• Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V. schreibt 2023 bereits zum zehnten Mal den Journalistenpreis „Faire Milch“ aus.

    BildErinnerung: Abgabeschluss 1. November 2023 

    ZIEL DES PREISES
    Der Journalistenpreis „Faire Milch“ würdigt Veröffentlichungen von Medienschaffenden, die sich in ihren Beiträgen offen und vorurteilsfrei der bäuerlich denkenden und handelnden Landwirtschaft und insbesondere der Milchwirtschaft nähern. Die Thematik ist komplex und oft Gegenstand emotional geführter Diskussionen. Angesichts der Herausforderungen in den Bereichen Klimaschutz, Tierwohl und Artenvielfalt stehen die Bäuerinnen und Bauern aber auch vor der Frage, wie sie angesichts steigender Kosten, zunehmender Extremwetterlagen und einem veränderten Ernährungsverhalten ihre Betriebe weiterentwickeln können.
    Ausgezeichnet werden Beiträge, die umfassend und kompetent recherchiert sind, die aktuelle Entwicklungen und Positionen analysieren und kritisch hinterfragen und die die komplexen Zusammenhänge der Milchwirtschaft bzw. Landwirtschaft auch für Fachfremde verständlich erläutern.

    ART DER BEITRÄGE
    Eingereicht werden können in Wort, Ton oder Bild veröffentlichte Einzelbeiträge, eine Serie oder einzelne Beiträge einer Serie sowie auch Sonderseiten oder einzelne Beiträge einer Sonderseite in einem allgemein zugänglichen, deutschsprachigen Medium aus den Bereichen Print, Hörfunk/Audio, Fernsehen/Video sowie Online/Social Media. Über die Zulassung von Beiträgen entscheidet in Zweifelsfällen die Jury.

    ZEITRAUM
    Die für den Journalistenpreis „Faire Milch“ eingereichten Beiträge müssen im Zeitraum zwischen dem 1. November 2022 und dem 31. Oktober 2023 in Deutschland innerhalb eines allgemein zugänglichen, deutschsprachigen Mediums veröffentlicht oder gesendet worden sein.

    EINSENDESCHLUSS
    Einsendeschluss ist der 1. November 2023.

    EINREICHUNG
    Beiträge, die die oben genannten Kriterien erfüllen, können von den AutorInnen selbst eingereicht werden. Teilnahmeberechtigt sind festangestellte und freie Medienschaffende, Redaktionsmitglieder und AutorInnen aller deutschen Mediensparten (Print, Rundfunk, Fernsehen, Online/Social Media) als Einzelpersonen oder als (Redaktions-)Team. Vorschlagsberechtigt sind weiterhin andere Personen wie PublizistInnen, HerausgeberInnen, Chefredaktionen, RessortleiterInnen und AusbildungsleiterInnen, aber auch Privatpersonen. Jeder Teilnehmende kann sich mit maximal zwei Beiträgen bewerben.

    Alle eingereichten Beiträge müssen den rechtlichen Bestimmungen entsprechen. Die Teilnehmenden des Wettbewerbs müssen vor allem sicherstellen, dass sie Rechte Dritter mit ihrem Beitrag nicht verletzen. Der Beitrag darf außerdem während der Laufzeit des Journalistenpreises „Faire Milch“ nicht Gegenstand juristischer Auseinandersetzungen sein.

    Alle Rechte an den Beiträgen verbleiben bei den Rechteinhabern. Mit der Bewerbung um den Journalistenpreis „Faire Milch“ erklären sich die Teilnehmenden allerdings damit einverstanden, dass der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V. die prämierten Beiträge dokumentiert und in Zusammenhang mit dem Journalistenpreis „Faire Milch“ veröffentlicht.

    DOTIERUNG
    Jede Kategorie ist mit einem Preisgeld von 1.500 EUR dotiert. Ein Förderpreis (1.000 Euro) für herausragende Leistungen junger Medienschaffender (bis einschließlich 30 Jahre) wird zusätzlich ausgelobt.

    TEILNAHMEUNTERLAGEN
    Die Unterlagen sind per E-Mail bis spätestens 1. November 2023 an info@bdm-verband.de zu senden.

    Die Teilnahmeunterlagen müssen enthalten:
    Name und aktuelle Anschrift (inkl. Telefonnummer und E-Mail) des Verfassenden und des Mediums, in dem der zur Teilnahme eingereichte Beitrag erstmalig veröffentlicht wurde
    das Datum der Erstveröffentlichung
    ein (kurzer) tabellarischer Lebenslauf des Verfassenden mit Darstellung des beruflichen Werdegangs
    Printbeiträge – bitte wenn möglich als pdf-Datei mit kopierbarem Text – per E-Mail einreichen.

    TV- und Hörfunkbeiträge müssen dem BDM e.V. zugänglich gemacht werden. Entweder als Anhang per E-Mail, Link oder Download-Möglichkeit, außerdem ist eine ausführliche Inhaltsangabe mit einzureichen.

    JURY
    Die Jury besteht aus Branchenkennern und Medienschaffenden. Die Jury sichtet die eingereichten Beiträge und kürt aus allen Einsendungen die Auszuzeichnenden. Die Entscheidung der Jury wird nicht öffentlich getroffen und ist nicht anfechtbar. Die Jurymitglieder können eigene Vorschläge einbringen.

    VERLEIHUNG
    Die Verleihung des Journalistenpreises „Faire Milch“ 2023 wird voraussichtlich im Januar 2024 in Berlin stattfinden.

    AUSSCHLUSS
    Mitglieder der Jury, Mitarbeitende des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter e.V. und seiner Tochterfirmen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

    RECHTSWEG
    Der Rechtsweg gegen Entscheidungen, Beurteilungen und Bewertungen der Jury ist ausgeschlossen.

    Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Wittenburg, im August 2023

    Weitere Informationen unter https://www.bdm-verband.de/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V.
    Herr Annette Funke
    Steintor 2a
    19243 Wittenburg
    Deutschland

    fon ..: –
    web ..: https://www.bdm-verband.de/
    email : A.Funke@bdm-verband.de

    .

    Pressekontakt:

    Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V.
    Herr Annette Funke
    Steintor 2a
    19243 Wittenburg

    fon ..: –
    web ..: https://www.bdm-verband.de/
    email : A.Funke@bdm-verband.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    BDM e.V. – Ausschreibung Journalistenpreis „FAIRE MILCH“ 2023: Abgabeschluss 01. November 2023 

    veröffentlicht am 5. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 40 x angesehen • News-ID 152278
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.