molybdän-artige Explorationsziele dar, die das Unternehmen nachverfolgen kann.

    Bodenarbeiten und Feldschürfgrabungen wurden auf dem Großteil des Konzessionsgebiets noch nicht durchgeführt und werden Teil des laufenden Explorationsprogramms 2021 sein.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53694/Dome Airborne Survey Oct 5 2020_RV_WJC _YT edits_de_DE_PRcom.001.jpeg

    Abb. 1

    Anhand der Ergebnisse der magnetischen Untersuchung können Schlussfolgerungen über spezifische Ziele innerhalb der Grenzen des Konzessionsgebiets gezogen werden. Zum Beispiel weist das Vorkommen Freegold, das etwa 1,4 Kilometer nordöstlich des Erzgangsystems Boulder liegt, eine klare und konzentrische magnetische Struktur auf. Gold befindet sich in Quarzerzgängen und Bewertungsberichte weisen auf eine anomale Beschaffenheit der entnommenen Proben hin. Historische Karten stellen die Freegold-Erzgänge als schmale, nach Nordwesten verlaufende Erzgänge dar, die sowohl in Monzonit am östlichen Ende als auch in Hazelton-Vulkangestein an ihrem westlichen Ende enthalten sind. Untersuchungen und Probennahmen im Jahr 2020 zeigten, dass diese Erzgänge tatsächlich schmal sind, jedoch dort, wo sie an der Oberfläche zutage treten, nahezu in Richtung Westen verlaufen. In Abbildung 1 (5) zeigt die jüngste magnetische Flugvermessung, dass Freegold von einem starken kreisförmigen magnetischen Merkmal mit einem inneren Kern mit äußerst niedrigem magnetischem Wert geprägt ist (Abbildung 2). Innerhalb dieser niedrigen magnetischen Zone befinden sich die Freegold-Erzgänge. Diese Zone mit magnetischem Tiefstwert ist nahezu einen Kilometer lang und bis zu 300 Meter breit und stellt ein sehr gutes Ziel für weitere Testbohrungen dar.

    Das Vorkommen Freegold ist über die bestehenden Schotterstraßen im Konzessionsgebiet Dome Mountain leicht zugänglich.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53694/Dome Airborne Survey Oct 5 2020_RV_WJC _YT edits_de_DE_PRcom.002.jpeg

    Abb. 2

    Darüber hinaus zeigen die neuen Magnetdaten eine klare strukturelle Verbindung mit der Mineralisierung, die in Bohrloch DM-20-114 vorgefunden wurde, das im Rahmen des Phase-1-Bohrprogramms bei Dome Mountain in diesem Sommer gebohrt worden war.

    Die gemeldeten Abschnitte beinhalten 107 Gramm Gold und 278,5 Gramm Silber pro Tonne auf 1,42 Metern sowie 173,4 Gramm Gold und 1.017 Gramm Silber pro Tonne auf 0,17 Metern (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 28. September 2020). Dieses Bohrloch, das innerhalb der abgeleiteten Ressource in der Nähe der Mine gebohrt wurde, ist insofern von Bedeutung, als es auf eine Mineralisierung auf der anderen Seite einer in Richtung Nordosten verlaufenden Verwerfung gestoßen ist und weiter in Richtung Osten/Südosten entlang einer Struktur verlaufen könnte, die durch die jüngste magnetische Flugvermessung klar definiert wurde (Abbildung 3). Diese magnetische Struktur erstreckt sich über mindestens 1,5 Kilometer.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53694/Dome Airborne Survey Oct 5 2020_RV_WJC _YT edits_de_DE_PRcom.003.jpeg

    Abb. 3

    Weitere Untersuchungen mittels Bohrungen entlang des Streichens werden durchgeführt werden, wenn die Bohrungen zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr bzw. zu Beginn nächsten Jahres fortgesetzt werden.

    Der Schwerpunkt zukünftiger Arbeiten, einschließlich Bohrungen, Bodenprobennahmen, Schürfgrabungen und Kartierungen, wird auf das Vorkommen starker geophysikalischer Strukturen und Intrusionskörper liegen, die im Rahmen des durchgeführten magnetischen Flugvermessungsprogramms über einer bekannten Mineralisierung identifiziert wurden. Sobald die Analyse des EM-Teils der Flugvermessung abgeschlossen ist, wird das Unternehmen seine Explorationsbohrziele für sein nächstes Bohrprogramm priorisieren.

    Bill Cronk, Chief Geologist von Blue Lagoon Resources, sagte: Der Kontrast, den die jüngste magnetische Untersuchung gezeigt hat, identifiziert deutlich vielversprechende Ziele für Folgearbeiten. Mehrere dieser Ziele wurden bereits Bodenprobennahmen unterzogen und erkundet und das Freegold-Merkmal (Nummer 5 in Abbildung 1 und Abbildung 2) ist eindeutig ein bohrbereites Ziel. Darüber hinaus freuen wir uns, dass unser kürzlich bebohrter Abschnitt in Bohrloch DM-20-114 eine klare strukturelle Verbindung aufweist, die im Rahmen der magnetischen Untersuchung identifiziert wurde, und weitere Bohrungen werden vorrangig sein, sobald die Bohrungen Ende Dezember oder Anfang Januar fortgesetzt werden (Abbildung 3).

    Bohrupdate

    Die jüngsten Analyseergebnisse von weiteren Bohrlöchern, die im Rahmen des Phase-1-Bohrprogramms abgeschlossen wurden, liegen nun vor. Die Kernbohrungen des bereits zuvor gemeldeten, 3.700 Meter umfassenden Arbeitsprogramms, dessen Schwerpunkt auf der Hochstufung eines beträchtlichen Teils der abgeleiteten Mineralressource in die angezeigte Kategorie liegt, sind nun abgeschlossen und die ersten Analyseergebnisse der Bohrlöcher DM-20-114 und -115 wurden gemeldet. In Abbildung 4 sind alle Bohrlöcher, die im Rahmen des Phase-1-Programms abgeschlossen wurden, wobei die in der vergangenen Woche gemeldeten Bohrlöcher DM-20-114 und -115 (in Blau) hervorgehoben sind, sowie die Bohrlöcher in Grün mit den neuen Ergebnissen dargestellt.

    Darüber hinaus ist in Abbildung 4 der Standort der Bohrlöcher in Bezug auf die nahe gelegene Mineninfrastruktur dargestellt, einschließlich der Standorte der Phase-1-Bohrkragen und der historischen Bohrungen in Bezug auf das Portal 1290, des Büros und der Trockenanlage, der Minenwerkstatt und der Wasseraufbereitungsanlage.

    Die jüngsten Analyseergebnisse beinhalten DM-20-116, -118, -119, -120, -121, -122, -123 und -124, wobei ausgewählte Ergebnisse in Tabelle 1 unten aufgeführt sind.

    In Abbildung 5 sind die Bohrlochabschnitte dargestellt.

    TABELLE 1

    Bohrloch-Probe-Nr.von bis AbschniAg Au
    Nr. tt (g/t) (g/t)

    DM-20-1162626178 13,60 14,00 0,40 13 7,9
    DM-20-1162626181 15,90 16,25 0,35 89 6,2
    DM-20-1182626197 172,60 173,74 1,14 4 4,0
    DM-20-1182626199 182,60 183,20 0,60 39 6,4
    DM-20-1182626202 188,48 189,40 0,92 59 11,3
    DM-20-1192626209 142,40 142,97 0,57 16 8,1
    DM-20-1202626220 159,88 160,28 0,40 85 16
    DM-20-1202626223 166,12 167,70 1,58 4 1,0
    DM-20-1212626244 160,04 160,36 0,32 6 1,9
    DM-20-1222626254 150,87 151,20 0,33 4 2,9
    DM-20-1232626258 119,93 120,43 0,50 34 12,7
    DM-20-1232626264 123,48 124,35 0,87 16 3,9
    DM-20-1232626265 124,35 125,80 1,45 21 7,1
    DM-20-1242626273 116,26 116,41 0,15 14 3,6
    DM-20-1242626276 117,87 118,20 0,33 61 12,1
    DM-20-1242626277 118,20 118,68 0,48 87 18,8
    DM-20-1242626279 118,68 119,00 0,32 17 2,7
    DM-20-1242626281 119,00 119,45 0,45 15 2,9

    Ausgewählte Abschnitte der jüngsten Ergebnisse der Phase-I-Bohrungen

    Die bedeutenden Bohrergebnisse beinhalten:

    – Bohrloch DM-20-118-11,3 g/t Au und 59 g\t Ag auf 0,92 Metern
    – Bohrloch DM-20-119-8,1 g/t Au und 16 g\t Ag auf 0,57 Metern
    – Bohrloch DM-20-120-4,03 g/t Au und 20,36 g\t Ag auf 1,98 Metern
    – Bohrloch DM-20-123-12,7 g/t Au und 34 g\t Ag auf 0,50 Metern
    – Bohrloch DM-20-124-9,61 g/t Au und 46,88 g\t Ag auf 1,58 Metern
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53694/Dome Airborne Survey Oct 5 2020_RV_WJC _YT edits_de_DE_PRcom.004.jpeg

    Abbildung 4
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53694/Dome Airborne Survey Oct 5 2020_RV_WJC _YT edits_de_DE_PRcom.005.jpeg

    Abbildung 5

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten wurden von William Cronk, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 und einem Berater des Unternehmens, genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Rana Vig
    President & Chief Executive Officer
    Tel: 604-218-4766
    E-Mail: rana@ranavig.com

    Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten: dass die Explorationsaktivitäten nicht die für die Hochstufung der Ressourcenklassifizierung bzw. für die weitere Exploration und Gewinnung von Minerallagerstätten erforderliche Qualität und Menge anzeigen; Marktpreise; die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen; Genehmigungen und andere Zulassungen; sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : ranavig@gmail.com

    Pressekontakt:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : ranavig@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Blue Lagoon schließt geophysikalische Flugvermessung ab und meldet jüngste Bohrergebnisse

    veröffentlicht am 6. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 79238
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.