• WMG positioniert Umnutzungskonzept im Projektpool Stadtimpulse

    BildWolfsburg, 15.02.2023 – Vom Warenhaus zum innerstädtischen Arbeits- und Lernort der Digitalisierung: Die Best-Practice-Plattform Stadtimpulse hat das Konzept „Markthalle – Raum für digitale Ideen“ als erfolgreiches Beispiel für die Revitalisierung der Immobilie zertifiziert. Der kostenfreien Zertifizierung ging eine umfassende Projektvorstellung voraus, die die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) gemeinsam mit der Eigentümerin und den Nutzern der Markthalle ausgearbeitet und bei der Jury des Projektpools Stadtimpulse eingereicht hat. 

    „Die Zertifizierung unserer Markthalle mit dem Konzept als digitaler Zukunfts- und Bildungsort in diesem bundesweit beachteten Best-Practice Projektpool ist ein toller Erfolg. Die Auszeichnung verleiht der Markthalle als Digital Hub noch einmal eine zusätzliche Beachtung weit über die Stadtgrenzen hinaus, worüber wir uns sehr freuen“, stellt WMG-Geschäftsführer und Dezernent für Wirtschaft und Digitales Jens Hofschröer heraus.

    Der denkmalgeschützte Gebäudeteil des einstigen Hertie-Standortes, dem ehemals größten Kaufhaus der Stadt Wolfsburg, wurde nach dem Teilabriss im Jahr 2008 kurzzeitig als Markthalle genutzt. Verhaltene Nachfrage führte zu einer konzeptionellen Neuausrichtung der Immobilie, die die gemeinsame Initiative #WolfsburgDigital von der Stadt Wolfsburg und Volkswagen vorantrieb. Heute steht die Immobilie unter dem Namen „Markthalle – Raum für digitale Ideen“ für einen vom Land Niedersachsen ausgezeichneten, frequentierten digitalen Zukunfts- und Bildungsort. 2020 zog mit dem Schiller 40 das erste kommunale Coworking-Space in das Gebäude. Die Programmier- und Softwareschule 42Wolfsburg kam 2021 hinzu.

    „Wir sind sehr glücklich, diesen besonderen Ort mit interessanten, kreativen und innovativen Nutzungen belebt zu haben. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den gegenseitigen Wirkungsmöglichkeiten der Partner“, erklärt Irina Franz, Geschäftsführerin der NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH.

    „Die Markthalle Wolfsburg ist das digitale Ökosystem der Wolfsburger Stadtgesellschaft, welches als Katalysator für innovative Projekte und Formate dient und die Themen Coworking und New Work mit Bildung und digitaler Teilhabe sinnvoll unter einem Dach vereint“, sagt Christian Cordes, Head of Schiller 40 Coworking-Space der Stadt Wolfsburg.

    Janett Kalina, Operations Lead bei 42Wolfsburg, betont: „In der Markthalle bilden wir mit der 42Wolfsburg eine neue Generation von IT-Fachkräften aus. Die Schule ist ein Zentrum für studentisches Leben am Nordkopf und mit ihrer zentralen Lage ein sichtbarer Anker des Digitalen in Wolfsburg.“

    Zur Zertifizierung als Best Practice wurden von den Initiatoren von Stadtimpulse konkrete Qualitätsstandards entwickelt. Diese sind: Innovationscharakter (alternativ: regelmäßig entwickelter Dauerbrenner), messbarer Erfolg und nachhaltige Wirkung, Vorbildfunktion und Übertragbarkeit sowie strategische Einbindung und Partnerschaften.

    Die Projektvorstellung der Markthalle ist unter http://www.unsere-stadtimpulse.de/project/markthalle-raum-fur-digitale-ideen/“>www.unsere-stadtimpulse.de/project/markthalle-raum-fur-digitale-ideen/ abrufbar.

    Über den Projektpool Stadtimpulse

    Stadtimpulse ist der erste bundesweite, zertifizierte Projektpool für die Themen Innenstadt, Handel und Städtisches Leben. Die breit gefächerte, übersichtliche Online-Sammlung gelungener Projekte setzt auf Vorbildcharakter und Transparenz. Die Plattform bietet einen öffentlich zugänglichen Werkzeugkasten für erfolgreiche und auf Qualität geprüfte (Re-)Vitalisierungsmaßnahmen in deutschen Zentren und unterstützt den Erfahrungsaustausch der Akteure. Initiiert wurde Stadtimpulse vom Handelsverband Deutschland, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing e.V., dem Deutschen Städtetag, dem Bayrischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie als Fördergeber sowie der CIMA Beratung + Management GmbH als Projektträger.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH
    Frau Lea Kehring
    Porschestraße 2
    38440 Wolfsburg
    Deutschland

    fon ..: +49 53 61.899 94-56
    fax ..: +49 53 61.899 94-19
    web ..: http://www.wmg-wolfsburg.de
    email : presse@wmg-wolfsburg.de

    Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) vereint die vier Bereiche Wirtschaftsförderung, Marketing, Citymanagement und Tourismus mit dem Ziel der proaktiven Stadtentwicklung. Mit einem starken Netzwerk an lokalen und regionalen Partnern arbeitet die WMG unermüdlich daran, die Stadt Wolfsburg aktiv mitzugestalten. Alle Projekte und Aktivitäten der WMG richten sich nach den strategischen Grundpfeilern „Willkommen. Erleben. Investieren.“ aus. Zusammengeführt und in enger Abstimmung miteinander steigert die WMG so die Attraktivität Wolfsburgs ganzheitlich als Wirtschafts-, Wohn- und Reisestandort.

    Pressekontakt:

    WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH
    Frau Lea Kehring
    Porschestraße 2
    38440 Wolfsburg

    fon ..: +49 53 61.899 94-56
    email : presse@wmg-wolfsburg.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Best Practice: Konzept Markthalle zertifiziert

    veröffentlicht am 15. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 34 x angesehen • News-ID 138525
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.