• Jadar Resources Limited (ASX:JDR) (Jadar, das Unternehmen) bestätigt unter Bezugnahme auf seine Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020, ASX- Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020 – Finanzierungsfazilität über $ 10 Millionen gesichert – wcsecure.weblink.com.au/pdf/JDR/02294185.pdf
    dass das Unternehmen einen verbindlichen Standby-Platzierungsvertrag (SPV) mit Mint Capital Advisors Ltd (Mint) über eine Finanzierungsfazilität von bis zu $ 10 Millionen mit einer Laufzeit von zwei Jahren (Fazilität) abgeschlossen hat.

    Der Abschluss der Fazilität durch das Unternehmen ist Teil seiner allgemeinen Wachstumsstrategie. Die durch Mint bereitgestellte Eigenkapitalausstattung, auf die Jadar auf diskretionärer Basis bei und nach Bedarf zugreifen kann, wird für die weiteren Explorationstätigkeiten in den bestehenden Projekten des Unternehmens verwendet, insbesondere für weitere Erkundungsbohrungen in seinen Projekten in Peru und Mexiko.

    Da die Fazilität diskretionärer Art ist, kann das Unternehmen dann auf die Finanzmittel zugreifen, wenn sie benötigt werden und weitere Optionen eröffnen. Obwohl Jadar in den kommenden zwei Jahren voraussichtlich nicht die vollen $ 10 Millionen benötigen wird, bietet die Fazilität dem Unternehmen dennoch die Flexibilität, Chancen zu nutzen und Projekte nach Bedarf weiterzuentwickeln.

    Adrian Paul, der Executive Director, merkte dazu an:

    Wir freuen uns sehr über den Abschluss des verbindlichen Vertrags mit Mint. Diese Eigenkapitalausstattung bietet dem Unternehmen eine vollkommen neue Finanzierungsoption, die in der jetzigen Zeit, die für Jadar große Veränderungen mit sich bringt, für hohe Flexibilität und die Stärkung unserer Finanzlage sorgen wird.

    Die wichtigsten Bedingungen der Fazilität
    Die wichtigsten Bedingungen der Fazilität werden im Folgenden zusammengefasst:
    – Jadar kann nach alleinigem Ermessen beschließen, die Finanzmittel gemäß den Bedingungen der Fazilität in Anspruch zu nehmen, und gibt im Gegenzug Aktien an Mint aus.
    – Aktien, die infolge eines Antrags auf Inanspruchnahme seitens Jadar an Mint auszugeben sind, werden zu einem Preis pro Aktie emittiert, der 90 % des Durchschnitts des Tages-VWAP der Aktien von Jadar an den letzten 15 Handelstagen nach dem Ausstellungsdatum der Inanspruchnahme-Mitteilung von Jadar, veröffentlicht von Bloomberg, entspricht.
    – Die Zahl der Aktien, die an Mint auszugeben sind, ist die Zahl, die dem Fünffachen des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens der Aktien an der ASX an den 15 Handelstagen nach dem Ausstellungsdatum der Inanspruchnahme-Mitteilung von Jadar über den Gesamtwert der von Jadar gewünschten Inanspruchnahme entspricht.
    – Jadar kann monatlich bis zu $ 300.000 (maximale Inanspruchnahme) (bzw. je nach Vereinbarung durch die Parteien höhere Beträge) in Anspruch nehmen.
    – Jadar kann nur dann Mittel in Anspruch nehmen, wenn der Ausgabepreis, der bei Mitteilung über die Inanspruchnahme berechnet wird, über einem Mindestpreis von $ 0,04 pro Aktie liegt. Eine Inanspruchnahme-Mitteilung kann nicht erfolgen, wenn 90 % des durchschnittlichen 15-Tage-VWAP für die tatsächlichen Handelstage unmittelbar vor der Inanspruchnahme-Mitteilung einem Wert von unter $ 0,04 pro Aktie entsprechen. Falls jedoch der tatsächliche Ausgabepreis, der entsprechend den Bedingungen der Fazilität berechnet wird, unter dem Mindestpreis liegt, erfolgt die Inanspruchnahme dennoch, sofern nicht beide Parteien eine anderweitige Vereinbarung treffen.
    – Mint ist nicht berechtigt, mehr als 9,99 % der Aktien von Jadar zu halten, sei es gemäß den Bedingungen der Fazilität oder über einen bzw. mehrere On-Market-Käufe zu einem beliebigen Zeitpunkt. Falls der Aktienbesitz von Mint 9,99 % übersteigt, muss Mint zumutbare Anstrengungen unternehmen, um einen Teil seiner Aktien zu veräußern, damit die Einhaltung der Bedingungen der Fazilität sichergestellt ist; andernfalls würde die jeweilige Inanspruchnahme entsprechend reduziert.
    – Jede Ausgabe von Aktien gemäß der Fazilität unterliegt der Einhaltung des australischen Corporations Act von 2001 und den ASX-Notierungsvorschriften. Die Inanspruchnahmen erfolgen unter Stützung auf die Notierungsvorschriften 7.1 oder 7.1A – falls das Unternehmen gemäß Notierungsvorschrift 7.1 über keine ausreichende Platzierungskapazität verfügt, verzichtet es auf die Inanspruchnahme und gibt keine Aktien aus, bis es wieder eine entsprechende Kapazität vorweisen kann.

    Da die Fazilität den Ausgabepreis und den Mechanismus für die Berechnung der Anzahl der bei einer Inanspruchnahme auszugebenden Aktien vorschreibt, ist das Unternehmen nicht in der Lage, die genaue Summe anzugeben, die es mit einer Inanspruchnahme-Mitteilung an Mint beschaffen will; der endgültige Betrag der bezogenen Finanzmittel bemisst sich nach dem Aktienkurs und dem Handelsvolumen im entsprechenden Berechnungszeitraum, und zwar jeweils vorbehaltlich der monatlichen Obergrenze von $ 300.000, des Limits von $ 10 Mio. und der Befolgung der ASX-Notierungsvorschriften und des Corporations Act 2001.

    Jadar hat sich bereit erklärt, Mint eine Gebühr von 3 % auf das gesamte Finanzierungslimit (d. h. $ 10 Mio.) zu zahlen. Die Zahlung der Gebühr erfolgt bei Ausgabe von 7,5 Millionen Aktien zu einem Ausgabepreis von $ 0,04 pro Aktie, wobei 50 % der Aktien bei Ausfertigung des endgültigen Vertrags und die übrigen 50 % vor der ersten Inanspruchnahme bzw. nach sechs Monaten ausgegeben werden, wobei das frühere Datum maßgebend ist. Die 7,5 Millionen Aktien werden gemäß Notierungsvorschrift 7.1 ausgegeben.

    Weitere Informationen und ein ausgearbeitetes Beispiel für die Funktionsweise einer Inanspruchnahme finden Sie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 15. Oktober 2020. ASX- Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020 – Finanzierungsfazilität über $ 10 Millionen gesichert – wcsecure.weblink.com.au/pdf/JDR/02294185.pdf

    ENDE

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Luke Martino
    Non-Executive Chairman
    Tel: +61 8 6489 0600
    E: luke@jadar.com.au

    Adrian Paul
    Executive Director
    Tel: +61 8 6489 0600
    E: adrian@jadar.com.au

    Diese ASX-Meldung wurde vom Board von Jadar Resources Limited zur Veröffentlichung freigegeben.

    Über Jadar Resources Limited

    Jadar Resources Limited (ASX: JDR) hat ein strategisch diversifiziertes Projektportfolio mit Gold/Silber und Lithium/Borat erworben, dessen Projekte in Peru, Mexiko, Serbien und Österreich sich in unterschiedlichen Explorationsstadien befinden. Ziel von Jadar ist es, durch die gezielte Exploration und Erschließung dieser Projekte Shareholder-Value zu generieren.

    Am 2. Februar 2020 gab Jadar bekannt, dass das Unternehmen die Akquisition von Minera Wealth Peru S.A.C., der Inhaberin von fünf Konzessionen, bekannt als Goldprojekt Yanamina, abgeschlossen hat. Nach der Akquisition von Yanamina wurde eine erste JORC-konforme Ressourcenschätzung von 6.742.260 Tonnen mit einem Gehalt von 1,23 g/t Gold und 4,31 g/t Silber für 265.987 enthaltene Goldunzen und 934.528 enthaltene Silberunzen gemeldet, die bestätigte, dass das Goldprojekt Yanamina eine bedeutende Chance für einen massenweisen Abbau mit gutem wirtschaftlichem Potenzial darstellt. ASX-Pressemitteilung vom 2. Jan. 2020 – Erwerb des Goldprojekts Yanamina abgeschlossen, und
    ASX- Pressemitteilung vom 10. Jan. 2020 – Erste JORC-konforme Ressourcenschätzung 2012 mit 265.987 Unzen Gold und 934.528 Unzen Silber in Yanamina

    Am 17. November 2020 meldete Jadar den Erwerb einer Option zum Kauf des Projekts Tierra Blanca, eines Silber-Zink-Blei-Prospektionsgebiets im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Das Gebiet um Chihuahua ist eine bedeutende silberproduzierende Region mit mehreren wichtigen Minen, die von großen und mittelständischen Unternehmen betrieben werden; historisch wurden in dem Gebiet 50 Mio. t mit Gehalten von 310 g/t Ag, 8,2 % Pb und 7,1 % Zn produziert. Präsentation von Reyna Silver – reynasilver.com/presentations/GuiguiProject.pdf

    Tierra Blanca ist ein bohrbereites Projekt in der Nähe von Infrastruktur und mehreren Verarbeitungsanlagen. Die Probenahme in einem Explorationsstollen ergab eine hochgradige Zinkmineralisierung, die an der Oberfläche zutage tritt; die strukturelle Interpretation lässt auf Potenzial für hochgradiges Silber in tieferen Bereichen schließen. ASX- Pressemitteilung vom 17. Nov. 2020 – Jadar erweitert sein Portfolio mit dem Erwerb des Projekts Tierra Blanca in einem vielversprechenden Bergbaurevier

    Das Unternehmen hat sein Lateinamerika-Portfolio im Dezember 2020 mit der Unterzeichnung einer Optionsvereinbarung zum Erwerb des Gold-Kupfer-Projekts La Fortuna in Guerrero (Mexiko) weiter ausgebaut. Das Projekt befindet sich im produktiven Guerrero-Goldgürtel, der mehrere Goldprojekte mit mehreren Millionen Unzen beherbergt.

    Signifikante Explorationsaktivitäten, die von den vorherigen Eigentümern auf La Fortuna durchgeführt wurden, haben eine Reihe von potenziellen kurzfristigen Zielen für Bohrungen nach Ausübung der Kaufoption geliefert.

    Das Unternehmen besitzt auch eine Reihe von Lithium- und Bor-Assets in Serbien und Österreich, die eine weitere Diversifizierung des Projektportfolios gewährleisten. Im Projekt Weinebene in Österreich, das die Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium Limited umgibt, werden derzeit Bohrungen durchgeführt.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Worte wie „erwarten“, „fühlen“, „glauben“, „werden“, „können“, „antizipieren“, „potentiell“ und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese Aussagen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen hinsichtlich zukünftiger Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. All diese Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten, von denen viele schwierig vorherzusagen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausgedrückt, angedeutet oder projiziert werden. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: (i) jene, die sich auf die Interpretation der Bohrergebnisse, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität der Minerallagerstätten und die Schlussfolgerungen der wirtschaftlichen Bewertungen beziehen, (ii) Risiken, die sich auf mögliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Bergbauverwässerung und des Erzverlusts oder der Gewinnungsraten und Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne beziehen, (iii) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder bei der Fertigstellung von Machbarkeitsstudien, (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine angemessene Finanzierung zu erhalten, oder mit Verzögerungen bei der Erlangung behördlicher Genehmigungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten, und (vi) andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Eigenschaften und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Die Leser werden davor gewarnt, sich nicht übermäßiger Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments gelten, und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu revidieren und zu verbreiten, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieses Dokuments oder das Eintreten oder Nichteintreten von Ereignissen widerzuspiegeln.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Jadar Resources Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia
    Australien

    email : luke@jadarlitium.com.au

    Pressekontakt:

    Jadar Resources Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia

    email : luke@jadarlitium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Abschluss eines verbindlichen Vertrags über eine Finanzierungsfazilität von $ 10.000.000

    veröffentlicht am 2. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 1 x angesehen • News-ID 90437
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.