• DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT FÜR DIE VERBREITUNG IN DEN USA ODER AN US-AMERIKANISCHE PRESSEAGENTUREN BESTIMMT

    Vancouver (British Columbia), 2. Juli 2020. Asante Gold Corporation (CSE: ASE, Frankfurt: 1A9, U.S. OTC: ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) hat die Ergebnisse der magnetischen 3-D-Modellierung erhalten, die für unsere Abbaukonzession Kubi im Ashanti Gold Belt in Ghana erstellt wurde.

    Die Ergebnisse zeigen, dass die Goldressource der Zone Kubi Main in engem Zusammenhang mit dem westlichen Scherkontakt eines magnetischen Höchstwerts steht, der bis in eine Tiefe von über zwei Kilometern abfällt. Link zum Video des 3-D-Modells: www.asantegold.com/assets/Video/KubiMag3DSEMS.mp4

    In Ghana, dem größten Goldproduzenten Afrikas, befinden sich zahlreiche große Minen entlang nordöstlich verlaufender regionaler Schersysteme, die über 250 Kilometer lang sind. Studien weisen darauf hin, dass das hydrothermale Goldmineralisierungssystem, das die Lagerstätten des Ashanti Gold Belt hervorbrachte, gigantisch war und sich bis in eine Tiefe von mindestens zehn bis 15 Kilometern erstreckte (Schmidt Mumm et al. 1996). Die Scherzone Ashanti beherbergt die größte einzelne Goldressource in Ghana: die Mine Obuasi mit 66 Millionen Unzen. Diese große Scherzone durchschneidet Kubi 15 Kilometer südwestlich von Obuasi. Bei Obuasi enthält ein typischer Erzausläufer drei Millionen Unzen mit Höchstgehalten von zehn bis 15 Gramm Gold pro Tonne und fällt bis in eine Tiefe von über zwei Kilometern ab. Feinkörniges refraktäres Gold kommt in Arsenopyrit vor, das mit Pyrrhotit und Pyrit disseminiert ist, während grobkörniges Gold in späten Quarzerzgängen vorkommt.

    Bei Kubi kommt das Gold innerhalb einer einen Kilometer langen und einen bis 15 Meter mächtigen, durch eine Abscherung begrenzten Granat-Zone vor. Gold steht mit bis zu 30 Prozent der Granat- und 15 Prozent der Sulfidmineralisierung in Zusammenhang, einschließlich Pyrit, Pyrrhotit und Arsenopyrit, und kommt auch als grobkörniges Gold in späten Quarzerzgängen vor. In den 66.312 Metern an Diamantkernbohrungen in 226 Bohrlöchern, die für die Mineralressourcenschätzung1 für die Zone Kubi Main verwendet wurden, gab es 83 Bohrkernuntersuchungen mit Werten von über 10,0 und bis zu 98,1 Gramm pro Tonne, was das hochgradige Potenzial der Mineralisierungsflüssigkeiten verdeutlicht.

    CEO Douglas MacQuarrie sagte: Zum ersten Mal bei den seit 30 Jahren andauernden Explorationsarbeiten bei Kubi durch BHP, Ashanti Goldfields, Nevsun Resources und PMI Gold (nunmehr Galiano Gold) hat die magnetische Modellierung gezeigt, dass sich die Struktur, die die Lagerstätte Kubi beherbergt, über zwei Kilometer unterhalb der Grube Kubi erstreckt und eine Feeder-Zone zur Mineralisierung darstellen könnte. Diese Interpretation weist angesichts eines Explorationspotentials von zwei Millionen Unzen bis in eine Tiefe von zwei Kilometern darauf hin, dass Kubi viel größer sein könnte als bisher angenommen. Eine weitere 3-D-Modellierung zur Einbeziehung zusätzlicher geophysikalischer und geologischer Informationen ist im Gange, um die Interpretation zu verfeinern.

    Douglas R. MacQuarrie
    President und CEO

    Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Douglas R. MacQuarrie, P.Geo. (B.C.) Geology & Geophysics, President und CEO des Unternehmens sowie eine Qualified Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt. Die 3-D-Modellierung wurde von Geosci Data Analysis Ltd. aus Vancouver im Rahmen einer hochauflösenden Flugvermessung in Linienabständen von 100 Metern erstellt, die im Jahr 2010 von New Resolution Geophysics im Gebiet Kubi/Dunkwa in der ghanaischen Region Ashanti durchgeführt wurde. 1Die Kubi Main Zone verfügt über eine von der Firma SEMS Exploration Services Ltd. aus Accra (Ghana) erstellte aktuelle NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung, die auf SEDAR eingereicht wurde: 0,66 Millionen Tonnen Ressourcen in der gemessenen Kategorie mit 5,30 g/t für 112.000 Unzen, 0,66 Millionen Tonnen Ressourcen in der angezeigten Kategorie mit 5,65 g/t für 121.000 Unzen und 0,67 Millionen Tonnen Ressourcen in der abgeleiteten Kategorie mit 5,31 g/t für 115.000 Unzen. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.

    Über Asante Gold Corporation

    Asante bemüht sich weiterhin um die Beschaffung von Mitteln für den Ausbau und die Erschließung seines Goldprojekts Kubi in Richtung Produktion und untersucht seine Konzessionen/ Optionen für neue Entdeckungen in den Bereichen Keyhole, Fahiakoba und Betenase, die alle an große Goldminen in der Nähe des Zentrums des Goldenen Dreiecks von Ghana angrenzen oder entlang des Streichens liegen.

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen hinsichtlich zukunftsgerichteter Informationen (die ZGI), einschließlich jener hinsichtlich der zukünftigen Explorationen, des Joint Ventures, der Erschließung, der Genehmigung und des Abbaus bei Kubi und in anderen Konzessionsgebieten, an denen das Unternehmen beteiligt ist, Finanzierungen sowie des Zeitplans für den Abschluss unterschiedlicher bereits zuvor veröffentlichter Options- und Kaufabkommen. ZGI beinhalten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den ZGI zum Ausdruck gebracht wurden. Die Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich davon abweichen, beinhalten: das Risiko, keine ausreichende Finanzierung zu erhalten; mit der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten verbundene Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Erkundungsdaten; potenzielle Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsarbeiten; die Geologie, den Gehalt und die Beständigkeit einer Mineralisierung; die Möglichkeit, dass zukünftige Erkundungs-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; Unfälle, Anlagenausfälle, Arbeitsstreitigkeiten, Pandemien oder andere unerwartete Schwierigkeiten oder Unterbrechungen bei der Produktion und Betrieben; die Verfügbarkeit und die Kosten geeigneter gebührenpflichtiger Mühleneinrichtungen; schwankende Preise von Metallen und anderen Rohstoffen; Währungsschwankungen; die Möglichkeit von Projektkostenüberschreitungen oder unerwarteten Kosten und Ausgaben; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von in Zukunft benötigten Finanzierungen; die Unsicherheit von Produktions- und Kostenschätzungen sowie das Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben; behördliche Einschränkungen, einschließlich umweltrechtlicher Einschränkungen und Haftungen; sowie das Fehlen jeglicher Gewährleistung, dass das Unternehmen alle erforderlichen behördlichen Titel und Genehmigungen erhält, um mit den Transfers und der Erschließung seiner Projekte fortfahren zu können. Die wesentlichen Faktoren und Annahmen, auf denen die ZGI basieren, beinhalten die umfangreiche Bohrdatenbank von Kubi und die aktuelle Mineralressourcenschätzung, die bereits zuvor erfolgreichen Genehmigungs-, Abbau-, Transport- und Mühlenbetriebe bei Kubi, die lokale Verfügbarkeit von Fachkräften, Anlagen und Maschinen sowie die positiven Ergebnisse früherer metallurgischer Tests der Mineralisierung in der Zone Kubi Main. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, ZGI zu aktualisieren – es sei denn, dies wird von den anwendbaren Gesetzen vorgeschrieben. Solche Informationen spiegeln die Ansichten des Managements anhand der zurzeit verfügbaren Informationen wider. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass ZGI nicht verlässlich sind.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Douglas MacQuarrie, President & CEO, Tel: +1 604-558-1134, E-Mail: douglas@asantegold.com
    Valentina Gvozdeva, Unternehmensentwicklung, E-Mail: valentina@asantegold.com
    Florian Riedl-Riedenstein, Director; European Investor Relations, E-Mail: frram@aon.net
    Doreen Kent, Informationsstelle für Aktionäre, Tel: +1 604-948-9450, E-Mail: d.kent@eastlink.ca

    Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter www.asantegold.com.

    LEI-Nummer: 529900F9PV1G9S5YD446
    Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Asante Gold Corp.
    Douglas MacQuarrie
    Suite 206-595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : douglas@asantegold.com

    Asante Gold Corporation (TSX.V : ASE/FRANKFURT: 1A9) ist ein in Vancouver ansässiges Goldunternehmen, das Explorationsarbeiten auf dem Konzessionsgebiet Fahiakoba im Zentrum von Ghanas Goldenem Dreieck durchführt.

    Pressekontakt:

    Asante Gold Corp.
    Douglas MacQuarrie
    Suite 206-595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : douglas@asantegold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    3-D-Modell von Kubi erweitert Goldmineralisierungssystem

    veröffentlicht am 2. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    News wurden 2 x angesehen • News-ID 72851
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Heute-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.