• Vancouver B.C., Kanada, 18. Februar 2021 – AZINCOURT ENERGY CORP. (Azincourt oder das Unternehmen) (TSX.V: AAZ, OTC: AZURF) berichtet erfreut über eine getroffene Vereinbarung mit 1177865 B.C. Ltd. (der Verkäufer), um den Erwerb aller Rechte an einer Reihe von Uran-Lithium-Explorationsprojekten (zusammen die Projekte) im Vulkanfeld Picotani in den Provinzen Carabaya und San Antanio De Putina in der Region Puno im Südosten von Peru abzuschließen.

    Die Projekte, die zusammen als Escalera-Gruppe bekannt sind, decken eine Gesamtfläche von 7.400 Hektar aus aussichtsreichen Explorationszielen für vulkanisch beherbergtes supergenes/oberflächliches Uran und Lithium auf dem Picotani-Plateau ab. Das Landpaket besteht aus dem Escalera-Projekt, das sechs Konzessionen mit insgesamt 5.500 Hektar umfasst, der Lituania-Konzession mit 899,97 Hektar und der Condorlit-Konzession mit 999,97 Hektar.

    Zurzeit hat das Unternehmen die Option, die Projekte zu erwerben. Die Option ist ausübbar gegen eine Reihe von Barzahlungen und Ausgabe von Aktien an den Verkäufer sowie bestimmter Explorationsinvestitionen auf den Projekten. Das Unternehmen hat zuvor Barzahlungen und Aktienausgaben an den Verkäufer geleistet, damit die Option vollberechtigt bleibt, und musste weitere 1 Mio. Stammaktien ausgeben, eine Barzahlung von 350.000 $ abschließen und Explorationsinvestitionen von 2,5 Mio. $ tätigen, um die Option auszuüben und die Projekte zu erwerben. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung mit dem Verkäufer hat sich das Unternehmen damit einverstanden erklärt, die Option sofort auszuüben und 10. Mio. Stammaktien (die Vergütungsaktien) an den Verkäufer auszugeben. Als Gegenleistung für die Vergütungsaktien hat sich der Verkäufer bereit erklärt, auf alle weiteren, laut Vereinbarung nötigen Barzahlungen und Investitionen zu verzichten und dem Unternehmen das Eigentum an den Projekten zu übertragen.

    Wir sind davon überzeugt, dass es ein strategisch guter Schachzug ist, den Kauf dieser Projekte sofort und vorzeitig durch eine Sacheinlagevereinbarung abzuschließen, sagte Alex Klenman, President und CEO. Es ist toll, dass die Projekte sowohl Lithium- als auch Uranexplorationsziele umfassen. Außerdem werden wir durch den Erwerb von einigen finanziellen Verpflichtungen in der Zukunft befreit. Unsere ersten Explorationsbemühungen in Peru waren positiv, insbesondere auf Escalera. Wir konnten ein paar für Uran- und Lithiummineralisierung sehr aussichtsreiche Gebiete bewerten. Jetzt sollen Anschlussexplorationsarbeiten erfolgen und wir möchten im Laufe des Jahres dort wieder tätig werden, fuhr Herr Klenman fort.

    Nach Ausgabe der Vergütungsaktien wird das Unternehmen alle Rechte an den Projekten haben, vorbehaltlich einer Nettoschmelzabgabe von eineinhalb Prozent, welche der Verkäufer behält. Die mit dem Verkäufer getroffene Vereinbarung ermöglicht es dem Unternehmen, die Projekte zu erwerben und gleichzeitig verfügbares Kapital zu sparen. Außerdem muss das Unternehmen keine Explorationsarbeiten auf den Projekten während der aktuellen COVID-19-Pandemie durchführen. Die Ausgabe der Vergütungsaktien an den Verkäufer zur Ausübung der Option unterliegt der Genehmigung seitens der TSX Venture Exchange. Bei Ausgabe der Vergütungsaktien unterliegen sie gemäß anwendbarer Wertpapiergesetze einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

    Das Unternehmen wird eine weitere Pressemitteilung herausgeben, sobald die Vergütungsaktien ausgegeben und die Projekte erworben wurden.

    Über die Escalera-Gruppe

    Ende 2018 führten die Consultants des Unternehmens ein umfassendes Schürfprogramm im Erkundungsmaßstab und ein geologisches Interpretationsprogramm für die drei Konzessionsgruppen in Puno, Peru, durch: Escalera, Lituania & Condorlit (zusammen die Escalera-Gruppe).

    Probenahmen bei Escalera identifizierten zwei neue aussichtsreiche Urangebiete mit einer geschätzten Länge von 4,5 und 2,0 Kilometern. Die wichtigsten Proben ergaben 8.061 ppm, 6.812 ppm, 6.126 ppm, 3.560 ppm und 3.438 ppm Uran (U3O8). 11 Gesteinsproben ergaben über 1.000 ppm Uran (0,12% U3O8).*

    Die erste Erkundungsuntersuchung konzentrierte sich auf die drei getrennten Projektgebiete, die einen Großteil der insgesamt 7.400 Hektar abdecken, unter dem das zu untersuchende vulkanische Murengestein liegt. Die Feldteams haben auf der großen Escalera-Liegenschaft mit Erfolg zwei Gebiete für eine aussichtsreiche Uranmineralisierung identifiziert, darunter Cluster mit einer aussichtsreichen Uranmineralisierung in einem Gebiet, das sich über mehr als vier Kilometer erstreckt.

    Die beobachtete Radioaktivität an der Oberfläche in Kombination mit Uran-in-Fels-Laborergebnissen hat gezeigt, dass die Escalera-Liegenschaft ein vorrangiges Explorationsziel ist. Darüber hinaus enthält der südwestliche Teil der Escalera-Liegenschaft eine bemerkenswerte Anhäufung von Lithium im Gestein mit Ergebnissen zwischen 290 und 360 ppm Lithium.

    Während des dreiwöchigen Erkundungs-, Probenahme- und Prospektionsprogramms wurden insgesamt 113 Gesteinsproben entnommen, wobei auf der 5.500 Hektar großen Escalera-Liegenschaft insgesamt 94 Gesteinsproben gesammelt wurden. Um das Potenzial für eine Urananreicherung im Zielgebiet des alten verwitterten felsischen vulkanischen Fließgesteins aus dem Paläogen – Neogen zu ermitteln, setzten die Mitarbeiter vor Ort tragbare Szintillometer ein, um Zonen mit erhöhter Oberflächenradioaktivität zu identifizieren und auf effiziente Weise Gesteinsproben zu entnehmen. Insbesondere konzentrierten sich die Probenahmen auf Orte mit erhöhter Radioaktivität, die mit großen Brüchen und Verwerfungen in den Vulkanflüssen verbunden sind, was wahrscheinlich auf eine Remobilisierung des Urans aufgrund einer ausgedehnten Oberflächenverwitterung hindeutet.

    Bei Escalera ähnelt das vorgeschlagene Uranmineralisierungsmodell dem Modell, das bei der etwa 100 Kilometer nordwestlich gelegenen Uranlagerstätte Macusani (Plateau Energy Metals) gefunden wurde, wo sich das Uran durch eine komplizierte Wechselwirkung zwischen Geomorphologie, Grundwasserbewegung und Verdunstung aus den schaumigen vulkanischen Muren-Gesteinen der Quelle gelöst und ausgefällt hat.

    * Hinweis: Gesteins-Stichproben sind von Natur aus selektiv und repräsentieren wahrscheinlich keine Durchschnittsgehalte auf der Liegenschaft.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56800/AAZ_180221_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Stichprobe mit 8.061 ppm (0,95% U3O8) vom Escalera-Projekt, Peru
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56800/AAZ_180221_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Projekte von Azincourt und nahegelegene Projekte im Bezirk Puno im Südosten von Peru

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden gemäß den kanadischen Regulierungsbestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt und im Namen des Unternehmens von Ted O’Connor, P.Geo., einem Director des Unternehmens und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101, überprüft.

    Über Azincourt Energy Corp.

    Azincourt Energy ist ein Ressourcenunternehmen mit Sitz in Kanada, das auf den strategischen Erwerb, die Exploration und die Erschließung alternativer Energie-/Kraftstoffprojekte spezialisiert ist, einschließlich Uran, Lithium und anderer kritischer Elemente für saubere Energieanwendungen. Das Unternehmen ist derzeit in seinem in einem Joint Venture betriebenen Uranprojekt East Preston im Athabasca-Becken in Saskatchewan, Kanada, und auf den Uran-Lithium-Projekten der Escalera Group auf der Picotani-Hochebene im Südosten Perus aktiv.

    FÜR DAS BOARD VON AZINCOURT ENERGY CORP.

    Alex Klenman-
    Alex Klenman, President & CEO

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, zu denen auch Prognosen, Schätzungen, Erwartungen und Ziele im Hinblick auf den zukünftigen Betrieb zählen. Diese unterliegen einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unwägbarkeiten, von denen viele nicht im Einflussbereich von Azincourt liegen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Solche zukunftsgerichteten Informationen basieren auf der Beurteilung aktueller Daten, die das Unternehmen nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen hat. Für zukunftsgerichtete Aussagen kann keine Garantie abgegeben werden und die zukünftigen Ergebnisse können unter Umständen stark abweichen.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Alex Klenman, President & CEO
    Tel: 604-638-8063
    info@azincourtenergy.com
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56800/AAZ_180221_DEPRcom.003.jpeg

    Azincourt Energy Corp.
    430 – 800 West Pender Street
    Vancouver, BC
    V6C 2V6
    www.azincourtenergy.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Azincourt Energy Corp.
    Alex Klenman
    Suite 1430, 800 West Pender Streeet
    V6C 2V6 Vancouver BC
    Kanada

    email : aklenman@azincourtenergy.com

    Pressekontakt:

    Azincourt Energy Corp.
    Alex Klenman
    Suite 1430, 800 West Pender Streeet
    V6C 2V6 Vancouver BC

    email : aklenman@azincourtenergy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Azincourt Energy schließt Erwerb von Uran-Lithium-Projekten in Südperu ab

    veröffentlicht am 18. Februar 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 4 x angesehen • News-ID 89576
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.